Seite 7 von 7

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 18.11.2019 16:42
von Quertreiber
infected hat geschrieben:
18.11.2019 15:36
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
18.11.2019 14:54
Quertreiber hat geschrieben:
18.11.2019 14:36
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
18.11.2019 13:14
Aus Nashville, Tennessee kommt ja nix Gutes, kennt man das Nest ja vornehmlich für schlimme Country-Musik.
Das kann nur jemand behaupten, der sich gedanklich nie vom Mansfelder Land emanzipiert hat. *g*
Du kannst das Mansfelder Land verlassen, aber das Mansfelder Land verlässt dich nicht. *g*


https://www.youtube.com/watch?v=ljXHLzquQk8
Der Mansfelder Mann als deutsches Pendant zum Florida Mann?
*lol*
#mansfelderman @_mansfelderman

Der Punkrockkönig ist natürlich ein Klassiker, keine Frage.

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 18.11.2019 17:42
von Rotstift
Inferi kannte ich schon, sind mir auf den Radar gekommen weil sie jetzt mit Allegaeon auf Tour waren. Kann mich aber nicht wirklich begeistern.

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 18.11.2019 19:37
von Kaleun Thomsen
Rotstift hat geschrieben:
18.11.2019 17:42
Inferi kannte ich schon, sind mir auf den Radar gekommen weil sie jetzt mit Allegaeon auf Tour waren. Kann mich aber nicht wirklich begeistern.
Echt nicht? Woran liegt's? Hatte dich da eigentlich als einen der Hauptverdächtigen die das ansprechen sollte im Hinterkopf. Schade.

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 23.11.2019 14:34
von Susi666
Hab grad mal den Song von Inferi gestartet, mußte aber nach knapp zwei Minuten erstmal unterbrechen.(Vielleicht probiere ich es später nochmal...) Nee, sorry, das ist mir viel zu hektisch und tendenziell nervig. Das Piano paßt auch nicht und die Vocals gefallen mir gar nicht. Zusammengefasst: Ich gehöre definitiv nicht zur Zielgruppe!

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 23.11.2019 15:53
von casta
Also ich finds klasse. Das Album liegt bereits in der Beobachtungsliste :) guter Tip.

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 23.11.2019 18:22
von Rotstift
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
18.11.2019 19:37
Rotstift hat geschrieben:
18.11.2019 17:42
Inferi kannte ich schon, sind mir auf den Radar gekommen weil sie jetzt mit Allegaeon auf Tour waren. Kann mich aber nicht wirklich begeistern.
Echt nicht? Woran liegt's? Hatte dich da eigentlich als einen der Hauptverdächtigen die das ansprechen sollte im Hinterkopf. Schade.
Bin ja auch als Zielgruppe verdächtig, aber irgendwie nerven die mich. Die Vocals mag ich gar nicht, und die Karnickelfick-Parts auch. Finde ich keinen Zugang zu. :ka:

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 23.11.2019 19:58
von Nicnakk
Joa, mal ein bißchen von meinem Senf auf das letzte Album-Triple pressen. Ist ja alles dabei. Geil. Nö. Und kennischnet.
> FUNEBRARUM - ganz tolles Gerät,das ich seinerzeit extremst gefeiert hab und das nach langer Zeit auch mal wieder reaktiviert werden sollte. Das erste Album dagegen fand ich nicht soo pralle. Womit wir beim Thema ABORTED sind: ich bin mit denen nie warm geworden, das erwischt mich absolut null. Die beiden Kontzerte hab ich abgebrochen,weil es mich einfach nur genervt hat. Werde die BAnd bzw die Begeisterung vielerorts hallt nie verstehen. Tja, und INFERI... das ist der "Kennischnet-Fall"...

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 01.12.2019 14:07
von Susi666
Also ich wäre dann bereit für Platz 4! :pommes:

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 01.12.2019 14:46
von Kaleun Thomsen
Susi666 hat geschrieben:
01.12.2019 14:07
Also ich wäre dann bereit für Platz 4! :pommes:
Ich auch, habe aber grad nicht so richtig Zeit. Nächste Woche geht es hier weiter, freut euch!

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 01.12.2019 15:04
von Susi666
Um Spannung aufzubauen, könntest du doch etwas teasern: Herkunftsland, Jahr der Veröffentlichung, Zielgruppe? :D

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 07.12.2019 20:07
von Kaleun Thomsen
Ab hier geht's scharf. Hat 'ne Weile gedauert bis zum 4.Platz und so richtig glücklich bin ich damit immer noch nicht. Wie unterteilt man die Musik die einem viel bedeutet? Platz 1-4 wird es hier nicht geben, weil all diese Alben irgendwie aus komischen Gründen Platz 1 sind. Von daher gibt es ab jetzt nur noch Platz 1-Alben, aufsteigend in alphabetischer Reihenfolge, bei allem anderen hätte ich ein schlechtes Gefühl. Hier gibt es keine Wertung mehr, nur noch Platz 1, alphabetisch geordnet.


Platz1.4 Vanhelgd - Relics Of Sulphur Salvation


Abwärts. Und wenn ihr ganz unten seid geht es erst richtig los.
So ungefähr könnte man das ganze Schaffen der Band auf eine Löffelspitze bekommen. Death Metal aus Schweden bedarf eigentlich selten großer Worte oder Beschreibung, hier allerdings tut es Not. Old School, aber so gut wie kein HM2 ( hergehört, Ingo! ), dafür ein großer aschener Blumenstrauß an Moll-Akkorden mit hier und da durchgedrücktem Gaspedal. Vanhelgd waren von Anfang an nicht die Lebenslustigsten, "Cult Of Death" und "Church Of Lazarus" waren keine großen Partykracher, Sonnenschein und Himbeereis wurden schon da langsam und mit Doublebass zu Tode gerifft und besser wurde es nie. Obendrauf gibt es hier Gesang wie aus der verzweifelsten Ecke einer Klapsmühle im 19. Jahrhundert. Keine Ahnung, ich sollte eigentlich ein Album besprechen und nicht einer Band huldigen, aber das ist mir hier einfach unmöglich, weil alles Schaffen dieser Typen ein Gesamtkunstwerk ist. Mir schleierhaft, warum die kaum jemand kennt, besser kann man DM & Emotionen kaum verbinden. Obiges Album ist auch nur mein Bandfave aufgrund des folgenden Songs, der mir persönlich viel bedeutet, die Alben nehmen sich ansonsten vom ersten bis zum aktuellen nix. Pure Verzweiflung. HYSTERIE!!!


VANHELGD - SIRENS OF LAMPEDUSA ( der Titel spricht für sich )



Die ersten 3 Alben gibt es leider kaum noch irgendwo, wer aber Bock auf die Band hat und es richtig depressiv brauch, lausche hier und kaufe die letzten 2. ;)
https://www.youtube.com/watch?v=SHSMQffdTvc

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 08.12.2019 05:00
von Tolpan
Respekt! Sehr unerwartet bei deinem sonstigen Gusto und auch inhaltlich völlig hanebüchen, aber eine Meinung, Chapeau!

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 08.12.2019 08:20
von Kaleun Thomsen
Tolpan hat geschrieben:
08.12.2019 05:00
inhaltlich völlig hanebüchen
Inwiefern?

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 08.12.2019 10:17
von Susi666
Das Cover gefällt mir schonmal. Ich meine, in die Band hab ich schon mal reingehört. Song ist auch nicht schlecht. Da würde ich mich definitiv als Zielgruppe bezeichnen. Doch, schreib ich mir mal auf die Liste...

Re: Death... The Thomsen Way

Verfasst: 08.12.2019 14:52
von Tolpan
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
08.12.2019 08:20
Tolpan hat geschrieben:
08.12.2019 05:00
inhaltlich völlig hanebüchen
Inwiefern?
Morgens um 5h auf dem Rückweg von der Weihnachtsfeier, nicht mehr ganz nüchtern... :prost:

Weiß nicht mehr, was ich sagen wollte, aber eine gute Wahl isset!