Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 794
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von FTS » 19.03.2020 15:58

Heyho,

die ollen Grabschaufler scheinen ein richtig gutes Album in der Pipeline zu haben.

Vorabtrack klingt stark nach den 90er Sachen, Schottland-Konzept ist wieder da. Rad natürlich nicht neu erfunden, aber dafür hört man sich Grave Digger ja auch nicht an.


Tracklist:

1. The Clansman's Journey
2. All for the Kingdom
3. Lions of the Sea
4. Freedom
5. The Heart of Scotland
6. Thousand Tears
7. Union of the Crown
8. My final Fight
9. Gathering of the Clans
10. Barbarian
11. Fields of Blood
12. Requiem for the Fallen
https://mirroredinsecrecy.bandcamp.com - Dark Rock / Gothic Metal

Perry Rhodan
Beiträge: 12849
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von Perry Rhodan » 21.03.2020 09:58

"aber dafür hört man sich Grave Digger ja auch nicht an"
:)
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4082
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von TMW316 » 21.03.2020 15:12

Ui, gefällt mir schon mal wesentlich besser als die letzten beiden Alben.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4082
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von TMW316 » 29.05.2020 20:36

Erster Gesamteindruck schon mal ganz gut. Die Dudelsäcke sind genial. Beim Rest brauchts eventuell ein paar Durchgänge. Barbarian ist schon mal einer der eingängigsten Songs.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2573
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von HannibalLecter91 » 30.05.2020 00:21

Sehe ich auch so. Die ersten 3 Alben mit dem "neuen" Gitarristen finde ich eigentlich alle durch die Bank weg stark (das Album mit den Neuaufnahmen zähle ich da nicht mit). Die "Healed By Metal" fand ich eher durchwachsen und die "The Living Dead" war ein Reinfall. Die neue hingegen macht mir ziemlich viel Spaß. Die erfinden das Rad natürlich nicht neu mit der Platte. Ist ja auch schon das zweite mal, dass man zur Schottland Thematik zurückkehrt. Aber mir gefällt es.

Chris777
Beiträge: 2651
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von Chris777 » 30.05.2020 16:27

Komme mit der neuen Art zu singen von Boltendahl überhaupt nicht klar. Hab die Band aber nun auch schon länger nicht mehr verfolgt. Hab den Spotify Stream vom neuen Album nach ein paar Songs ausgemacht.
"It's the end of what we know
As the world of imperfection
We all stand trial
Every colour has its glow
'cause we're masters of correction
And self-denial"

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4082
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von TMW316 » 31.05.2020 13:08

Chris777 hat geschrieben:
30.05.2020 16:27
Komme mit der neuen Art zu singen von Boltendahl überhaupt nicht klar. Hab die Band aber nun auch schon länger nicht mehr verfolgt. Hab den Spotify Stream vom neuen Album nach ein paar Songs ausgemacht.
Also Chris Boltendahl war noch nie ein Michael Kiske und so viel anders finde ich singt er garnicht. Ich verfolge Grave Digger seit Rheingold und Fields of Blood hört sich immer noch nach Grave Digger an wie auf allen Alben dazwischen. Auch vom Gesang.

Mittlerweile ist für mich My FInal Fight der beste Song, neben dem Titeltrack und Barbarian. Gerade nach Halbzeit wird das Album richtig gut bis zum Ende.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25801
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von Sambora » 31.05.2020 13:25

Ich nehme an, er meint, dass er generell mit diesem "Gesang" nichts (mehr) anfangen kann. So wie ich auch.

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6467
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von 1984 » 31.05.2020 16:06

Ich höre gerade Heavy Metal Breakdown. Da ist der Gesang halt rustikal, passt aber irgendwie und die Somgs kicken halt. Seit längerem trifft keins von beidem mehr zu (dinVocals finde ich schon seit den 90ern untragbar eigentlich, aber da waren noch ein paar ganz coole Songs dabei).
Come on man, berserker!
BC | RYM

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2863
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von Alphex » 31.05.2020 16:25

Chris777 hat geschrieben:
30.05.2020 16:27
Komme mit der neuen Art zu singen von Boltendahl überhaupt nicht klar.
Sambora hat geschrieben:
31.05.2020 13:25
Ich nehme an, er meint, dass er generell mit diesem "Gesang" nichts (mehr) anfangen kann. So wie ich auch.
Wirklich?
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Chris777
Beiträge: 2651
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von Chris777 » 31.05.2020 19:01

Jau ist so. Hab mir eben Tunes of War noch mal streckenweise angehört.
"It's the end of what we know
As the world of imperfection
We all stand trial
Every colour has its glow
'cause we're masters of correction
And self-denial"

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4082
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von TMW316 » 31.05.2020 19:50

Sambora hat geschrieben:
31.05.2020 13:25
Ich nehme an, er meint, dass er generell mit diesem "Gesang" nichts (mehr) anfangen kann. So wie ich auch.
Naja, wenn er schreibt "neuen Art zu singen", dann meint er denke ich nicht, die "neue Art" seit den 90ern. ;)

Ja der Gesang war schon immer gewöhnungsbedürftig, aber er passt zur eher rustikalen Musik. :) Er singt ja auch nicht immer so, gerade in ruhigeren Stücken.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25801
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von Sambora » 31.05.2020 20:06

TMW316 hat geschrieben:
31.05.2020 19:50
Sambora hat geschrieben:
31.05.2020 13:25
Ich nehme an, er meint, dass er generell mit diesem "Gesang" nichts (mehr) anfangen kann. So wie ich auch.
Naja, wenn er schreibt "neuen Art zu singen", dann meint er denke ich nicht, die "neue Art" seit den 90ern. ;)

Ja der Gesang war schon immer gewöhnungsbedürftig, aber er passt zur eher rustikalen Musik. :) Er singt ja auch nicht immer so, gerade in ruhigeren Stücken.
Stimmt schon. Ich hab mir jetzt mal das ganze Album angehört und da sind schon ein paar nuanciertere Sachen dabei.

Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 794
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von FTS » 02.06.2020 11:01

Ich nenne ihn immer liebevoll Schreckschraube ;) Schön klingt das nicht, aber selten.

Noch nicht alles gehört, aber scheint die beste mit Axel Ritt bislang zu sein.
https://mirroredinsecrecy.bandcamp.com - Dark Rock / Gothic Metal

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4082
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Grave Digger - Fields Of Blood (VÖ 29.05.2020)

Beitrag von TMW316 » 02.06.2020 12:56

FTS hat geschrieben:
02.06.2020 11:01
Ich nenne ihn immer liebevoll Schreckschraube ;) Schön klingt das nicht, aber selten.

Noch nicht alles gehört, aber scheint die beste mit Axel Ritt bislang zu sein.
Ich finde es ja ziemlich faszinierend wie "normal" Boltendahl redet - und auch singen kann. Und auf Knopfdruck wechselt er in den rustikalen Schreihals Modus als wärs nix. :prost:
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Antworten