Phil Anselmo hidden track "White Power"

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9361
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von MetalEschi »

Ich auch, aber ganz ehrlich? Dann sollen sies halt lassen.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24744
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von costaweidner »

Das sowieso.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19479
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von GoTellSomebody »

costaweidner hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben:So sehe ich das auch und hoffe ehrlich, dass man denjenigen, die eine Entschuldigung nicht einfach mal als solche akzeptieren können, offener und weniger nachtragend begegnet, sollten sie mal einen Fehler machen.
Wobei ich auch nachvollziehen kann, dass manche Leute einfach keinen Bock mehr haben, Phil noch 'ne Chance mehr zu geben.
Was soll das auch bedeuten? Als wenn hier jeder persönlich was mit ihm zu tun hat.
Das was er getan und gesagt hat war rassistisch. Punkt.
Ob er ein Rassist ist weiß letztendlich nur er selbst.
Ein Idiot, der sich zeitweise selbst mit Erfolg mehr zugemutet hat als gut für ihn war ist er auf jeden Fall.
Aber er kommt ja zurecht, hat seine Leute. Er braucht uns ja nicht wirklich.
Benutzeravatar
Quoth
Beiträge: 236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von Quoth »

Kinners, ich war letztes Wochenende auch mal wieder hackenstramm.

Hab auch 'ne Menge Schwachsinn erzählt. Was ich nicht gemacht habe ist den rechten Arm hochgerissen und auf meine Hautfarbe masturbiert. Käm mir auch mit 4 Promille nie in den Sinn. Schon komisch, näch?

Ob der Phil jetzt tief innendrin ein Rassist ist, ist mir eigentlich auch ziemlich egal. Werd ich eh nie wissen, kann ihm ja nicht in den Kopp gucken. Was ich bewerten kann sind seine Handlungen, und die sprechen für sich. Generell sehe ich jetzt zwischen "hirnverbrannter Vollarsch" und "Rassist" auch keinen qualitativen Unterschied. Da jetzt Semantik zu argumentieren halte ich für komplett müßig.

Das Ganze ist halt verdammt schade. Ich mag Pantera eigentlich, aber wird mir schwer fallen beim Hören diese Scheiße nicht irgendwo im Hintergrund mitschwingen zu haben. Vielleicht lass ichs auch einfach. Gibt genug tolle Musik.

Und mad props an Rob Flynn. Werde Machine Head in diesem Leben nicht mehr gutfinden, aber der Typ hat gerade mal ordentlich Platz auf der Sympathieskala gutgemacht.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7061
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von playloud308 »

Der Hitlergruß ist imo gar keiner. Der linke Arm wird doch nur eine Millisekunde
nach dem rechten gehoben.
Edit: ok stimmt doch.

Außerdem sagt er eigentlich White powder und nicht power. :D
Zuletzt geändert von playloud308 am 31.01.2016 02:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
musizist
Beiträge: 1359
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hell-heim

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von musizist »

Quoth hat geschrieben:Kinners, ich war letztes Wochenende auch mal wieder hackenstramm.

Hab auch 'ne Menge Schwachsinn erzählt. Was ich nicht gemacht habe ist den rechten Arm hochgerissen und auf meine Hautfarbe masturbiert. Käm mir auch mit 4 Promille nie in den Sinn. Schon komisch, näch?

Ob der Phil jetzt tief innendrin ein Rassist ist, ist mir eigentlich auch ziemlich egal. Werd ich eh nie wissen, kann ihm ja nicht in den Kopp gucken. Was ich bewerten kann sind seine Handlungen, und die sprechen für sich. Generell sehe ich jetzt zwischen "hirnverbrannter Vollarsch" und "Rassist" auch keinen qualitativen Unterschied. Da jetzt Semantik zu argumentieren halte ich für komplett müßig.

Das Ganze ist halt verdammt schade. Ich mag Pantera eigentlich, aber wird mir schwer fallen beim Hören diese Scheiße nicht irgendwo im Hintergrund mitschwingen zu haben. Vielleicht lass ichs auch einfach. Gibt genug tolle Musik.

Und mad props an Rob Flynn. Werde Machine Head in diesem Leben nicht mehr gutfinden, aber der Typ hat gerade mal ordentlich Platz auf der Sympathieskala gutgemacht.
unterschreib.
Allerdings mag ich Machine Head als Live Band
Benutzeravatar
abuzze666
Bahamut
Bahamut
Beiträge: 13106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Eastfreazland
Kontaktdaten:

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von abuzze666 »

Quoth hat geschrieben:Kinners, ich war letztes Wochenende auch mal wieder hackenstramm.

Hab auch 'ne Menge Schwachsinn erzählt.
Ok, wer wars? Wer knackte meinen Account?
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 446
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von Raphi »

costaweidner hat geschrieben:Du hast die Entschuldigung auf der Seite vorher gesehen, ne?
Deshalb habe ich es ja geschrieben.
Benutzeravatar
abuzze666
Bahamut
Bahamut
Beiträge: 13106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Eastfreazland
Kontaktdaten:

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von abuzze666 »

Ich war in meinem Leben schon desöfteren mal hackestram und auch breit. Da waren auch substanzen im Spiel über die ich jetzt mal lieber den mantel hülle. Des Schweigens. Aber NIE im Leben wäre mir eingefallen den rechten Arm zum Hitlergruß zu heben.
Das ist jetzt der zweite Vorfall im NOLA Umfeld der mich so richtig ankotzt. Phil Anselmo, alter...was soll das?
Mich interessiert da auch nicht, was, wie, und warum sondern nur das DAS er es so gemacht hat. Penner.
Wieder einer meiner Idole weniger.
Ich geh jetzt nicht bei und verbrenn meinen Pantera Backkatalog, aber ich bin ernsthaft am überlegen ihn sonstwie zu veräußern.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22044
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von NegatroN »

Die Musik verleidet mir das nicht. Aber drüben hat jemand geschrieben, dass ihm jetzt wohl jedesmal, wenn er sein Pantera-Shirt aus dem Schrank nimmt und Anselmo drauf sieht, die Lust drauf vergeht, das anzuziehen und er es wahrscheinlich wieder zurücklegen wird. Das nervt ihn, weil die Band für ihn wichtig war und das kann ich sehr gut nachvollziehen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10281
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von Disbeliefer »

abuzze666 hat geschrieben:Ich war in meinem Leben schon desöfteren mal hackestram und auch breit. Da waren auch substanzen im Spiel über die ich jetzt mal lieber den mantel hülle. Des Schweigens. Aber NIE im Leben wäre mir eingefallen den rechten Arm zum Hitlergruß zu heben.
Tja, da bin dabei und auch wieder nicht. In den frühen 2000ern war das hier bei uns - im humoristischen Sinne - Gang und Gebe. Da wurde Sarkasmus groß geschrieben und mal ehrlich: Wie fies und geil kommt ein gestreckter rechter Arm mit einem fröhlichem "Moin, ass klaa?" unter linken Szene-Gängern? Da hatte man die Lacher auf seiner Seite.
Da wurde dem Oi-Skin auch mal ein Hitlerbärtchen im Suff auf die Oberlippe gemalt. Wohl wissend, dass er am nächsten Morgen zu Großmutters 70sten muss und keinen Blick in den Spiegel werfen wird. ^^
So waren wir. Arsch und Gutmensch in perfekter Symbiose. :D

Solange man unter sich ist, ist so ein Humor auch vollkommen okay, sobald er aber diese Grenze überschreitet, wird's eben heikel. Das hab ich auch selbst erfahren dürfen. Leider.

abuzze666 hat geschrieben:Mich interessiert da auch nicht, was, wie, und warum sondern nur das DAS er es so gemacht hat. Penner.
Wieder einer meiner Idole weniger.
Ich geh jetzt nicht bei und verbrenn meinen Pantera Backkatalog, aber ich bin ernsthaft am überlegen ihn sonstwie zu veräußern.
Mach ich auch nicht. Noch nicht.
Ich hab hier bewusst abgewartet, weil es es abzusehen war, dass von Phil ein Video kommen wird. Dass es aber so nichtssagend wurde, find ich fast noch befremdlicher.
Das Ding wirkt wie ein Blaupause für alles. Und das ist extrem schade.
Ich hatte gehofft, dass da klare Worte folgen. Egal in welche Richtung. So ist es aber nur jammern...
Ist es echt so schwer Stellung zu beziehen?
Alter, wenn du ein beschissener Rassist bist, sag es einfach.
Wenn nicht, dann sag genau das.
Aber komm nicht mit lapidaren "Wer mich kennt, blabla"-Sprüchen an, die exakt genau null Aussage haben.
NegatroN hat geschrieben:Ansonsten ist es mir eigentlich egal, ob die Entschuldigung jetzt ehrlich war oder nicht. Entscheidend ist für mich, was jemand offen von sich gibt und nicht, was er vielleicht für sich dabei denkt.
Echt jetzt? Dir is die Entschuldigung wichtiger als die Intention, die dahinter steckt?
Äh... Hmpf???
-13
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19479
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von GoTellSomebody »

Disbeliefer hat geschrieben:Alter, wenn du ein beschissener Rassist bist, sag es einfach.
Wenn nicht, dann sag genau das.
Das ist der Punkt. Ging es nicht immer darum "Eier in der Hose zu haben" und die ganzen Sprüche? Waren es dann nur "Sprüche"?
Das Häufchen Elend auf der Veranda und die dazu grillenden Zirpen, es hätte nur noch gefehlt dass er sich eine Träne wegwischt.

Das ist der Typ, der 500.000 Russen METAL buchstabiert hat?

Gimme a break.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9361
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von MetalEschi »

Die "Intention", die hinter irgendwas steckt, basiert aber auch nur auf Vermutungen.
Ich finde es nicht richtig, bei einer völlig verfehlten Aktion automatisch davon auszugehen, dass alles zu 100% echt und wahrhaftig ist, und es bei einer Entschuldigung anschließend nicht zu tun. Da sollte man sich dann schon für das Maß entscheiden.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19479
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von GoTellSomebody »

MetalEschi hat geschrieben:Die "Intention", die hinter irgendwas steckt, basiert aber auch nur auf Vermutungen.
Ich finde es nicht richtig, bei einer völlig verfehlten Aktion automatisch davon auszugehen, dass alles zu 100% echt und wahrhaftig ist, und es bei einer Entschuldigung anschließend nicht zu tun. Da sollte man sich dann schon für das Maß entscheiden.
Wenn er es nicht so gemeint hat, es also nicht "alles zu 100% echt und wahrhaftig ist", müsste es für ihn doch eigentlich noch viel einfacher sein dass auch zu sagen, oder?

Wenn er denn überhaupt auf dem Schirm hat was er so alles von sich gibt, vor allem bei "gefährlichen" Themen. Falls nicht, sollte jemand in seinem Umfeld dafür sorgen, dass man ihn nicht mehr auf eine Bühne stellt. Oder man findet sich damit ab das in seiner Murmel nur noch Wackelpudding ist und man ihn sowieso nicht mehr ernst nehmen kann. Ich tendiere zu Letzterem.
Zuletzt geändert von GoTellSomebody am 31.01.2016 10:22, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9361
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Phil Anselmo hidden track "White Power"

Beitrag von MetalEschi »

GoTellSomebody hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben:Die "Intention", die hinter irgendwas steckt, basiert aber auch nur auf Vermutungen.
Ich finde es nicht richtig, bei einer völlig verfehlten Aktion automatisch davon auszugehen, dass alles zu 100% echt und wahrhaftig ist, und es bei einer Entschuldigung anschließend nicht zu tun. Da sollte man sich dann schon für das Maß entscheiden.
Wenn er es nicht so gemeint hat, es also nicht "alles zu 100% echt und wahrhaftig ist", müsste es für ihn doch eigentlich noch viel einfacher sein dass auch zu sagen, oder?
Schau dir das Video an, für den ist gar nichts mehr einfach.
hier kommt die Signatur hin
Antworten