ASCENSION - Under Ether

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22314
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von NegatroN »

Kaleun Thomsen hat geschrieben: und genau deswegen findet eine Band wie Ascension im RH und DF statt.
In welche Kategorie fallen die Redaktionen von RH und DF denn deiner Meinung nach? Nazihohlbrote, Hauptsache-es-knallt! oder Rechtfertiger von rechten Strukturen?
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10881
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von Kaleun Thomsen »

NegatroN hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben: und genau deswegen findet eine Band wie Ascension im RH und DF statt.
In welche Kategorie fallen die Redaktionen von RH und DF denn deiner Meinung nach? Nazihohlbrote, Hauptsache-es-knallt! oder Rechtfertiger von rechten Strukturen?
Ach komm, kein Grund für Polemik. Die Redaktionen fallen ganz sicher in keine der Kategorien, aber dass sie mit ihrem Handeln mit dazu beitragen, dass solche Bands mittlerweile mehr als nur ein Bein in der Tür haben ist, meiner Meinung nach, nicht von der Hand zu weisen.


Edit: Und ich glaube auch, dass diese Art von Bands mittlerweile in diversen Magazinen auftauchen ist eine Folgeerscheinung von "Hauptsache die Mucke knallt."
Einen nicht kleinen Teil der Leserschaft scheint die Rechtslastigkeit nicht zu stören, die Bands finden trotzdem in der Szene statt. Da ist es irgendwie nur logisch, dass man von Seiten der Magazine mit auf jeden Hype aufspring und etwaige Bedenken über Bord wirft. Die Szene will es, die Szene bekommt es. Letzten Endes muss man ja auch Geld verdienen.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
tafkasc
Beiträge: 1050
Registriert: 06.11.2014 15:02

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von tafkasc »

Hier ist - falls es jmd nicht kennt, so wie ich - noch ein Link auf das komplette Interview, das am Anfang angeteasert wurde. (Sry - wenn es hier schonmal verlinkt wurde, ich habs auf Anhieb im Thread nich gefunden)
One night as he sat at his table head on hands he saw himself rise and go.

http://www.stupidedia.org/stupi/Hoden
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22314
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von NegatroN »

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben: und genau deswegen findet eine Band wie Ascension im RH und DF statt.
In welche Kategorie fallen die Redaktionen von RH und DF denn deiner Meinung nach? Nazihohlbrote, Hauptsache-es-knallt! oder Rechtfertiger von rechten Strukturen?
Ach komm, kein Grund für Polemik. Die Redaktionen fallen ganz sicher in keine der Kategorien, aber dass sie mit ihrem Handeln mit dazu beitragen, dass solche Bands mittlerweile mehr als nur ein Bein in der Tür haben ist, meiner Meinung nach, nicht von der Hand zu weisen.


Edit: Und ich glaube auch, dass diese Art von Bands mittlerweile in diversen Magazinen auftauchen ist eine Folgeerscheinung von "Hauptsache die Mucke knallt."
Einen nicht kleinen Teil der Leserschaft scheint die Rechtslastigkeit nicht zu stören, die Bands finden trotzdem in der Szene statt. Da ist es irgendwie nur logisch, dass man von Seiten der Magazine mit auf jeden Hype aufspring und etwaige Bedenken über Bord wirft. Die Szene will es, die Szene bekommt es. Letzten Endes muss man ja auch Geld verdienen.
Sorry, aber die Idee, dass Ascension ein Hype wären, den man deswegen ins Heft nimmt, um mehr zu verkaufen, ist halt schon kompletter Unsinn.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10881
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von Kaleun Thomsen »

NegatroN hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben: und genau deswegen findet eine Band wie Ascension im RH und DF statt.
In welche Kategorie fallen die Redaktionen von RH und DF denn deiner Meinung nach? Nazihohlbrote, Hauptsache-es-knallt! oder Rechtfertiger von rechten Strukturen?
Ach komm, kein Grund für Polemik. Die Redaktionen fallen ganz sicher in keine der Kategorien, aber dass sie mit ihrem Handeln mit dazu beitragen, dass solche Bands mittlerweile mehr als nur ein Bein in der Tür haben ist, meiner Meinung nach, nicht von der Hand zu weisen.


Edit: Und ich glaube auch, dass diese Art von Bands mittlerweile in diversen Magazinen auftauchen ist eine Folgeerscheinung von "Hauptsache die Mucke knallt."
Einen nicht kleinen Teil der Leserschaft scheint die Rechtslastigkeit nicht zu stören, die Bands finden trotzdem in der Szene statt. Da ist es irgendwie nur logisch, dass man von Seiten der Magazine mit auf jeden Hype aufspring und etwaige Bedenken über Bord wirft. Die Szene will es, die Szene bekommt es. Letzten Endes muss man ja auch Geld verdienen.
Sorry, aber die Idee, dass Ascension ein Hype wären, den man deswegen ins Heft nimmt, um mehr zu verkaufen, ist halt schon kompletter Unsinn.


Das wird sicher nicht die Hauptmotivation sein, aber der Bedarf bei den Fans, über diese Band informiert zu werden ist halt da und diesen Bedarf erkennt man eben und handelt entsprechend. Würde man eine konsequente Null-Toleranz-Politik fahren, bestünde sicher die Gefahr, dass Käufer und Abonnenten abspringen. Aber das ist nur meine Meinung, bzw. mein Eindruck. Wie erklärst Du dir denn bitte, dass es mittlerweile vollkommen unproblematisch ist, Grauzonenbands im Heft zu haben und bei jeder Gelegenheit Burzum als Referenz anzuführen? Mal ehrlich, das ist für mich 'ne wirklich bedenkliche Entwicklung, die ich so vor einigen Jahren nicht für möglich gehalten hätte. Und anders, als oben beschrieben kann ich's mir nicht erklären.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7077
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von playloud308 »

Es wird doch nicht ernsthaft in den beiden Musikmagazinen Werbung für Burzum oder andere Bands gemacht.
Außerdem finde ich es viel besser, wenn man über diese Themen spricht. Totschweigen bringt es ja auch nicht.
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10881
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von Kaleun Thomsen »

playloud308 hat geschrieben:Es wird doch nicht ernsthaft in den beiden Musikmagazinen Werbung für Burzum oder andere Bands gemacht.
Außerdem finde ich es viel besser, wenn man über diese Themen spricht. Totschweigen bringt es ja auch nicht.
Niemand "bewirbt" Burzum, aber in Plattenkritiken wird das mittlerweile schon öfter mal als Vergleich/Referenz angeführt.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22314
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von NegatroN »

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Das wird sicher nicht die Hauptmotivation sein, aber der Bedarf bei den Fans, über diese Band informiert zu werden ist halt da und diesen Bedarf erkennt man eben und handelt entsprechend. Würde man eine konsequente Null-Toleranz-Politik fahren, bestünde sicher die Gefahr, dass Käufer und Abonnenten abspringen. Aber das ist nur meine Meinung, bzw. mein Eindruck. Wie erklärst Du dir denn bitte, dass es mittlerweile vollkommen unproblematisch ist, Grauzonenbands im Heft zu haben und bei jeder Gelegenheit Burzum als Referenz anzuführen? Mal ehrlich, das ist für mich 'ne wirklich bedenkliche Entwicklung, die ich so vor einigen Jahren nicht für möglich gehalten hätte. Und anders, als oben beschrieben kann ich's mir nicht erklären.
Wie kommst du auf die Idee, dass das in den Redaktionen als unproblematisch gelten würde und nicht vielleicht genau so kontrovers debattiert wird, wie hier? Als Privatperson hast du es einfach. Entweder du kaufst das, oder du kaufst das nicht, die Auswirkungen über deinen eigenen Raum hinaus sind quasi bei null. Als Magazin hast du diesen Luxus aber nicht, da hat jeder Umgang (oder Nicht-Umgang) Folgen. Darauf hab ich ja weiter vorne schon hinzuweisen versucht. Ob einen die Argumente für die eine oder die andere Seite da nun überzeugen oder nicht, ist eine Sache. Aber so zu tun, als gäbe es sie nicht und da wäre nur eine mögliche Art und Weise, das zu sehen, finde ich schon ein bisschen befremdlich.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 8969
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: ASCENSION - Under Ether

Beitrag von hellj »

Ach kacke, Review und Artikel im DF gelesen, Musik auf Youtube angecheckt und CD spontan und ohne weitere Recherche bei SMM bestellt. Jetzt erst stoße ich auf den Labelhintergrund. Unter den Vorraussetzungen hätte ich die Band tatsächlich links (höhö) liegen gelassen, aber zu spät. Habe spontan keinen Bock mehr auf die Musik. Was kotzt mich das an...
Antworten