Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 6850
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Nicnakk » 15.05.2018 13:54

Bis auf BEHEMOTH und BELPHEGOR kenn ich zwar bisher nix ( und zum Reinhören bin ich zu feige ), aber der Thread ist sowas von thumbs-up-ig ! macht Spaß. Danke schonmal :prost:

In dem Zuge oute ich mich dann auch als Besitzer einer BELPHEGOR - Cd, die da wäre "Pestapokalypse" - fand ich seinerzeit schon sehr bespaßend und "Blutsturm Erotica" ist ja mal ein Wahnsinnstitel !
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 9867
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Projecto » 15.05.2018 19:11

Den Buchstaben "B" hat jeder halbwegs unbeschadet überstanden. Wer B sagt muss auch C sagen, oder so.

CRYPTIC CARNAGE....aus Deutschland. Die Band ist mir bekannt und ihr Rozelowe Album fand ich anno ´98 superb lol Nun gut, ich war damals voll aufm Blind Guardian, Rollenspieltrip und hab auch jede noch so erbärliche Mittelalterscheiße hart abgefeiert, so auch diese Jungs.

Los ging die steile LE Karriere aber im Jahr 1996 mit dem Album "..and Another Kingdom Was Born..."...nun gut, mal schaun ob der was kann, oder obs ne Totgeburt war. 593 Klicks zeugen ja schon mal vom extremen Fame, den die Band während ihrer gesamten Karriere begleitete.....okay, was ist denn das für ein Müll???....Orgel, murmel....vertonte Langeweile.....Keine Ahnung in welche Schublade man das packen sollte....Death/Goth/Kack? Das ist handwerklich nix, das ist soundtechnisch nix, das ist nix nix. Der "Sänger" kann weder growlen noch singen...und er versucht beides. Rette sich wer kann!

Zumindest in Sachen Sound konnte man sich auf dem Zweitwerk "Rozelowe" steigern. Ich schäme mich grade etwas dafür, dass ich das damals echt geil fand. Als Vergleich fallen mir vielleicht Crematory ein, was schlimm genug ist.
Insgesamt leicht besser als das Erstwerk, aber immer noch extrem MIES!!!

Die Scheibchen sahnten damals 8 bzw. 8,5 Punkte im RH ab looool Damals....als sich das Anzeigengeschäft noch lohnte.....
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 16146
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Kaleun Thomsen » 16.05.2018 12:35

Projecto hat geschrieben:Den Buchstaben "B" hat jeder halbwegs unbeschadet überstanden. Wer B sagt muss auch C sagen, oder so.

CRYPTIC CARNAGE....aus Deutschland. Die Band ist mir bekannt und ihr Rozelowe Album fand ich anno ´98 superb lol Nun gut, ich war damals voll aufm Blind Guardian, Rollenspieltrip und hab auch jede noch so erbärliche Mittelalterscheiße hart abgefeiert, so auch diese Jungs.

Los ging die steile LE Karriere aber im Jahr 1996 mit dem Album "..and Another Kingdom Was Born..."...nun gut, mal schaun ob der was kann, oder obs ne Totgeburt war. 593 Klicks zeugen ja schon mal vom extremen Fame, den die Band während ihrer gesamten Karriere begleitete.....okay, was ist denn das für ein Müll???....Orgel, murmel....vertonte Langeweile.....Keine Ahnung in welche Schublade man das packen sollte....Death/Goth/Kack? Das ist handwerklich nix, das ist soundtechnisch nix, das ist nix nix. Der "Sänger" kann weder growlen noch singen...und er versucht beides. Rette sich wer kann!

Zumindest in Sachen Sound konnte man sich auf dem Zweitwerk "Rozelowe" steigern. Ich schäme mich grade etwas dafür, dass ich das damals echt geil fand. Als Vergleich fallen mir vielleicht Crematory ein, was schlimm genug ist.
Insgesamt leicht besser als das Erstwerk, aber immer noch extrem MIES!!!

Die Scheibchen sahnten damals 8 bzw. 8,5 Punkte im RH ab looool Damals....als sich das Anzeigengeschäft noch lohnte.....



Wer einmal durch die auf dem Album besungene Stadt Rosslau gekommen ist, weiß, was er von dem Album zu halten hat. Wer nicht: Rosslau liegt in Sachsen-Anhalt. Mehr muss man nicht mehr zu Band und Album sagen, um ein aussagekräftiges Bild von dem Schund zu bekommen. Damals schon wahnsinnig beschissen und hochgradig albern, kann man es heute kaum begreifen, dass es sich Menschen wirklich getraut haben, sowas in aller Ernsthaftigkeit zu veröffentlichen. Janeck hat's aber sicher gefallen.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 9867
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Projecto » 16.05.2018 17:56

DAs wars schon mit dem Buchstaben C, weiter gehts mit D.

D wie DAMNATION. Ich kannte die Band bis dato gar nicht. MA weist den Stil der Band als Death Metal aus und das dortige Waldbandfoto macht auch nicht den EIndruck, dass einem hier irgendein Mittelalterfirlefanz aufgetischt wird, nunja mal schaun.
Über LE veröffentlichte man zwei Scheiben, los geht mit ihrem Erstwerk Reborn.. . Der Sound tönt nach Proberaumaufnahme und Demo. Offensichtlich waren die Polen stark Cannibal Corpse beeinflusst. Deicide und Obituary (zumindest bei den Soli) kommen auch immer wieder durch. Inhaltlich scheint sich alles um anti Religion, Tod und Teufel zu handeln. So richtig hängen bleibt leider nix, aber richtig übel ist das nicht.
Das Zweitwerk schimpft sich Rebel Souls und musikalisch hat sich rein gar nichts gegenüber dem ersten Album geändert. Nach wie vor wimmelt es vor Breaks und Fills. Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll.....das ist alles ganz okay, aber so richtig packend ist hier (zumindest für mich) nichts.

Fazit: Death Metal alles Sammler können mal ein Ohr riskieren.

Zum Reborn Album finde ich auf RH leider nichts, dem zweiten Album gab man 7 Punkte.

edit: Der aktuelle Behemoth Drummer hat wohl Rebel Souls eingetrommelt....
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 16146
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Kaleun Thomsen » 16.05.2018 18:54

Kenne ich nich, nie von gehört, ist mir egal.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 12716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Hyronimus » 16.05.2018 19:39

Ich hatte das alles komplett verdrängt. Schlimm, wieviele Namen mir hier was sagen :heul:
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28164
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Dimebag666 » 16.05.2018 20:49

Kenne ich, schon gehört, ist mir egal.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30334
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon monochrom » 16.05.2018 20:56

Belphegors "Necrodaimon Terrorsatan" finde ich eigentlich immer noch ziemlich super.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 407
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon peterott » 17.05.2018 12:10

Damnation - Reborn (erste Pressung auf Pagan Rec., Last Episode nur mit der Lizenzpressung) und die Coronation MCD sind meine liebsten. Cooler eher alte Morbid Angel beeinflußter Death Metal mit damaligen Behemoth Musikern und deren Death Metal Spielwiese - als Behemoth noch eher Black Metal bis einschließlich Grom spielten.

So ziemlich die besten LE Veröffentlichungen neben Violation (und ein kleines bissle Belphegor). Beim Rest des Threads freue ich mich weiter auf die herrlichen Kritiken.

Damnation - Spellmaster (von der MCD), wunderbarer Gitarrenpart ab etwa 3:00min, der dann niedergeknüppelt wird.
https://www.youtube.com/watch?v=oMr7T1vvcMM
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/vie ... hp?t=10942
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 17667
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon infected » 17.05.2018 12:25

monochrom hat geschrieben:Belphegors "Necrodaimon Terrorsatan" finde ich eigentlich immer noch ziemlich super.

Wenigstens noch einer, der mit mir hier der gleichen Meinung ist :clown:
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 9867
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Projecto » 17.05.2018 18:49

SO, einmal noch, bevor es aufs RHF geht.

DAWN OF DREAMS. Kenn ich nicht, höre ich mir aber natürlich an. Die Jungs sind seit ´93 unterwegs und obwohl sie es nur auf ein Album gebracht haben, scheints die Band immer noch zu geben....fast komplett ohne Besetzungswechsel.

Wie gesagt, man hat insgesamt ein Album (+2 EPs) aufgenommen und das schimpft sich "Darklight Awakening". Und was gibts auf die Ohren? Melodic Death Metal, der.....GUTEN Sorte. Klingt wie ne Mischung aus Gates of Ishtar und alten Dark Tranquility.
Doch, das ist echt gut. Produktion geht in Ordnung, abwechslungsreiche Songs, handwerklich solide, griffige Strukturen und gute Hooks. Da gibts wenig zu meckern. Fans der NEW WAVE OF SWEDISH DEATH METAL LOL sollten unbedingt mal reinhören......Müsste was für Tolpan sein, wobei der hat und kennt eh alles in dem Bereich.

Fazit: werde ich mir wohl in den Schrank stellen

Das RH vergab damals 7 Pünktchen
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 4937
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon casta » 17.05.2018 18:58

Uiuiui. Ich lese ja so etwas heimlich mit. Die Belphegor habe ich auch und finde sie ebenfalls prima. Aber zwei weitere Kandidaten habe ich auch noch im Schrank. Bin gespannt, ob die noch genannt werden. Beide gefielen mir eigentlich immer ganz gut, obwohl ich sie schon lange nicht mehr gehört hab. Das muss also direkt mal nachgeprüft werden.
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 16146
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Kaleun Thomsen » 17.05.2018 20:32

Projecto hat geschrieben:SO, einmal noch, bevor es aufs RHF geht.

DAWN OF DREAMS. Kenn ich nicht, höre ich mir aber natürlich an. Die Jungs sind seit ´93 unterwegs und obwohl sie es nur auf ein Album gebracht haben, scheints die Band immer noch zu geben....fast komplett ohne Besetzungswechsel.

Wie gesagt, man hat insgesamt ein Album (+2 EPs) aufgenommen und das schimpft sich "Darklight Awakening". Und was gibts auf die Ohren? Melodic Death Metal, der.....GUTEN Sorte. Klingt wie ne Mischung aus Gates of Ishtar und alten Dark Tranquility.
Doch, das ist echt gut. Produktion geht in Ordnung, abwechslungsreiche Songs, handwerklich solide, griffige Strukturen und gute Hooks. Da gibts wenig zu meckern. Fans der NEW WAVE OF SWEDISH DEATH METAL LOL sollten unbedingt mal reinhören......Müsste was für Tolpan sein, wobei der hat und kennt eh alles in dem Bereich.

Fazit: werde ich mir wohl in den Schrank stellen

Das RH vergab damals 7 Pünktchen



Ja, geil. Sachlichkeit, wo Hate Speech gefordert ist. Finde ich jetzt nur so halbgut. Band kenne ich nicht, werde ich auch nicht mehr kennenlernen. Müll, alleine schon aus Prinzip. Irgendwo ist auch mal Schluss. :rot:
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 9867
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Projecto » 23.05.2018 19:10

Nächste Band.......DIES ATER......soweit ich mich erinnere wurden die immer recht zwiespältig aufgenommen und manchem Bandmitglied wurden gewisse Tendenzen unterstellt. Keine AHnung, ob da was dran war/ist.

Über LE hat man das "Through Weird Woods Album" veröffentlich und das geht mit einem recht verträumten Intro los.....das hat man damals eben so gemacht. Anschließend....Geblaste und der ganze Käse driftet in Richtung alter Dimmu Borgir ab. Der Sänger kann eher wenig (sogar für BM Verhältnisse) und nervt mich persönlich nach kurzer Zeit schon ziemlich. Was gibts sonst noch zu sagen? EIgentlich nicht viel. Melodic BM wie ihn tausende anderer Bands zu der Zeit damals spielten. Weder besonders gut, noch besonders schlecht. Pures Mittelmaß in jeglicher Hinsicht.

Das RH vergab damals 5/10 Punkten und das triffts denke ich auch ganz gut.
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 16146
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Weils der U-Boot Kommandant nicht macht...LAST EPISODE

Beitragvon Kaleun Thomsen » 24.05.2018 11:56

Projecto hat geschrieben:Nächste Band.......DIES ATER......soweit ich mich erinnere wurden die immer recht zwiespältig aufgenommen und manchem Bandmitglied wurden gewisse Tendenzen unterstellt. Keine AHnung, ob da was dran war/ist.

Über LE hat man das "Through Weird Woods Album" veröffentlich und das geht mit einem recht verträumten Intro los.....das hat man damals eben so gemacht. Anschließend....Geblaste und der ganze Käse driftet in Richtung alter Dimmu Borgir ab. Der Sänger kann eher wenig (sogar für BM Verhältnisse) und nervt mich persönlich nach kurzer Zeit schon ziemlich. Was gibts sonst noch zu sagen? EIgentlich nicht viel. Melodic BM wie ihn tausende anderer Bands zu der Zeit damals spielten. Weder besonders gut, noch besonders schlecht. Pures Mittelmaß in jeglicher Hinsicht.

Das RH vergab damals 5/10 Punkten und das triffts denke ich auch ganz gut.



Na ja, es gab da schon Querverbindungen und Verflechtungen zu Cryogenic und Absurd. Musik ist vollkommen irrelevant, braucht man so dringend wie der Papst einen Pimmel.
Kompletter Absud.
Swingtime is good time, good time is better time!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google und 24 Gäste