LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2743
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von Nicnakk »

FTS hat geschrieben:Saugeile Scheibe! Ja, viel Alice In Chains. Aber das hatten LOA seit "Soul Searching Sun" latent eh immer drin. Für mich nach drei Durchläufen jetzt schon die beste mit "River Runs Red". So viele Kanller drauf, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll. Der geilste Track ist "Wright This Wrong". Dicht gefolgt von "A New Low".

Das Album ist für mich ein perfekter Spagat zwischen emotionaler Deepness und ausgelassener Rock-Party. :pommes: Das Ding wird mich definitiv gut durch den Sommer begleiten.
So ist das nämlich. Spielt bei den Platten,die am Häufigsten laufen,eine grosse Rolle - dürfte wohl auch schon die MASTODON überholt haben.
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"
Benutzeravatar
blakkadder
Beiträge: 470
Registriert: 14.10.2016 12:26
Wohnort: Sauerland

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von blakkadder »

Läuft auf Dauerrotation....richtig schöne Mischung haben sie hinbekommen.
Der Festivalsommer kann kommen :pommes:
Wie schnell hat man mal nix getrunken 🍺
Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2743
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von Nicnakk »

Läuft gerade wieder. Find die echt toll. Nach aktuellem Stand dürfte sich das Album in meine Top 5 des Jahres schleichen.
Damn... die "Ugly" brauch ich immer noch !
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"
Benutzeravatar
xpeterx
Beiträge: 244
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von xpeterx »

Solide Scheibe nach 12 Jahren, aber meine Erwartungen waren höher....
lost
Beiträge: 408
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von lost »

xpeterx hat geschrieben:Solide Scheibe nach 12 Jahren, aber meine Erwartungen waren höher....
Bin auch enttäuscht. Das erste Mal zu wenig für einen Kauf.
Benutzeravatar
blakkadder
Beiträge: 470
Registriert: 14.10.2016 12:26
Wohnort: Sauerland

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von blakkadder »

Nö, bin nach wie vor sehr zufrieden...läuft regelmäßig :)
Wie schnell hat man mal nix getrunken 🍺
Benutzeravatar
Hypocrist
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2017 08:06
Wohnort: Karlsruhe

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von Hypocrist »

Ich bin froh, dass es überhaupt​ ein Lebenszeichen​ von denen gibt. Ist ein gutes Album geworden, habe weniger erwartet.
Stimmlich ist Mina ein bisschen gewöhnungsbedürftig​.
Bin auf den Gig beim Summer Breeze gespannt, freue mich schon sehr darauf.
Benutzeravatar
Hypocrist
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2017 08:06
Wohnort: Karlsruhe

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von Hypocrist »

Habe die Band live beim SummerBreeze gesehen und war doch einigermaßen enttäuscht.
Madam Mina war wohl nicht sooo gut drauf, da das Infield noch reichlich Leerstellen aufwies.
Und richtig angepisst, als keine rechte Stimmung aufkommen wollte (was auch an ihrer Gesangsleistung gelegen haben könnte).
Nach ein paar raunzigen Ansagen (und höhnischem Applaus an die Band mit Rücken zum Publikum) verschwand die Band 10 bis 15 Minuten vor dem eigentlichen Ende ihres Auftritts. Toll!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
lost
Beiträge: 408
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von lost »

Fand sie bei der letzten Tour auch recht unsympathisch und der Gesang war ziemlich mies. Traurig was aus denen geworden ist. Hätten es lieber sein lassen sollen.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12921
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von Schnabelrock »

Sind für mich seit den Blockhead-Statements von Sal Abruscato sowieso am Arsch.
Oat Eaters \m/
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5448
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von schneezi »

Schnabelrock hat geschrieben:Sind für mich seit den Blockhead-Statements von Sal Abruscato sowieso am Arsch.
Was hat es damit auf sich?
Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 799
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von FTS »

Meine Freundin hat sie beim Turock Festival gesehen und war begeistert. Ich habe bislang eigentlich auch nie ein schlechtes LOA-Konzert gesehen. Gerade gesanglich gings seit dem Coming Out von Mina ziemlich bergauf. Keine Ahnung obs die Hormone sind, aber die hohen Töne der alten Songs sitzen wie ne Eins.

Was die Aussagen von Sal angeht: Keine Ahnung wie der im Moment tickt und was da dahintersteckt, aber so fand ich ihn immer sehr sympathisch. Passt eigentlich auch nicht ins Bild. Allerdings kenne ich im privaten Umfeld einige, deren Weltbild in den letzten Jahren gewackelt hat. Ich dachte als Linker zunächst selbst "jeder Aufstand ist besser als Stillstand", als das mit dem Rechtspopulismus losging. Hat was gedauert bis ich das alles einordnen konnte und einen aufkeimenden Querfront-Gedanken (Rechts / Links egal = kapitalistische Mitte & Wirtschaftsextremismus ist das Problem) verwarf. Vielleicht ist er auch gerade in so einem Prozess.
https://mirroredinsecrecy.bandcamp.com - Dark Rock / Gothic Metal
lost
Beiträge: 408
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von lost »

Benutzeravatar
blakkadder
Beiträge: 470
Registriert: 14.10.2016 12:26
Wohnort: Sauerland

Re: LIFE OF AGONY - A Place Where There Is No More Pain

Beitrag von blakkadder »

Gerade auch mit Schrecken gelesen...hoffentlich bedeutet das nix Schlechtes....
Wie schnell hat man mal nix getrunken 🍺
Antworten