Paul Di Anno hört auf!

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Ernsting
Beiträge: 351
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lünen Rock City
Kontaktdaten:

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Ernsting »

der Paule kommt übrigens auch nach Lünen: http://imageshack.us/a/img267/4382/mcfxviiiflyerweb.jpg
Benutzeravatar
DerMitDemHut
Beiträge: 3840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Da, wo die Zechen sich noch drehen...

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von DerMitDemHut »

tomphetamine hat geschrieben:Paul in seinem Element

Mein Gott. Peinlich. Peinlich, wie Paul mit seiner XXL Obelix Plauze einen auf gefährlichen Punk-Bastard machen will, peinlich von dem Fan im Publikum was von Bluhß Dick In Zann zu faseln und sich danach in die Hose zu pissen, weil Pauls Plauze auf ihn zu wackelt und dann zurückrudert.

Gute Besserung, Paul. Aber das Musik machen solltest Du besser bleiben lassen.
*bildsignatur sei die DerMitDemHut gefallen tut*


Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht
schon angezündt
Schon angezündt’! Das gibt ein Schein
und damit so fahren wir bei der Nacht
ins Bergwerk ein


Iron Maiden Review Thread
Benutzeravatar
DeadRabbit
Beiträge: 1339
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Aken

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von DeadRabbit »

DerMitDemHut hat geschrieben:...XXL Obelix Plauze...
Haste was gegen Dicke, hä?! :wink:
Benutzeravatar
DerMitDemHut
Beiträge: 3840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Da, wo die Zechen sich noch drehen...

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von DerMitDemHut »

DeadRabbit hat geschrieben:
DerMitDemHut hat geschrieben:...XXL Obelix Plauze...
Haste was gegen Dicke, hä?! :wink:
Nix Wirksames, leider *g*

Nein, ich finde, Paule kann bei den Wildecker Herzbuben einsteigen - man wird sie nur in Schmerzbuben umbenennen müssen.
*bildsignatur sei die DerMitDemHut gefallen tut*


Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht
schon angezündt
Schon angezündt’! Das gibt ein Schein
und damit so fahren wir bei der Nacht
ins Bergwerk ein


Iron Maiden Review Thread
Endamon

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Endamon »

Bluhß Dick In Zann
?
Benutzeravatar
DerMitDemHut
Beiträge: 3840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Da, wo die Zechen sich noch drehen...

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von DerMitDemHut »

Endamon hat geschrieben:
Bluhß Dick In Zann
?
Von Lautsprache nie was gehört?
*bildsignatur sei die DerMitDemHut gefallen tut*


Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht
schon angezündt
Schon angezündt’! Das gibt ein Schein
und damit so fahren wir bei der Nacht
ins Bergwerk ein


Iron Maiden Review Thread
Benutzeravatar
theDrifter65
Beiträge: 99
Registriert: 21.12.2012 19:57
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von theDrifter65 »

Paul war gestern in Kerkrade super aufgelegt. Der Mann plant ein neues Album. Also scheint er doch nicht ganz in Rente zu gehen.
Hier ein neuer Song.
"Why do you look at the speck of sawdust in your brother's eye and pay no attention to the plank in your own eye?" (Matthew 7:3)
Benutzeravatar
DeadRabbit
Beiträge: 1339
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Aken

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von DeadRabbit »

Ich war auch da. Von den drei Konzerten, die ich von Paul gesehen habe, war es gestern auf jeden Fall am stärksten, obwohl ich alle drei richtig gut fand.
Die Sache mit dem neuen Album hat mich auch echt gefreut! Bin sehr gespannt!
Benutzeravatar
Blechliesl
Beiträge: 14
Registriert: 15.08.2013 09:10
Wohnort: in der Schwalm
Kontaktdaten:

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Blechliesl »

*threadrauskram*

Wir hatten Paulchen am Samstag bei uns zu Gast. Der Typ ist einfach nur geil! Super nett und freundlich. Er weiss was er will, das ist klar. Aber er hat immer freundlich gefragt ob er z.B. noch ein schönes gezapftes Bier bekommen kann anstatt des Flaschenbieres backstage. Ein Fan hat ihm unabsichtlich eine CD von Bruce hingelegt zum signieren. Und siehe da: Paul hat gegrinst und direkt über dem Bild von Bruce unterschrieben. Kein böses Wort über Bruce, Maiden usw.

Er hat freiwillig angeboten, dass wir 30 Minuten nach dem Auftritt eine Autogrammstunde machen können und hatte nichts dagegen, wenn mal ein Fan in den Backstage kommt.

Wenn man ihn respektvoll behandelt, dann bekommt man auch Respekt von ihm. Da gibt es ganz andere Möchtegern-Rockstars...

Und mal ehrlich: Wenn ich mal 2 Platten bei Maiden singen darf, dann erzähle ich JEDEM davon. Auch denen, die es nicht wissen wollen. Es steht dann wahrscheinlich sogar auf meinem Grabstein :D

Und wenn bei Paul jemand im Publikum "Bruce" ruft, dann hat er es nicht anders verdient als so eine Ansage zu bekommen! Wenn er Bruce sehen will, dann soll er zu Bruce gehen und nicht zu Paul!

Für zukünftige Veranstalter, die Paulchen mal holen wollen: Ich gebe ich gerne eine Bedienungsanleitung :prost: Die ist kurz und einfach, sollte aber eingehalten werden :prost:
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3469
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Alphex »

Du weißt schon, dass er die Nummer inzwischen wiederholt hat?

http://www.ultimate-guitar.com/news/ent ... erina.html

Mein Hauptproblem dabei ist nicht das Ausrasten per se, sondern das "wie" - dermaßen homophob zu schimpfen ist selbst in britischem Slang eine Leistung. Und damit wirkt man einfach nur wie ein prolliger Idiot.

Aber schön, dass er ansonsten umgänglich zu sein scheint.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Blechliesl
Beiträge: 14
Registriert: 15.08.2013 09:10
Wohnort: in der Schwalm
Kontaktdaten:

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Blechliesl »

Ja, ich weiss. Ich weiss aber auch, dass die Presse gerne sehr übertreibt. Und ich mache mir immer gerne selbst ein Bild darüber. Das von dir gepostete war ja genau eine Woche vor unserem Konzert. Wir haben ihn hier alle sehr lieb gewonnen :D

Und wenn er so ausrastet, dann hat das seinen Grund. Da wird noch wesentlich mehr vorgefallen sein. Evtl. im Vorfeld schon, backstage oder sonstwo. :wink:
Benutzeravatar
Klongo
Beiträge: 236
Registriert: 05.11.2009 17:40
Wohnort: Münster, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Klongo »

Ohne "homophobe" ("schwulendfeindlich" ist wenige akademisch) Ausraster könnte man ja die ganze englische und amerikanische Punk- und HC-Szene dicht machen. Bis auf Alternative Tentacles würde nichts übrig bleiben, extrem überspitzt formuliert.
Solstice-LPs bitte zu mir!
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3469
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Alphex »

Ja wie gesagt, das Ausrasten an sich ist das eine. Aber wenn einem Mann, der in etwa so alt wie mein Vater und seit 30 Jahren im Showgeschäft ist nichts besseres einfällt als "SCHWUCHTEL SCHWUCHTEL SCHWULI HOMO", dann frage ich mich schon, ob er dumm oder einfach nur ein Riesenprolet ist. Wenn er von dem Typen nicht gerade zuvor backstage sexuell bedrängt wurde, gibt es dafür auch recht wenig relativierende Erklärungen.

Ändert aber nix an seinem sonstigen Verhalten, wie gesagt. Und es ist ja auch nur bedingt verwunderlich, wenn jemand wie Dianno seltsame Vorstellungen davon hat, wie (bzw. dass) er seine ultraimposante Männlichkeit der Welt verkünden soll.
Klongo hat geschrieben:Ohne "homophobe" ("schwulendfeindlich" ist wenige akademisch) Ausraster könnte man ja die ganze englische und amerikanische Punk- und HC-Szene dicht machen. Bis auf Alternative Tentacles würde nichts übrig bleiben, extrem überspitzt formuliert.
Ich höre in dem Bereich (gut, US Zeug) so einiges, und du kannst davon ausgehen, dass davon 99% der Bands (Ramones vielleicht mal außen vor) keine Sprüche in die Richtung ablassen würden oder abgelassen haben.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27092
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Sambora »

Klongo hat geschrieben:Ohne "homophobe" ("schwulendfeindlich" ist wenige akademisch) Ausraster könnte man ja die ganze englische und amerikanische Punk- und HC-Szene dicht machen. Bis auf Alternative Tentacles würde nichts übrig bleiben, extrem überspitzt formuliert.
Selbst wenn dem so wäre, dann sind das in meinen Augen halt alles Vollidioten. Und wenn man diese "Szene" dann deshalb dicht machen könnte - es wäre nicht schade darum. Vielleicht kämen diese Leute dann mal dazu, ihre Komplexe behandeln zu lassen.

Und wenn Paul di Anno sowas in dieser Intensität ablässt, ist er auch nichts anderes als ein kompletter Volldepp. Da kann der ansonsten noch so umgänglich sein.
Mein Name ist Sambora. Ich komme ausm Mainstream.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3469
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Paul Di Anno hört auf!

Beitrag von Alphex »

Es ist halt zudem kompletter Quark. Der Typ von Screeching Weasel ist von seinem Label vor die Tür gesetzt worden, weil er bei einem Konzert eine Frau geschlagen hat - Sexismus, Homophobie und der ganze Machomüll haben in der "Szene" auch im englischsprachigen Raum wenig Platz, außer die Szene hat für dich Anfang der 80er die Tür zugesperrt. Und derartiger "Arbeiterklasse-Rock&Roll"-Kram, der sich auf seine "Identität" und Betonkopfigkeit auch noch was einbildet, ist in etwa so stellvertretend für die "US und UK-Szene" wie die Onkelz für die deutsche.

So eine Ansage brauchst du z.B. auf einem Propagandhi-Konzert nicht mal im Publikum bringen. Und auch bei den "politisch gemäßigeren" Kapellen, wie z.B. Bad Religion, ist das nie im Leben zu erwarten.

Die einzige Szene, wo blanker Sexismus aktuell floriert, ist Metalcore der Falling In Reverse-Bauart.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Antworten