Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von infected »

:D Der Idiot ist extrem dünnhäutig unterwegs und hat mich für die Tau Cross Seite gesperrt Alles was es dafür brauchte war ein "sad old man" als Kommentar unter seinem Posting.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28061
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von Thunderforce »

Vielleicht wacht er ja irgendwann nochmal auf, entschuldigt sich und dann kann man das ganze begraben.
Viel Hoffnung habe ich aber nicht, tendenziell scheinen die meisten Leute dümmer zu werden, je älter sie werden.

Dass er Dich blockt, ist ja auch relativ typisch für so Leute. Filterbubble ftw.
Alles, was nicht der eigenen Meinung entspricht, wird weggeblockt bis nur noch Leute da sind, die einem die Stiefel lecken. In größerem Rahmen macht Donald Trump nichts anderes.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von infected »

Thunderforce hat geschrieben:Vielleicht wacht er ja irgendwann nochmal auf, entschuldigt sich und dann kann man das ganze begraben.
Viel Hoffnung habe ich aber nicht, tendenziell scheinen die meisten Leute dümmer zu werden, je älter sie werden.

Dass er Dich blockt, ist ja auch relativ typisch für so Leute. Filterbubble ftw.
Alles, was nicht der eigenen Meinung entspricht, wird weggeblockt bis nur noch Leute da sind, die einem die Stiefel lecken. In größerem Rahmen macht Donald Trump nichts anderes.
Hoffnung? Ne, IMO ist das sehr unwahrscheinlich das der sich noch mal fängt, so tief wie er in dem Mist steckt. Das ist schlimmer wie bei irgendwelchen Sektenmitgliedern. Egal, mit meiner LP dürfte die Tochter Frisbee spielen. Ich hatte was zu lachen und sie den ganzen Nachmittag lang Spaß damit. Das war schon ok. :D
Ach ja, mittlerweile hat er eh schon wieder die Tau Cross Seite ganz abgeschaltet.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von infected »

Noch ein letztes dazu, ein Twitterthread von Erich Keller (ex-Fear of Gid, also die Schweizer Krachkapelle), durch die man die Entwicklung zeitlich besser einorden kann bzw. der zeigt, dass es enen nicht nur eine Entwicklung der letzten 1-2 Jahre war sondern es sich wohl schon länger abzeichnete:
https://twitter.com/Erich_Keller_/statu ... 8730353665
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von monochrom »

Thunderforce hat geschrieben:
Insgesamt alles ganz schöne Kacke und doof. Gerade bei Amebix hatte ich eigentlich immer das Gefühl, das sind tief im linken Spektrum verwurzelte Punks. Und dann sowas.
Erinnert echt an Jaz Coleman, nur in schlimmer.
Tja, es stimmt halt leider das die Kombi aus extrem links, radikalen Ansichten, Bereitschaft Verschwörungstheorien zu glauben und einem tiefsitzenden Misstrauen gegenüber den westlichen Demokratien (meistens ist es ja mehr als ein Misstrauen, gerne auch Hass) ziemlich oft zu einer Gesamthaltung führt, mit der man dann noch 5cm vom Rechtsradikalismus entfernt ist.

Hätte ich früher entschieden abgestritten und fand ich immer eine beleidigende Unterstellung, ist aber leider so.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28061
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von Thunderforce »

Hier ist auch noch ein weiteres Posting von Rob von der inzwischen offenbar wieder abgeschaltetetn Tau Cross Seite (zwischenzeitlich war sie wohl mal wieder online)

https://forum.deaf-forever.de/index.php ... st-1864507

Meine Fresse, ey.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13872
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von Apparition »

Thunderforce hat geschrieben:Hier ist auch noch ein weiteres Posting von Rob von der inzwischen offenbar wieder abgeschaltetetn Tau Cross Seite (zwischenzeitlich war sie wohl mal wieder online)

https://forum.deaf-forever.de/index.php ... st-1864507

Meine Fresse, ey.
Ist das nicht das, was Hörm eine Seite vorher schon gepostet hat?
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Schnabelrock
Beiträge: 10581
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von Schnabelrock »

Er ist offenbar auch in der internet-Spirale gefangen, weil die "Kommunikation" immer nur schriftlich, bruchstückhaft und oft schwer einzuordnen ist, wird's absurder und feindseliger und dreht sich zudem immer hektischer. Da kommt man auf dem Wege gar nicht mehr heraus, weil das massives Teil des Problems ist.
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28061
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von Thunderforce »

Apparition hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Hier ist auch noch ein weiteres Posting von Rob von der inzwischen offenbar wieder abgeschaltetetn Tau Cross Seite (zwischenzeitlich war sie wohl mal wieder online)

https://forum.deaf-forever.de/index.php ... st-1864507

Meine Fresse, ey.
Ist das nicht das, was Hörm eine Seite vorher schon gepostet hat?
Den hab ich auf Ignore. :D

Nee, stimmt. Hab ich wohl übersehen oder schon wieder verdrängt.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21914
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von NegatroN »

monochrom hat geschrieben:Tja, es stimmt halt leider das die Kombi aus extrem links, radikalen Ansichten, Bereitschaft Verschwörungstheorien zu glauben und einem tiefsitzenden Misstrauen gegenüber den westlichen Demokratien (meistens ist es ja mehr als ein Misstrauen, gerne auch Hass) ziemlich oft zu einer Gesamthaltung führt, mit der man dann noch 5cm vom Rechtsradikalismus entfernt ist.

Hätte ich früher entschieden abgestritten und fand ich immer eine beleidigende Unterstellung, ist aber leider so.
So ganz stimmt das für mich nicht. In einzelnen Themen wie z.B. Antisemitismus gibt es da hohe Überschneidungen, was dann dazu führt, dass man sich aus einmal in Gesellschaft von Rechtsextremisten findet. Aber da steht trotzdem oftmals was anderes dahinter. Der Antisemitismus kommt ja aus einem Antizionismus heraus und nicht aus einer Herrenmenschendenke.So geht es da auch mit bei anderen Themen, wie z.B. einem vermeintlichen Kampf für die Meinungsfreiheit. Da geht es eigentlich gar nicht darum, dass man dasselbe denkt wie die Rechtsextremen, sondern dass man sich auf einmal mit denselben Gegnern konfrontiert sieht und sich deswegen dann auf der falschen Seite wiederfindet. Bei manchen führt das dann dazu, dass man sich tatsächlich mit seinen neuen "Freunden" solidarisiert und dann auch inhaltlich nach rechts wandert. Es ist aber gar nicht so selten, dass die Betreffenden dann letztlich ganz außen stehen und von allen scheisse gefunden werden, weil sie nämlich mit den echten Rechtsextremen inhaltlich auch nicht weniger Probleme haben als vorher.

Das hat damals in gewisser Weise für Schaffer gegolten und meine Vermutung wäre, dass es hier nicht anders ist. Miller ist kein Rechtsradikaler geworden, sondern steckt tief im Verschwörungsirrsinn drin. Das bringt ihn bei manchen Themen zu kompletten Scheisshaltungen, aber ich denke nach wie vor nicht, dass er zu einem tatsächlichen rechtsextremen Weltbild gekommen ist.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von infected »

NegatroN hat geschrieben:
monochrom hat geschrieben:Tja, es stimmt halt leider das die Kombi aus extrem links, radikalen Ansichten, Bereitschaft Verschwörungstheorien zu glauben und einem tiefsitzenden Misstrauen gegenüber den westlichen Demokratien (meistens ist es ja mehr als ein Misstrauen, gerne auch Hass) ziemlich oft zu einer Gesamthaltung führt, mit der man dann noch 5cm vom Rechtsradikalismus entfernt ist.

Hätte ich früher entschieden abgestritten und fand ich immer eine beleidigende Unterstellung, ist aber leider so.
So ganz stimmt das für mich nicht. In einzelnen Themen wie z.B. Antisemitismus gibt es da hohe Überschneidungen, was dann dazu führt, dass man sich aus einmal in Gesellschaft von Rechtsextremisten findet. Aber da steht trotzdem oftmals was anderes dahinter. Der Antisemitismus kommt ja aus einem Antizionismus heraus und nicht aus einer Herrenmenschendenke.So geht es da auch mit bei anderen Themen, wie z.B. einem vermeintlichen Kampf für die Meinungsfreiheit. Da geht es eigentlich gar nicht darum, dass man dasselbe denkt wie die Rechtsextremen, sondern dass man sich auf einmal mit denselben Gegnern konfrontiert sieht und sich deswegen dann auf der falschen Seite wiederfindet. Bei manchen führt das dann dazu, dass man sich tatsächlich mit seinen neuen "Freunden" solidarisiert und dann auch inhaltlich nach rechts wandert. Es ist aber gar nicht so selten, dass die Betreffenden dann letztlich ganz außen stehen und von allen scheisse gefunden werden, weil sie nämlich mit den echten Rechtsextremen inhaltlich auch nicht weniger Probleme haben als vorher.

Das hat damals in gewisser Weise für Schaffer gegolten und meine Vermutung wäre, dass es hier nicht anders ist. Miller ist kein Rechtsradikaler geworden, sondern steckt tief im Verschwörungsirrsinn drin. Das bringt ihn bei manchen Themen zu kompletten Scheisshaltungen, aber ich denke nach wie vor nicht, dass er zu einem tatsächlichen rechtsextremen Weltbild gekommen ist.
Er argumentiert und redet 1:1 wie ein Alt-Right, gebraucht deren Schlagworte und Phrasen, greift deren Narrativ von einem "über den Lagern stehen" auf, teilt entsprechende Videos, also ja, für mich hat er ein entsprechendes rechtsextremes Weltbild und ist entsprechend verbrannt. Und dieser Antisemitismus scheint bei ihm auch schon länger vorhanden zu sein, da ist er auch nicht zufällig auf der falschen Seite gelandet, eher, dass er es bis jetzt nur recht gut verbergen konnte, rückblickend erhalten da viele Texte aber auch einen neuen Sinn. Höflich formuliert: Der Typ soll auf seiner Insel verrotten.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von monochrom »

NegatroN hat geschrieben:
monochrom hat geschrieben:Tja, es stimmt halt leider das die Kombi aus extrem links, radikalen Ansichten, Bereitschaft Verschwörungstheorien zu glauben und einem tiefsitzenden Misstrauen gegenüber den westlichen Demokratien (meistens ist es ja mehr als ein Misstrauen, gerne auch Hass) ziemlich oft zu einer Gesamthaltung führt, mit der man dann noch 5cm vom Rechtsradikalismus entfernt ist.

Hätte ich früher entschieden abgestritten und fand ich immer eine beleidigende Unterstellung, ist aber leider so.
So ganz stimmt das für mich nicht. In einzelnen Themen wie z.B. Antisemitismus gibt es da hohe Überschneidungen, was dann dazu führt, dass man sich aus einmal in Gesellschaft von Rechtsextremisten findet. Aber da steht trotzdem oftmals was anderes dahinter. Der Antisemitismus kommt ja aus einem Antizionismus heraus und nicht aus einer Herrenmenschendenke.So geht es da auch mit bei anderen Themen, wie z.B. einem vermeintlichen Kampf für die Meinungsfreiheit. Da geht es eigentlich gar nicht darum, dass man dasselbe denkt wie die Rechtsextremen, sondern dass man sich auf einmal mit denselben Gegnern konfrontiert sieht und sich deswegen dann auf der falschen Seite wiederfindet. Bei manchen führt das dann dazu, dass man sich tatsächlich mit seinen neuen "Freunden" solidarisiert und dann auch inhaltlich nach rechts wandert. Es ist aber gar nicht so selten, dass die Betreffenden dann letztlich ganz außen stehen und von allen scheisse gefunden werden, weil sie nämlich mit den echten Rechtsextremen inhaltlich auch nicht weniger Probleme haben als vorher.

Das hat damals in gewisser Weise für Schaffer gegolten und meine Vermutung wäre, dass es hier nicht anders ist. Miller ist kein Rechtsradikaler geworden, sondern steckt tief im Verschwörungsirrsinn drin. Das bringt ihn bei manchen Themen zu kompletten Scheisshaltungen, aber ich denke nach wie vor nicht, dass er zu einem tatsächlichen rechtsextremen Weltbild gekommen ist.
Sorry, aber ich guck mir da gerade nochmal den Youtubekanal von Miller an. Gleich das erste Video ist lupenreinster Antisemitismus. Da werden die jüdischen Weltverschwörer als Rattengesichter bezeichnet, und es geht mit den Nasen los. Und darunter? Anti-muslimisch, homphob, ANti-EU, Pro-Brexit, Pro-Orban, Pro-Farage, Anti-Links. Videos wo schon im namen das Wort "Negrophilia" auftaucht, oder einem erklärt wird warum Marxisten die Niederlande übernommen haben.

Dieser Typ ist rechtsradikal. Und zwar ein richtig echter Nazi, einer der Videos teilt in denen Juden als rattengesichtig bezeichnet werden. Und jetzt darf ich von dieser Jauche echt nichts mehr anklicken, sonst schlägt mir Youtube die nächsten Monate dieses ekelhafte Zeug vor.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21914
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von NegatroN »

monochrom hat geschrieben:Sorry, aber ich guck mir da gerade nochmal den Youtubekanal von Miller an. Gleich das erste Video ist lupenreinster Antisemitismus. Da werden die jüdischen Weltverschwörer als Rattengesichter bezeichnet, und es geht mit den Nasen los. Und darunter? Anti-muslimisch, homphob, ANti-EU, Pro-Brexit, Pro-Orban, Pro-Farage, Anti-Links. Videos wo schon im namen das Wort "Negrophilia" auftaucht, oder einem erklärt wird warum Marxisten die Niederlande übernommen haben.

Dieser Typ ist rechtsradikal. Und zwar ein richtig echter Nazi, einer der Videos teilt in denen Juden als rattengesichtig bezeichnet werden. Und jetzt darf ich von dieser Jauche echt nichts mehr anklicken, sonst schlägt mir Youtube die nächsten Monate dieses ekelhafte Zeug vor.
Ich versuche bei der Beurteilung, möglichst keine Ableitungen aus solchen Sachen zu ziehen, sondern lieber sehr genau zuzuhören, was die Betreffenden selber sagen. Die beiden Sachen weichen bei Miller sehr deutlich voneinander ab. Ich bin völlig bei dir, auf dem Kanal findet sich haufenweise schlimmster Scheissdreck. Inwieweit er das aber inhaltlich teilt, was davon er genau so sieht und was davon er nur interessant findet, ist eine ganz andere Frage. Ich hab die letzten Tage sehr viele Interviews mit ihm gelesen, aus allen möglichen Phasen. In denen finde ich von echtem Rechtsextremismus nichts und dafür viele Aussagen, die gar nicht dazu passen. Deswegen tendiere ich immer noch der Variante, dass er von den Sachen fasziniert ist und den Scheissdreck eher hinnimmt als teilt (und teilweise auch komplett ausblendet).

Konkretes Beispiel: Er hat ja explizit gesagt, dass er Holocaust-Leugnung für Schwachsinn hält und nur ein kompletter Idiot anzweifeln würde, dass es den Holocaust gegeben hat. Gleichzeitig hält er das Geschreibsel von Meunhin für wichtig und aufschlussreich, weil er da andere Sachen rauszieht (wie z.B. angebliche Machenschaften, die tatsächlich zu WK2 und Holocaust geführt haben sollen). Diesen Widerspruch muss man erst mal hinbekommen, er tut es aber offenbar.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von infected »

Ganz ehrlich und nicht böse gemeint? Ich verstehe es echt nicht, wie man sich die Scheisse von Miller noch so schön reden kann.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21914
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Messengers of Deception (9. August)

Beitrag von NegatroN »

infected hat geschrieben:Ganz ehrlich und nicht böse gemeint? Ich verstehe es echt nicht, wie man sich die Scheisse von Miller noch so schön reden kann.
Ich nehm dir nichts böse. Es bleibt nur dabei, mich interessiert weniger, was er auf Youtube teilt. Das ist für mich keine Grundlage für eine Bewertung.
Mich interessiert vor allem, was er selber dazu zu sagen hat. Da hätte ich noch einige sehr deutliche Fragen an ihn. Solange ich da keine Antwort gelesen habe, versuche ich, kein Urteil zu fällen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Antworten