Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4310
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von TMW316 »

Also ich wäre schon ziemlich enttäuscht gewesen, wenn man Bernemann und Makka rauswirft um auf Old School zu machen und dann ein modernes Album bringen würde.

Wie gesagt ich fand die Old School Sodom schon immer eingängiger als die moderneren ab 1990. :) Die 90er waren mir zu brutal und Punkig, die 2000er zu geleckt und teils überladen.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 9335
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von hellj »

Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4310
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von TMW316 »

hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Ja, der Text ist schon nicht so eindeutig. Den könnte auch die AfD als Hymne nehmen, auch wenns vielleicht garnicht so gemeint ist.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27677
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von Sambora »

hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Ich bin auch einigermaßen ratlos.
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27834
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von costaweidner »

Sambora hat geschrieben: 30.11.2020 15:05
hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Ich bin auch einigermaßen ratlos.
Ebenso. Hatte mir vom Songtext nach dem fragwürdigen Titel eigentlich entweder Erleichterung erhofft oder Schlimmes befürchtet. Stattdessen weiß ich eigentlich immer noch nicht, was er jetzt will und bleibe dabei, dass der Angelripper vermutlich einfach ein komischer Vogel ist. Also bin ich soweit wie vorher. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4170
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von Shadowrunner92 »

costaweidner hat geschrieben: 30.11.2020 15:33
Sambora hat geschrieben: 30.11.2020 15:05
hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Ich bin auch einigermaßen ratlos.
Ebenso. Hatte mir vom Songtext nach dem fragwürdigen Titel eigentlich entweder Erleichterung erhofft oder Schlimmes befürchtet. Stattdessen weiß ich eigentlich immer noch nicht, was er jetzt will und bleibe dabei, dass der Angelripper vermutlich einfach ein komischer Vogel ist. Also bin ich soweit wie vorher. :D
Dann geht das nicht nur mir so. Ich checke Inhalte von Songtexten ja gerne mal erst Jahre später, deshalb hatte ich den Fehler bisher eher bei mir gesucht, hab nämlich auch nicht verstanden, was er da eigentlich sagen will. *g*
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 3475
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von borsti »

hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Wahrscheinlich nix, ne. Kann sich jeder seinen Kram reininterpretieren, wie ihm beliebt. Textlich passt das ja so ziemlich zu jedem Land in jeder Zeit.

Ich erinnere mich an ein Interview, in dem er mal sagte, dass er häufiger Zitate aufschnappt und sich dazu Songideen ausdenkt. Das Ergebnis ist jetzt ein typisch-nichtssagender Metal-Text, den man bedeutungsschwanger interpretieren kann.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12621
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von Schnabelrock »

Sodom muss man schon für ihre fortgesetzten Drummergeschichten lieben. Das tue ich seit Lords of Depravity 1.
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8963
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von Porcupine »

Shadowrunner92 hat geschrieben: 30.11.2020 15:51
costaweidner hat geschrieben: 30.11.2020 15:33
Sambora hat geschrieben: 30.11.2020 15:05
hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Ich bin auch einigermaßen ratlos.
Ebenso. Hatte mir vom Songtext nach dem fragwürdigen Titel eigentlich entweder Erleichterung erhofft oder Schlimmes befürchtet. Stattdessen weiß ich eigentlich immer noch nicht, was er jetzt will und bleibe dabei, dass der Angelripper vermutlich einfach ein komischer Vogel ist. Also bin ich soweit wie vorher. :D
Dann geht das nicht nur mir so. Ich checke Inhalte von Songtexten ja gerne mal erst Jahre später, deshalb hatte ich den Fehler bisher eher bei mir gesucht, hab nämlich auch nicht verstanden, was er da eigentlich sagen will. *g*
Dem Interview im Rock Hard nach zu urteilen wollte er wohl einfach ein bisschen jammern dass Papa Staat ihm keine Coronahilfe zahlt und nebenbei ein bisschen ins "früher war alles besser" Altherren-Horn blasen.
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von BlackMassReverend »

hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Vermutlich genausowenig, wie mit der jüngsten Erkenntnis, dass "Sodom wie in den 80ern klingen müssen". Schade um die ganzen Alben von 1990 - 2016.
Brauchen tut man eh nur das Demo und Obssessed By Cruelty.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4310
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von TMW316 »

BlackMassReverend hat geschrieben: 02.12.2020 07:48
hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Vermutlich genausowenig, wie mit der jüngsten Erkenntnis, dass "Sodom wie in den 80ern klingen müssen". Schade um die ganzen Alben von 1990 - 2016.
Brauchen tut man eh nur das Demo und Obssessed By Cruelty.
Najaaa, das ist vielleicht so wie mit Rage und Smolski. Am Anfang wars geil, aber irgendwie auch am Ende zu überladen. Bernemann ist da irgendwie ähnlich. Statt straighter Riffs spielt der oft hier noch was und dort noch was um zu zeigen, dass er Gitarre spielen kann. Der Blackfire spielt da etwas schnörkelloser.

Sodom in den 90ern fand ich auch irgendwie etwas komisch. Better of Dead war sehr eingängig, Tapping the Vein plötzlich ultrabrutal, danach gings dann punkig ab.

Sodom war in den 80ern am besten. :)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27834
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von costaweidner »

BlackMassReverend hat geschrieben: 02.12.2020 07:48
hellj hat geschrieben: 30.11.2020 14:49 Ich weiß nicht wirklich, was mir Herr Ripper mit "Nicht mehr mein Land" sagen will.
Vermutlich genausowenig, wie mit der jüngsten Erkenntnis, dass "Sodom wie in den 80ern klingen müssen". Schade um die ganzen Alben von 1990 - 2016.
Brauchen tut man eh nur das Demo und Obssessed By Cruelty.
Also ich bin mit dem Zeug von "In the Sign of Evil" bis "Tapping the Vein" super bedient.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Dittohead72
Beiträge: 148
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Saarland

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von Dittohead72 »

So kann’s gehen.
Mitlerweile ist das Album für mich ein absolutes jahreshighlight und steigt in der Discography bei mir auf die top 5
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4310
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von TMW316 »

Ja es ist richtig geil. Nur mit Glock n Roll kann ich so garnix anfangen. Da gefällt mir sogar das deutsche Lied besser, wenn man nicht so auf den Text achtet.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Dittohead72
Beiträge: 148
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Saarland

Re: Sodom - Genesis XIX (27.11.2020)

Beitrag von Dittohead72 »

Bin im selben Alter wie der Angel Tom Ripper
Und er hat recht mit dem was er sagt.Das ist einfach nicht mehr so wie es war.Einfach mal Dampf ablassen.
Das hat auch meiner Meinung nix mit Rechts oder Links zu tun.Tom spricht mir aus der Seele und er ist bestimmt wie ich alles andere als ein Nazi
Antworten