CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9934
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von infected » 03.11.2017 09:28

Tourdaten (mit Black Dahlia Murder und No Return zusammen):
Feb 09 Musikzentrum Hannover, Germany
Feb 10 Vega Copenhagen, Denmark
Feb 11 Sticky Fingers Göteborg, Sweden
Feb 12 Klubben Stockholm, Sweden
Feb 13 Parkteatret Oslo, Norway
Feb 15 GODSET Kolding, Denmark
Feb 16 Gruenspan Hamburg, Germany
Feb 17 Music Hall Geiselwind, Germany
Feb 18 Matrix Bochum, Germany
Feb 20 130bpm Cassel, Germany
Feb 21 Palac Aropolis Prague, Czech Republic
Feb 22 Majestic Music Club Bratislava, Slovakia
Feb 23 Backstage Munich, Germany
Feb 24 Factory Magdeburg, Germany
Feb 25 Im Wizemann Stuttgart, Germany
Feb 27 L'Usine Geneva, Switzerland
Feb 28 Live Club Milan, Italy
Mar 01 Belle Electric Grenoble, France
Mar 02 Le Metronum Toulouse, France
Mar 03 Santana 27 Bilbao, Spain
Mar 04 Penelope Madrid, Spain
Mar 06 Razzmatazz 2 Barcelona, Spain
Mar 07 Le Fil Saint-Étienne, France
Mar 08 Cargo Caen, France
Mar 09 Antwerpe, Belgium
Mar 10 Essigfabrik Cologne, Germany
Mar 11 Eindhoven, Dynamo, Netherlands
Quelle: Facebook
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9120
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von MetalEschi » 03.11.2017 09:47

Is bestellt, die letzte fand ich sackstark. Wenn die neue genauso gut ist und dabei sogar noch anders klingt, umso besser.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Dittohead72
Beiträge: 141
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Saarland

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von Dittohead72 » 06.11.2017 06:53

Nach gut 10 durchgängen für mich ein absolutes Highlight in diesem Jahr in Sachen Death Metal.CC hat mich noch nie so gekickt wie bei Red before Black.Absolut Geiles Teil

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9120
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von MetalEschi » 06.11.2017 10:54

Echt so. Was für eine Abfahrt!
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
das bo
Beiträge: 31
Registriert: 27.10.2012 13:56

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von das bo » 09.11.2017 18:54

Ja ein wirklich gutes Album. Macht Spaß. Freue mich auf die Tour.

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von JudasRising » 09.11.2017 21:51

MetalEschi hat geschrieben:Echt so. Was für eine Abfahrt!
*mitabfahr*
saugeiles Teil :pommes:
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2696
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von Nicnakk » 10.11.2017 21:32

Schön, daß man überall fast nur positive Sachen über die Platte liest ! Bis jetzt hat noch niemand rumgemosert, nicht mal die härtesten der DieHard Undergroundfighter. Find ich toll. Diesen Respekt haben CC auch auf jeden Fall verdient. Und "Red Before Black" tötet ! Ich fand sämtliche Vorgänger ebenfalls recht geil, aber die Jungs drehen schon nochmal ein bißchen mehr auf.
Beste DM - Scheibe 2017 bleibt aber "Atonement" von IMMOLATION und die beste CANNIBAL CORPSE wird für mich eh auf ewig "Eaten BAck To Life" sein. Aber zumindest bei allem, was man nach Barnes gemacht hat, könnte "Red Before Black" keine unwichtige Rolle spielen. Mal sehen, wie sich die Scheibe hält...
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"

JAYMZZ
Beiträge: 4320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Dortmund

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von JAYMZZ » 11.11.2017 11:01

Nach dem letzten, eher viel zu glatten Vorgänger (für mich ist Skeletal sogar die schlechteste CC insgesamt) haben sie mit Red before Black mehr als nur die Kurve gekriegt. Die Scheibe reiht sich sogar jetzt schon in die Top 3 meiner CC Faves ein. Und das kann ich als Diehard Fan sagen, was mich natürlich noch mehr erfreut.

Die Band hat auf der Scheibe alles richtig gemacht: die Songs sind allesamt hochklassig, der Sound brät endlich wieder so wie man es von CC erwarten darf und auch das Artwork geht wieder mehr in die richtige Richtung.
THE POWER OF THE RIFF COMPELS ME

PÖHLER!

Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2696
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von Nicnakk » 11.11.2017 14:25

JAYMZZ hat geschrieben:Nach dem letzten, eher viel zu glatten Vorgänger (für mich ist Skeletal sogar die schlechteste CC insgesamt) haben sie mit Red before Black mehr als nur die Kurve gekriegt. Die Scheibe reiht sich sogar jetzt schon in die Top 3 meiner CC Faves ein. Und das kann ich als Diehard Fan sagen, was mich natürlich noch mehr erfreut.

Die Band hat auf der Scheibe alles richtig gemacht: die Songs sind allesamt hochklassig, der Sound brät endlich wieder so wie man es von CC erwarten darf und auch das Artwork geht wieder mehr in die richtige Richtung.
Top3 wird eng, ich weiss nicht. Aber Top5 definitiv.
Album 1 und 3 sind halt persönlich gottgleich verehrte Monumentalwerke. Weitere Hürden ,die es zu nehmen gilt, wären "Bleeding" und "Bloodthirst" - das könnte aber evtl klappen. Jedenfalls wächst "RBF" immer mehr. Vielleicht ja doch Top3...
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9115
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von Rotstift » 11.11.2017 16:29

Nach den Lobhudeleien hab ich es mir auch mal angehört und fühle mich doch deutlich unterwältigt. Das zieht mir nicht die Wurst vom Brot...
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
Dittohead72
Beiträge: 141
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Saarland

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von Dittohead72 » 11.11.2017 18:22

Rotstift hat geschrieben:Nach den Lobhudeleien hab ich es mir auch mal angehört und fühle mich doch deutlich unterwältigt. Das zieht mir nicht die Wurst vom Brot...
Dann kannst du wohl generell mit der Band nix anfangen

Crypt0rchild
Beiträge: 1359
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von Crypt0rchild » 11.11.2017 18:42

Das Album ist der brennende Wahn in Tonnen. Völlig geil. "Heads Shoveled Off" allein rechtfertigt den Kauf!
Und dazu in knapp zwei Wochen die neue Morbid Angel, das gibt's doch alles nicht.
Death Metal!
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10034
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von Kaleun Thomsen » 11.11.2017 19:23

Ihr Nulpen solltet lieber die neue TBDM abhulden, die ist nämlich bärig!

Death Metal!
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von JudasRising » 11.11.2017 20:56

JAYMZZ hat geschrieben:Nach dem letzten, eher viel zu glatten Vorgänger (für mich ist Skeletal sogar die schlechteste CC insgesamt) haben sie mit Red before Black mehr als nur die Kurve gekriegt. Die Scheibe reiht sich sogar jetzt schon in die Top 3 meiner CC Faves ein. Und das kann ich als Diehard Fan sagen, was mich natürlich noch mehr erfreut.

Die Band hat auf der Scheibe alles richtig gemacht: die Songs sind allesamt hochklassig, der Sound brät endlich wieder so wie man es von CC erwarten darf und auch das Artwork geht wieder mehr in die richtige Richtung.
Da war ich etwas enttäuscht, ich hatte insgeheim gehofft, das man das ausklappen kann und dann sieht, wer oder was da zerhackt wird *g*
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
casta
Beiträge: 1795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: CANNIBAL CORPSE - Red Before Black (03.11.17)

Beitrag von casta » 11.11.2017 21:58

Endlich kommt etwas Bewegung in den Thread. Habe mir vor einem ersten Kommentar etwas Zeit gelassen, denn die Scheibe machte mir nicht ganz leicht. Hatte vor dem Release noch keine Note gehört und auch wenn die deutliche Thrash Kante thematisiert wurde, dass sich der Sound derart verändern würde, hat mich extremst überrascht. Eine Öffnung zu leichter zugänglichen Kompositionen hat sich schon in den letzten Alben etwas abgezeichnet. Auf der RBB geht mir die Band aber fast schon zu weit. Viele Trademarks der "technischeren" Phase wurde sehr weit in den Hintergrund verdängt, was mich bei CC mehr stört als ich mir dachte. Durch mehr "tradionelle" Melodieführung klingt mir das Album irgendwie zu normal. Als ob CC Songs einer anderen Death Metal Band covern würden. Keine Frage die Songs spielen auf einem hohen Niveau und machen Spaß, aber mit Alben wie Bloodthirst oder auch Wretched Spawn kann RBB nicht mithalten. Nach dem anfänglichen Schock, wächst die Scheibe zwar mit jedem Durchgang, die pure Begeisterung will sich aber noch nicht komplett einstellen. Eventuell musste die Band auch mal ihr Schema ändern um kreativ etwas durchzuatmen. Seis drum. Beim nächsten Album kann man gerne wieder in Richtung der Ende 90er Anfang 2000er Jahre gehen.

Antworten