Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4311
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von TMW316 »

Porcupine hat geschrieben: 16.05.2020 13:13
KingFear hat geschrieben: 15.05.2020 20:31 Schon nach dem ersten Durchlauf die beste PL seit mindestens 15 Jahren. Drückt bei mir genau die richtigen Knöpfe. Greg, du Gott. Wo holst du diese Songs her? Und die Soli erst?
Du hast dich verrechnet, Draconian Times war vor 25 Jahren.
Nee, die Faith Divides Us war vor 11 Jahren (Gott wie die Zeit vergeht :D )...

Aber Apropos Draconian Times, was ich ein wenig vermisse sind die Hits die man früher hatte. Auf der DT konnte jeder zweite Song im Radio laufen (zumindest auf Radio Bob ;)) - selbst die ersten Auskopplungen hier noch nicht so ganz.
Gerade die ersten drei Songs sind noch für mich die Aufwärmphase und erst danach wird das Album um einiges noch besser.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3248
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von Axe To Fall »

Joa, solides Album. Gutes Stück besser als die letzten beiden, immer noch deutlich entfernt vom FDUDUU/Tragic Idol Doppel, kann man machen. Textlich teilweise grotesk belanglos, der Gesang von Holmes teilweise mal wieder Mist aber die Songs machen schon Spaß.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9774
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von MetalEschi »

Axe To Fall hat geschrieben: 16.05.2020 14:34 Joa, solides Album. Gutes Stück besser als die letzten beiden, immer noch deutlich entfernt vom FDUDUU/Tragic Idol Doppel, kann man machen. Textlich teilweise grotesk belanglos, der Gesang von Holmes teilweise mal wieder Mist aber die Songs machen schon Spaß.
Besser als die langweilige letzte find ich sie auch, aber an The Plague Within kommt das Teil im Leben nicht dran.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2021
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3248
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von Axe To Fall »

Die TPW finde ich die schwächste der letzten Jahre, eigentlich sogar seit der Selbstbetitelten. Für mich wirkte die völlig unauthentisch und nicht zu Ende gedacht. Und ich persönlich finde die Growls von Nick halt nur noch furchtbar und gerade auf "Tragic Idol" hatte er mmn den perfekten Gesangsstil für sich gefunden.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9774
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von MetalEschi »

Axe To Fall hat geschrieben: 16.05.2020 15:21 Die TPW finde ich die schwächste der letzten Jahre, eigentlich sogar seit der Selbstbetitelten. Für mich wirkte die völlig unauthentisch und nicht zu Ende gedacht. Und ich persönlich finde die Growls von Nick halt nur noch furchtbar und gerade auf "Tragic Idol" hatte er mmn den perfekten Gesangsstil für sich gefunden.
Ich finde das auf beiden Alben recht stimmig, die Plague war halt insgesamt etwas düsterer. Ich finde sogar, dass Obsidian stilistisch da gar nicht so weit von weg ist, mir kommt halt die Reduzierung des Doomdeath-Anteils im Vergleich zur Medusa recht gelegen.
Tragic Idol bleibt der Maßstab für die aktuelle Bandphase, die hat mich aber auch völlig kalt erwischt und über Wochen gefesselt.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2021
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4311
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von TMW316 »

MetalEschi hat geschrieben: 16.05.2020 15:36
Axe To Fall hat geschrieben: 16.05.2020 15:21 Die TPW finde ich die schwächste der letzten Jahre, eigentlich sogar seit der Selbstbetitelten. Für mich wirkte die völlig unauthentisch und nicht zu Ende gedacht. Und ich persönlich finde die Growls von Nick halt nur noch furchtbar und gerade auf "Tragic Idol" hatte er mmn den perfekten Gesangsstil für sich gefunden.
Ich finde das auf beiden Alben recht stimmig, die Plague war halt insgesamt etwas düsterer. Ich finde sogar, dass Obsidian stilistisch da gar nicht so weit von weg ist, mir kommt halt die Reduzierung des Doomdeath-Anteils im Vergleich zur Medusa recht gelegen.
Tragic Idol bleibt der Maßstab für die aktuelle Bandphase, die hat mich aber auch völlig kalt erwischt und über Wochen gefesselt.
Die Tragic Idol hab ich damals nicht so ganz verstanden. Man war eigentlich mit der Faith schon fast auf 3/4 Wer zur Plague Within angekommen, aber fährt dann noch mal zurück zur softeren In Requiem oder sogar noch etwas zurück mit der Tragic Idol, nur um dann die Plague und Medusa zu bringen. Hätte man die Tragic vor der Faith oder jetzt nach der Obsidian gebracht, wäre der Schritt viel logischer. Ich bin mit der nie so warm geworden, weil mir der Stilschwenker nicht zur Entwicklung der Band gepasst hat.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von Thunderforce »

Joa, kann man sich anhören, brauchen tu ich das aber nicht mehr.
Musik ist teilweise wirklich richtig gut, aber Holmes klingt für mich durchgehend lustlos und schwach auf der Brust.

Das Drumming ist mir, obwohl ich bewusst null auf sowas achte, zum Teil arg prollig vorgekommen.
Mal 3 Takte nen Beat halten geht nicht, immer schön alles vollbreaken, zufillen und kaputtrollen.
Geh halt zu Machine Head, Du Poser. :gelb:
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von KingFear »

Thunderforce hat geschrieben: 16.05.2020 16:26 Musik ist teilweise wirklich richtig gut, aber Holmes klingt für mich durchgehend lustlos und schwach auf der Brust.
Magst du eigentlich Katatonia? :)
"Was schreckt Euch am meisten an der Reinheit?"
"Die Eile."
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von costaweidner »

KingFear hat geschrieben: 16.05.2020 16:28
Thunderforce hat geschrieben: 16.05.2020 16:26 Musik ist teilweise wirklich richtig gut, aber Holmes klingt für mich durchgehend lustlos und schwach auf der Brust.
Magst du eigentlich Katatonia? :)
Für den Witz hast du dich aber ganz schön verrenksen müssen. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von KingFear »

costaweidner hat geschrieben: 16.05.2020 16:30
KingFear hat geschrieben: 16.05.2020 16:28
Thunderforce hat geschrieben: 16.05.2020 16:26 Musik ist teilweise wirklich richtig gut, aber Holmes klingt für mich durchgehend lustlos und schwach auf der Brust.
Magst du eigentlich Katatonia? :)
Für den Witz hast du dich aber ganz schön verrenksen müssen. :D
Wo holmest denn du jetzt her? :kratz:
"Was schreckt Euch am meisten an der Reinheit?"
"Die Eile."
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von Thunderforce »

KingFear hat geschrieben: 16.05.2020 16:28
Thunderforce hat geschrieben: 16.05.2020 16:26 Musik ist teilweise wirklich richtig gut, aber Holmes klingt für mich durchgehend lustlos und schwach auf der Brust.
Magst du eigentlich Katatonia? :)
Ja, aber weltbewegend waren die auch zuletzt vor über 10 Jahren.

LOL @ immer das olle Kackargument, der Renkse kann nicht singen und es stört Dich nicht, also musst Du auch Holmes mögen (Namen und Instrumente austauschbar)

Nee, muss ich nicht. *g*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von KingFear »

Thunderforce hat geschrieben: 16.05.2020 16:33
KingFear hat geschrieben: 16.05.2020 16:28
Thunderforce hat geschrieben: 16.05.2020 16:26 Musik ist teilweise wirklich richtig gut, aber Holmes klingt für mich durchgehend lustlos und schwach auf der Brust.
Magst du eigentlich Katatonia? :)
Ja, aber weltbewegend waren die auch zuletzt vor über 10 Jahren.

LOL @ immer das olle Kackargument, der Renkse kann nicht singen und es stört Dich nicht, also musst Du auch Holmes mögen (Namen und Instrumente austauschbar)

Nee, muss ich nicht. *g*
Jaja, schon gut. *g*
"Was schreckt Euch am meisten an der Reinheit?"
"Die Eile."
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von Thunderforce »

Mir gehts auch da weniger um die Technik.
Das grottenschiefe Gehuste auf Icon stört mich ja auch nicht, im Gegenteil, ich liebe es.
Aber da klingt er halt, bzw wirkt auf mich so, als will er.
Und hier klingt er, als muss er. Nein, nicht aufs Klo. *g*

Schwer zu beschreiben.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von KingFear »

Nachdem ich mir selbst Maynard als Gesangs-Hassobjekt Nr. 1 genommen habe (zumindest auf Fear Inoculum), lass mir doch wenigstens den Renske [sic].
"Was schreckt Euch am meisten an der Reinheit?"
"Die Eile."
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3248
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Paradise Lost - Obsidian (15.05.2020)

Beitrag von Axe To Fall »

TMW316 hat geschrieben: 16.05.2020 16:06
MetalEschi hat geschrieben: 16.05.2020 15:36
Axe To Fall hat geschrieben: 16.05.2020 15:21 Die TPW finde ich die schwächste der letzten Jahre, eigentlich sogar seit der Selbstbetitelten. Für mich wirkte die völlig unauthentisch und nicht zu Ende gedacht. Und ich persönlich finde die Growls von Nick halt nur noch furchtbar und gerade auf "Tragic Idol" hatte er mmn den perfekten Gesangsstil für sich gefunden.
Ich finde das auf beiden Alben recht stimmig, die Plague war halt insgesamt etwas düsterer. Ich finde sogar, dass Obsidian stilistisch da gar nicht so weit von weg ist, mir kommt halt die Reduzierung des Doomdeath-Anteils im Vergleich zur Medusa recht gelegen.
Tragic Idol bleibt der Maßstab für die aktuelle Bandphase, die hat mich aber auch völlig kalt erwischt und über Wochen gefesselt.
Die Tragic Idol hab ich damals nicht so ganz verstanden. Man war eigentlich mit der Faith schon fast auf 3/4 Wer zur Plague Within angekommen, aber fährt dann noch mal zurück zur softeren In Requiem oder sogar noch etwas zurück mit der Tragic Idol, nur um dann die Plague und Medusa zu bringen. Hätte man die Tragic vor der Faith oder jetzt nach der Obsidian gebracht, wäre der Schritt viel logischer. Ich bin mit der nie so warm geworden, weil mir der Stilschwenker nicht zur Entwicklung der Band gepasst hat.
Welcher stilistischer Schwenker? Die "Tragic Idol" ist die logische Fortsetzung zu FDUDUU.
Antworten