Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19940
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von GoTellSomebody »

Wollte gestern noch fragen, oder habe ich? Ich brauche die nicht, oder?
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28871
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von Thunderforce »

Hab auch mal reingehört.
Erinnert irgendwie an weniger Gucci-mäßige Dark Tranquillity meets Black Metal.

Ist schon gut, aber irgendwie nicht finster genug. Mich nerven zudem diese melodischen Dudelparts, die wie ne Mischung aus Flöte und Keyboard klingen.

Nach drei Songs hatte ich keine Lust mehr, weil es auch immer nur Vollgas war.
Ich lege es mal auf Wiedervorlage für Zeiten mit besserem Wetter und besserer Laune.

Denn können tut das schon was. Und das Cover ist hübsch. *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14480
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von Apparition »

GoTellSomebody hat geschrieben:Wollte gestern noch fragen, oder habe ich? Ich brauche die nicht, oder?
Kaum. Andererseits kann ich mit Black Metal sonst auch nicht viel anfangen. Reinhören schadet sicher nicht, ich empfehle "The Luminous Sky"
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16368
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von PetePetePete »

Schon gut, aber außer, dass es recht eingängiges Zeugs ist und daher leichter dahinkommt als man erwarten würde, ist an dem Album wirklich nichts "Sommer", imo. Tatsächlich ein bisschen Göteborg auf BM, vielleicht sogar ein bisschen YAITW drin. Natürlich komplett ohne den Crust und den Ranz, aber auf ihre eigene, verspielt-melodische Art machen Skeletonwitch hier auch schon ne ziemlich kompromisslose Dauerabfahrt.
Mir gefällts durchaus, aber zumidest derzeit glaube ich nicht, dass ich das auf Platte brauche. Darf man aber gutfinden und gern im Poll haben.
*meinen Segen geb* *g*
"...I did that with my bare fists." - "You have BEAR FISTS??"

#aufwerdern
last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23158
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von Tolpan »

(Erneute) kurze Frage: War bei Eurem Digi auch kein Booklet dabei?
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14480
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von Apparition »

Tolpan hat geschrieben:(Erneute) kurze Frage: War bei Eurem Digi auch kein Booklet dabei?
Nein. Soll wohl so, ich sehe auch keine Einstecklasche.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23158
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von Tolpan »

Apparition hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:(Erneute) kurze Frage: War bei Eurem Digi auch kein Booklet dabei?
Nein. Soll wohl so, ich sehe auch keine Einstecklasche.
Merci!
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3535
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von KingFear »

Apparition hat geschrieben:Hört das hier jemand? Bisher hab ich die ja immer in die "Thrash-Core-Black-Zeug mit Geschrei"-Schublade gepackt, aber das stimmt wohl nicht (mehr). Das neue Album lässt mich jedenfalls komplett verwirrt zurück. Irgendwie Black, aber von der Stimmung her eigentlich zu "hell" dafür, und eigentlich auch zu eingängig und hymnisch vom Songwriting her. Thrash ist hier und da vorhanden, auch der gute alte Melodeath, aber richtig passen tut das alles nicht. Ist aber latte, ich bin begeistert, und das stört mich eigentlich am meisten, weil ich mit Blackzeug eigentlich nichts anfangen kann.

Hilft aber nix, die Songs sind alle Hits, ohne gar zu cheesy zu werden. Dafür passiert in den Songs viel zu viel. Vielleicht so ein wenig die netten Brüder von Watain, die hässlichen Neffen von Arch Enemy, die Onkel und Tante auf die Klobrille pissen, und die Vettern der leider im Bierzelt vergammelten Kryptos. Puristen wird's grausen, ich hab gerade tierisch Spaß.

https://www.youtube.com/watch?v=cZdeKg109ig
Habe mir das Album auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Forumsmitglieds jetzt auch mal angehört und bin recht angetan. Aufgrund des Bandnamens hatte ich die ja in der ironischen Retro-Fun-Thrash-Ecke verortet, ohne je einen Ton gehört zu haben.
Der Ploppmeister und Triple-Pete haben es schon gesagt: "weniger Gucci-mäßige Dark Tranquillity meets Black Metal" bzw. "an dem Album wirklich nichts 'Sommer'". Mag ich trotzdem aber nochmal hören.
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride
Benutzeravatar
ExtremelyRottenFlesh
Beiträge: 91
Registriert: 21.02.2013 08:34
Wohnort: Osnabrück

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von ExtremelyRottenFlesh »

Heute habe ich mal zugeschlagen, nachdem das Teil schon länger auf meiner Liste stand. Fen of Shadows ist jedenfalls der perfekte Opener. Bin mal gespannt, was noch so kommt.
"Ich bin zwar nicht sonderlich religiös, aber wenn es dich gibt, dann hilf mir bitte jetzt.... Superman!"

"Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Benutzeravatar
översnöme
Beiträge: 11
Registriert: 03.09.2018 11:43

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von översnöme »

Danke nochmal für den Tipp! Das gefällt mir zienlich gut.
Was war noch mal das andere, was du mir empfohlen hattest? :kratz:
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14480
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von Apparition »

översnöme hat geschrieben:Danke nochmal für den Tipp! Das gefällt mir zienlich gut.
Was war noch mal das andere, was du mir empfohlen hattest? :kratz:
Gern geschehen. 21.11. mit Mantar im Turock, ich will unbedingt hin.

Vermutlich war das andere die neue The Crown.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
översnöme
Beiträge: 11
Registriert: 03.09.2018 11:43

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von översnöme »

Apparition hat geschrieben:
översnöme hat geschrieben:Danke nochmal für den Tipp! Das gefällt mir zienlich gut.
Was war noch mal das andere, was du mir empfohlen hattest? :kratz:
Gern geschehen. 21.11. mit Mantar im Turock, ich will unbedingt hin.

Vermutlich war das andere die neue The Crown.
Ah ja, richtig!
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12315
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von oger »

Huch, da sind ja richtige Hits am Start.
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5033
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von LadyVader »

Ist ein Hammeralbum!
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 6161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

Beitrag von DerIngo »

Thunderforce hat geschrieben:Hab auch mal reingehört.
Erinnert irgendwie an weniger Gucci-mäßige Dark Tranquillity meets Black Metal.

Ist schon gut, aber irgendwie nicht finster genug. Mich nerven zudem diese melodischen Dudelparts, die wie ne Mischung aus Flöte und Keyboard klingen.

Nach drei Songs hatte ich keine Lust mehr, weil es auch immer nur Vollgas war.
Ich lege es mal auf Wiedervorlage für Zeiten mit besserem Wetter und besserer Laune.

Denn können tut das schon was. Und das Cover ist hübsch. *g*
Exakt das gleiche habe ich heute morgen gedacht als ich mal reingehört habe. Erinnert mich total an Ensiferum und ähnlichem Dudelkram. Kann ich mir mittlerweile überhaupt nicht mehr geben.

*weiter Ultha, Lik und Of Fire in Dauerrotation hör*
Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild
Antworten