Slayer - Repentless (11.9.2015)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19351
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von GoTellSomebody »

Allein die Verwendung der Smilies lässt mich weiterhin daran glauben, dass das alles nicht ernst gemeint ist.
Ansonsten: Reign In Brain!
Benutzeravatar
Dittohead72
Beiträge: 141
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Saarland

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von Dittohead72 »

GoTellSomebody hat geschrieben:Allein die Verwendung der Smilies lässt mich weiterhin daran glauben, dass das alles nicht ernst gemeint ist.
Ansonsten: Reign In Brain!

Toms Bart wird immer grauer und verzauster
Kerrys Haare sind auch seit etlichen Jahren Geschichte
Also weise Entscheidung Schluss zu machen

Aber im Ernst,ich könnte mir vorstellen das es eventuell auch am Songwriting liegt das sie das ganze jetzt beenden.Jeff war der Songwriter in der Band und wer weiß wie viele Ideen er in die restlichen Songs beigesteuert hat die Kerry gemacht hat.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von TMW316 »

costaweidner hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen, dass Musiker nicht nur Musik machen um bis zur Rente zu warten, sondern weils ihnen Spaß macht. Außerdem haben große Bands viele Fans, die man bei Laune halten sollte. Gibt eigentlich auch keinen Grund aufzuhören, so lange der Altersdurchschnitt noch unter 65 liegt. :prost:
*LOL* @ Widerspruch in sich
Wenn sie es aus Spaß machen, dann sollten sie halt auch dann aufhören dürfen wenn's keinen mehr macht, ne?
Naja, das ist dann auch ein Widerspruch - oder wie kann einem es keinen Spaß mehr machen Slayer Musik zu spielen? ;)
Dittohead72 hat geschrieben:Naja es gibt genug Gründe um aufzuhören vorallem dann wenn die Luft raus ist.Nur wollen das leider gottes viele nicht wahrhaben.Den meisten gehts eh nur um die Kohle.

Im Fall Slayer wünsche ich mir das es ein endgültiger Entschluss ist.So behalten sie ihren Status bei den Fans.
Was würde es bringen die Band künstlich am Leben zu halten nur noch halbgares Zeug zu veröffentlichen und die Fans vergraulen.
War die Repentless halbgaar? Das war im Nachhinein eine der besten Slayer Scheiben seit der Seasons.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8669
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von Projecto »

Schade,aber nachvollziehbar. Gibt genug andere großartige Bands da draußen.
Benutzeravatar
Dittohead72
Beiträge: 141
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Saarland

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von Dittohead72 »

TMW316 hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen, dass Musiker nicht nur Musik machen um bis zur Rente zu warten, sondern weils ihnen Spaß macht. Außerdem haben große Bands viele Fans, die man bei Laune halten sollte. Gibt eigentlich auch keinen Grund aufzuhören, so lange der Altersdurchschnitt noch unter 65 liegt. :prost:
*LOL* @ Widerspruch in sich
Wenn sie es aus Spaß machen, dann sollten sie halt auch dann aufhören dürfen wenn's keinen mehr macht, ne?
Naja, das ist dann auch ein Widerspruch - oder wie kann einem es keinen Spaß mehr machen Slayer Musik zu spielen? ;)
Dittohead72 hat geschrieben:Naja es gibt genug Gründe um aufzuhören vorallem dann wenn die Luft raus ist.Nur wollen das leider gottes viele nicht wahrhaben.Den meisten gehts eh nur um die Kohle.

Im Fall Slayer wünsche ich mir das es ein endgültiger Entschluss ist.So behalten sie ihren Status bei den Fans.
Was würde es bringen die Band künstlich am Leben zu halten nur noch halbgares Zeug zu veröffentlichen und die Fans vergraulen.
War die Repentless halbgaar? Das war im Nachhinein eine der besten Slayer Scheiben seit der Seasons.
Du liest auch nur halbgaar
Ich habe doch von der Zukunft geschrieben und nicht von der Vergangenheit.
Benutzeravatar
Dittohead72
Beiträge: 141
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Saarland

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von Dittohead72 »

Dittohead72 hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen, dass Musiker nicht nur Musik machen um bis zur Rente zu warten, sondern weils ihnen Spaß macht. Außerdem haben große Bands viele Fans, die man bei Laune halten sollte. Gibt eigentlich auch keinen Grund aufzuhören, so lange der Altersdurchschnitt noch unter 65 liegt. :prost:
*LOL* @ Widerspruch in sich
Wenn sie es aus Spaß machen, dann sollten sie halt auch dann aufhören dürfen wenn's keinen mehr macht, ne?
Naja, das ist dann auch ein Widerspruch - oder wie kann einem es keinen Spaß mehr machen Slayer Musik zu spielen? ;)
Dittohead72 hat geschrieben:Naja es gibt genug Gründe um aufzuhören vorallem dann wenn die Luft raus ist.Nur wollen das leider gottes viele nicht wahrhaben.Den meisten gehts eh nur um die Kohle.

Im Fall Slayer wünsche ich mir das es ein endgültiger Entschluss ist.So behalten sie ihren Status bei den Fans.
Was würde es bringen die Band künstlich am Leben zu halten nur noch halbgares Zeug zu veröffentlichen und die Fans vergraulen.
War die Repentless halbgaar? Das war im Nachhinein eine der besten Slayer Scheiben seit der Seasons.
Du liest auch nur halbgaar
Hab ich irgendwo Repentless oder sonst ein Album erwähnt ?
Ich hab doch ganz klar gesagt das ich von dem was in Zukunft kommen könnte spreche
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von TMW316 »

Jetzt werden wir es vielleicht nie erfahren.

Ich meine nur, es gab eigentlich keine Anzeichen, dass Slayer abbauen oder so. Geschwächelt hat man eher auf der Diabolus und der GHUA und danach war man eigentlich wieder auf einem guten Weg der Besserung.

1-2 Alben wären durchaus noch drin gewesen, behaupte ich mal.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5572
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von JudasRising »

TMW316 hat geschrieben:
War die Repentless halbgaar? Das war im Nachhinein eine der besten Slayer Scheiben seit der Seasons.
Ja und Ja.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5572
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von JudasRising »

oger hat geschrieben:In ner mittleren Halle würde ich sie mir gern noch mal anschauen.

War damals die erste größere Band, die ich gesehen habe.
88 mit Overkill in Essen.
RiB wird für mich wohl das wichtigste Thrash-Album bleiben.
Werden mir fehlen die Jungs.
Mir ehrlich gesagt nicht.
Die letzte ganz gare (*g*) Platte ist für mich jetzt über ein Vierteljahrhundert her und live normalerweise in einem Rahmen auf den ich keinen Bock habe, von mir aus kann der Laden gerne dicht. Das gleiche gilt für etliche andere Altstars, Metallica, AC/DC, Maiden, Manowar, Priest und was weiß ich wer noch.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2350
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von OldschdodPiranha »

Eine sehr gute Band. Viel Mittelmaß, aber 3 schöne 10-Punkte-Alben. Selbstverständlich sind das "Reign In Blood", "South Of Heaven" und "Seasons In The Abyss". *akzeptier@gähn*
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13868
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von Apparition »

OldschdodPiranha hat geschrieben:Eine sehr gute Band. Viel Mittelmaß, aber 3 schöne 10-Punkte-Alben. Selbstverständlich sind das "Reign In Blood", "South Of Heaven" und "Seasons In The Abyss". *akzeptier@gähn*
*feier*

Ein Posting wie ein Denkmal. :pommes:
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3029
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von Alphex »

TMW316 hat geschrieben:Naja, das ist dann auch ein Widerspruch - oder wie kann einem es keinen Spaß mehr machen Slayer Musik zu spielen? ;)
Tom sagt seit Jahren in Interviews, dass Touren für ihn sehr anstrengend ist, er Slayer nicht mehr ewig machen will, und die Zeit viel lieber mit seiner Familie bzw. seinen Kindern verbringen würde. Nach dem Tod von Jeff gab es unmittelbar auch viele Aussagen in die Richtung.

Respektier doch, dass künstlerische Integrität auch bedeutet, Dinge nur dann zu machen, wenn man auch Bock drauf hat; nicht aus einer Pflicht heraus immer zu liefern, selbst wenn man lieber daheim auf der Couch wäre.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
victimizer666
Beiträge: 1910
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von victimizer666 »

OldschdodPiranha hat geschrieben:Eine sehr gute Band. Viel Mittelmaß, aber 3 schöne 10-Punkte-Alben. Selbstverständlich sind das "Reign In Blood", "South Of Heaven" und "Seasons In The Abyss". *akzeptier@gähn*
Das (immerhin sehr gute) Abklatsch Album der beiden Vorgänger Alben mit 10 Punkten hofieren, aber nicht das eigentliche Machtwerk dieser Band (obviously "Hell Awaits") erwähnen. Eiaiaia...
BOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLT THROWEEEEEEEEEEEEEEEEEEER !!!!!
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19351
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von GoTellSomebody »

Ich finde übrigens sowohl Divine Intervention als auch Diabolus In Musica ebenfalls essentiell.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7222
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Slayer - Repentless (11.9.2015)

Beitrag von Rivers »

Slayer halt. Sollte man gehört haben. Ob die nun aufhören oder weitermachen ist mir nach der Repentless doch ziemlich egal. Aufsehen erregt haben die die letzten Jahre auch nur wegen ihrem Sound, nicht wegen ihren Songs. Einmal zu trocken, Gitarren zu leise, dann wieder genau richtig und sollen andere sich mal ein Beispiel nehmen. Wenn aber auf einem Album nur ein oder zwei bemerkenswerte Lieder sind und der Rest vorbeirauscht, ist mir die Band irgendwann auch egal.
Antworten