Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
Salamander
Beiträge: 191
Registriert: 18.08.2020 17:15

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Salamander »

Salamander hat geschrieben: 19.11.2020 16:46 Calvin Robertshaw (Gründungsmitglied von MY DYING BRIDE) startet sein eigenes Projekt MANY SUFFER. Nach bisher 2 Songs bin ich noch nicht sicher, in welche Schublade man das endgültig packen wird, jedenfalls klingt das bisher schon mal interessant. Beim ersten track deibelt der Malakhim-Schreihals mit herum, der zweite track klingt schon mehr nach MDB-Frühwerk in pechschwarz.

https://manysuffer.bandcamp.com/album/t ... -of-beasts
Die CD ist inzwischen im Haus und das Album ist unter dem im Zitat enthaltenen Link nun auch komplett konsumierbar. Tja, schwieriges Ding. Auf der einen Seite viel besser als vieles stilistisch ähnliches dieses Jahr, auf der anderen Seite eben ein Solo-Projekt und das höre zumindest ich heraus. Da wird viel verschenkt, was sich in einem Bandkontext noch besser entfalten könnte. Hier würden mich andere Eindrücke/Meinungen wirklich mal interessieren.
Benutzeravatar
DreamingInRed
Beiträge: 1181
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bamberg

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von DreamingInRed »

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal auf ein vorzügliches Black Metal - Album aus diesem Jahr hinweisen: OSSAERT - BEDEHUIS: https://argentorecords.bandcamp.com/album/bedehuis
Das Album wurde bereits Anfang des Jahres veröffentlicht (Februar), aber ich kam erst jetzt dazu mich näher damit zu befassen und seitdem läuft die Scheibe in Dauerschleife. Geboten wird atmosphärischer BM, aber kein sich verlaufender Soundmischmasch, sondern das ist alles durchdacht komponiert, mal rasend, mal drückend und dreckig mit cleanen Passagen, die eine gewisse Dramatik/Theatralik hinzufügen. Einigen werden genau diese Parts überhaupt nicht taugen, aber ich finds mega gut. Das Ganze erschien auf dem Label Argento Records, die eine ganze Palette an heißen Eisen im Feuer haben (u.a. Verwoed, Affliction Vector, Venomous Skeleton). Daher auch noch der Hinweis auf das Re-release der ersten Verwoed, noch unter dem Namen Woudloper: https://verwoed.bandcamp.com/album/woudloper-2
Casus Et Natura In Nobis Dominantur.
https://www.discogs.com/de/user/andreas ... collection
Benutzeravatar
Salamander
Beiträge: 191
Registriert: 18.08.2020 17:15

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Salamander »

Für die Gratis-Downloader hier gibt es von Repose Records einen 20 track sampler.

https://reposerecords.bandcamp.com/albu ... 21-sampler

Dass ich von den ganzen Truppen gerade mal 2 kenne bestätigt wohl nur mal wieder, dass ich mit Black Metal irgendwie fertig bin.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von infected »

Salamander hat geschrieben: 29.12.2020 21:45 Für die Gratis-Downloader hier gibt es von Repose Records einen 20 track sampler.

https://reposerecords.bandcamp.com/albu ... 21-sampler

Dass ich von den ganzen Truppen gerade mal 2 kenne bestätigt wohl nur mal wieder, dass ich mit Black Metal irgendwie fertig bin.
Eine sogar nur und das auch nur wegen Lobis massiver Werbung dafür.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von 1984 »

Nimbifer, The Suns Journey Through The Night und Kūka'ilimoku lohnen sich (letztere nicht ausnahmslos), den Rest kenn ich nicht

https://thesunsjourneythroughthenight.b ... al-light-3

https://kukailimoku.bandcamp.com/album/k-kailimoku
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Lobi
Beiträge: 1101
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Lobi »

Guignol Noir, Nimbifer, Burier und vor allem Thecodontion lohnen sich. Sorgelig sind i.O.. Die MLP auf IBP war gut, aber der Rest ist mir dann gemessen am Hype doch zu fad (Listen to them, the children of the hype. What sweet tears they shed!). Thecodontion habe eines der besten Debüts dieses Jahr abgeliefert. Gehört aber eher in den Death Metal-Thread.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
Robbing the Grave
Beiträge: 391
Registriert: 23.08.2020 11:00

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Robbing the Grave »

Lacht mich ruhig nacher aus, aber ich hab mit Old Nick die letzten Wochen meine größte Freude. Ein weiteres Anzeichen für meine atrophierenden Systeme. Ist wohl adäquat mit Bedroom-Black Metal beschrieben, aber diese Mischung aus Glitchcore und LowFi-Gerausche ist für mich wie an einer Stelle gekratzt werden wo ich nicht hinlange.

Aus den drölfzig Releases des letzten Jahres würde ich die Old Nick-Teile der Splits mit Hex Clock (kann man sich auch noch aufschreiben) und Sauvan Sankari (die sind grauenhaft) hervorheben wollen. Ein paar der EPs sind auch noch gut, ein paar andere und das Album nicht so.

https://grimestone.bandcamp.com/album/o ... lock-split
https://grimestone.bandcamp.com/album/s ... nick-split
Now I guess I'll have to tell 'em that I got no cerebellum
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Projecto »

Die aktuelle Membaris ist auch sehr sehr geil geraten. Deutlich variabler als in der Vergangenheit.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von 1984 »

Jo, leider falsches Label.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Projecto »

1984 hat geschrieben: 08.01.2021 10:27 Jo, leider falsches Label.
Keine Ahnung wo WTC stehen....Blick auf die Liste verrät allerdings, dass man sich dort (ähnlich wie bei Osmose) scheinbar recht wenig um politische Ansichten schert.......Membaris sind jedenfalls alles andere als rechts.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von 1984 »

Projecto hat geschrieben: 08.01.2021 10:53
1984 hat geschrieben: 08.01.2021 10:27 Jo, leider falsches Label.
Keine Ahnung wo WTC stehen....Blick auf die Liste verrät allerdings, dass man sich dort (ähnlich wie bei Osmose) scheinbar recht wenig um politische Ansichten schert.......Membaris sind jedenfalls alles andere als rechts.
Dann können sie sich ja mal ein anderes Label suchen, gibt schließlich genug, um die Notwendigkeit zu umgehen Buddy von z.B. Horna zu sein. Immerhin gehören Absurd nur zum Past Roster. Linksruck bei WTC? Spannend!

Und Labelboss Sven Zimper gehört nach den Statuten des Deaf Forever neuerdings offiziell zu den politisch unproblematischen Gestalten, alles tacco also. ♥
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Projecto »

1984 hat geschrieben: 08.01.2021 11:11
Projecto hat geschrieben: 08.01.2021 10:53
1984 hat geschrieben: 08.01.2021 10:27 Jo, leider falsches Label.
Keine Ahnung wo WTC stehen....Blick auf die Liste verrät allerdings, dass man sich dort (ähnlich wie bei Osmose) scheinbar recht wenig um politische Ansichten schert.......Membaris sind jedenfalls alles andere als rechts.
Dann können sie sich ja mal ein anderes Label suchen, gibt schließlich genug, um die Notwendigkeit zu umgehen Buddy von z.B. Horna zu sein. Immerhin gehören Absurd nur zum Past Roster. Linksruck bei WTC? Spannend!

Und Labelboss Sven Zimper gehört nach den Statuten des Deaf Forever neuerdings offiziell zu den politisch unproblematischen Gestalten, alles tacco also. ♥
Jepp, die sollten sich besser mal ein anderes Label suchen....
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von infected »

Projecto hat geschrieben: 08.01.2021 10:53
1984 hat geschrieben: 08.01.2021 10:27 Jo, leider falsches Label.
Keine Ahnung wo WTC stehen....Blick auf die Liste verrät allerdings, dass man sich dort (ähnlich wie bei Osmose) scheinbar recht wenig um politische Ansichten schert.......Membaris sind jedenfalls alles andere als rechts.
WTC? Die waren hier eigentlich mal geächtet. Labelboss macht wieder bei Absurd mit mit weiteren einschlägigen Gestalten und auch der Rest ist nicht wirklich unbedenklich. Das solche Bands dann zu diesem Label gehen, macht es eigentlich nur noch um so boykottwürdiger. Aber gut, beim DF findet man auch da Wege um die für unbedenklich und gar zu fast schon Antifaschisten zu erklären, egal wie tief die Verstrickungen im braunen Sumpf sind.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Antworten