Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
GenocideSuperstar
Beiträge: 3350
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von GenocideSuperstar » 31.01.2011 23:26

... Truppensturm, Katharsis und Deathspell Omega versüßen mir momentan so dermaßen das Leben... dreimal völlig unterschiedliche Herangehensweisen, mit der großen Parallele des totalen Wahnsinns. Diese Musik beherbergt zuviel Großartigkeit um pauschal verteufelt (Mööp mööp!) zu werden!
Ich hätte, könnte, würde - aber Stumpf ist Trumpf!

wrm

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von wrm » 31.01.2011 23:28

GenocideSuperstar hat geschrieben:... Truppensturm, Katharsis und Deathspell Omega versüßen mir momentan so dermaßen das Leben... dreimal völlig unterschiedliche Herangehensweisen, mit der großen Parallele des totalen Wahnsinns. Diese Musik beherbergt zuviel Großartigkeit um pauschal verteufelt (Mööp mööp!) zu werden!
Word!
Möchte noch Urfaust und Woe hinzufügen. Kann mich an beiden neuen Platten gar nicht satt hören.

Benutzeravatar
GenocideSuperstar
Beiträge: 3350
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von GenocideSuperstar » 31.01.2011 23:31

wrm hat geschrieben:
GenocideSuperstar hat geschrieben:... Truppensturm, Katharsis und Deathspell Omega versüßen mir momentan so dermaßen das Leben... dreimal völlig unterschiedliche Herangehensweisen, mit der großen Parallele des totalen Wahnsinns. Diese Musik beherbergt zuviel Großartigkeit um pauschal verteufelt (Mööp mööp!) zu werden!
Word!
Möchte noch Urfaust und Woe hinzufügen. Kann mich an beiden neuen Platten gar nicht satt hören.
Bing bing bing! Urfaust haben zwar LANGE bei mir gebraucht, aber eine schwierige Beziehung wendet sich mit der neuen langsam zum Guten. Die Woe hingegen ist einfach nur fantastisch!
Ich hätte, könnte, würde - aber Stumpf ist Trumpf!

wrm

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von wrm » 31.01.2011 23:32

GenocideSuperstar hat geschrieben:
wrm hat geschrieben:
GenocideSuperstar hat geschrieben:... Truppensturm, Katharsis und Deathspell Omega versüßen mir momentan so dermaßen das Leben... dreimal völlig unterschiedliche Herangehensweisen, mit der großen Parallele des totalen Wahnsinns. Diese Musik beherbergt zuviel Großartigkeit um pauschal verteufelt (Mööp mööp!) zu werden!
Word!
Möchte noch Urfaust und Woe hinzufügen. Kann mich an beiden neuen Platten gar nicht satt hören.
Bing bing bing! Urfaust haben zwar LANGE bei mir gebraucht, aber eine schwierige Beziehung wendet sich mit der neuen langsam zum Guten. Die Woe hingegen ist einfach nur fantastisch!
Auch wenn es kein BM ist, sondern nur BM-Einflüsse hat: die neue Necros Christos ist bei mir Anwärter auf Album des Jahres. Da kommt ein Monster auf euch zu!

Benutzeravatar
Nezyrael
Beiträge: 3274
Registriert: 15.02.2010 18:29

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Nezyrael » 31.01.2011 23:33

Drei Top Bands, und Deathspell Omega sind für mich eh DIE Black Metal Band dieses Jahrtausends bisher! Urfaust muss ich mal wieder öfter hören, hab da immer noch teilweise Probleme mit...
Zertifiziertes Bibelbrot

XemperorX
Beiträge: 546
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bielefeld

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von XemperorX » 31.01.2011 23:36

Urfaust sind halt keine typische Black Metal Band, bin mir nichtmal sicher ob man das wirklich Black Metal nennen kann (weiss allerdings auch keine andere Bezeichnung), auf jeden Fall stellen sie schon eine Ausnahme dar. Ist auch schon eine Band mit der man sich öfter beschäftigen muss, bis sie richtig gefällt. Zumindest ging es mir so.
Noch im Aufbau:
http://www.musik-sammler.de/sammlung/xagelx

Lies das:
http://www.bleeding4metal.de

Das Bleeding ist auf der Suche nach weiteren Rezensenten/Autoren. Interesse? Dann PN

Benutzeravatar
Holgmighty
Beiträge: 2803
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Essen

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Holgmighty » 31.01.2011 23:44

Urfaust *kicher*

Ein besoffener Paul Potts besucht einen Lehrgang für Schlangenbeschwörung.

Die Labelkollegel von Graupel haben da schon viel besser abgeliefert ("ey holg, äpfel und birnen bla!")
strictly no capital letters

wrm

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von wrm » 31.01.2011 23:45

Holgmighty hat geschrieben:Urfaust *kicher*

Ein besoffener Paul Potts besucht einen Lehrgang für Schlangenbeschwörung.

Die Labelkollegel von Graupel haben da schon viel besser abgeliefert ("ey holg, äpfel und birnen bla!")
Bla

Benutzeravatar
Bulletrider
Beiträge: 403
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Bulletrider » 31.01.2011 23:48

Ich weiß (leider) auch nicht warum, aber auch nach mehrfacher Beschäftigung mit den genannten (sowie diversen anderen), ich sag mal, neuen (jaja, die gibts ja schon seit ein paar Jahren, ok) Bands, kommt irgendwie bei mir nix rüber. Ich finds auch irgendwie echt schade. Seit den frühen 90ern ist BM eigentlich immer eine meiner liebsten Metalstilrichtungen gewesen und was die "alten" Sachen angeht, ists das auch immer noch. Aber egal wieviele neue Bands ich ausprobiere - nix kickt mehr so richtig. Anfangs hört sich vieles echt klasse an, aber ruckzuck langweilts mich total. Die Stimmung, die die Bands heraufbeschwören möchten, ist zwar irgendwie da und spürbar, aber sie packt mich einfach nicht mehr (im Gegensatz zu besagten alten Lieblingen).
Interessant und auch positiv anders sind die Bands allerdings zweifelsohne.
Ich weiß - hat nicht direkt mit dem Threadtitel zu tun, fande das aber ob der bisher gelisteten Bands, schon so lala als passend (hoffe, das ist ok).

Eine "neue" Band hab ich allerdings auch, die ich mal noch mehr pushen möchte/muss bzw. "positiv" hervorheben möchte: Draugsang. Gut, die klingen so gesehen nicht anders als die alten Helden, lassen die frühen 90er aber einfach völlig genial auferstehen. SChade, dass es bislang nur ne kurze EP sowie einige weitere Tracks auf myspace gibt...
BULLETRIDE ACTION!

braucht ihr ein Logo oder Shirtmotiv? Hier seht ihr, was ich so bisher entworfen habe:
Bulletriders Deviantart Gallerie

Benutzeravatar
crustie
Beiträge: 577
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von crustie » 31.01.2011 23:48

wobei-auch wenn es langsm penetrant wird-deathspell omega mir zu rechts sind, siehe diverse aussagen des finnischen sängers aspa oder wie der heisst.
"The animals of the world exist
for their own reasons. They were
not made for humans any more
than black people were made for
whites or women for men."
- Alice Walker

NEU!! http://sonicdeathmonkey666.blogspot.de -NEU!!


http://www.sonicdeathmonkey.de - print - und webzine

wrm

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von wrm » 31.01.2011 23:50

crustie hat geschrieben:wobei-auch wenn es langsm penetrant wird-deathspell omega mir zu rechts sind, siehe diverse aussagen des finnischen sängers aspa oder wie der heisst.
Typ, wir reden hier über gute Bands mit guten neuen Alben. Also?

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von costaweidner » 31.01.2011 23:51

wrm hat geschrieben:
crustie hat geschrieben:wobei-auch wenn es langsm penetrant wird-deathspell omega mir zu rechts sind, siehe diverse aussagen des finnischen sängers aspa oder wie der heisst.
Typ, wir reden hier über gute Bands mit guten neuen Alben. Also?
Also kommt der Rassismus-Vorwurf für die momentane Stimmung im Forum erstaunlich spät...
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
crustie
Beiträge: 577
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von crustie » 31.01.2011 23:57

wrm hat geschrieben:
crustie hat geschrieben:wobei-auch wenn es langsm penetrant wird-deathspell omega mir zu rechts sind, siehe diverse aussagen des finnischen sängers aspa oder wie der heisst.
Typ, wir reden hier über gute Bands mit guten neuen Alben. Also?
typ, passt nicht in dein bild, dass der sänger ein fascho ist ,ne ?
"The animals of the world exist
for their own reasons. They were
not made for humans any more
than black people were made for
whites or women for men."
- Alice Walker

NEU!! http://sonicdeathmonkey666.blogspot.de -NEU!!


http://www.sonicdeathmonkey.de - print - und webzine

wrm

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von wrm » 31.01.2011 23:59

crustie hat geschrieben:
wrm hat geschrieben:
crustie hat geschrieben:wobei-auch wenn es langsm penetrant wird-deathspell omega mir zu rechts sind, siehe diverse aussagen des finnischen sängers aspa oder wie der heisst.
Typ, wir reden hier über gute Bands mit guten neuen Alben. Also?
typ, passt nicht in dein bild, dass der sänger ein fascho ist ,ne ?

sag mal: wieso ballerst du urplötzlich und völlig sinnfrei 2 Threads gleichzeitig mit deiner Fascho-Band-Scheiße voll?

WIR WOLLEN HIER IN DIESEM THREAD ÜBER MUSIK REDEN! Wenn dir das nicht passt, dann geh.

Benutzeravatar
Stefan123456789
Beiträge: 739
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Um auch mal positiv über Black Metal zu sprechen...

Beitrag von Stefan123456789 » 01.02.2011 00:00

Bulletrider hat geschrieben:Aber egal wieviele neue Bands ich ausprobiere - nix kickt mehr so richtig. Anfangs hört sich vieles echt klasse an, aber ruckzuck langweilts mich total. Die Stimmung, die die Bands heraufbeschwören möchten, ist zwar irgendwie da und spürbar, aber sie packt mich einfach nicht mehr (im Gegensatz zu besagten alten Lieblingen).
ist bei mir leider ähnlich bei dem meisten was hier so abgefeiert wird. geht mir allerdings nicht nur mit black metal so, ist vermutlich einfach das alter. es gibt mit bands wie amesoeurs oder okkultokrati allerdings auch so manches, das zwar nur bedingt ins raster passt, mir aber ganz vorzüglich gefällt.

Antworten