CORONER - tba [2017]

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 29.06.2018 21:56

Flow hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben: Also ganz normal, schlicht und gut. Passt.
Cool. Danke für die Info. Hatten sie heute bei "meinem" Händler noch nicht, sonst hätte ich sie auch blind mitgenommen. Wird bestellt. Freu mich.
Mich freut das auch ungemein. Ich war schon lange hinter der Vinylversion her, aber die kostet ja im Original einen Bausparvertrag. Ich mach gleich nochmal den Soundvergleich mit der CD.

Ich habe meine beim High Roller bestellt (pssst: der hat auch gerade noch die erste Nevermore auf Platte am Start, limitiert auf 400 Stück, nummeriert, Doppel LP, aich Gatefold, just sayin').
Danke für die Info. Obwohl ich Dead Heart, Godless Endeavor und Obsidian Conspiracy auf LP habe, sind Nevermore für mich doch eher eine CD-Band. Coroner eigentlich auch, aber einerseits bin ich immer noch geflasht vom Rock Hard-Auftritt, und zweitens sind speziell Mental Vortex und Grin für mich ziemlich besondere Platten, weil sie so einzigartig sind, und in dem Fall möchte ich die gerne als LP haben.
Und ja, das günstigste "Angebot" für die Grin in letzter Zeit lag bei € 400,00 oder so.
Ja, ich weiß. Ich habe sie bei Discogs auf meiner Wantlist, da bekomme ich mit, bei welchem Betrag sie gerade steht. Andererseits sind jetzt im Zuge des Reissues auch ein paar günstigere aufgetaucht, weil die Leute kalte Füße bekamen.

Der LP/CD Vergleich ist interessant, die Info solltest Du haben, bevor Du zuschlägst: Auf meinem System ist die Platte DEUTLICH transparenter und klarer, dafür ist die CD unfassbar fett. Das fehlt auf der Platte fast komplett. Wenn Du also das Album vor allem wegen des dichten CD Sounds liebst, ist zumindest Vorsicht geboten, um eventuelle Enttäuschungen zu vermeiden.

Mein Tonabnehmer ist allerdings vor allem auf Transparenz und kristallklare Höhen gepolt, das kann sich auf Deinem System wieder anders darstellen. Wollts nur gesagt haben. Der Unterschied ist immens und am Ende wie immer Geschmackssache.
Dann bin ich mir ziemlich sicher dass ich den LP-Sound lieben werde, da ich allgemein sehr auf Transparenz stehe. Im Zweifel würde ich einen eher trockenen Sound einem fetten, in dem zumindest in meiner Vorstellung der Wahrnehmung etwas verschwimmen könnte, immer vorziehen. Außerdem finde ich den CD-Sound von Grin bis heute nicht optimal, Mental Vortex überzeugt mich da mehr. Beide Alben sind aber inhaltlich so großartig, dass ich damit bis jetzt sehr gut leben konnte.

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2876
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von Flow » 29.06.2018 22:00

GoTellSomebody hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
Mich freut das auch ungemein. Ich war schon lange hinter der Vinylversion her, aber die kostet ja im Original einen Bausparvertrag. Ich mach gleich nochmal den Soundvergleich mit der CD.

Ich habe meine beim High Roller bestellt (pssst: der hat auch gerade noch die erste Nevermore auf Platte am Start, limitiert auf 400 Stück, nummeriert, Doppel LP, aich Gatefold, just sayin').
Danke für die Info. Obwohl ich Dead Heart, Godless Endeavor und Obsidian Conspiracy auf LP habe, sind Nevermore für mich doch eher eine CD-Band. Coroner eigentlich auch, aber einerseits bin ich immer noch geflasht vom Rock Hard-Auftritt, und zweitens sind speziell Mental Vortex und Grin für mich ziemlich besondere Platten, weil sie so einzigartig sind, und in dem Fall möchte ich die gerne als LP haben.
Und ja, das günstigste "Angebot" für die Grin in letzter Zeit lag bei € 400,00 oder so.
Ja, ich weiß. Ich habe sie bei Discogs auf meiner Wantlist, da bekomme ich mit, bei welchem Betrag sie gerade steht. Andererseits sind jetzt im Zuge des Reissues auch ein paar günstigere aufgetaucht, weil die Leute kalte Füße bekamen.

Der LP/CD Vergleich ist interessant, die Info solltest Du haben, bevor Du zuschlägst: Auf meinem System ist die Platte DEUTLICH transparenter und klarer, dafür ist die CD unfassbar fett. Das fehlt auf der Platte fast komplett. Wenn Du also das Album vor allem wegen des dichten CD Sounds liebst, ist zumindest Vorsicht geboten, um eventuelle Enttäuschungen zu vermeiden.

Mein Tonabnehmer ist allerdings vor allem auf Transparenz und kristallklare Höhen gepolt, das kann sich auf Deinem System wieder anders darstellen. Wollts nur gesagt haben. Der Unterschied ist immens und am Ende wie immer Geschmackssache.
Dann bin ich mir ziemlich sicher dass ich den LP-Sound lieben werde, da ich allgemein sehr auf Transparenz stehe. Im Zweifel würde ich einen eher trockenen Sound einem fetten, in dem zumindest in meiner Vorstellung der Wahrnehmung etwas verschwimmen könnte, immer vorziehen. Außerdem finde ich den CD-Sound von Grin bis heute nicht optimal, Mental Vortex überzeugt mich da mehr. Beide Alben sind aber inhaltlich so großartig, dass ich damit bis jetzt sehr gut leben konnte.

Dann bin ich sehr gespannt darauf, Deine Erfahrungen hier zu lesen. Gib mal Bescheid, wenn Du sie gehört hast - das interessiert mich.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 29.06.2018 22:03

Flow hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben: Danke für die Info. Obwohl ich Dead Heart, Godless Endeavor und Obsidian Conspiracy auf LP habe, sind Nevermore für mich doch eher eine CD-Band. Coroner eigentlich auch, aber einerseits bin ich immer noch geflasht vom Rock Hard-Auftritt, und zweitens sind speziell Mental Vortex und Grin für mich ziemlich besondere Platten, weil sie so einzigartig sind, und in dem Fall möchte ich die gerne als LP haben.
Und ja, das günstigste "Angebot" für die Grin in letzter Zeit lag bei € 400,00 oder so.
Ja, ich weiß. Ich habe sie bei Discogs auf meiner Wantlist, da bekomme ich mit, bei welchem Betrag sie gerade steht. Andererseits sind jetzt im Zuge des Reissues auch ein paar günstigere aufgetaucht, weil die Leute kalte Füße bekamen.

Der LP/CD Vergleich ist interessant, die Info solltest Du haben, bevor Du zuschlägst: Auf meinem System ist die Platte DEUTLICH transparenter und klarer, dafür ist die CD unfassbar fett. Das fehlt auf der Platte fast komplett. Wenn Du also das Album vor allem wegen des dichten CD Sounds liebst, ist zumindest Vorsicht geboten, um eventuelle Enttäuschungen zu vermeiden.

Mein Tonabnehmer ist allerdings vor allem auf Transparenz und kristallklare Höhen gepolt, das kann sich auf Deinem System wieder anders darstellen. Wollts nur gesagt haben. Der Unterschied ist immens und am Ende wie immer Geschmackssache.
Dann bin ich mir ziemlich sicher dass ich den LP-Sound lieben werde, da ich allgemein sehr auf Transparenz stehe. Im Zweifel würde ich einen eher trockenen Sound einem fetten, in dem zumindest in meiner Vorstellung der Wahrnehmung etwas verschwimmen könnte, immer vorziehen. Außerdem finde ich den CD-Sound von Grin bis heute nicht optimal, Mental Vortex überzeugt mich da mehr. Beide Alben sind aber inhaltlich so großartig, dass ich damit bis jetzt sehr gut leben konnte.

Dann bin ich sehr gespannt darauf, Deine Erfahrungen hier zu lesen. Gib mal Bescheid, wenn Du sie gehört hast - das interessiert mich.
Werde ich tun. Jetzt bin ich noch heißer auf die Scheiben.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13736
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von Apparition » 30.06.2018 13:32

Die Grin-CD ist bestellt und kommt vielleicht heute noch. Habe mich wegen Preis und Länge gegen die LP entschieden, und fetter Sound kommt mir eh entgegen. :pommes:
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2876
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von Flow » 30.06.2018 16:02

Apparition hat geschrieben:Die Grin-CD ist bestellt und kommt vielleicht heute noch. Habe mich wegen Preis und Länge gegen die LP entschieden, und fetter Sound kommt mir eh entgegen. :pommes:
Ach so...den neuen CD Release habe ich nicht gehört, ich habe noch die alte CD. Ist die neue Version nochmal gemastert worden?

(Am Wegesrand: 24 Schleifen für eine Doppel LP mit Gatefold und bedrucktem Schnickschnack find ich eigentlich okay)
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 30.06.2018 16:22

Flow hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:Die Grin-CD ist bestellt und kommt vielleicht heute noch. Habe mich wegen Preis und Länge gegen die LP entschieden, und fetter Sound kommt mir eh entgegen. :pommes:
Ach so...den neuen CD Release habe ich nicht gehört, ich habe noch die alte CD. Ist die neue Version nochmal gemastert worden?

(Am Wegesrand: 24 Schleifen für eine Doppel LP mit Gatefold und bedrucktem Schnickschnack find ich eigentlich okay)
Ich habe auch die CD-Erstauflage als Vergleich.
Mental Vortex habe ich jetzt für € 19,99, Grin für € 21,99 bestellt.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 04.07.2018 09:51

Mental Vortex: erst die CD gehört, jetzt läuft direkt im Anschluß die LP. Gleiche Lautstärke, Equalizer aus, und ja, die LP klingt etwas transparenter, aber trotzdem irgendwie flacher oder aber auch einfach nur leiser. Muß ich aber noch mehrmals überprüfen, weil der Unterschied nicht groß ist.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 04.07.2018 10:21

GoTellSomebody hat geschrieben:Mental Vortex: erst die CD gehört, jetzt läuft direkt im Anschluß die LP. Gleiche Lautstärke, Equalizer aus, und ja, die LP klingt etwas transparenter, aber trotzdem irgendwie flacher oder aber auch einfach nur leiser. Muß ich aber noch mehrmals überprüfen, weil der Unterschied nicht groß ist.
Jetzt mal nur Divine Step dem CD-LP-Hörtest unterzogen, und die LP verliert in puncto Wucht, allein schon bei der Kickdrum, haushoch.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 04.07.2018 10:30

So, und jetzt weiß ich auch endlich (wieder), an welchen Gitarrensound mich der von Tommy Vetterli erinnert, wobei es genau andersherum ist: an den von Waldemar Sorychta auf den Grip Inc.-Scheiben.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13736
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von Apparition » 04.07.2018 10:32

GoTellSomebody hat geschrieben:So, und jetzt weiß ich auch endlich (wieder), an welchen Gitarrensound mich der von Tommy Vetterli erinnert, wobei es genau andersherum ist: an den von Waldemar Sorychta auf den Grip Inc.-Scheiben.
Stimmt. Ich muss aber auch öfter mal an Voivod denken.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 427
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von Metalhos » 04.07.2018 15:21

gab es abseits der 2016er Meldung, daß Coroner ins Studio gehen um ein neues Album einzuspielen, irgendwann einmal eine Bestätigung darüber, daß dies auch tatsächlich passiert ist? habe gerade erfolglos rumgesucht, Coroners und Vetterlis Twitter Accounts hüllen sich diesbezüglich in Schweigen und auf Coroners Reunion Webseite ist ebenfalls nur von der Autopsy Compilation die Rede. Die brauch ich eher nicht. :ka:
omlette surprise.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 04.07.2018 15:34

Metalhos hat geschrieben:gab es abseits der 2016er Meldung, daß Coroner ins Studio gehen um ein neues Album einzuspielen, irgendwann einmal eine Bestätigung darüber, daß dies auch tatsächlich passiert ist? habe gerade erfolglos rumgesucht, Coroners und Vetterlis Twitter Accounts hüllen sich diesbezüglich in Schweigen und auf Coroners Reunion Webseite ist ebenfalls nur von der Autopsy Compilation die Rede. Die brauch ich eher nicht. :ka:
Ich habe bei der Autogrammstunde auf dem Rock Hard Festival von Ron und Tommy nur mündlich die Aussage bekommen, dass sie ein komplettes neues Album aufnehmen werden, und das möglichst noch in diesem Jahr.

Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von Assaulter » 04.07.2018 23:30

Apparition hat geschrieben:Ich muss aber auch öfter mal an Voivod denken.
War auch mein erster Gedanke. Prog Metal wird nie wieder so geil sein, wie zu dieser Zeit.
*etwas weint*

Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 427
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von Metalhos » 05.07.2018 02:17

GoTellSomebody hat geschrieben:Ich habe bei der Autogrammstunde auf dem Rock Hard Festival von Ron und Tommy nur mündlich die Aussage bekommen, dass sie ein komplettes neues Album aufnehmen werden, und das möglichst noch in diesem Jahr.
Danke fürs update :). Na dann warten wir mal geduldig weiter. Wie bei Psychotic Waltz, die irgendwie so gar nicht aus dem Quark kommen.

Assaulter hat geschrieben:Prog Metal wird nie wieder so geil sein, wie zu dieser Zeit.
Abnutzungserscheinung der Sparte insgesamt- Wenn man das mal so über mehrere Jahrzehnte verfolgt hat, ist das auch nicht wirklich verwunderlich. Wie auch immer, Kopf hoch, in wenigen Wochen erscheint die neue Voivod, und wenn das Album das Niveau der letzten EP "Post Society" halten kann, gibts zumindest hier wieder etwas so Grossartiges, das mal mehr als 10 Durchläufe übersteht ohne dabei langweilig zu werden.

Ende des Jahres oder spätestens Anfang 2019 dann (endlich) wieder Tooltime und im weiteren Verlauf entweder Thordendals Special Defects Vol. 2 oder Meshuggah. Ich vermute ersteres zuerst.

Es geht also noch was ;)

(Und falls akut Handlungsbedarf besteht, probier mal eher unbekanntes. Kann auch geil sein. Guapo oder Maudlin of the Well.
Oder geh noch weiter in der Geschichte zurück.
omlette surprise.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: CORONER - tba [2017]

Beitrag von GoTellSomebody » 04.08.2018 16:35

Grin Vergleich LP/CD
Wie bei Mental Vortex klingt die LP transparenter, höhenbetonter, trockener, was bei der Musik dazu führt, dass ich viel analytischer zuhöre, was mir wiederum sehr viel Spaß macht.
Die CD klingt dagegen nochmal umso wuchtiger, habe ich das Gefühl, vor allem „untenrum“ ist da ein erdbebensicheres Fundament.
In beiden Formaten knallt die Snare ohne Ende.

Antworten