Accu§er - Accu§er (13.11)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Antworten
Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1669
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Accu§er - Accu§er (13.11)

Beitrag von Corpsegrinder72 »

Es gibt freudige Nachricht zu vermelden. Die Siegener Kultthrasher Accu§er hauen Ende des Jahres, genauer gesagt am 13.11., ihr neues selbstbetiteltes Langeisen raus.

*vorfreu*

Das neue Werk wird diesmal mit 'The Eliminator' (Agnostic Front) und 'Urgent' (Foreigner) zwei Coverstücke enthalten. Wobei der alte Foreigner-Gassenhauer aber nur auf der limitierten CD-Digipakversion erscheinen wird. :pommes:

Da ja René (Schütz) wieder mit an Bord ist, bin ich mal gespannt, inwieweit sich sein Input auf die Kursrichtung des Albums auswirken wird. Sein geschmackvolles Solo vom ersten, ziemlich relaxt vorgetragenen Höreindruck lässt vermuten, dass es womöglich weniger technisch zur Sache gehen wird. Muss aber natürlich nix heißen.


" The day Di died Dodi died too. "
Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 443
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Accu§er - Accu§er (13.11)

Beitrag von Metalhos »

wusste garnicht, daß Adam Savage von den Mythbusters auch ein solider Leadgitarrist ist :D

Song gähnt so, balanciert so gerade noch knapp oberhalb der Schwelle zur Einfallslosigkeit, aber der Snaresound nerft wirklich.
omlette surprise.
Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1669
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Accu§er - Accu§er (13.11)

Beitrag von Corpsegrinder72 »

Neuer Song:




Passt schon im Großen und Ganzen. Leider tönt der Snare-Sound diesmal eher suboptimal. :hmpf:
" The day Di died Dodi died too. "
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 1143
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Accu§er - Accu§er (13.11)

Beitrag von wolverin »

Das Album läuft nun im Erstdurchlauf und tönt doch mal wieder sehr gut! :pommes:
Und der Snare-Sound geht eigentlich in Ordnung. Wer den Scheiße findet hat nie Frühneunziger Morrissound Produktionen gemocht. :D

Das Foreigner-Cover ist hingegen komisch. :kratz:
Wenn Slayer wieder auf Tour gehen würden, würde Corona seine Ausbreitung canceln.
Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1669
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Accu§er - Accu§er (13.11)

Beitrag von Corpsegrinder72 »

Ich muss zugeben, das fertige Produkt klingt über die Anlage beschallt schon besser, keine Frage. Was dann auch für den Drum-Sound gilt. Der tönt zwar immer noch nicht optimal, aber definitiv besser als über beschissenen Digitalstream gelauscht. Die Platte ist aber trotzdem für meinen Geschmack leider eine kleine Enttäuschung. Sicherlich immer noch gut, sprich irgendwas zwischen sieben und acht Punkten, für Accuser-Verhältnisse aber doch ein Stück weit unter den eigenen Möglichkeiten. Ziemlich ungewöhnlich auch in dem Zusammenhang das für Bandverhältnisse relativ kompakte Songmaterial. Bis auf das abwechslungsreiche 'Psychocision' schafft es kein Song über die Fünf-Minuten-Grenze. Bei allen anderen Stücken ist dagegen nach gut drei, vier Minuten bereits alles gesagt. Daran muss man sich auch erstmal gewöhnen. Hmmm ...

In der ersten Hälfte ist eigentlich noch alles im grünen Bereich, wobei der insgesamt melodischere, weniger technisch-progressive Ansatz schon eine kleine Überraschung darstellt. Gerade ein Song wie 'Be None The Wiser' mit seinem melancholischen Hymnencharakter (cooles Lead übrigens) sticht schon deutlich heraus und hat man so in der Form von der Band noch nicht gehört. Der hat schon was (vor allem Hitpotential), keine Frage, als Befürworter der groberen Thrashkeule musste ich hier anfangs aber schon ein wenig schlucken. Auf der anderen Seite dürfte dagegen der eine oder andere Warmduschthrasher, der bisher einen großen Bogen um die Band gemacht hat, hier sicherlich schwach werden. *g* Was dann auch noch für zwei, drei weitere Songs gilt, die sich vom gewohnten Geballer abheben (allen voran 'Temple Of All' mit seinem untypischen Klargesang-Refrain).

Hinten raus fehlen mir aber dann doch irgendwie die zwingenden Kompositionen. Da rauscht einfach zu viel an mir vorbei, ohne dass irgendwas großartig hängen bleibt. Aber gut, meine Erwartungshaltung mag nach der Rückkehr von Schütz möglicherweise auch ein wenig zu hoch gewesen zu sein. Positiv hervorheben muss man aber trotzdem die gelungene Agnostic Front-Interpretation von 'The Eliminator'. Den Foreigner Gassenhauer 'Urgent' erkennt man dagegen kaum wieder. Da fehlen mir jetzt irgendwie die passenden Worte. Könnte mir aber gut vorstellen, dass sich hier dem ein oder anderen älteren Rocksack beim Hören die Fußnägel hochrollen werden. *g*

Kurzum: Das Album mag zwar insgesamt abwechslungreicher sein, im direkten Vergleich gefällt mir von der Ausrichtung der Vorgänger "The Mastery" aber um eine Bewertungsnote besser. Und klaro, der perfekte Sepultura-Ersatz "Diabolic" bleibt natürlich weiterhin das Maß aller Dinge. :pommes:
" The day Di died Dodi died too. "
Benutzeravatar
Voidsphere
Beiträge: 55
Registriert: 03.10.2020 13:15

Re: Accu§er - Accu§er (13.11)

Beitrag von Voidsphere »

Die gezogenen Parallelen zum Morrisound-Klang erschließen sich mir überhaupt nicht, aber vielleicht war das ja wirklich nur ironisch.
It is worrying that humanity has found itself in a situation of its own doing, where we debate the validity of the scientific analysis of our own near-term extinction. Annihilation is necessary.
Benutzeravatar
Reifenwechsel
Beiträge: 49
Registriert: 02.08.2013 10:31
Wohnort: Fredeburg

Re: Accu§er - Accu§er (13.11)

Beitrag von Reifenwechsel »

Gerade dieser Abwechslungsreichtum macht die neue Scheibe zu einer der besten von Accu§er. Der Drumsound ist tatsächlich Geschmacksache. Aber ganz ehrlich, die geilen Gitarrensachen, die Soli lassen jede evtl. Kritik am Sound verklingen. Im Thrashbereich gab es dieses Jahr kein besseres Gitarrenspiel. Vielleicht noch auf der letzten Testament. Ich finde diese Scheibe aber eher alterschwach und bleibt bei mir gar nicht hängen. Die neue Accu§er dagegen klingt sehr frisch und macht nochmal richtig Spaß!
:pommes:
Antworten