Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12439
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von oger »

Es kann so einfach sein.

Wobei eiinige Spezialisten die Texte der Band offenbar bisher komplett ignoriert haben. Dabei transportieren sie ihre Botschaften ja nicht unbedingt unterschwellig.

Die Tage habe ich jemand aus meiner Freundesliste gelöscht, der ein Foto von sich mit "Black Metal War against Antifa-Scum" gepostet hatte. Dazu trug er ein American Way-Shirt. Kannst du dir nicht ausdenken.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von NegatroN »

GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 10:07
costaweidner hat geschrieben: 12.01.2021 10:02
GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 09:51
oger hat geschrieben: 12.01.2021 09:50 Dabei ist das so einfach. Streng genommen braucht man nur die "American Way" und ein paar einzelne Songs von den anderen.
Noch strenger genommen braucht man sie nur einmal live gesehen zu haben.
Das wäre ja letztens Jahr im Amphitheater endlich mal passiert. Wäre.
Auf Platte wird das nix mehr.
Bei Sacred Reich (wie aber bei vielen anderen Thrash Bands aus der Zeit) glaube ich tatsächlich, und das meine ich ganz ohne Neid schüren zu wollen, dass man dabei gewesen sein muß.
Meine Wahrnehmung war aber schon, dass auf den Konzerten die Quote an wirklich jungen Fans erstaunlich hoch war.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
guitar-fiend
Beiträge: 1327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nürnberg

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von guitar-fiend »

GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 10:43 Sie hatten (wahrscheinlich aufgrund von dummen Kommentaren) das Gefühl, noch einmal ganz deutlich werden zu müssen:
For the third and final time today.
If you can't see the difference between BLACK LIVES MATTER standing up for unarmed black people being shot by police for decades across this country and armed white nationalist domestic terrorists storming the Capitol to stop an election in support of a dumb, racist, lying President then by all means UNFOLLOW, UNLIKE, DON'T SUPPORT...WHATEVER.
It doesn't matter.
We stand for the truth. We support BLM, because BLACK LIVES MATTER AS MUCH AS WHITE LIVES.
We support any and all that stand up to fascism no matter where it rears it's ugly head.
We support the workers, the unions, the organizers, the activists fighting for working and oppressed people around the globe.
We stand with the LGBTQ community and all marginalized people who have the right to be and live exactly as they choose.
We oppose corrupt governments and the politicians who line their pockets at the expense of the people they are supposed to represent.
Any fucking questions?
Quelle: Facebook

Liebe.
Ich zitiere es einfach nochmal, weil's so gut ist! :D
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6018
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von ReplicaOfLife »

oger hat geschrieben: 12.01.2021 10:55 Es kann so einfach sein.

Wobei eiinige Spezialisten die Texte der Band offenbar bisher komplett ignoriert haben. Dabei transportieren sie ihre Botschaften ja nicht unbedingt unterschwellig.

Die Tage habe ich jemand aus meiner Freundesliste gelöscht, der ein Foto von sich mit "Black Metal War against Antifa-Scum" gepostet hatte. Dazu trug er ein American Way-Shirt. Kannst du dir nicht ausdenken.
Es ist halt leider nicht auszuschließen, dass manche nicht mit nennenswerter Auffassungsgabe gesegnete Individuen beim Studium des Booklets genau bis zum zweiten Wort des Bandnamens kommen, daraus die falschen Schlüsse ziehen und sich nicht weiter damit beschäftigen. Weil, wird schon passen, „Reich“ und so findet man ja gut.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27900
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von costaweidner »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 12.01.2021 11:33
oger hat geschrieben: 12.01.2021 10:55 Es kann so einfach sein.

Wobei eiinige Spezialisten die Texte der Band offenbar bisher komplett ignoriert haben. Dabei transportieren sie ihre Botschaften ja nicht unbedingt unterschwellig.

Die Tage habe ich jemand aus meiner Freundesliste gelöscht, der ein Foto von sich mit "Black Metal War against Antifa-Scum" gepostet hatte. Dazu trug er ein American Way-Shirt. Kannst du dir nicht ausdenken.
Es ist halt leider nicht auszuschließen, dass manche nicht mit nennenswerter Auffassungsgabe gesegnete Individuen beim Studium des Booklets genau bis zum zweiten Wort des Bandnamens kommen, daraus die falschen Schlüsse ziehen und sich nicht weiter damit beschäftigen. Weil, wird schon passen, „Reich“ und so findet man ja gut.
Naja, ein Neonazi-Problem hatte die Thrash-Szene ja im Gegensatz zum BM eigentlich nie. Eher irgendwelche Eiernacken, die "Politik aus der Musik heraushalten wollen" und damit eigentlich nur meinen, dass sie anfangen motzig zu werden, wenn man ihrem reaktionären Gurkenweltbild widerspricht.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20837
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von GoTellSomebody »

NegatroN hat geschrieben: 12.01.2021 11:03
GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 10:07
costaweidner hat geschrieben: 12.01.2021 10:02
GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 09:51
Noch strenger genommen braucht man sie nur einmal live gesehen zu haben.
Das wäre ja letztens Jahr im Amphitheater endlich mal passiert. Wäre.
Auf Platte wird das nix mehr.
Bei Sacred Reich (wie aber bei vielen anderen Thrash Bands aus der Zeit) glaube ich tatsächlich, und das meine ich ganz ohne Neid schüren zu wollen, dass man dabei gewesen sein muß.
Meine Wahrnehmung war aber schon, dass auf den Konzerten die Quote an wirklich jungen Fans erstaunlich hoch war.
Was ich klasse und richtig finde. Es ist ja auch nur mein persönliches Empfinden (logisch, weil ich die damals schon kennengelernt habe), aber darüber hinaus glaube ich wirklich, dass es damals schon ein etwas besondereres Gefühl war. Man hatte schon damals (nicht nur wegen 31 Flavors, aber das unterstützt das natürlich optimal) das Gefühl, dass SR bzw. damals auch schon vor allem Phil Rind sowas wie Thrash Hippies mit einem feinen Gespür für Crossover in jeder Beziehung waren. Es war ja dann auch die Hochzeit, wo gerade auch Mordred, Anthrax in Teilen, Re-Animator und natürlich Living Colour, die RHCP und einige andere den Crossover-Gedanken getragen haben. Diese Einstellung habe ich bis heute in mir, und ich empfinde es als etwas Besonderes, weil SR in diesem Sinne quasi das perfekte Bindeglied zwischen Ernsthaftigkeit und Spaß waren. Ich kann es nicht besser erklären.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29946
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von Thunderforce »

GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 10:43 Sie hatten (wahrscheinlich aufgrund von dummen Kommentaren) das Gefühl, noch einmal ganz deutlich werden zu müssen:
For the third and final time today.
If you can't see the difference between BLACK LIVES MATTER standing up for unarmed black people being shot by police for decades across this country and armed white nationalist domestic terrorists storming the Capitol to stop an election in support of a dumb, racist, lying President then by all means UNFOLLOW, UNLIKE, DON'T SUPPORT...WHATEVER.
It doesn't matter.
We stand for the truth. We support BLM, because BLACK LIVES MATTER AS MUCH AS WHITE LIVES.
We support any and all that stand up to fascism no matter where it rears it's ugly head.
We support the workers, the unions, the organizers, the activists fighting for working and oppressed people around the globe.
We stand with the LGBTQ community and all marginalized people who have the right to be and live exactly as they choose.
We oppose corrupt governments and the politicians who line their pockets at the expense of the people they are supposed to represent.
Any fucking questions?
Quelle: Facebook

Liebe.
Einfach nur Top.
Alex Skolnick hat es auch schon mit dem Kommentar "Sacred Reich > Iced Earth" weiterverbreitet *seh* @ Twitter
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von NegatroN »

GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 11:59Was ich klasse und richtig finde. Es ist ja auch nur mein persönliches Empfinden (logisch, weil ich die damals schon kennengelernt habe), aber darüber hinaus glaube ich wirklich, dass es damals schon ein etwas besondereres Gefühl war. Man hatte schon damals (nicht nur wegen 31 Flavors, aber das unterstützt das natürlich optimal) das Gefühl, dass SR bzw. damals auch schon vor allem Phil Rind sowas wie Thrash Hippies mit einem feinen Gespür für Crossover in jeder Beziehung waren. Es war ja dann auch die Hochzeit, wo gerade auch Mordred, Anthrax in Teilen, Re-Animator und natürlich Living Colour, die RHCP und einige andere den Crossover-Gedanken getragen haben. Diese Einstellung habe ich bis heute in mir, und ich empfinde es als etwas Besonderes, weil SR in diesem Sinne quasi das perfekte Bindeglied zwischen Ernsthaftigkeit und Spaß waren. Ich kann es nicht besser erklären.
Klar. Aus heutiger Sicht wirkt das alles vergleichsweise "bieder". Damals war es wirklich was besonderes.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Lobi
Beiträge: 1108
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von Lobi »

GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 10:43 Sie hatten (wahrscheinlich aufgrund von dummen Kommentaren) das Gefühl, noch einmal ganz deutlich werden zu müssen:
For the third and final time today.
If you can't see the difference between BLACK LIVES MATTER standing up for unarmed black people being shot by police for decades across this country and armed white nationalist domestic terrorists storming the Capitol to stop an election in support of a dumb, racist, lying President then by all means UNFOLLOW, UNLIKE, DON'T SUPPORT...WHATEVER.
It doesn't matter.
We stand for the truth. We support BLM, because BLACK LIVES MATTER AS MUCH AS WHITE LIVES.
We support any and all that stand up to fascism no matter where it rears it's ugly head.
We support the workers, the unions, the organizers, the activists fighting for working and oppressed people around the globe.
We stand with the LGBTQ community and all marginalized people who have the right to be and live exactly as they choose.
We oppose corrupt governments and the politicians who line their pockets at the expense of the people they are supposed to represent.
Any fucking questions?
Quelle: Facebook

Liebe.
Ganz großartig. Eine Formulierung ist bisschen problematisch, aber ich nehme an, dass er nicht so gemeint ist. Ziemlich sicher sogar. Da seh ich gerne über die totalitären Tendenzen hinweg.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von infected »

GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 10:43 Sie hatten (wahrscheinlich aufgrund von dummen Kommentaren) das Gefühl, noch einmal ganz deutlich werden zu müssen:
For the third and final time today.
If you can't see the difference between BLACK LIVES MATTER standing up for unarmed black people being shot by police for decades across this country and armed white nationalist domestic terrorists storming the Capitol to stop an election in support of a dumb, racist, lying President then by all means UNFOLLOW, UNLIKE, DON'T SUPPORT...WHATEVER.
It doesn't matter.
We stand for the truth. We support BLM, because BLACK LIVES MATTER AS MUCH AS WHITE LIVES.
We support any and all that stand up to fascism no matter where it rears it's ugly head.
We support the workers, the unions, the organizers, the activists fighting for working and oppressed people around the globe.
We stand with the LGBTQ community and all marginalized people who have the right to be and live exactly as they choose.
We oppose corrupt governments and the politicians who line their pockets at the expense of the people they are supposed to represent.
Any fucking questions?
Quelle: Facebook

Liebe.
Die Kommentarspalten darunter sind stellenweise wieder die reinste Jauchegrube. Wahn, absoluter Wahn....
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9024
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von Feindin »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 12.01.2021 11:33
oger hat geschrieben: 12.01.2021 10:55 Es kann so einfach sein.

Wobei eiinige Spezialisten die Texte der Band offenbar bisher komplett ignoriert haben. Dabei transportieren sie ihre Botschaften ja nicht unbedingt unterschwellig.

Die Tage habe ich jemand aus meiner Freundesliste gelöscht, der ein Foto von sich mit "Black Metal War against Antifa-Scum" gepostet hatte. Dazu trug er ein American Way-Shirt. Kannst du dir nicht ausdenken.
Es ist halt leider nicht auszuschließen, dass manche nicht mit nennenswerter Auffassungsgabe gesegnete Individuen beim Studium des Booklets genau bis zum zweiten Wort des Bandnamens kommen, daraus die falschen Schlüsse ziehen und sich nicht weiter damit beschäftigen. Weil, wird schon passen, „Reich“ und so findet man ja gut.
Tatsächlich waren beim ersten Dynamo Autritt von SR ein paar ein paar von der Sorte im Pit um da rumzuhitlern. Aber nicht lange. :D
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von NegatroN »

Feindin hat geschrieben: 12.01.2021 12:55
ReplicaOfLife hat geschrieben: 12.01.2021 11:33
oger hat geschrieben: 12.01.2021 10:55 Es kann so einfach sein.

Wobei eiinige Spezialisten die Texte der Band offenbar bisher komplett ignoriert haben. Dabei transportieren sie ihre Botschaften ja nicht unbedingt unterschwellig.

Die Tage habe ich jemand aus meiner Freundesliste gelöscht, der ein Foto von sich mit "Black Metal War against Antifa-Scum" gepostet hatte. Dazu trug er ein American Way-Shirt. Kannst du dir nicht ausdenken.
Es ist halt leider nicht auszuschließen, dass manche nicht mit nennenswerter Auffassungsgabe gesegnete Individuen beim Studium des Booklets genau bis zum zweiten Wort des Bandnamens kommen, daraus die falschen Schlüsse ziehen und sich nicht weiter damit beschäftigen. Weil, wird schon passen, „Reich“ und so findet man ja gut.
Tatsächlich waren beim ersten Dynamo Autritt von SR ein paar ein paar von der Sorte im Pit um da rumzuhitlern. Aber nicht lange. :D
Wir hatten da auch mal eine Gruppe Skinheads vor uns, die kräftig zu Napalm Death abgegangen sind, bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie Nazi Punks Fuck Off gespielt haben.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27900
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von costaweidner »

NegatroN hat geschrieben: 12.01.2021 12:19
GoTellSomebody hat geschrieben: 12.01.2021 11:59Was ich klasse und richtig finde. Es ist ja auch nur mein persönliches Empfinden (logisch, weil ich die damals schon kennengelernt habe), aber darüber hinaus glaube ich wirklich, dass es damals schon ein etwas besondereres Gefühl war. Man hatte schon damals (nicht nur wegen 31 Flavors, aber das unterstützt das natürlich optimal) das Gefühl, dass SR bzw. damals auch schon vor allem Phil Rind sowas wie Thrash Hippies mit einem feinen Gespür für Crossover in jeder Beziehung waren. Es war ja dann auch die Hochzeit, wo gerade auch Mordred, Anthrax in Teilen, Re-Animator und natürlich Living Colour, die RHCP und einige andere den Crossover-Gedanken getragen haben. Diese Einstellung habe ich bis heute in mir, und ich empfinde es als etwas Besonderes, weil SR in diesem Sinne quasi das perfekte Bindeglied zwischen Ernsthaftigkeit und Spaß waren. Ich kann es nicht besser erklären.
Klar. Aus heutiger Sicht wirkt das alles vergleichsweise "bieder". Damals war es wirklich was besonderes.
Das ist natürlich insofern interessant, weil SR für mich tatsächlich recht bieder wirken (musikalisch), obwohl dieser Open-Mind-Ansatz sicher das Gegenteil war. Aber andere Thrash-Bands aus der Zeit wirken da auf mich heute ungewöhnlicher im Songwriting und deshalb spannender.

Höre jetzt trotzdem mal wieder "Ignorance", weil mich die Statements so freuen. *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12439
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von oger »

Die Ignorance konnte ich mir in 30 Jahren nicht schön hören.
Was mich an der AW damals beeindruckt hat, war das Drumming, sowohl vom Sound als auch den Ideen.
Das ist aus heutiger Sicht wohl weniger eindrucksvoll.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20837
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Sacred Reich - Geht da doch noch was ?

Beitrag von GoTellSomebody »

oger hat geschrieben: 12.01.2021 13:11 Die Ignorance konnte ich mir in 30 Jahren nicht schön hören.
Was mich an der AW damals beeindruckt hat, war das Drumming, sowohl vom Sound als auch den Ideen.
Das ist aus heutiger Sicht wohl weniger eindrucksvoll.
Ignorance: Zustimmung.
AW:Widerspruch.
Antworten