Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Lobi
Beiträge: 1095
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Lobi »

He Who Sleeps hat geschrieben: 25.08.2020 12:38
Lobi hat geschrieben: 25.08.2020 11:16 toppt aber den Vorgänger nicht. Die Hits fehlen halt.
Schon fast gedacht, daß das knifflig werden würde, aber solangs atmosphärisch wieder schön special ist, und das scheints ja, passt das schon.
Stilistisch hat sich eher nicht so viel getan. Keine Sorge! :wink:
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
A L B I
Beiträge: 563
Registriert: 25.08.2020 04:23
Wohnort: Leipzig

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von A L B I »

Núll - Entity

Ich kopier einfach mal den Promotext von Van hier rein...

NÚLL, also known as 0, was formed in Reykjavík, Iceland in 2012. The band features members of notorious black metal acts such as Misþyrming, Naðra, Carpe Noctem. Their debut album Null & Void was released by Vánagandr and Pest Productions in 2014 and got noticed for its cleaver melodies, eerie nihilist doom metal and creative vocals.
Null means nothing. In celebration of all things hollow and void, howling psalms of naught into the endless emptiness. Whereas Null & Void revolved around nothingness, Entity focuses on futility and obsolescence. Everything is nothing. Nothing is everything.

Tracklist:

1. None
2. Reduced Beyond the Point of Renewal
3. Grasping the Outer Hull of the Tangible
4. (em)Pathetic
5. Conjoin the Vacuous
6. An Idiosyncratic Mirage

Starkes, sehr doomiges und intensives Album.
Sehr zu empfehlen... :pommes:
Benutzeravatar
cpoetter
Beiträge: 140
Registriert: 21.08.2020 20:05

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von cpoetter »

A L B I hat geschrieben: 25.08.2020 21:37 Núll - Entity
Nee, das ist nichts für mich. Die harte Beurteilung nach nur vier Minuten, aber mir fehlt da jegliche Motivation, mir das länger anzuhören. Musikalisch will ich das noch nicht mal bewerten, aber der Sänger macht das mit dem teilweise theatralischen Gesang kaputt.

Wird es später anders, besser?
Benutzeravatar
A L B I
Beiträge: 563
Registriert: 25.08.2020 04:23
Wohnort: Leipzig

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von A L B I »

cpoetter hat geschrieben: 25.08.2020 21:49
A L B I hat geschrieben: 25.08.2020 21:37 Núll - Entity
Nee, das ist nichts für mich. Die harte Beurteilung nach nur vier Minuten, aber mir fehlt da jegliche Motivation, mir das länger anzuhören. Musikalisch will ich das noch nicht mal bewerten, aber der Sänger macht das mit dem teilweise theatralischen Gesang kaputt.

Wird es später anders, besser?
Dann isses für dich leider so... :ka:
Benutzeravatar
A L B I
Beiträge: 563
Registriert: 25.08.2020 04:23
Wohnort: Leipzig

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von A L B I »

1984 hat geschrieben: 17.08.2020 21:51
infected hat geschrieben: 17.08.2020 20:12 Decoherence
Genrehighlight des Jahres bleibt bisher trotzdem Leipzig, und zwar YounA. Die einzige BM-Scheibe, die mich 2020 so richtig durch die Wand gedrückt hat. Hatte ich bestimmt auch schon auf der letzten Seite oder so erwähnt, aber keine Lust umzublättern: https://youna-iec.bandcamp.com/album/zornvlouch
Jo absolut. Neben der Häxanu und der Oranssi Pazuzu das Beste aus dem Genre bisher dieses Jahr für mich!!!
Leipzsch enttäuscht einfach nicht :prost:
Lobi
Beiträge: 1095
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Lobi »

Hatte eigentlich auf die neue Reverorum Ib Malacht als Genrehochlicht gehofft, aber die ist dieses Mal für meinen Geschmack und diesen Stil deutlich zu weit drüber. Schade. Hab ich einen Fave? Hm... Die neue Sorhin... äh, ne, Lifvsleda ist auf jeden Fall oben dabei. Das erinnert mich daran, wie großartig Sorhin und vor allem ihr drittes Album sind. Die Medico Peste war auch fantastisch. Youna auch. Ach, da gab es einige Scheibchen. Da es hier keinen Listenkult gibt, mach ich vllt. dieses Jahr mal eine. :D
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
panzerkreuzer
Beiträge: 2087
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: essen

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von panzerkreuzer »

1984 hat geschrieben: 25.08.2020 09:39 Premiere der neuen Panzerfaust am kommenden Donnerstag um acht: https://youtu.be/ZKduOZk_qwY
oder jetzt schon...


https://www.decibelmagazine.com/2020/08 ... E.facebook
put down that flag, put it away, whatever it says, no matter the colour, you will always be used by another...
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von 1984 »

panzerkreuzer hat geschrieben: 25.08.2020 22:13
1984 hat geschrieben: 25.08.2020 09:39 Premiere der neuen Panzerfaust am kommenden Donnerstag um acht: https://youtu.be/ZKduOZk_qwY
oder jetzt schon...


https://www.decibelmagazine.com/2020/08 ... E.facebook
Ich hab gesagt Donnerstag um acht! :rot:
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
A L B I
Beiträge: 563
Registriert: 25.08.2020 04:23
Wohnort: Leipzig

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von A L B I »

Lobi hat geschrieben: 25.08.2020 22:12 Hatte eigentlich auf die neue Reverorum Ib Malacht als Genrehochlicht gehofft, aber die ist dieses Mal für meinen Geschmack und diesen Stil deutlich zu weit drüber. Schade. Hab ich einen Fave? Hm... Die neue Sorhin... äh, ne, Lifvsleda ist auf jeden Fall oben dabei. Das erinnert mich daran, wie großartig Sorhin und vor allem ihr drittes Album sind. Die Medico Peste war auch fantastisch. Youna auch. Ach, da gab es einige Scheibchen. Da es hier keinen Listenkult gibt, mach ich vllt. dieses Jahr mal eine. :D
Jo das wäre super :prost:
Benutzeravatar
panzerkreuzer
Beiträge: 2087
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: essen

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von panzerkreuzer »

1984 hat geschrieben: 25.08.2020 22:15
panzerkreuzer hat geschrieben: 25.08.2020 22:13
1984 hat geschrieben: 25.08.2020 09:39 Premiere der neuen Panzerfaust am kommenden Donnerstag um acht: https://youtu.be/ZKduOZk_qwY
oder jetzt schon...


https://www.decibelmagazine.com/2020/08 ... E.facebook
Ich hab gesagt Donnerstag um acht! :rot:
ist bei mir schon.
put down that flag, put it away, whatever it says, no matter the colour, you will always be used by another...
Benutzeravatar
kariert
Beiträge: 11
Registriert: 25.08.2020 11:37

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von kariert »

1984 hat geschrieben: 25.08.2020 09:39 Premiere der neuen Panzerfaust am kommenden Donnerstag um acht: https://youtu.be/ZKduOZk_qwY
Den Vorgänger fand ich gut und den Vorabtrack super, obwohl sich der Part ab 5:20 n bisschen so anhört, als hätte man Excercises in Futility V bei Wish bestellt.
Aber wer ist der wahre Mutterficker nun? Und was weiß diese Fälschung über mutterfickend Süd-Zentral?
Benutzeravatar
He Who Sleeps
Beiträge: 668
Registriert: 02.09.2011 04:26
Wohnort: Rue d'Auseil

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von He Who Sleeps »

Hat mich grad bei einer halben Erstlauschung auf'm Weg zur Arbeit leider noch nicht sonderlich beeindruckt. Schon ok, aber halt nur more of the same, und der Überraschungseffekt wie bei Part I fällt halt weg. Später mal nochmal in Ruhe geben.
Quorthon war ein Attentäter. Seine Alben sind Bombenanschläge auf diese langweiligen, spießigen Heavy-Metal-Highsociety-Schwuchteln, die dieses Genre zu einem Müllhaufen radio- und fernsehtauglichen Abschaums kastriert haben. Sein Tod ist eine Katastrophe. (Pazzer/Totenmond)
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von 1984 »

He Who Sleeps hat geschrieben: 26.08.2020 04:53halt nur more of the same
War ja auch erwartbar. Stellenweise stark an der Grenze zum Kitsch, aber ich mag's. Die Vocals erinnern stellenweise angenehm an Jagger von Disbelief. :)
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Danvile
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2020 10:12

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Danvile »

Neue Over The Voids... soll heute über Nordvis rauskommen. Die Selbstbetitelte war rückblickend ziemlich gut und lief doch öfters. Corridors inside a glacier fetzt schonmal!
https://overthevoids.bandcamp.com/album/hadal
Lobi
Beiträge: 1095
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Lobi »

Die neue Over The Voids ist auch echt stark geworden. Stilistisch gibt es keine Änderungen zum Debüt. Muss aber sagen, dass ich sie, nachdem sie vor einigen Wochen reinkam, schnell bei Seite gelegt habe.

Hier der komplette Stream der neuen Ominous Resurrection, Judgment:

https://terraturpossessions.bandcamp.co ... /judgement

Mit Kollege von Negative Plane. Hoffentlich legen TP auch des Demo als 10" nach.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Antworten