Nuclear Assault

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Nuclear Assault

Beitrag von Henry169 »

Diese Thrash-Legende ist bisher von mir gar nicht beachtet worden.
Gibt’s hier auch Pflichtalben?
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2351
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Nuclear Assault

Beitrag von OldschdodPiranha »

"Handle With Care" sollte man haben.
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Nuclear Assault

Beitrag von GoTellSomebody »

Kommt drauf an was du bisher gehört hast und/oder dir gefallen hat.

Die ungewöhnlichste ist sicher Something Wicked, die hat diesen "Black Album"-Effekt, ist aber (trotzdem) gelungen.

Spielerisch als auch song- & soundtechnisch empfehle ich als erstes Handle With Care, und danach Out Of Order, alles davor ist eine Spur krachiger und wüster (wobei die beiden erstgenannten Alben auch nicht annähernd virtuos ausfallen), je nachdem woran man Spaß hat üben die allerdings auch einen ganz eigenen Reiz aus.
Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Henry169 »

*Handle with Care notier*
Was ist mit "Game Over"?
Das RH-Review liest sich auch sehr positiv.

Und die "Something Wicked" hat sogar 9,5 Punkte.
*alle 3 mit youtube anhör*
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2892
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Flow »

Henry169 hat geschrieben:*Handle with Care notier*
Was ist mit "Game Over"?
Das RH-Review liest sich auch sehr positiv.

Und die "Something Wicked" hat sogar 9,5 Punkte.
*alle 3 mit youtube anhör*

Game Over und Handle With Care sind absolute Meisterwerke. Out Of Order ist orientierungslos und dröge wie Arsch, Something Wicked ist ein songschreiberischer Offenbarungseid. Keine Ahnung, wie man sich die ganze Platte anhören kann, ohne sich an beiden Enden komplett zu entleeren. Die Review MUSS gekauft gewesen sein.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Henry169 »

Ich habe mich festgelegt und werde mir in den nächsten Wochen folgende NA-Alben zulegen:
- Game Over
- Handle with Care
- Something Wicked
Flow, die Scheibe ist doch geil.
Der Black-Album-Vergleich von GoTellSomebody erinnert mich an „The Ritual“ von Testament.
Die klingt imo auch in die Richtung.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Nuclear Assault

Beitrag von GoTellSomebody »

Henry169 hat geschrieben:Der Black-Album-Vergleich von GoTellSomebody erinnert mich an „The Ritual“ von Testament.
Die klingt imo auch in die Richtung.
Der Vergleich ist ja nicht von mir, sondern drängt sich ja auf und gilt für viele in der Zeit erschienene Alben: The Ritual, Cuatro, Force Of Habit, Sound Of White Noise, Countdown To Extinction. Da die Ergebnisse allesamt ziemlich klasse ausgefallen sind, will ich da auch gar nichts unterstellen, nur dürfte es unwahrscheinlich sein, dass die zufällig alle im gleichen Zeitraum darauf gekommen sind, kompaktere und melodischere Songs zu schreiben.
Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Henry169 »

GoTellSomebody hat geschrieben:
Henry169 hat geschrieben:Der Black-Album-Vergleich von GoTellSomebody erinnert mich an „The Ritual“ von Testament.
Die klingt imo auch in die Richtung.
Der Vergleich ist ja nicht von mir, sondern drängt sich ja auf und gilt für viele in der Zeit erschienene Alben: The Ritual, Cuatro, Force Of Habit, Sound Of White Noise, Countdown To Extinction. Da die Ergebnisse allesamt ziemlich klasse ausgefallen sind, will ich da auch gar nichts unterstellen, nur dürfte es unwahrscheinlich sein, dass die zufällig alle im gleichen Zeitraum darauf gekommen sind, kompaktere und melodischere Songs zu schreiben.
Ja, sorry - da habe ich mich falsch ausgedrückt!
Der Vergleich mit dem Black Album stammt nicht von Dir. Den habe ich schon anderswo gelesen (u.a. Matthias Herr´s Heavy Metal Lexikon).
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Nuclear Assault

Beitrag von GoTellSomebody »

Henry169 hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:
Henry169 hat geschrieben:Der Black-Album-Vergleich von GoTellSomebody erinnert mich an „The Ritual“ von Testament.
Die klingt imo auch in die Richtung.
Der Vergleich ist ja nicht von mir, sondern drängt sich ja auf und gilt für viele in der Zeit erschienene Alben: The Ritual, Cuatro, Force Of Habit, Sound Of White Noise, Countdown To Extinction. Da die Ergebnisse allesamt ziemlich klasse ausgefallen sind, will ich da auch gar nichts unterstellen, nur dürfte es unwahrscheinlich sein, dass die zufällig alle im gleichen Zeitraum darauf gekommen sind, kompaktere und melodischere Songs zu schreiben.
Ja, sorry - da habe ich mich falsch ausgedrückt!
Der Vergleich mit dem Black Album stammt nicht von Dir. Den habe ich schon anderswo gelesen (u.a. Matthias Herr´s Heavy Metal Lexikon).
Ach, kein Grund sich zu entschuldigen, ich wollte mich nur nicht mit fremden Lorbeeren schmücken. Allerdings kommt man da auch von alleine drauf, wenn man sich dafür interessiert.
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8422
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Feindin »

War ja auch so ne Art Zeitgeist.
Der klassische Thrash hatte halt nix mehr zu sagen.
Und dann geht die Schwarze durch alle Decken.
Ich will da (außer Onslaught) niemandem unterstellen unbedingt Metallica kopieren zu wollen, aber da hatten schon viele ähnliche Gedanken wie sie aus der Nummer rauskommen.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Henry169 »

Viele Bands (vorzüglich Thrash-Bands) wurden mit der Zeit ruhiger/langsamer.
Die EINZIGE Band , die (zwischenzeitlich) viel härter wurde ist Hexx.
Ne andere fällt mir nicht ein.
Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Henry169 »

GoTellSomebody hat geschrieben:Ach, kein Grund sich zu entschuldigen, ich wollte mich nur nicht mit fremden Lorbeeren schmücken. Allerdings kommt man da auch von alleine drauf, wenn man sich dafür interessiert.
Schon klar. :) :prost:
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8422
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Feindin »

Henry169 hat geschrieben:Viele Bands (vorzüglich Thrash-Bands) wurden mit der Zeit ruhiger/langsamer.
Die EINZIGE Band , die (zwischenzeitlich) viel härter wurde ist Hexx.
Ne andere fällt mir nicht ein.
Slayer haben sich da auch noch nicht anstecken lassen. Dafür später als tiefer stimmen hip wurde.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 428
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Metalhos »

Feindin hat geschrieben:Slayer haben sich da auch noch nicht anstecken lassen.
hmm. waren Slayer nicht sogar mit einer der Vorreiter der Softie-Bewegung im Thrash? Erinnere mich da grob an "Dead Skin Mask", im Vergleich zu den Songs von Reign in Blood war das ja wie ein Tobsuchtsanfall in einem Becken voller Sekundenkleber. Schon geil, aber auch ziemlich gewöhnungsbedürftig, damals.
omlette surprise.
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8422
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Nuclear Assault

Beitrag von Feindin »

Klar Dead Skin Mask war auch irgendwie ein Bruch, aber ein anderer.
Es mag ruhiger gewesen sein als Raining Blood aber hatte nie gleichen den (kommerziellen) Anspruch wie Nothing else matters.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Antworten