I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2800
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Alphex » 06.01.2019 19:04

Weder so richtig neu noch allzu unbekannt, aber da non-Album-Track und großartig:

"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3910
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Axe To Fall » 07.01.2019 11:45

Für mich persönlich seit der Geschichte um Jesse Lacey leider nicht mehr gewissenhaft hörbar, aber das ist subjektiv.
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 862
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Deornoth » 08.01.2019 14:31

Deornoth hat geschrieben:Wie geil ist das denn :o :o :o

PRESS CLUB aus Nähe Melbourne (was tun sie da egtl grade ins Wasser, so viele Bands wie da herkommen?) sind der völlige Indie-Punk-Abriss. Rauheit, Fuzz, volle Power und eine sensationelle Stimme am Mic. Hören und staunen:





*schieb*

Da die Platte mittlerweile auch hierzulande offiziell erhältlich ist, möcht ich einfach nochmal Werbung machen. Eine tolle Scheibe zwischen Punk und Indie, voll unfassbarer Energie und Tatendrang und Teenage Angst zugleich. Teilweise unverschämt ohrwurmig und fast poppig, manchmal geht's auch in Richtung Rvivr und co ("Trading Punches"!). Ach, und auf Tour sind die Jungs und Mädels demnächst auch. Anhören!

https://pressclub.bandcamp.com/album/late-teens



Weniger grau, mehr Momo
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3910
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Axe To Fall » 24.02.2019 21:13

*mal wieder entstaub*

Mein bevorzugter Soundtrack um den kommenden Frühling zu begrüßen sind momentan die Jungs von Spielbergs aus Cambridge. Stilistisch zwischen Power Pop, Post Rock und einer geilen rauen Kante, mit Hooks für Millionen ("Distant Star"!) und fantastischen Ideen, ist es nur eine Frage der Zeit bis die Band durch ihr tolles Debüt "This Is Not The End" das nächste große Ding werden.

Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 862
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Deornoth » 25.02.2019 07:39

Oh, da muss ich auch noch reinhören. Fand schon die EP gut, aber so richtig langfristig hat sie sich dann doch nicht festgebissen bei mir.
Weniger grau, mehr Momo
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 31880
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon PetePetePete » 15.03.2019 00:19

Threadrelevante Erkenntnis des Tages:

"Stage Four" von Touché Amoré ist ne zehn und das beste Album seiner Art. Also dieser PostHC/Emo/Screamo-Welle in dieser Dekade.
If you think about it, isn't egg salad just another kind of chicken salad?

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste