Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Rivers »

NegatroN hat geschrieben: 19.07.2020 17:24 Wer zur Hölle interessiert sich ernsthaft für diesen Bonuskram? Proberaumaufnahmen von Demoversionen? Gute Güte.
Es ist, aus der Sicht der Band, wohl alles besser als der Output der letzten oder der kommenden Jahre. :D
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Dimebag666 »

NegatroN hat geschrieben: 19.07.2020 17:24 Wer zur Hölle interessiert sich ernsthaft für diesen Bonuskram? Proberaumaufnahmen von Demoversionen? Gute Güte.
Ich, aber sicher nicht auf 4 LP. *lol*
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von NegatroN »

Shadowrunner92 hat geschrieben: 20.07.2020 18:15
costaweidner hat geschrieben: 20.07.2020 17:55
Shadowrunner92 hat geschrieben: 20.07.2020 17:47
NegatroN hat geschrieben: 20.07.2020 09:35

Für die Nerds kann man das ja gern alles bei Youtube oder sonstwo hochladen. Aber nicht auf einem Tonträger zum Kaufen.
Am allerschlimmsten: Bonustracks auf dem gleichen Tonträger. Und bei Spotify würde ich fast Aufpreis zahlen, um alles ausblenden zu können, was nicht die regulären Alben sind. Finde das echt alles überflüssig, egal ob Demo, Remix oder Live-Version.
Die Option, es nicht zu hören, ist keine? *g*
Doch, durchaus. *g* aber es nervt mich total, wenn ich ein Album dann rechtzeitig wechseln/abschalten muss, weil nach dem letzten Track noch 5 drangeklatschte Sachen kommen. Besonders nervig natürlich bei Sachen, die ich noch gar nicht kenne und wo ich dann gegebenenfalls die Bonustracks nicht als solche erkenne.
Geht mir ganz genau so. Als MP3 ist das egal, da kann man den Quatsch einfach weglassen. Aber wenn ich eine CD einlege, dann stört mich das auch immer, wenn dann der Bonuskrempel kommt.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27900
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von costaweidner »

Gemeinhin kommt sowas ja aber eh am Ende. Dann macht man vorher aus oder hört es sich halt an, wenn man Bock hat. Das Album ändert sich ja nicht wenn hintendran noch was anderes ist. *g*
Schwierig finde ich dann eher, wenn Bonustracks mitten auf dem Album sind wie bei "Graceful Inheritance" von Heir Apparent. Da ich das aber anfangs nicht wusste, gehören die für mich jetzt halt dazu. Und 'Flaming Metal Systems' auf "Crystal Logic" ja sowieso, wobei das ja IMO nur der CD-Bonustrack war und keiner für eine Special Edition oder Neuauflage oder so.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von NegatroN »

Klar ist das nicht schlimm. Aber lästig und völlig unnötig.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Apparition »

costaweidner hat geschrieben: 20.07.2020 19:47 Gemeinhin kommt sowas ja aber eh am Ende. Dann macht man vorher aus oder hört es sich halt an, wenn man Bock hat. Das Album ändert sich ja nicht wenn hintendran noch was anderes ist. *g*
Schwierig finde ich dann eher, wenn Bonustracks mitten auf dem Album sind wie bei "Graceful Inheritance" von Heir Apparent. Da ich das aber anfangs nicht wusste, gehören die für mich jetzt halt dazu. Und 'Flaming Metal Systems' auf "Crystal Logic" ja sowieso, wobei das ja IMO nur der CD-Bonustrack war und keiner für eine Special Edition oder Neuauflage oder so.
Meines Wissens tauchte "Flaming Metal Systems" erstmals auf dem ersten CD-Rerelease als Teil des Albums auf (2000 oder wann das war). Ursprünglich stand der auf dem Sampler "US Metal III". Für mich gehört der auch zum Album, aber ich kenne es halt nicht anders.

Sowas wie bei Anthrax hier ist aber halt einfach Müll. Täuscht Wertigkeit vor, wo keine ist. Manchmal sind Demos ja historisch interessant, aber Proberaumaufnahmen?

Cool finde ich immer, wenn sonst unveröffentlichte Songs aus dem gleichen Zeitraum mit drauf kommen. Single-B-Seiten, Samplerbeiträge, EPs. High Vaultage haben da mit den Rereleases von Diamond Head, Tokyo Blade u.a. vor 20 Jahren einen echt guten Job gemacht. Das ist echter Mehrwert. Oder anständige Liveaufnahmen aus dem gleichen Zeitraum. Aber auch sowas hat natürlich hinter dem eigentlichen Album zu kommen oder auf einem separaten Tonträger.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Alphex »

So, nu hier.

Nuclear Blast Street Team im Tarnmodus wie Obelix beim Zaubertrank-Verkosten in Ägypten ("wie kommt es dass er mich erkennt?"): Reichlich lächerlich.

Anthrax: Gute Band, die ich aber irgendwie nie höre.

Bonustracks mit Demo-Versionen: In dem Fall durchaus interessant, um mal zu sehen, wie nah Scott Ians Gesangslinien am Endprodukt sind, bzw. wie groß der Kreativinput Belladonnas bei sowas ausfiel. Dafür reicht mir aber Spotify.

Persistence of Time: Anthrax mit sperrigen, langen und ernsten Songs sind für mich eher so gar nicht, wo ich die Stärken der Band sehe. Bei dem Album denke ich daher, wenn es ums Positive geht, an zwei Dinge: 1. Got The Time, 2. Al Bundy.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Hullu poro
Beiträge: 1513
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Hullu poro »

Alphex hat geschrieben: 21.07.2020 02:56 Nuclear Blast Street Team im Tarnmodus wie Obelix beim Zaubertrank-Verkosten in Ägypten ("wie kommt es dass er mich erkennt?"): Reichlich lächerlich.
Mein Feenname ist Trinkerbell.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Rivers »

Ich glaube, wir sollten uns auf den Output von Anthrax konzentrieren, statt auf Usern rumzuhacken, die hier hin und wieder vorbeischauen und nun wirklich nicht negativ auffallen. Oder?
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8964
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Porcupine »

Rivers hat geschrieben: 21.07.2020 08:33 Ich glaube, wir sollten uns auf den Output von Anthrax konzentrieren, statt auf Usern rumzuhacken, die hier hin und wieder vorbeischauen und nun wirklich nicht negativ auffallen. Oder?
Sehe ich anders. Das ist kein echter User, sondern ein Werbeaccount. Per Hausordnung sind reine Werbeaccounts sogar untersagt, dennoch hat sich die Mehrheit entschieden, dass das in dem Fall hier okay ist. Zumal hier ja auch ein paar Underground Labelmitarbeiter aktiv sind, die für ihren Stoff werben.

Der Unterschied - zumindest für mich - ist: Letztere haben sich klar zu erkennen gegeben, kommunizieren offen und sympathisch und es gibt absolut nichts dagegen einzuwenden dass sie hier aktiv sind. Wakanda dagegen verkauft uns für dumm und tarnt sich als "nomaler User". Und das geht mir auf den Sack. Und zwar nicht erst seit gestern.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Alphex »

Bin da bei Porcupine. Der konstante Versuch, einen für dumm zu verkaufen oder zu manipulieren ist mit "unhöflich" noch freundlich umschrieben. "Hallo, ich bin ein normaler User und suche das normale Gespräch; hört hier jemand Künstler X? Könnte man eigentlich mal wieder auflegen; neue Album ist zufällig auch bald draußen, hier gibt es die Deluxe-Box. Vielleicht ist ja jemand auch noch Fan hier, wie ich; ich schlage da auf jeden Fall zu :pommes:"
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6018
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von ReplicaOfLife »

Porcupine hat geschrieben: 21.07.2020 11:50
Rivers hat geschrieben: 21.07.2020 08:33 Ich glaube, wir sollten uns auf den Output von Anthrax konzentrieren, statt auf Usern rumzuhacken, die hier hin und wieder vorbeischauen und nun wirklich nicht negativ auffallen. Oder?
Sehe ich anders. Das ist kein echter User, sondern ein Werbeaccount. Per Hausordnung sind reine Werbeaccounts sogar untersagt, dennoch hat sich die Mehrheit entschieden, dass das in dem Fall hier okay ist. Zumal hier ja auch ein paar Underground Labelmitarbeiter aktiv sind, die für ihren Stoff werben.

Der Unterschied - zumindest für mich - ist: Letztere haben sich klar zu erkennen gegeben, kommunizieren offen und sympathisch und es gibt absolut nichts dagegen einzuwenden dass sie hier aktiv sind. Wakanda dagegen verkauft uns für dumm und tarnt sich als "nomaler User". Und das geht mir auf den Sack. Und zwar nicht erst seit gestern.
Dies.

Und mehr noch: Andere gehen auch mal darauf ein, wenn jemand eine Frage stellt oder Ähnliches. Dieser humane NB-Werbebot hingegen ignoriert die eigenen Threads und die (meist zu recht spärlichen) Reaktionen nach Erstellung völlig. Und falls er tatsächlich mal irgendwo drauf antwortet, dann auch nur, um den üblichen Promo-Schmonz abzusondern. Da können vorher sieben Posts stehen, wie schlecht und albern eine Band ist, und er kommt dann mit „Finde die auch total geil, und jetzt haben sie endlichIhr neues Video veröffentlicht, schaut mal hier...“.
Das ist einfach nur lächerlich und ich finde es auch mehr als nervig.

Kann imho weg.
Frage mich in dem Fall auch, wer „die Mehrheit“ war, die entschieden hat, dass das in diesem Fall ok ist.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2244
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Maedhros »

Sehe ich genau wie meine Vorredner. Um NB Werbetexte zu lesen, komm ich nicht hier ins Forum. Stört imo massiv.
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20837
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von GoTellSomebody »

Tut mir leid, aber ich kann die Aufregung nicht nachvollziehen.
Toll, wenn ihr das erkennt, dass es ein Werbe-Bot ist. Ist vielleicht nicht die cleverste Variante, ich bekomme aber eine Information, die ich sonst wahrscheinlich nicht bekäme, weil ich weder irgendwelche Plattenfirmen-Newsletter oder sonst was abonniert habe.
Wenn ich über die Musik diskutieren will, kann ich es tun oder lassen, wie in jedem Thread, aber nur weil ich eine Veröffentlichung vielleicht für überflüssig halte, muss ich nicht den Boten erschiessen.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Anthrax - Persistence Of Time (21.08.2020)

Beitrag von Alphex »

GoTellSomebody hat geschrieben: 21.07.2020 16:41 Tut mir leid, aber ich kann die Aufregung nicht nachvollziehen.
Toll, wenn ihr das erkennt, dass es ein Werbe-Bot ist. Ist vielleicht nicht die cleverste Variante, ich bekomme aber eine Information, die ich sonst wahrscheinlich nicht bekäme, weil ich weder irgendwelche Plattenfirmen-Newsletter oder sonst was abonniert habe.
Wenn ich über die Musik diskutieren will, kann ich es tun oder lassen, wie in jedem Thread, aber nur weil ich eine Veröffentlichung vielleicht für überflüssig halte, muss ich nicht den Boten erschiessen.
Mich persönlich pisst der konstante Versuch, mich zu verarschen, wo es nur geht, halt an. Wenn ich jemanden in der Runde dabei hat, der jedes mal wo er ein Fenster sieht, versucht, sich vor der Rechnung zu drücken, ist das niemand, auf den ich wert lege. Es wurde ja schon mehrfach von anderen gesagt: Die "offenen" Werbe-Accounts, die nicht schreiben als würden sie EMP-Kundenrezensionen ghostwriten, werden ja durchaus angenehm aufgenommen. Aber diese Klamauknummer hier ist halt reichlich unangenehm.

Auch: Es gab hier vor kurzem einen neuen "richtigen" User, den alle für einen Werbefritzen hielten, und der fast direkt wieder gegangen wäre da die Leute wegen Kunden wie Wakanda schon supergenervt von sowas waren und entsprechen, ähm, "skeptisch" agierten.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Antworten