Punkrock-Dauerthread

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 50022
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Tolpan » 19.08.2019 08:01

Ich hatte am Samstag auf einer Party sehr viel Spaß mit diesem Album hier (schon von 2014):





Die Band war mir bis dato komplett unbekannt, aber wir haben ordentlich das Tanzbein geschwungen... :prost:
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 4036
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Axe To Fall » 23.08.2019 11:29

Eigentlich wollte ich Buschi die Bühne überlassen aber: die neue Off With Their Head ist mal wieder tierisch gut!

Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 5474
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Defeated Hero » 23.08.2019 23:38

Ob man hier nun was dazu schreibt oder 'n Hund guckt durch 'nen Zaun, das macht jetzt nicht so den Unterschied, da muss man sich ja nix vormachen :D Ist aber echt wieder richtig gut geworden. Nicht ganz so Vollgas-Partystimmung wie auf der Home (die ich im direkten Vergleich stärker finde), sondern 'nen Zacken melodiöser/melancholischer, aber dennoch stark, insbesondere das Opening-Triple plus Let It All und Severe Errand.

Nochmal aber ein Wort zur Strung Out: Ich halte die inzwischen nicht nur für deren beste Platte, sondern die könnte glatt mein Album des Jahres werden. Die hat inzwischen voll gezündet, läuft hier echt pausenlos und weckt in mir Erinnerungen an die Anfangsbegeisterung, die ich bei The Sufferer and the Witness von Rise Against, State Is Burning von Useless ID, Millencolins True Brew oder, ich mag's kaum sagen, Propagandhis Supporting Caste verspürt habe.
Power und Ohrwürmer ohne Ende, der neue Drummer prügelt sich da teilweise die Seele aus dem Leib, als ob er es allen beweisen müsste, tonnenweise geile Gitarrensoli, superbes, abwechslungsreiches Songwriting, ziemlich viel Metal, fast in jedem Track irgendwo 'ne Stelle, wo man direkt auf Rewind drückt oder die den Song auf ein völlig neues Level hebt (bspw. das Gitarrensolo in Disappearing City)...ich bin echt hin und weg. Von den 13 Songs würde ich vielleicht 2 nicht mindestens 'ne 8 geben, und die kommen dann auch erst gegen Ende der Platte (Politics of Sleep und Diamonds and Gold). Einfach saustark, will eigentlich den ganzen Tag nix anderes hören.



Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2929
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Alphex » 24.08.2019 02:54

A propos metallisch riffender Punk; das dürfte doch für einige hier auch definitiv etwas sein:


Und die neue Strung Out klingt zwar soweit gut, aber an der Exile zieht sie für mich bisher mit keinem Song vorbei. Mal weiterhören.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 4036
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Axe To Fall » 24.08.2019 09:17

Defeated Hero hat geschrieben:Ob man hier nun was dazu schreibt oder 'n Hund guckt durch 'nen Zaun, das macht jetzt nicht so den Unterschied, da muss man sich ja nix vormachen :D Ist aber echt wieder richtig gut geworden. Nicht ganz so Vollgas-Partystimmung wie auf der Home (die ich im direkten Vergleich stärker finde), sondern 'nen Zacken melodiöser/melancholischer, aber dennoch stark, insbesondere das Opening-Triple plus Let It All und Severe Errand.


Stimmt schon, so bisschen der erfolglose Versuch hier nochmal im Ansatz etwas Leben reinzubringen. :D
Mein Favorit ist "Take Me Away", absolut herzzerreißender Klopper.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27773
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Apparition » 24.08.2019 11:32

Die Strung Out ist eben auf meinen Einkaufszettel gewandert. Genau sowas fehlt mir dieses Jahr noch.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9201
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Flow » 24.08.2019 13:03

Apparition hat geschrieben:Die Strung Out ist eben auf meinen Einkaufszettel gewandert. Genau sowas fehlt mir dieses Jahr noch.


Uff, Du bist hart.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27773
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Apparition » 24.08.2019 15:59

Flow hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:Die Strung Out ist eben auf meinen Einkaufszettel gewandert. Genau sowas fehlt mir dieses Jahr noch.


Uff, Du bist hart.


Alternativen, bitte.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32570
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon PetePetePete » 24.08.2019 21:22

Axe To Fall hat geschrieben: die neue Off With Their Head ist mal wieder tierisch gut!

Und wie!
"Sure, my waist is bigger, but that just means more bullets for my ammo belt."


last.fm: I_am_Pete | twitter: actuallypete
Engelskrieger74
Beiträge: 320
Registriert: 13.01.2014 21:35

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Engelskrieger74 » 25.08.2019 14:43

Timojugend hat geschrieben:Ich bin grad mal wieder hart aufm Deutschpunk-Trip, und bin komplett auf BRDigung hängengeblieben.

Dachte bei den ersten Anhörungen, das wäre ein neues Projekt vom WIZO-Axel, weil die Stimme gepaart mit derart bitterbösem Zynismus eigentlich nichts anderes sein kann. Isses aber.

Augenscheinlich ne recht junge Band, die auch mal schwer nach Billy Talent oder Offspring klingt und das auch darf.



DANKE für den tollen Tipp!
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9201
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Flow » 25.08.2019 20:43

Apparition hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:Die Strung Out ist eben auf meinen Einkaufszettel gewandert. Genau sowas fehlt mir dieses Jahr noch.


Uff, Du bist hart.


Alternativen, bitte.


Ich kann Dir für schlumpfigen Oberstudienratpunk für Enddreißiger leider keine Alternativen liefern. Für ein stilvolles Altherrengedeck für Anfangvierziger hingegen lautet die Antwort Bob Mould - Sunshine Rock - und wenn Du auf The_Message und eine Prise Post-Hardcore klar kommst, dann auch noch "Cut & Stitches" von den Petrol Girls.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 8549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Timojugend » 02.10.2019 22:25

Und auch bitte mal reichlich Fahnenfliucht hören.

"Schwarzmaler" ist ein verdammt feines Album zum reinkommen und hassen, wie man es seit alten Slime-Tagen schonmal vermisst.
Voll aufs Maul und gut gespielt.

Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 4036
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Axe To Fall » 06.10.2019 10:28

Neue Lagwagon am Start, wieder ein absolutes Brett geworden:
https://lagwagon.bandcamp.com/album/railer
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 8549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Timojugend » 07.10.2019 20:50



Welcome to the 90´s :pommes:
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 4036
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Axe To Fall » 09.10.2019 11:09

Und während wir alle noch mit der neuen Lagwagon im Ohr durch die Stadt skaten haben The Menzingers den passenden Soundtrack für den nochmal anstehenden milden Oktobernächte. Man kennt den Stil mittlerweile, melancholischer Dad Punk zwischen Hot Water Music und Springsteen. Innovationen sucht man da vergebens, dennoch liefert die Band gewohnt stark ab.
https://themenzingers.bandcamp.com/album/hello-exile


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste