Armored Saint - Punching The Sky

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von costaweidner »

1984 hat geschrieben: 28.11.2020 13:55
Sambora hat geschrieben: 28.11.2020 13:31Auf der "Symbol..." geht das schon langsam in die richtige Richtung, aber auf den Alben davor war das ja mehr Geschrei als Gesang.
Raus.
!
Auf der vorherigen Seite stand jetzt genug Unsinn über die Band, aber da hört der Spaß mal wieder auf. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20838
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von GoTellSomebody »

Nee, stimmt schon, zur Erfolglosigkeit verurteilt.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Apparition »

costaweidner hat geschrieben: 28.11.2020 14:12
1984 hat geschrieben: 28.11.2020 13:55
Sambora hat geschrieben: 28.11.2020 13:31Auf der "Symbol..." geht das schon langsam in die richtige Richtung, aber auf den Alben davor war das ja mehr Geschrei als Gesang.
Raus.
!
Auf der vorherigen Seite stand jetzt genug Unsinn über die Band, aber da hört der Spaß mal wieder auf. :D
Ich hab schon immer gesagt, zuviel Europe hören ist ungesund.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3270
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Flow »

GoTellSomebody hat geschrieben: 28.11.2020 16:16 Nee, stimmt schon, zur Erfolglosigkeit verurteilt.
Modern Talking waren auch nur deswegen so erfolgreich, weil die Mucke immer so rattenscharf war. Muss man wissen. ☝️
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20838
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von GoTellSomebody »

Flow hat geschrieben: 28.11.2020 16:49
GoTellSomebody hat geschrieben: 28.11.2020 16:16 Nee, stimmt schon, zur Erfolglosigkeit verurteilt.
Modern Talking waren auch nur deswegen so erfolgreich, weil die Mucke immer so rattenscharf war. Muss man wissen. ☝️
Die Argumentation, dass es an der Musik bzw. dem Songwriting und/oder dem Gesang liegt ist halt Mumpitz. Wenn ich zwischen 1991 und 2000 mit keiner Platte präsent bin und es bis zur
nächsten wieder 10 Jahre dauert, dann kann ich halt kein Imperium aufbauen wie Metallica. Vielleicht ist dieser Fakt sogar ein Grund, warum Armored Saint immer noch frisch klingen. Da wo Metallica mit Grütze Millionen verdienen, sind oder waren sich die Gepanzerten vielleicht einfach zu „schade“, das Spiel mitzuspielen.
Was ich nachvollziehen kann ist die Schwierigkeit, die Musik Heavy Metal Fan-gerecht einzusortieren. Ich kann mich erinnern, dass AS mit Revelation in Deutschland im Vorprogramm der Scorpions rumgeturnt sind. Sagt eigentlich alles.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3270
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Flow »

Das wollte ich mit meinem Kommentar aussagen, ja. Ist einfach Käse. In die "erste Reihe" vorzupreschen schaffen so oder so die allerallerallerwenigsten und in den allerallerallermeisten Fällen hat das mit Business zu tun und sonst mit nur wenig anderem. Die Mär, dass es immer an der Musik läge, ist das Feigenblatt der Industrie, damit der ach so reine, wahre, echte Rockzirkus nicht so leicht dechiffriert werden kann.

(Waren im Vorprogramm der Scorpions zur Symbols Platte, wenn ich nicht irre - und ich fühlte damals, dass das so eine Art letzter Strohhalm für die Band war: bekommen wir damit zur absoluten Hype-Hochphase der Hannoveraner Hannebambel noch die Kurve und ein Stückchen vom Kuchen ab, oder machen wir den Laden dicht? Die Antwort kennen wir)
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Apparition »

Mal ernsthaft: Klar ist breiter Erfolg ohne eine gewissen Pop-Appeal, den Maiden und Metallica zweifelsohne haben, kaum drin. Auch wenn mir mit z.B. Tool, Yes, oder Techno als komplettem Genre sofort Gegenbeispiele einfallen. Ich zweifle aber ganz stark an, dass dieser Erfolg auf dem Gesamtkatalog der Bands beruht. Ich glaube eher an das Ace of Spades-Phänomen: Durchbrüche geschehen vor allem aufgrund einzelner Songs, die bei der Masse der Hörer hängenbleiben, nicht wegen des Gesamtschaffens. Weiss ich spätestens seit der Totenstille, die sich über die Lanxess-Arena in Köln senkte, als Metallica vor dort 10 Jahren "Dyer's Eve" anstimmten. Und die Paar Hits, die es braucht, um sich in den Köpfen der Leute zu verankern, hatten AS allemal. Und ich rede da noch nicht mal vom Schritt zur Stadionband, sondern halt vom oberen Mittelfeld, dass 2000er Hallen voll macht.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Chris777
Beiträge: 2790
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Chris777 »

Ich find es gut was sie machen. Aber keins der Alben finde ich überragend, auch das Neue nicht. Überragend ist der Gesang und hievt die Band auf ein etwas höheres Niveau. Da sind sie nicht alleine, das Phänomen gibt es bei einigen anderen Bands auch. *subjektiv*
Signatur wegen ******Troll geändert.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29947
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Thunderforce »

Ich kenne alle Alben seit der Symbol und fand auch alle immer gut (am liebsten mag ich davon eigentlich die Revelation) , aber ich habe mir nie eins gekauft. Ich hab sie mehrfach live gesehen (bei Festivals) und war jedes mal hin und weg und hab mir immer vorgenommen, da jetzt aber endlich mal richtig einzusteigen und hab es nie gemacht. Warum das so ist, kann ich weder begründen noch verstehe ich es selbst.
Auch die aktuelle habe ich mir dann wieder angehört und war wieder begeistert aber diesmal habe ich sie dann sofort bestellt, um mir selbst ein Schnippchen zu schlagen *g*

Möglicherweise geht es anderen auch so. Und GTS hat natürlich auch recht, bei teilweise 10 Jahren zwischen 2 Alben ist man als eher mittelgroße Band irgendwann natürlich vom Radar der Leute runter.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11687
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von OriginOfStorms »

So, nach den überwiegend sehr positiven Reaktionen hier habe ich das Album auch mal gehört.
Da sind schon ein paar klasse Momente dabei, ab und an klingt das für mich zu sehr nach Bush- Anthrax, nach dem was man in den 90ern für "groovende" Riffs hielt.
Der Gesang ist super, das Songwriting routiniert, das meine ich ohne negativen Unterton. Das was sie machen machen sie gut. Aber nicht überragend. Ein positives, solides Album. Aber ins Regal stellen muss ich mir das nicht, ich würde es zu selten auflegen.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von NegatroN »

Thunderforce hat geschrieben: 28.11.2020 17:40 Möglicherweise geht es anderen auch so. Und GTS hat natürlich auch recht, bei teilweise 10 Jahren zwischen 2 Alben ist man als eher mittelgroße Band irgendwann natürlich vom Radar der Leute runter.
Hey, willst du etwa den Blödsinn den ich angeblich behauptet habe, dass alle Bands einzig und allein wegen ihrer musikalischen Qualitäten Erfolg oder Misserfolg haben und nichts anderes auch nur die kleinste Rolle spielen könnte, in Frage stellen? Das wäre ja unerhört! *g*
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Apparition »

Thunderforce hat geschrieben: 28.11.2020 17:40 Ich kenne alle Alben seit der Symbol und fand auch alle immer gut (am liebsten mag ich davon eigentlich die Revelation) , aber ich habe mir nie eins gekauft. Ich hab sie mehrfach live gesehen (bei Festivals) und war jedes mal hin und weg und hab mir immer vorgenommen, da jetzt aber endlich mal richtig einzusteigen und hab es nie gemacht. Warum das so ist, kann ich weder begründen noch verstehe ich es selbst.
Auch die aktuelle habe ich mir dann wieder angehört und war wieder begeistert aber diesmal habe ich sie dann sofort bestellt, um mir selbst ein Schnippchen zu schlagen *g*

Möglicherweise geht es anderen auch so. Und GTS hat natürlich auch recht, bei teilweise 10 Jahren zwischen 2 Alben ist man als eher mittelgroße Band irgendwann natürlich vom Radar der Leute runter.
Man muss natürlich dazu sagen, dass die Zeit, wo AS irgendwie groß rauskommen wollten, seit SoS vorbei ist. Alles was seit Revelation erschien, ist bei denen aus Spaß an der Musik entstanden, zumindest hab ich das immer so verstanden. Die haben alle andere Standbeine und machen das, weil sie Bock aufeinander und auf ihre Musik haben. Zu Zeiten der Reunion war Bush ja noch bei Anthrax und AS maximal Nebenspielwiese. Und seit er da raus ist, hat er aufs Musikbuisness vermutlich eh keinen Bock mehr. Dass mit 5-10 Jahren Pause zwischen den Alben kein Staat zu machen ist, wissen die sicher selber.

Wenn wir über Misserfolg reden, dann müssen wir die Zeit von 1983 bis '91 anschauen. Da spielen dann schon Sachen wie falsche Vermarktung, fehlende Touren und so eine Rolle, auch wenn es nicht ganz falsch ist, dass eine Platte wie "Delirious Nomad" zwischen dem leicht verdaulichen Zeug von Ratt, Mötley Crüe und Priest einerseits und der Thrashwelle andererseits einen schweren Stand haben musste.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11687
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von OriginOfStorms »

Liste. Armored Saint Top 3:

1. Raising Fear
2. Symbol Of Salvation
3. March Of The Saint
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2601
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Black Hill Sanitarium

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von Master_of_Insanity »

Apparition hat geschrieben: 28.11.2020 18:29 Wenn wir über Misserfolg reden, dann müssen wir die Zeit von 1983 bis '91 anschauen. Da spielen dann schon Sachen wie falsche Vermarktung, fehlende Touren und so eine Rolle,
Das scheint auch die Einschätzung der Band zu sein. Ich erinnere mich noch dran wie Bush beim Auftritt auf dem RHF vor ein paar Jahren gesagt hatte, dass ihr grösster Karrierefehler gewesen sei, dass sie es in den 80er nicht fertiggebracht hatten, eine ordentliche Europa-Tour auf die Beine zu stellen.
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Armored Saint - Punching The Sky

Beitrag von 1984 »

OriginOfStorms hat geschrieben: 28.11.2020 19:29 1. Raising Fear
Endlich mal jemand mit Anstand.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Antworten