Sodom - Decision Day (26.08.16)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5279
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von schneezi »

Was soll denn da bitte scheitern? Die Oldschoolretrofans feiern das doch in Scharen ab und genau die Masche, die da angedacht wird zieht doch zur Zeit wie nix anderes.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8509
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von BlackMassReverend »

Es ging mir um die musikalische Klasse und nicht darum, wie es ankommt. Dass die (meisten) Fans das abfeiern, ist für mich ebenso gesetzt.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5279
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von schneezi »

Ah, gut. So macht das mehr Sinn. :prost:
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8509
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von BlackMassReverend »

In jedem Fall wird der Räudigkeitsindex in die Höhe schnellen......fehlt eigentlich nur noch ein Studiobesuch bei Harris Johns
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 3027
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von borsti »

Blackfire zurück bei Sodom. Mal sehen, was das gibt.
JAYMZZ
Beiträge: 4320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Dortmund

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von JAYMZZ »

Ich lehne diese Sodom Besetzung aus Prinzip ab. Unfassbar wie aufgesetzt das Ganze wirkt.
Schade, denn die letzten Scheiben mit Bernemann und Makka waren richtig geil.
THE POWER OF THE RIFF COMPELS ME

PÖHLER!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8509
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von BlackMassReverend »

1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8683
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von Projecto »

Nicht wirklich schade drum.
Schnabelrock
Beiträge: 10822
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von Schnabelrock »

Sodom und die Drummer :traenenlach:
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4116
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von TMW316 »

Sollen halt den Bobby wieder holen. Oder gabs da auch musikalische Differenzen?
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24752
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von costaweidner »

Projecto hat geschrieben:
13.01.2020 12:34
Nicht wirklich schade drum.
Doch, absolut. Mit ihm klangen die Songs live nämlich wieder so wie sie auch sollten.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3112
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von Alphex »

Schnabelrock hat geschrieben:
13.01.2020 13:37
Sodom und die Drummer :traenenlach:
5 in fast 40 Jahren ist jetzt nicht soooo viel. In Bezug auf die Gitarrenfraktion, da waren das schon mehr - Wikipedia listet da inklusive den aktuellen zwei satte 11 Mann auf...
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Schnabelrock
Beiträge: 10822
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von Schnabelrock »

Alphex hat geschrieben:
13.01.2020 16:37
Schnabelrock hat geschrieben:
13.01.2020 13:37
Sodom und die Drummer :traenenlach:
5 in fast 40 Jahren ist jetzt nicht soooo viel. In Bezug auf die Gitarrenfraktion, da waren das schon mehr - Wikipedia listet da inklusive den aktuellen zwei satte 11 Mann auf...
Dennoch sind in ihrer Videobiographie "Lords of ..." die Drummer-Sachen immer ein Heiterkeitsauslöser bei mir.
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3112
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von Alphex »

Schnabelrock hat geschrieben:
13.01.2020 16:50
Alphex hat geschrieben:
13.01.2020 16:37
Schnabelrock hat geschrieben:
13.01.2020 13:37
Sodom und die Drummer :traenenlach:
5 in fast 40 Jahren ist jetzt nicht soooo viel. In Bezug auf die Gitarrenfraktion, da waren das schon mehr - Wikipedia listet da inklusive den aktuellen zwei satte 11 Mann auf...
Dennoch sind in ihrer Videobiographie "Lords of ..." die Drummer-Sachen immer ein Heiterkeitsauslöser bei mir.
Immerhin für dich als freischaffender Berufsberater ein relevantes Statement, dass der nun ex-Drummer offenbar keinen NEBENjob hatte neben Sodom, sondern einen HAUPTjob. Die ökonomische Realität als nischiger Kultmusiker, der nicht Lemmy heißt, scheint echt der größte Scheiß zu sein, da hat man besser gute Gene was die Zähne angeht.

Weil Angelripper kommt mir da jetzt echt ein wenig so vor wie ein Meister Röhrich, der halt seine eigene Bude aufgemacht hat und sich so durchschlägt, und "Männee, ig konn nich mehr zoohlen, verßteht ihr die Problemotik?" mehr der Realität entspricht als Rockstar-Glam. Kann man ihm ja nicht mal unbedingt vorwerfen, aber ist halt trotzdem bitter für alle.

Frage mich aber freilich, ob ein Mille, dem es ja gefühlt doch deutlich besser erging die letzten 20 Jahre, sich leisten kann, Kreator groß anders zu führen. Also wer z.B. rechtlich Bandmitglied ist, wer Entscheidungen trifft, woran wie beteiligt ist etc. pp..
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Schnabelrock
Beiträge: 10822
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Sodom - Decision Day (26.08.16)

Beitrag von Schnabelrock »

Alphex hat geschrieben:
13.01.2020 17:21
Schnabelrock hat geschrieben:
13.01.2020 16:50
Alphex hat geschrieben:
13.01.2020 16:37
Schnabelrock hat geschrieben:
13.01.2020 13:37
Sodom und die Drummer :traenenlach:
5 in fast 40 Jahren ist jetzt nicht soooo viel. In Bezug auf die Gitarrenfraktion, da waren das schon mehr - Wikipedia listet da inklusive den aktuellen zwei satte 11 Mann auf...
Dennoch sind in ihrer Videobiographie "Lords of ..." die Drummer-Sachen immer ein Heiterkeitsauslöser bei mir.
Immerhin für dich als freischaffender Berufsberater ein relevantes Statement, dass der nun ex-Drummer offenbar keinen NEBENjob hatte neben Sodom, sondern einen HAUPTjob. Die ökonomische Realität als nischiger Kultmusiker, der nicht Lemmy heißt, scheint echt der größte Scheiß zu sein, da hat man besser gute Gene was die Zähne angeht.

Weil Angelripper kommt mir da jetzt echt ein wenig so vor wie ein Meister Röhrich, der halt seine eigene Bude aufgemacht hat und sich so durchschlägt, und "Männee, ig konn nich mehr zoohlen, verßteht ihr die Problemotik?" mehr der Realität entspricht als Rockstar-Glam. Kann man ihm ja nicht mal unbedingt vorwerfen, aber ist halt trotzdem bitter für alle.

Frage mich aber freilich, ob ein Mille, dem es ja gefühlt doch deutlich besser erging die letzten 20 Jahre, sich leisten kann, Kreator groß anders zu führen. Also wer z.B. rechtlich Bandmitglied ist, wer Entscheidungen trifft, woran wie beteiligt ist etc. pp..
Ich vermute, da liegst Du richtig und könnte aus meiner (allerdings lang zurückliegenden) Zeit als Anwalt eines in einer hannoverschen Hardrockinstitution mitmusizierenden Mitmusikers noch so einiges erzählen, darf es aber nicht.
Black Sabbath matters
Antworten