Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Furor
Beiträge: 33042
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leverkusen

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon Furor » 17.09.2016 16:26

Ganz schön krasses Album. Dagegen war der Vorgänger ja schon fast poppig. Ich werde es definitiv noch ein paar mal hören müssen, aber ich merke schon, dass das Album ein riesiges Potenzial hat um weiter zu wachsen. Wird mit Sicherheit zu den Highlights in diesem Jahr gehören.
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon Janeck » 26.09.2016 18:44

Bin ja echt kein "Weichei" was Musik betrifft, aber dieses Album ist so unfassbar berührend und emotional. Keine Ahnung, wo er die Kraft herholt, um so ein Werk mit diesem Hintergrund zu erschaffen. Der Vorgänger war ziemlich toll, ja, aber mit so einem Monument hier hätte ich ja nicht mehr von Herrn Cave gerechnet. Ähnlich wie damals "White Chalk" ist das schon ziemlich persönlich und schwer zu "konsumieren.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 71963
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon NegatroN » 26.09.2016 21:40

Janeck hat geschrieben:Bin ja echt kein "Weichei" was Musik betrifft, aber dieses Album ist so unfassbar berührend und emotional. Keine Ahnung, wo er die Kraft herholt, um so ein Werk mit diesem Hintergrund zu erschaffen. Der Vorgänger war ziemlich toll, ja, aber mit so einem Monument hier hätte ich ja nicht mehr von Herrn Cave gerechnet. Ähnlich wie damals "White Chalk" ist das schon ziemlich persönlich und schwer zu "konsumieren.


Ich sehe das ja nur teilweise so. Eigentlich sind es vor allem Girl in Amber und I need you, die rausfallen. Aber nicht mal wegen der Musik, sondern weil er selber da so angegriffen klingt. Diese für Cave sehr typische stimmliche Präzision ist da völlig weg und er schwimmt richtig durch die Songs, ohne an der Musik Halt zu finden und die Band kann ihn auch nicht einfangen. Fast wie betrunken, aber das ist es natürlich nicht. In Magneto und dem Titelsong hört man das noch ganz leicht raus, aber im Prinzip wären die (wie auch alle anderen Songs auf dem Album außer den beiden genannten) auf dem Vorgänger nicht aufgefallen. Wären die nicht und würde man den Hintergrund nicht kennen, wäre die Wahrnehmung IMO nicht so extrem, wie viele sie haben.

Das macht das Album ja auch nicht schlechter, ganz im Gegenteil finde ich die sehr gut. Aber die emotionale Achterbahnfahrt habe ich wie gesagt nur bei den beiden Songs. Der Rest ist eben Cave.
My fave tutor at uni had a great journalism 101 lesson: “If someone says it’s raining & another person says it’s dry, it’s not your job to quote them both. Your job is to look out of the fucking window and find out which is true.”

http://www.negatron.de
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon Janeck » 27.09.2016 07:38

Möchte das jetzt auch gar nicht breit diskutieren, aber ich mag ja eher den (ganz) frühen Cave und tue mich reichlich schwer mit den Alben nach "Tender Prey". Keine Ahnung warum, aber bis auf vereinzelte Songs auf "Let Love In" und dem Vorgänger zu dem aktuellen Werk, fallen da für mich eben kaum Songs auf.

Ich bin ja auch aktuell dabei dies irgendwie zu ändern und höre mich die letzten Wochen wieder intensiver durch seine Alben, bleibe aber dann doch ziemlich oft wieder bei The Birthday Party hängen.

"Skeleton Tree" trifft aber genau meinen Nerv, gerade auch, weil es eben so reduziert ist. Für mich so ein Album wie z.B. "To Be Kind", "OM" oder "White Chalk" - Musik in der ich wirklich versinken kann. Da ist es mir auch völlig egal, ob da jetzt herausragende Songs drauf sind, musikalisch alles richtig ist und das Cover schön aussieht - die Stimmung ist mir da eigentlich immer viel wichtiger.
Benutzeravatar
KnitterRitter
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon KnitterRitter » 27.09.2016 07:49

Janeck hat geschrieben:Möchte das jetzt auch gar nicht breit diskutieren, aber ich mag ja eher den (ganz) frühen Cave und tue mich reichlich schwer mit den Alben nach "Tender Prey". Keine Ahnung warum, aber bis auf vereinzelte Songs auf "Let Love In" und dem Vorgänger zu dem aktuellen Werk, fallen da für mich eben kaum Songs auf.

Interessant, bei mir ist es genau umgekehrt. Auch Tender Prey ist für mich über weite Strecken kaum hörbar. Auf den ganzen früheren Alben gibt es immer so 1-3 Songs, die ich wirklich mag, der Rest geht bei mir nur sehr schwer.

Ich vermute du kennst die Vorgängerband The Birthday Party? Dürfte dann ziemlich auf deiner Linie sein.
They throw the best damn parties at the rim of hell
---
Knitter Marketplace
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42428
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon Sambora » 27.09.2016 07:52

KnitterRitter hat geschrieben:Ich vermute du kennst die Vorgängerband The Birthday Party?


Ich glaube auch. *g*

Janeck hat geschrieben:Ich bin ja auch aktuell dabei dies irgendwie zu ändern und höre mich die letzten Wochen wieder intensiver durch seine Alben, bleibe aber dann doch ziemlich oft wieder bei The Birthday Party hängen.
Don't you forget about dying
Don't you forget about your friend Death
Don't you forget that you will die
Benutzeravatar
KnitterRitter
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon KnitterRitter » 27.09.2016 08:00

Sambora hat geschrieben:
KnitterRitter hat geschrieben:Ich vermute du kennst die Vorgängerband The Birthday Party?


Ich glaube auch. *g*

Janeck hat geschrieben:Ich bin ja auch aktuell dabei dies irgendwie zu ändern und höre mich die letzten Wochen wieder intensiver durch seine Alben, bleibe aber dann doch ziemlich oft wieder bei The Birthday Party hängen.

Oh. Na gut. ^^
They throw the best damn parties at the rim of hell
---
Knitter Marketplace
Benutzeravatar
KnitterRitter
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon KnitterRitter » 27.09.2016 08:08

NegatroN hat geschrieben:
Janeck hat geschrieben:Bin ja echt kein "Weichei" was Musik betrifft, aber dieses Album ist so unfassbar berührend und emotional. Keine Ahnung, wo er die Kraft herholt, um so ein Werk mit diesem Hintergrund zu erschaffen. Der Vorgänger war ziemlich toll, ja, aber mit so einem Monument hier hätte ich ja nicht mehr von Herrn Cave gerechnet. Ähnlich wie damals "White Chalk" ist das schon ziemlich persönlich und schwer zu "konsumieren.


Ich sehe das ja nur teilweise so. Eigentlich sind es vor allem Girl in Amber und I need you, die rausfallen. Aber nicht mal wegen der Musik, sondern weil er selber da so angegriffen klingt. Diese für Cave sehr typische stimmliche Präzision ist da völlig weg und er schwimmt richtig durch die Songs, ohne an der Musik Halt zu finden und die Band kann ihn auch nicht einfangen. Fast wie betrunken, aber das ist es natürlich nicht. In Magneto und dem Titelsong hört man das noch ganz leicht raus, aber im Prinzip wären die (wie auch alle anderen Songs auf dem Album außer den beiden genannten) auf dem Vorgänger nicht aufgefallen. Wären die nicht und würde man den Hintergrund nicht kennen, wäre die Wahrnehmung IMO nicht so extrem, wie viele sie haben.

Das macht das Album ja auch nicht schlechter, ganz im Gegenteil finde ich die sehr gut. Aber die emotionale Achterbahnfahrt habe ich wie gesagt nur bei den beiden Songs. Der Rest ist eben Cave.

Empfinde ich im Grunde ähnlich, auch wenn ich insgesamt keine allzu großer Fan des Albums bin (im Rahmen der allgemeinen Cave-Qualität). Rings of Saturn geht bei mir z.B. gar nicht, und Magneto und Anthrocene haben noch nicht wirklich gezündet. Distant Sky finde ich schön, aber er ist dazu schon ziemlich nah an der Kitsch-Grenze.
Der Rest ist geil, aber man merkt, wie du sagst, dass sich die Stimme teils nicht ganz so gut einfügt wie sonst. "Schwimmen" ist eigentlich ein ganz guter Begriff. Das ist vermutlich auch ein Resultat daraus, dass er dieses Mal den Gesang nachträglich als Overdub aufgenommen hat und nicht wie sonst live mit der Band. Er hat selbst gesagt, dass sowas außerhalb seiner Komfortzone ist, und das hört man glaube ich auch (vielleicht auch nicht... aber nachdem ich das gelesen habe, MEINE ich es zu hören).
They throw the best damn parties at the rim of hell
---
Knitter Marketplace
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon Janeck » 27.09.2016 08:29

Sambora hat geschrieben:
KnitterRitter hat geschrieben:Ich vermute du kennst die Vorgängerband The Birthday Party?


Ich glaube auch. *g*

Janeck hat geschrieben:Ich bin ja auch aktuell dabei dies irgendwie zu ändern und höre mich die letzten Wochen wieder intensiver durch seine Alben, bleibe aber dann doch ziemlich oft wieder bei The Birthday Party hängen.

Türlich! "Prayers on Fire" und "Junkyard" sind ja auch großartig und sind insgesamt auch meine beiden Lieblinge vom Cave. Ich mag auch The Boys Next Door. Insgesamt auch viel eher meine musikalische Baustelle.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 71963
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon NegatroN » 27.09.2016 10:09

Rings of Saturn war einer der ersten Songs, die bei mir gezündet haben. Aktuell ist das auch einer der Favoriten auf dem Album.
My fave tutor at uni had a great journalism 101 lesson: “If someone says it’s raining & another person says it’s dry, it’s not your job to quote them both. Your job is to look out of the fucking window and find out which is true.”

http://www.negatron.de
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17512
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon KingFear » 27.09.2016 10:43

KnitterRitter hat geschrieben:(vielleicht auch nicht... aber nachdem ich das gelesen habe, MEINE ich es zu hören).

Das ist für mich die zentrale Frage bzgl. der Intention und der Rezeption dieses Albums: wieviel von der Schwere und Düsternis hören die Leute nur deswegen, weil sie die Entstehungsgeschichte kennen (oder vielmehr zu kennen glauben, denn zumindest Teile des Albums waren zum Zeitpunkt des Unfalls ja bereits geschrieben und sogar aufgenommen)? Und gleichzeitig ist das natürlich eine total blödsinnige Frage, weil man es eben doch nicht trennen kann.



Ganz was anderes, @Knitter: kennst du eigentlich die Vorgängerband, "The Birthday Party"?
Sinfonieorchester sind einfach nur sehr große Coverbands.
Benutzeravatar
KnitterRitter
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon KnitterRitter » 27.09.2016 11:52

KingFear hat geschrieben:
KnitterRitter hat geschrieben:Ganz was anderes, @Knitter: kennst du eigentlich die Vorgängerband, "The Birthday Party"?

*g*
They throw the best damn parties at the rim of hell
---
Knitter Marketplace
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 25829
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon Apparition » 13.12.2016 22:23

Spät, aber dennoch: Angeregt durch Ploppis Jahresabschluss hab ich sie jetzt doch ganz gehört und bin sehr, sehr angetan. Und ja, das ist ein sehr "schweres" Album, Hintergrund hin oder her. Ich hab nun nicht auf Texte geachtet, aber dass da echter Schmerz drinsteckt, meine ich schon zu hören. Zum Ende des Albums hin übrigens immer mehr, finde ich.

Brauch ich vielleicht doch.
Der Mensch ist guat, nur die Leut san a Gsindl.
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 17512
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon KingFear » 08.02.2017 12:11

Europa-Tourdaten für den Herbst sind raus: http://www.nickcave.com/live/?country=DE
Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin, München.
Sinfonieorchester sind einfach nur sehr große Coverbands.
Benutzeravatar
Nahemah
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7827
Registriert: 12.10.2009 07:25
Wohnort: Hollywoo

Re: Nick Cave - Skeleton Tree (VÖ: 9. September)

Beitragvon Nahemah » 20.03.2017 09:48

Anfang Mai kommt eine Best Of raus, die auch in fetter Luxusversion erhältlich sein wird, insgesamt drei CDs und zwei DVDs mit zahlreichen Liveaufnahmen, Interviews und einem dicken Buch mit sehr vielen z. T. unveröffentlichen Fotos und allem Zip und Zap.

http://www.nickcave.com/music/nickcaveandthebadseeds/lovely-creatures-best-nick-cave-bad-seeds/lovely-creatures-limited-edition-super-deluxe-hardcover-book

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste