Cirith Ungol - Forever Black

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Apparition »

*Bandfoto betracht*

Max "Willie Tanner" Wright ist übrigens nicht tot, sondern nennt sich jetzt Greg Lindstrom und spielt Gitarre.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Apparition »

Boah, die Texte sind auch so geil. Metal-Lyrik vom allerfeinsten. Jede Zeile eine Wucht, und vor allem überhaupt nicht doof.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4434
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Gerade bei der Gartenarbeit den ersten Durchgang über Kopfhörer. Das Album klingt sofort nach Cirith Ungol, und zwar so, als wäre es in einem Rutsch ohne Pause mit den alten Alben geschrieben worden. Gefällt mir!
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von 1984 »

Apparition hat geschrieben: 25.04.2020 12:05 Was für ein Album, ey. Ich bin gerade halb durch und kann's nicht fassen. :heul:

Erstmal: Am Sound find ich absolut nichts muffig. Durch meine Boxen bläst einfach nur transparenter Druck, der Tim Bakers Kreissäge vor sich herschiebt. Besser geht's nicht. So lässt man Musik aus den späten Siebzigern und frühen Achtzigern (denn genau solche haben sie geschrieben) nach 2020 klingen.

Und die Songs...ich werd hier einfach nur erschlagen. Wie kann man mit Mitte 60 bitte so eine Wucht entwickeln? Das hab ich seit den Spätwerken von Black Sabbath nicht mehr erlebt. Gerade läuft "Stormbringer" und Elric persönlich steht vor mir. Das Solo, DAS SOLO!!!!

Und oh Gott, Tim Baker. Tim FUCKIN' Baker! Technik hin oder her, wieviel Kraft hat der eigentlich in der Lunge? Spätestens ab jetzt einer der geilsten lebenden Metalsänger. Unfassbarerweise klingt er noch besser als auf den alten Alben, weil er nicht mehr so hoch kreischt.

Ich hoffe, alle jungen Bands, die irgendwas episches machen wollen, hören sich das ganz genau an. Ich wäre da ja an der Ehre gepackt, wenn ein paar Halbrentner so ein Brett vorlegen. Und apropos Epik: Auf dem Album sind keine Longtracks. Acht Songs, 40 Minuten. Und trotzdem tut sich bei jedem einzelnen eine ganze untergegangene Welt auf. Wer kann sowas? Die frühen Manowar, aber sonst? An deren pumpende Wucht erinnert mich das Album eh des öfteren, aber ich bin gerade nicht sicher, ob eine "Into Glory Ride" besser ist als das hier.

10/10, und zwar nach nicht mal einem Durchlauf. Metal kann für dieses Jahr zu, glaub ich.
Hört auf den Mann!
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6433
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Wishmonster »

Was ich an dem Album sehr positiv finde ist, dass sich selbst nach mehrfachem hören kein einzelner Song von den anderen abhebt. Mit jedem Durchgang bleibt mir ein anderer im Kopf hängen, bzw. entdecke ich etwas neues. Das passiert mir in letzter Zeit auch nicht so häufig.

Großer Nachteil des Albums ist, dass die ebenfalls großartigen Alben von Dark Forest und Traveler deutlich zu kurz kommen.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von 1984 »

Doch, "The Fire Divine" ist der Dancefloorhit! Ansonsten stimmt das aber schon, durchgehend 10/10 mit diesem kleinen Ausbrecher nach oben.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 453
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Raphi »

Stand jetzt ist es für mich in seiner Gesamtheit fast das beste CU Album. Bei den Vorgängern waren auch immer Songs drauf, die ich überhaupt nicht gut fand. Allerdings ist auch keiner dabei, der an das magische Trio "Chaos Rising", "Fallen Idols", "Paradise Lost" ran kommt.

War Tim Baker eigentlich ein Vorbild für Tom Araya? Höre auf einmal Parallelen.
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 453
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Raphi »

1984 hat geschrieben: 27.04.2020 10:22 Doch, "The Fire Divine" ist der Dancefloorhit! Ansonsten stimmt das aber schon, durchgehend 10/10 mit diesem kleinen Ausbrecher nach oben.
Ist echt ein kleiner Hit!!!
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Apparition »

PUH123 hat geschrieben: 25.04.2020 17:42 Gut, dann hab ich wenigstens keine Halluzinationen :) Versteh mich nicht falsch, sagte ja aschon dass mich das mit dem lg-Sound nicht stört. Finde eine Entwicklung eher gut als negativ.

Edit: Ich hör grade auf einem Blutooth Speaker. Da klingt sie total gut *g*
War das nicht Dr. >Dre der mal sagte: Den Final Mix hört er sich immer im Auto an, denn da muss die Platte gut klingen - 75% der Musik in den USA wird im Auto gehört. Vielleicht gibts nen Button am Mixer: "optimize for cellphone speakers" :)
Von wegen Auto: ich hab gerade "Legions Arise" auf der Rock Hard-CD gehört. Da hab ich verstanden, was Du meinst. Im Vergleich zu Lamb of God & Co kackt sie soundmäßig schon ziemlich ab. Auf der Anlage zu Hause, mit gescheiten Boxen und angemessen aufgerissen, relativiert sich das aber sofort wieder. :D
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7954
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von 1984 »

Apparition hat geschrieben: 28.04.2020 21:01
PUH123 hat geschrieben: 25.04.2020 17:42 Gut, dann hab ich wenigstens keine Halluzinationen :) Versteh mich nicht falsch, sagte ja aschon dass mich das mit dem lg-Sound nicht stört. Finde eine Entwicklung eher gut als negativ.

Edit: Ich hör grade auf einem Blutooth Speaker. Da klingt sie total gut *g*
War das nicht Dr. >Dre der mal sagte: Den Final Mix hört er sich immer im Auto an, denn da muss die Platte gut klingen - 75% der Musik in den USA wird im Auto gehört. Vielleicht gibts nen Button am Mixer: "optimize for cellphone speakers" :)
Von wegen Auto: ich hab gerade "Legions Arise" auf der Rock Hard-CD gehört. Da hab ich verstanden, was Du meinst. Im Vergleich zu Lamb of God & Co kackt sie soundmäßig schon ziemlich ab. Auf der Anlage zu Hause, mit gescheiten Boxen und angemessen aufgerissen, relativiert sich das aber sofort wieder. :D
Das ist aber auch einfach etwas komplett Anderes, will es auch sein. Der LoG-Sound vereinbart total viele Trademarks, die ich an aktuellen Produktionen komplett grausam finde.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 10127
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Hyronimus »

Apparition hat geschrieben: 28.04.2020 21:01
PUH123 hat geschrieben: 25.04.2020 17:42 Gut, dann hab ich wenigstens keine Halluzinationen :) Versteh mich nicht falsch, sagte ja aschon dass mich das mit dem lg-Sound nicht stört. Finde eine Entwicklung eher gut als negativ.

Edit: Ich hör grade auf einem Blutooth Speaker. Da klingt sie total gut *g*
War das nicht Dr. >Dre der mal sagte: Den Final Mix hört er sich immer im Auto an, denn da muss die Platte gut klingen - 75% der Musik in den USA wird im Auto gehört. Vielleicht gibts nen Button am Mixer: "optimize for cellphone speakers" :)
Von wegen Auto: ich hab gerade "Legions Arise" auf der Rock Hard-CD gehört. Da hab ich verstanden, was Du meinst. Im Vergleich zu Lamb of God & Co kackt sie soundmäßig schon ziemlich ab. Auf der Anlage zu Hause, mit gescheiten Boxen und angemessen aufgerissen, relativiert sich das aber sofort wieder. :D
Heute kam endlich die Vinyl an, und das klingt schon wesentlich besser als der Stream 👍
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9275
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Frank2 »

Platz 11 in den aktuellen Verkaufscharts.
Nicht schlecht.
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 453
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Raphi »

Frank2 hat geschrieben: 02.05.2020 13:12 Platz 11 in den aktuellen Verkaufscharts.
Nicht schlecht.
Auch wenn das heutzutage ja kaum noch was aussagt, trotzdem

WOW!!!!! :pommes:
Crypt0rchild
Beiträge: 1808
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Crypt0rchild »

Heute kam auch endlich mal das Vinyl bei mir an.
Gleich folgt der Erstdurchlauf, bin tierisch gespannt.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9275
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Cirith Ungol - Forever Black

Beitrag von Frank2 »

Raphi hat geschrieben: 02.05.2020 13:56
Frank2 hat geschrieben: 02.05.2020 13:12 Platz 11 in den aktuellen Verkaufscharts.
Nicht schlecht.
Auch wenn das heutzutage ja kaum noch was aussagt, trotzdem

WOW!!!!! :pommes:
Schon richtig, die Aussagekraft ist jetzt nicht wirklich gegeben
und es ist eigentlich auch wurscht.
Trotzdem finde ich die Tatsache angesichts eines solchen "Nischen-
produkts" schon sehr beachtlich.
Antworten