Metallica ...And Justice for All

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1667
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Perry Rhodan »

flyingpumpkin hat geschrieben:
18.11.2019 15:58
Mir persönlich fehlt der Bass bei AJFA total und dadurch höre ich sie seltener als ich eigentlich wollen würde.
Keine Ahnung, warum sind 99% der Metal Line-Ups mit Bassist wenn es so unwichtig wäre? Für mich ist der Bass der Kleber, das Bindeglied zwischen Rhythmusfraktion und Gitarren. Ohne funktioniert das IMO alles nur halb so gut, da es sich immer so anhört als würde etwas fehlen. Es fehlt einfach ein bisschen die nötige Portion Druck.

Ich mein, dann könnte man aber auch das misslungene Mastering bei der Death Magnetic z.b. dahingehend argumentieren das es einzigartig ist und die Atmosphäre des Albums perfekt unterstreicht. Gibt sicher welche die das toll finden. Aber auch da ziehe ich die sauber gemasterte Version jederzeit vor.
"Für mich ist der Bass der Kleber, das Bindeglied zwischen Rhythmusfraktion und Gitarren."
"Keine Ahnung, warum sind 99% der Metal Line-Ups mit Bassist wenn es so unwichtig wäre?"

Genau das ist es, besser kann ich es nicht schreiben!
Zuletzt geändert von Perry Rhodan am 18.11.2019 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Perry Rhodan »

David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 18:23
Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Ja ne, is klar! :ka:
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Perry Rhodan »

Offenbar hört das JEDER anders....
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10242
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Disbeliefer »

Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 18:23
Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
-13
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Perry Rhodan »

Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 18:23
Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
Frequenz? Muss man dafür Musiker sein oder Toningenieur?
Ich höre sowas jedenfalls nicht....vielleicht liegt es an mir?! :)
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10242
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Disbeliefer »

Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:29
Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 18:23
Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
Frequenz? Muss man dafür Musiker sein oder Toningenieur?
Ich höre sowas jedenfalls nicht....vielleicht liegt es an mir?! :)
Frequenz. Du weisst schon. Das is das, was du an deiner Anlage mit minimum drei Reglern justieren kannst, wenn sie nich vollkommener Baumarkt-Schrott ist.
-13
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Perry Rhodan »

Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:35
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:29
Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15


Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
Frequenz? Muss man dafür Musiker sein oder Toningenieur?
Ich höre sowas jedenfalls nicht....vielleicht liegt es an mir?! :)
Frequenz. Du weisst schon. Das is das, was du an deiner Anlage mit minimum drei Reglern justieren kannst, wenn sie nich vollkommener Baumarkt-Schrott ist.
:sabber:
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1667
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 18:23
Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
Das Gewummer und der Druck unter den Gitarren kommt halt vom Bass. Der hat nicht so irre viel Präsenz, deswegen erkennt man ihn nicht am Geklacker oder Geschredder wie bei Maiden oder Motörhead. Der Bass macht einfach Druck von unten. Vielleicht muss man die Ohren ein bisschen darauf trainieren :ka:
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12999
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Glaurung »

Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 18:23
Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
So sieht das aus.

Imo na klar meine Lieblings-Metallica. Dieses kalte und brutale kommt schon saugeil.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10242
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Disbeliefer »

David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 20:03
Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 18:23
Es gibt Bass auf Justice und man kann ihn auch hören. Und zwar kaum schlechter als auf MOP. Er klingt tief, verzerrt, böse und tight. Ich liebe es.
Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
Das Gewummer und der Druck unter den Gitarren kommt halt vom Bass. Der hat nicht so irre viel Präsenz, deswegen erkennt man ihn nicht am Geklacker oder Geschredder wie bei Maiden oder Motörhead. Der Bass macht einfach Druck von unten. Vielleicht muss man die Ohren ein bisschen darauf trainieren :ka:
Is mir schon klar, dass das nicht von den Gitarren kommt, ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es in diesen Momenten am präsentesten ist.
Als Instrument jedoch ist die Bassgitarre nicht wahrnehmbar. Da ist kein hörbarer Anschlag, nichts. Und ich habe eigentlich ein sehr gutes Gehör.
-13
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1667
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 21:22
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 20:03
Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27
Perry Rhodan hat geschrieben:
18.11.2019 19:15


Ja ne, is klar! :ka:
Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
Das Gewummer und der Druck unter den Gitarren kommt halt vom Bass. Der hat nicht so irre viel Präsenz, deswegen erkennt man ihn nicht am Geklacker oder Geschredder wie bei Maiden oder Motörhead. Der Bass macht einfach Druck von unten. Vielleicht muss man die Ohren ein bisschen darauf trainieren :ka:
Is mir schon klar, dass das nicht von den Gitarren kommt, ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es in diesen Momenten am präsentesten ist.
Als Instrument jedoch ist die Bassgitarre nicht wahrnehmbar. Da ist kein hörbarer Anschlag, nichts. Und ich habe eigentlich ein sehr gutes Gehör.
Ja, der Anschlag wird komplett von den Gitarren aufgefressen. Der Bass ist sautight eingespielt und klebt praktisch unter den Gitarren, sodass es sich wirklich wie eine einzige, große Gitarre anhört. Den Ansatz verfolgen ja viele Bands/Produzenten, aber hier wurde es wirklich auf die Spitze getrieben. Die Gitarren einzeln klingen eigentlich relativ dünn und sehr mittenlastig. Wenn man sich das vor Augen hält und auf die Oktave darunter, bzw. den Druck achtet, hört man auch den Bass. Bei den etwas weniger hektischen Teilen kann man den Bass finde ich am besten hören. Bei Dyer's Eve z.B. im Intro und während der Strophen. Oder natürlich bei Harvester of Sorrow. Oder dem Titelstück. Seit mir der Bass das erste mal richtig aufgefallen ist, kann ich ihn mir auch gar nicht mehr wegdenken und ich mach mir mittlerweile einen Sport daraus, auf ihn zu achten. Der suppt hinter den Gitarren aus einem tiefen, düsteren Loch raus und gibt dem Sound eine unheimliche Tiefe. Ich find's perfekt.
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Perry Rhodan »

David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 21:40
Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 21:22
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
18.11.2019 20:03
Disbeliefer hat geschrieben:
18.11.2019 19:27

Naja... da is schon viel Bass.
Allerdings eher als Frequenz, denn als Instrument. ^^
Auf dem Album wummerts bei den tiefen Palm-Muts schon nicht ohne, wie ich finde.
Das Gewummer und der Druck unter den Gitarren kommt halt vom Bass. Der hat nicht so irre viel Präsenz, deswegen erkennt man ihn nicht am Geklacker oder Geschredder wie bei Maiden oder Motörhead. Der Bass macht einfach Druck von unten. Vielleicht muss man die Ohren ein bisschen darauf trainieren :ka:
Is mir schon klar, dass das nicht von den Gitarren kommt, ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es in diesen Momenten am präsentesten ist.
Als Instrument jedoch ist die Bassgitarre nicht wahrnehmbar. Da ist kein hörbarer Anschlag, nichts. Und ich habe eigentlich ein sehr gutes Gehör.
Ja, der Anschlag wird komplett von den Gitarren aufgefressen. Der Bass ist sautight eingespielt und klebt praktisch unter den Gitarren, sodass es sich wirklich wie eine einzige, große Gitarre anhört. Den Ansatz verfolgen ja viele Bands/Produzenten, aber hier wurde es wirklich auf die Spitze getrieben. Die Gitarren einzeln klingen eigentlich relativ dünn und sehr mittenlastig. Wenn man sich das vor Augen hält und auf die Oktave darunter, bzw. den Druck achtet, hört man auch den Bass. Bei den etwas weniger hektischen Teilen kann man den Bass finde ich am besten hören. Bei Dyer's Eve z.B. im Intro und während der Strophen. Oder natürlich bei Harvester of Sorrow. Oder dem Titelstück. Seit mir der Bass das erste mal richtig aufgefallen ist, kann ich ihn mir auch gar nicht mehr wegdenken und ich mach mir mittlerweile einen Sport daraus, auf ihn zu achten. Der suppt hinter den Gitarren aus einem tiefen, düsteren Loch raus und gibt dem Sound eine unheimliche Tiefe. Ich find's perfekt.
Das ist mir viel zu technisch, das verstehe ich nicht, das will ich auch nicht verstehen!
Das hat mit "Metal" nichts mehr zu tun, der Bass ist so gut wie nicht zu hören, da verlasse ich mich auf meine Ohren!
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1534
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von flyingpumpkin »

Für mich macht es das trotzdem nicht besser das man ihn zu 90% nicht wahrnimmt.

Ich wage mal eine steile These, wäre der Bass normal reingemischt worden wäre die Platte genau so erfolgreich geworden und es hätte niemand im Nachhinein gesagt, hmm... ohne Bass hätte die Platte geiler geklungen weil es wäre "steriler". Sagt ja auch keiner bei Master, joa ohne Bass hätte das schon auch was.

Dazu kommt halt auch das es keine künstlerische Entscheidung war um den Klang der Platte einzigartig zu gestalten sondern es ging rein um die endlosen Egos von Ulle und Papa Hett.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Metallica ...And Justice for All

Beitrag von Perry Rhodan »

Meine Ohren vermissen den Bass, Punkt! :engel:
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Antworten