Seite 2 von 3

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 26.08.2015 09:31
von abuzze666
Vorhin aussm Briefkasten gefischt endlich.
Ersten echten Durchlauf fast hinter mir.
Es ist die erwartete Wahnsinnsscheibe. Der soundtrack zum Untergang.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 09.11.2015 09:43
von ExtremelyRottenFlesh
Die Scheibe ist natürlich gut, es gibt einige Gänsehaut-Tracks, die Produktion knallt, Cover und Konzept können auch Einiges, wenn es insgesamt auch sehr plakativ ist. Trotzdem kickt mich die Scheibe leider nicht so wie die "Monolith...". Bin mir noch nicht sicher, woran es liegt. Möglicherweise ist alles etwas zu konstruiert. Die hochgelobten melodischen Passagen müssen von mir aus auch nicht in jedem Song vorkommen.
Meckern auf hohem Niveau. Trotzdem ne saugeile Band. Der Partysan-Mitschnitt ist sehenswert, hier wird deutlich, dass Travis Ryan einer der besten Extrem-Metal-Sänger ist. Leider sehe ich mich nicht im Publikum. :heul:

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 09.11.2015 10:09
von abuzze666
Was fürn Party.San mitschnitt?

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 09.11.2015 18:05
von ExtremelyRottenFlesh
Ach, bei der einen Version war eine DVD mit dabei. Inhalt:

1. Forced Gender Reassignment (Live At Party San Festival 2012)
2. Your Disposal (Live At Party San Festival 2012)
3. Lifestalker (Live At Party San Festival 2012)
4. Projectile Ovulation (Live At Party San Festival 2012)
5. Kingdom Of Tyrants (Live At Party San Festival 2012)
6. Your Disposal
7. Kingdom Of Tyrants
8. Regret & The Grave
9. A Body Farm
10. Reduced To Paste
11. To Serve Man
12. Making Of "The Antropocene Extinction"

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 24.10.2019 21:07
von casta
Neues Album „Death Atlas“ folgt Ende November! Ich für meinen habe tierisch Bock. höhöhö *hüstel*

Ich muss gestehen, dass die letzte ziemlich an mir vorbeigegangen ist, denn CD ist sicherlich keine Band für jede Gemütslage. Muss mal nachgeholt werden.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 25.10.2019 18:49
von ExtremelyRottenFlesh
Die letzte war auch leider nicht so der Wahnsinn. Die Songs haben einfach nicht gezündet und ich habe es echt mehrmals versucht. Deren Magnum Opus wird eh für immer die Monolith of inhumanity bleiben. Gottalbum!

Aber aufs neue habe ich auch Bock und die zwei bekannten Songs waren schon geil.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 13.11.2019 13:27
von casta
ExtremelyRottenFlesh hat geschrieben:
25.10.2019 18:49
Die letzte war auch leider nicht so der Wahnsinn. Die Songs haben einfach nicht gezündet und ich habe es echt mehrmals versucht. Deren Magnum Opus wird eh für immer die Monolith of inhumanity bleiben. Gottalbum!

Aber aufs neue habe ich auch Bock und die zwei bekannten Songs waren schon geil.
Habe das letzte Album gestern bekommen. Geht schon sehr gut ins Ohr. Mein Favorit war bisher The Harvest Floor. Die Grundstimmung des Albums finde ich nach wie vor beängstigend gut. Bin sehr gespannt auf Ende des Monats.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 17.11.2019 20:12
von ExtremelyRottenFlesh
Schiffmann gibt 9 Punkte für das neue Album. Das ist eine Seltenheit, würde ich sagen. :)

Ich muss ja sagen, dass die Vorfreude aufs neue Album bei mir seit gestern etwas getrübt ist. Da hat die Band nämlich angekündigt im nächsten Jahr bei der 70 000 Tons of metal-Kreuzfahrtkacke mitzumachen. Von einer Band, die in ihren Texten und Interviews den menschlichen Umgang mit dem Heimatplaneten kritisiert, hätte ich das nicht erwartet. Schade, neben der Musik finde ich bei CD gerade die inhaltliche Ausrichtung sympathisch und gut. :ka:

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 17.11.2019 22:26
von casta
ExtremelyRottenFlesh hat geschrieben:
17.11.2019 20:12
Schiffmann gibt 9 Punkte für das neue Album. Das ist eine Seltenheit, würde ich sagen. :)

Ich muss ja sagen, dass die Vorfreude aufs neue Album bei mir seit gestern etwas getrübt ist. Da hat die Band nämlich angekündigt im nächsten Jahr bei der 70 000 Tons of metal-Kreuzfahrtkacke mitzumachen. Von einer Band, die in ihren Texten und Interviews den menschlichen Umgang mit dem Heimatplaneten kritisiert, hätte ich das nicht erwartet. Schade, neben der Musik finde ich bei CD gerade die inhaltliche Ausrichtung sympathisch und gut. :ka:
Haben sie wohl bereits 2017 schon teilgenommen. Kann deine Reaktion nachvollziehen. Bemerkenswerte Selbstreflexion seitens der Band. Nun ja, gibt wohl Schlimmeres an dem man sich aufhängen könnte, auch wenn es natürlich etwas obskur erscheint. Insgesamt ist internationales Touren einen Band wohl nicht das Unweltfreundlichste. Und die Loctions werden ihren Strom auch nicht immer aus 100% regenerativen Energien beziehen.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 03.12.2019 09:57
von Defeated Hero
Noch keiner? Death Atlas ist ja seit Freitag raus und die wirkt in meinen Ohren deutlich weniger zerfahren als die Vorgänger. Texte sind auch richtig super und Travis Ryan am Mikro generell ein richtiges Biest. Für mich eine der besten DM-Veröffentlichungen des Jahres, besonders der Titeltrack ist 'ne richtige Granate:


Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 03.12.2019 10:01
von Apparition
Ich hab nur den Song auf der RH-CD gehört und wollte es eigentlich gut finden, aber Grind und ich werden keine Freunde mehr. Da sind coole Passgen drin, aber auch welche, die komplett an mir vorbeilaufen.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 03.12.2019 15:38
von Shadowrunner92
Kenne nichts weiter von der Band, aber die aktuelle Scheibe kann ziemlich viel. Geiles Cover auch. Werde ich mal weiterhören, Stand jetzt ist da auch noch ein guter Platz im Poll drin.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 03.12.2019 22:47
von ExtremelyRottenFlesh
Beim Erstdurchlauf fehlten mir die Raserei und das Chaos, es klang irgendwie zu sortiert. Aber so langsam werde ich warm. Freue mich auf die nächsten Durchläufe. :sabber:

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 04.12.2019 00:03
von Axe To Fall
Das ist schon alles sehr versiert und klasse gespielt, aber für mich auch viel zu steril und ohne Feuer. Die Vocals sind aber bombig.

Re: Cattle decapitation - Neues Album

Verfasst: 04.12.2019 10:41
von casta
ExtremelyRottenFlesh hat geschrieben:
03.12.2019 22:47
Beim Erstdurchlauf fehlten mir die Raserei und das Chaos, es klang irgendwie zu sortiert. Aber so langsam werde ich warm. Freue mich auf die nächsten Durchläufe. :sabber:
So wirkt es auch auf mich. Weitere Durchgänge folgen.