Riot City - Burn the Night

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Antworten
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13744
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Riot City - Burn the Night

Beitrag von Apparition » 19.12.2019 08:25

Selten, das ich Threads für Classic Metal Bands aufmache. Aber die macht richtig Spaß, darum muss das mal wieder sein.

Riot City kommen aus Kanada, haben dieses Jahr ihr Debüt vorgelegt und spielen im Printip klassischen Achtziger-Speed Metal. So weit, so gewöhnlich. Aber sie machen IMO ein paar Sachen viel besser als die meisten Konkurrenten. Erstens: Power. Die Jungs lümmeln sich nicht so durch ihre Songs wie viele andere junge Kollegen, die stilistisch die gleiche Schiene fahren, sondern hauen richtig rein. Dabei heift zweitens: einer der besten Sänger für diese Musik, die ich seit langem gehört habe. Der Junge kann hoch, aber nicht so, dass es nach Eierschneider klingt, sondern nach Muskeln. Denkt an Oscar Carlquist (Ram), James Randel (Oliver Magnum, Forté), den Painkiller-Halford und ähnliche Kaliber. Drittens: Sound. Klingt klassisch, aber nicht nach Achtziger-Muff, sondern klar und präzise.

Eigentlich sollte da noch viertens: Songs stehen. Die sind alle gut, aber zugegebenermaßen kein Feuerwerk der Kreativität. Dafür sind's aber auch nur acht. Alle zwischen Agent Steel, Walls-Helloween und schnellen Priest, Tempo ist durchgehend Vollgas. Mich macht hier tatsächlich eher sie Performance als die Songs an. Tipp für Costa, Traser, acore, Tailgunner und die ganzen anderen Trad-Metal-Fans hier.

https://www.youtube.com/watch?v=U6FMRusftrI
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von costaweidner » 19.12.2019 19:01

Vermute schon länger, dass ich da Zielgruppe bin, hab's aber irgendwie verbaselt, es mir auch mal anzuhören.
Wobei ich mich erst gefreut habe, weil du "Halford" schrobst und ich dann den "Painkiller"-Zusatz gelesen habe und griesgrämig wurde. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13744
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von Apparition » 19.12.2019 19:47

costaweidner hat geschrieben:
19.12.2019 19:01
Vermute schon länger, dass ich da Zielgruppe bin, hab's aber irgendwie verbaselt, es mir auch mal anzuhören.
Wobei ich mich erst gefreut habe, weil du "Halford" schrobst und ich dann den "Painkiller"-Zusatz gelesen habe und griesgrämig wurde. *g*
Stimmt auch nur so halb. Es geht nur in die Richtung.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von Wishmonster » 19.12.2019 20:02

Mich erinnerts ja stark an Cage, vor allem der Sänger klingt teilweise schon arg nach Sean Peck.

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25778
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von Sambora » 19.12.2019 20:41

Schon wieder Riot? *gekünstelt aufstöhn*

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13744
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von Apparition » 19.12.2019 22:18

Wishmonster hat geschrieben:
19.12.2019 20:02
Mich erinnerts ja stark an Cage, vor allem der Sänger klingt teilweise schon arg nach Sean Peck.
Musikalisch eigentlich nicht, finde ich. Cage ist ja mehr so ein Painkillerverschnitt, zumindest, als ich die zuletzt gehört habe. Riot City klingen schon etwas anders. Aber der Sänger geht in die Richtung, ja. Er übertreibt es aber zum Glück nicht so wie Peck.

EDIT: Jetzt weiss ich's. In den hohen Lagen klingt er fast wie Tony Moore, da macht auch das "Riot" im Bandnamen wieder Sinn. Ein bisschen Privilege of Power ist da schon mit drin.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von Wishmonster » 20.12.2019 07:30

Apparition hat geschrieben:
19.12.2019 22:18
Wishmonster hat geschrieben:
19.12.2019 20:02
Mich erinnerts ja stark an Cage, vor allem der Sänger klingt teilweise schon arg nach Sean Peck.
Musikalisch eigentlich nicht, finde ich. Cage ist ja mehr so ein Painkillerverschnitt, zumindest, als ich die zuletzt gehört habe. Riot City klingen schon etwas anders. Aber der Sänger geht in die Richtung, ja. Er übertreibt es aber zum Glück nicht so wie Peck.

EDIT: Jetzt weiss ich's. In den hohen Lagen klingt er fast wie Tony Moore, da macht auch das "Riot" im Bandnamen wieder Sinn. Ein bisschen Privilege of Power ist da schon mit drin.
Ok, ich muss zugeben, dass ich Cage auch schon länger nicht mehr gehört habe. Aber irgendwie ist das bei mir immer die erste Assoziation, wenn ich die Riot City höre. Muss ich über die Feiertage vielleicht mal wieder intensiver reinhören.

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10345
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von OriginOfStorms » 21.12.2019 04:15

Ich werde da gleich mal auf der Heimfahrt rein hören. Die Jungs sind ja bei Bandcamp.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Benutzeravatar
MetallusMaximus
Beiträge: 227
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von MetallusMaximus » 23.12.2019 13:26

Also mir läuft sowas voll rein. Der Vergleich mit Tony Moore auf "Privileg of Power" finde ich recht annähernd. Darüber hinaus erinnert mich der Sänger auch an Wade Black in seiner Crimson Glory Zeit. Das Sirenen-hafte konnte der auch hervorragend.

Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7097
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Riot City - Burn the Night

Beitrag von Traser » 27.12.2019 13:11

Ich hatte mir die glaube ich irgendwann im Sommer zugelegt, war glaub ich Soundchecksieger im DF. Bin aber bislang nicht so richtig warm damit geworden und hab sie entsprechend seit bestimmt 4 Monaten nicht mehr gehört. Mir fehlte da irgendwie der überragende Song, das überragende Riff oder sonst irgendwas, was mich mitreisst und mich zum wiederanhören animiert...
Muss ich nochmal ne 2. Chance geben glaube ich.

Antworten