SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8963
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Porcupine »

Dass Bonusdiscs mit kompletten Konzerten im Livealben-Poll genannt werden kam übrigens schon öfter vor.
*selber auch vormerken werd*
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7712
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Susi666 »

Dann schlage ich den Titel der CD vor:
Sanctuary - Black Reflections Revisited
Live At The Country Club, Reseda, CA
May 12th, 1990
(auch für meine zukünftigen Donnerstagslisten... :D )
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von GoTellSomebody »

Bin ich eigentlich der einzige, der den Sound im Original schon damals dünn fand und die Neuauflage bestenfalls okay, diese jedoch den Songs das nimmt, was sie interessant macht?
Ich bin allerdings auch nicht der Meinung, dass ITMB ein unumstrittener Klassiker ist.
Zuletzt geändert von GoTellSomebody am 15.10.2020 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Robbing the Grave
Beiträge: 391
Registriert: 23.08.2020 11:00

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Robbing the Grave »

GoTellSomebody hat geschrieben: 15.10.2020 15:36 diese jedoch den Songs das nimmt, was sie interessant macht?
Das wage ich (ungehört) zu bezweifeln, aber tatsächlich fand ich beide Sanctuary-Scheiben immer trotz ihres Sounds gut, und nicht wegen. Was diese Songs noch alles können können, sah man auf Inception. Kopf -> boom!
Now I guess I'll have to tell 'em that I got no cerebellum
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Apparition »

Tatsächlich finde ich ja den Sound beider Alben ziemlich gelungen, auch wenn beide vermutlich nicht so beabsichtigt waren. Refuge Denied hat eine der geilsten Säge-Gitarrensounds aller US-Metal Alben, da geht mir immer das Herz auf. Und Mirror klingt einfach so wie die Texte sind - kalt, desillusioniert, distanziert, aber auch roh und aufgewühlt. Mit einem anderen Sound würde ich das gar nicht hören wollen, das trägt schon dazu bei, das mich da Album emotional so packt. Aber ich werde den Remaster mal prüfen. Und die Liveaufnahme ist natürlich auch ein Schmankerl.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9024
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Feindin »

Einen Refuge Denied Remaster brauch ich nur, wenn sie die Hundepfeife runter pitchen.
Auf ITMB lass ich allerdings nichts kommen, da stimmt einfach alles. Songs, Sound, Stimmung.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8963
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Porcupine »

Mirror Black ist ein Über-Klassiker. Punkt. Aber den Originalsound finde ich tatsächlich etwas dünn. Das Remaster klingt wesentlich besser.
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9024
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Feindin »

Finde ich gar nicht.
Aber ich will auch keinen Remaster von Killing is my business, und die finde selbst ich "dünn".
Ich hab die Dinger lieber so, wie sie "damals" klingen sollten.
Das einzige Album, wo ich den Remaster gerne mitgenommen habe, war die Enemies... von Nevermore. Da gaben es die die Möglichkeiten auch vorher schon her, aber irgendwer hat wohl den EQ falsch rum ins Rack geschraubt.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von GoTellSomebody »

Feindin hat geschrieben: 15.10.2020 20:05 Finde ich gar nicht.
Aber ich will auch keinen Remaster von Killing is my business, und die finde selbst ich "dünn".
Ich hab die Dinger lieber so, wie sie "damals" klingen sollten.
Das einzige Album, wo ich den Remaster gerne mitgenommen habe, war die Enemies... von Nevermore. Da gaben es die die Möglichkeiten auch vorher schon her, aber irgendwer hat wohl den EQ falsch rum ins Rack geschraubt.
Off topic: die Megadeth-Remasters sind alle für die Tonne.

On topic: ich kann mir gut vorstellen, dass mir Into The Mirror Black mit dem Sound von The Year The Sun Died gefiele.

Enemies Of Reality bevorzuge ich im Original. Vielleicht weil ich es so kennengelernt habe und/oder weil für mich der Sound zu den Songs passt.
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9024
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Feindin »

GoTellSomebody hat geschrieben: 15.10.2020 20:39 Enemies Of Reality bevorzuge ich im Original. Vielleicht weil ich es so kennengelernt habe und/oder weil für mich der Sound zu den Songs passt.
Ich ab die ja auch so kennen gelernt. Fand sie allerdings direkt "WTF?" Mit dem Remaster machte sie dann Sinn.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Chris777
Beiträge: 2790
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Chris777 »

Ich finde ITMB auch so gut mit herkömmlichen Sound.
Signatur wegen ******Troll geändert.
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2528
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von OldschdodPiranha »

ITMB gehört zu meinen meistgehörtesten Platten. Der Sound ist bei mir drin. Passt. Und so Bonus-Zeugs habe ich eh nie gebraucht.
"Der Weg der hermaneutischen Fundamentalontologie als Analytik der Existenzialität des Denkens, des Wesens vom Sein ist ja bei Heidegger fast besser ausgearbeitet als bei Hegel. ....übrigens, kennen Sie den Witz von dem Feuerwehrmann? Mei, der ist gut. Der ist spitze. Hihi. Der ist ganz gut."
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Apparition »

*Long since Dark hör*

Hm, die große Verbesserung höre ich da jetzt nicht, eher schon klingen die Gitarren etwas weniger präsent. Insgesamt mehr Bass? Aber vielleicht macht das auch Spotify, im Streaming kommt der Sound ja öfter mal anders als von CD oder Vinyl.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2528
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von OldschdodPiranha »

Apparition hat geschrieben: 15.10.2020 22:46 Aber vielleicht macht das auch Spotify, im Streaming kommt der Sound ja öfter mal anders als von CD oder Vinyl.
Ja. Sehr öfter.
"Der Weg der hermaneutischen Fundamentalontologie als Analytik der Existenzialität des Denkens, des Wesens vom Sein ist ja bei Heidegger fast besser ausgearbeitet als bei Hegel. ....übrigens, kennen Sie den Witz von dem Feuerwehrmann? Mei, der ist gut. Der ist spitze. Hihi. Der ist ganz gut."
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2599
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Black Hill Sanitarium

Re: SANCTUARY - The Year the Sun Died [Okt.]

Beitrag von Master_of_Insanity »

GoTellSomebody hat geschrieben: 15.10.2020 15:36 Ich bin allerdings auch nicht der Meinung, dass ITMB ein unumstrittener Klassiker ist.
Da teile ich GTS' Meinung. In dem RH Top 500 Buch war sie sogar irgendwo zwischen Platz 10 und 20 (wenn ich mich recht entsinne), eine viel zu hohe Platzierung.

Für mich gilt bei ITMB das gleiche wie für Fates Warning's Awaken the Guardian. Bei beiden Alben erschliesst sich mir der Legenden-Status einfach nicht, die Alben sind schon geil, aber in der späteren Diskographie der beiden "umgewürfelten" Bands (Nevermore und FW mit Alder) gibt es einige Scheiben die bei mir einen höheren Stellenwert einnehmen.
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies
Antworten