Napalm Death

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Antworten
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24550
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Napalm Death

Beitrag von costaweidner »

Da ich es gestern schon mit Disbe davon hatte, dass ich völlig planlos bin, wo man bei ND denn mal einsteigen sollte, dachte ich, dass ich mich mal an die Krachfanatiker wende. *g*
Das Problem (für mich als Laie jetzt :D ) ist, dass die Herren ja ganz gern mal fröhlich den Stil gewechselt haben und ja auch nicht grade erst drei Alben raus haben. Vielleicht schaffen es die Lärmexperten ja sich halbwegs auf verschiedene Phasen und entsprechende Referenzalben zu einigen und da würde ich mich dann gern mal durchhören und beschließen, wo ich als erstes ansetze. Ich kenne zwar hier und da Lieder aus allerlei Schaffensphasen und abgeschreckt hat mich auch nichts, das tut der Überforderung aber nicht grade Abbruch.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7093
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Napalm Death

Beitrag von Susi666 »

Ganz ernsthaft:

Ich würde bei ND wirklich mit dem Debut "Scum" beginnen und mich dann chronologisch durch die Discographie durcharbeiten. Dann kannst du die Stil- und Besetzungswechsel gut mitverfolgen und nachvollziehen. Schon die beiden Seiten der "Scum"-LP wurden ja von unterschiedlichen Leuten eingespielt...
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: Napalm Death

Beitrag von Nicnakk »

Meine Meinung als nicht gerade die hard - NDler: So kultig cool die Frühwerke sind, halte ich für mich persönlich nur zwei Platten als wirklich wichtig für mein Regal: "Harmony Corruption" und "Utopia Banished" ( wobei ich erstere zugegebenermaßen seit Jahrzehnten kauftechnisch vor mir herschiebe...) . Alle anderen mir bekannten Sachen sind spurlos an mir vorbeigerauscht, wobei ich aber halt eher ein Kind des Death Metals bin und nicht sehr grindbegeistert.
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2892
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Napalm Death

Beitrag von Flow »

Nicnakk hat geschrieben: "Harmony Corruption" und "Utopia Banished"
Völlig richtig. Wegen mir auch noch gerne die "The Code Is Red...", aber dann reicht's auch.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Vader2097
Beiträge: 1034
Registriert: 04.06.2010 23:15
Wohnort: Bochum

Re: Napalm Death

Beitrag von Vader2097 »

Ich würde mir Napalm Death einfach nur live angucken. Ist tausendmal geiler als nur die Musik auf Konserve zu hören. Es gibt kaum eine andere Band, bei der ich die Live-Auftritte so viel mehr genieße als die CDs. Da fällt mir eigentlich nur Overkill ein^^
I rest in my home, eating human waste and drinking the urine from my dog. I feel insane when I do this, but I like it - Resurrection/Rage Within
Metal isn't about lyrics; It's about intensity and rawness and speed and killing things and all that good stuff!
Benutzeravatar
SushiFish
Beiträge: 1497
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Napalm Death

Beitrag von SushiFish »

The Code is Red... ist auch meine liebste der neuen Phase. Wobei ich finde, dass man mit keinem der aktuelleren Alben was falsch machen kann.

Scum ist natürlich Kult, sollte man mal gehört haben.

Utopia Banished und Harmony Corruption werden ja immer genannt, hab ich mich aber noch nicht wirklich mit befasst. Werd ich wohl mal ändern.

Und mit der mittleren Phase kenn ich micht absolut nicht aus, wobei mir die Fear, Emptiness, Despair vor Jahren mal ganz gut gefallen hat. Könnte ich auch mal wieder hören.
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 2971
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Napalm Death

Beitrag von Axe To Fall »

Flow hat geschrieben:
Nicnakk hat geschrieben: "Harmony Corruption" und "Utopia Banished"
Völlig richtig. Wegen mir auch noch gerne die "The Code Is Red...", aber dann reicht's auch.

Halte ich für völligen Schwachsinn, vor allem wenn man bedenkt dass alle Alben nach TCIR eben jene deutlich überbieten. Ansonsten würde ich es wie Susi666 halten: einfach chronologisch entdecken. Eine durchgehend starke und abwechslunsgreiche Band.
Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3174
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Napalm Death

Beitrag von Weakling »

SushiFish hat geschrieben:The Code is Red... ist auch meine liebste der neuen Phase. Wobei ich finde, dass man mit keinem der aktuelleren Alben was falsch machen kann.

Scum ist natürlich Kult, sollte man mal gehört haben.

Utopia Banished und Harmony Corruption werden ja immer genannt, hab ich mich aber noch nicht wirklich mit befasst. Werd ich wohl mal ändern.

Und mit der mittleren Phase kenn ich micht absolut nicht aus, wobei mir die Fear, Emptiness, Despair vor Jahren mal ganz gut gefallen hat. Könnte ich auch mal wieder hören.
Mir hat die auch richtig gut gefallen, wobei die allgemein als absoluter Diskographie-Stinker gilt, soweit ich weiß. Die Phase würde ich aber tatsächlich erst mal vernachlässigen, und als Referenzalben zustimmen für: Scum, Utopia Banished und The Code Is Red...:
Raserei plus Groove, also die Quintessenz der Band - bei dem Song geht mir echt IMMER einer ab.
Vader2097 hat geschrieben:Ich würde mir Napalm Death einfach nur live angucken. Ist tausendmal geiler als nur die Musik auf Konserve zu hören. Es gibt kaum eine andere Band, bei der ich die Live-Auftritte so viel mehr genieße als die CDs. Da fällt mir eigentlich nur Overkill ein^^

Hierfür ist "Bootlegged in Japan" nicht schlecht.
It's okay password, I'm insecure too.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2892
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Napalm Death

Beitrag von Flow »

Weakling hat geschrieben:wobei die allgemein als absoluter Diskographie-Stinker gilt
Watt? Wo? Warum? :o
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3174
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Napalm Death

Beitrag von Weakling »

Ich glaube gerade hier habe ich zum ersten Mal davon gelesen *g* Warum kann ich sogar etwas nachvollziehen (wie bei Harmony Corruption auch), zu viel Midtempo und zu wenig Grindraserei, aber für mich wirkt das Album trotzdem durchweg geladen und ich mag es wirklich gerne.
It's okay password, I'm insecure too.
Nile77
Beiträge: 147
Registriert: 08.11.2013 22:26

Re: Napalm Death

Beitrag von Nile77 »

Am besten mal mit der " Enemy of the Music Business " einsteigen. Die ist sowas von aggressiv und zertrümmert alles.

Ansonsten kann man mit " Harmony Corruption " , " Utopia Banished " , " The Code is Red " " Order of the Leech " und " Time waits for no Slave " nix falsch machen.

Die letzte " Utilitarian " find ich ein wenig schwach.
Samurro
Beiträge: 122
Registriert: 06.11.2008 13:12

Re: Napalm Death

Beitrag von Samurro »

Ich würde auch bei Scum aufjedenfall anfangen:

http://earache.bandcamp.com/album/scum- ... ge-edition
trololo
Benutzeravatar
mr.mister
Beiträge: 336
Registriert: 26.04.2009 19:08

Re: Napalm Death

Beitrag von mr.mister »

Die Scum ist natürlich ein Muss.
Mir gefiel die A Seite schon immer etwas besser als die B Seite. Beide Seiten sind natürlich unverzichtbar und wegweisend für den Grindcore und extreme Musik. From Enslavement to Obliteration darf auch dazugezählt werden.

Von den neueren Sachen würde ich die Time Waits For No Slave empfehlen. Das Ganze klingt deathlastiger als die ganz alten Sachen. Der Sound ist druckvoll und wird mit verschiedenen Einflüssen erweitert, wie beispielsweise einige Celtic Frost Momente und eine leichte Swans Note in einigen Songs.
"I don't give two splats of an old negro junkie's vomit for your politico-philosophical treatises, kiddies. I like noise. I like big-ass vicious noise that makes my head spin. I wanna feel it whipping through me like a fucking jolt. We're so dilapidated and crushed by our pathetic existence we need it like a fix." Steve Albini
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6524
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Napalm Death

Beitrag von 1984 »

"Time Waits For No Slave" und "Enemy Of The Music Business"!
Come on man, berserker!
BC | RYM
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10243
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Napalm Death

Beitrag von infected »

Flow hat geschrieben:
Nicnakk hat geschrieben: "Harmony Corruption" und "Utopia Banished"
Völlig richtig. Wegen mir auch noch gerne die "The Code Is Red...", aber dann reicht's auch.
+1
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Antworten