Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9625
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von MetalEschi »

Schnabelrock hat geschrieben: 22.02.2020 19:03
MetalEschi hat geschrieben: 22.02.2020 18:56 Das kann man dann halt schon gleichermaßen über die Musiker jeder größeren Band so sagen. Gute Bands, weil die richtigen Leute dabei sind. War das bei Dio anders?
Ich glaube, der Unterschied ist, wer da wen zieht.
Dio hat Leute wie Vivian Campbell und Jimmy Bain gezogen.
Hetfield zieht Leute mit, Dave Grohl macht das, Coverdale usw.

Ozzy war imo als Teameinkäufer absolute Spitze. Aber er ist imo nicht der "Musiker", der die anderen mitnimmt.
Ozzy hat aus dem, was er kann, unheimlich viel gemacht finde ich. Bei Sabbath hat er schon einen Unterschied gemacht, die ersten Alben wären heute nicht die Klassiker, wenn nicht er, sondern irgendwer anders da gesungen hätte. Das war musikalisch auf ihn zugeschnitten, und dass das technisch nicht herausragend ohne Ende war, ist sicher richtig, aber finde ich nicht das Entscheidende. Master of Reality und Vol. 4 sind auch wegen Ozzy große Alben, nicht trotz ihm.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
judasmaidenozzyslayer
Beiträge: 185
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von judasmaidenozzyslayer »

Schnabelrock hat geschrieben: 22.02.2020 19:03
MetalEschi hat geschrieben: 22.02.2020 18:56 Das kann man dann halt schon gleichermaßen über die Musiker jeder größeren Band so sagen. Gute Bands, weil die richtigen Leute dabei sind. War das bei Dio anders?
Ich glaube, der Unterschied ist, wer da wen zieht.
Dio hat Leute wie Vivian Campbell und Jimmy Bain gezogen.
Hetfield zieht Leute mit, Dave Grohl macht das, Coverdale usw.

Ozzy war imo als Teameinkäufer absolute Spitze. Aber er ist imo nicht der "Musiker", der die anderen mitnimmt.
Und das macht die Musik schlechter, oder die von Dio besser?
Ich kann mich auch nicht erinnern das er sich jemals als großer Musiker gesehn hätte. Zudem glaube ich sogar dass sobald mit Sabbath genug für Drogen verdient war, er kaum mehr Kontrolle über die Musik oder irgendwas Geschäftliches hatte.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27292
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Sambora »

judasmaidenozzyslayer hat geschrieben: 22.02.2020 19:12
Schnabelrock hat geschrieben: 22.02.2020 19:03
MetalEschi hat geschrieben: 22.02.2020 18:56 Das kann man dann halt schon gleichermaßen über die Musiker jeder größeren Band so sagen. Gute Bands, weil die richtigen Leute dabei sind. War das bei Dio anders?
Ich glaube, der Unterschied ist, wer da wen zieht.
Dio hat Leute wie Vivian Campbell und Jimmy Bain gezogen.
Hetfield zieht Leute mit, Dave Grohl macht das, Coverdale usw.

Ozzy war imo als Teameinkäufer absolute Spitze. Aber er ist imo nicht der "Musiker", der die anderen mitnimmt.
Und das macht die Musik schlechter, oder die von Dio besser?
Ich kann mich auch nicht erinnern das er sich jemals als großer Musiker gesehn hätte. Zudem glaube ich sogar dass sobald mit Sabbath genug für Drogen verdient war, er kaum mehr Kontrolle über die Musik oder irgendwas Geschäftliches hatte.
Sharon hat das schon gemacht. *g*
I don't give a penny
FCK 2020!
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 11981
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Schnabelrock »

Wir haben da keinen grundsätzlichen Dissens, seine Verdienst über Jahrzehnte sind total unbestritten (jedenfalls von mir).
Ich liebe vor allem die Alben mit Jake E. Lee und selbstverständlich hat er mit Wylde, Rhoads und BS epochale Sachen gemacht - oder die mit ihm.

Ich denke, nun ist er halt gebrechlich und "sein Team" hat ihn übernommen. Was auch kein Problem wäre, ich mag nur
das Team, und was sie mit ihm tun, nicht.
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7121
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Traser »

costaweidner hat geschrieben: 22.02.2020 18:32
Sambora hat geschrieben: 22.02.2020 10:42 Überhaupt: 6 Seiten für eine Spaßfigur wie Ozzy? Ihr spinnt doch!
Spaßfigur? Der hat vielleicht lange nix Notwendiges mehr gemacht aber er hat mehr relevante Alben aufgenommen als die meisten anderen Musiker. Du schreibst manchmal ein Zeug.
Und nicht nur das: Ozzy ist nach dem Ableben von Lemmy und RJD DIE lebende Legende der Metalszene!

@CryptOrChild: Ich stimme Dir zu!

Um aber die Diskussion wieder mehr Richtung Album zu lenken, das definitiv wesentlich besser ist als es einem so mancher dummer Abgesang hier weismachen will: Mein Favorit ist mittlerweile Holy For Tonight, wohl eine der besten Balladen die Ozzy je rausgebracht hat. Eine Melodie, so traurig schön dass einem fast die Tränen kommen. Das Teil hätte durchaus aus der Feder von John Lennon stammen können.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3579
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Alphex »

Schnabelrock hat geschrieben: 22.02.2020 18:54
costaweidner hat geschrieben: 22.02.2020 18:32
Sambora hat geschrieben: 22.02.2020 10:42 Überhaupt: 6 Seiten für eine Spaßfigur wie Ozzy? Ihr spinnt doch!
Spaßfigur? Der hat vielleicht lange nix Notwendiges mehr gemacht aber er hat mehr relevante Alben aufgenommen als die meisten anderen Musiker. Du schreibst manchmal ein Zeug.
Er war Jahrzehnte so gut, weil er die richtigen Leute um sich herum hatte. Von Iommi über Rhoads, Lee, Wylde.
In den letzten Jahren hat sein Instinkt oder Glück da stark nachgelassen.
Die letzten paar Alben hat er mit Producern geschrieben / schreiben lassen. Auf der aktuellen sind die beteiligten Musiker selbst (also Duff, Chad Smith und so) auch wieder beim Schreiben eingebunden gewesen. Also von daher wäre das in deinem Sinne eine Besserung.
Crypt0rchild hat geschrieben: 22.02.2020 18:19
Traser hat geschrieben: 22.02.2020 10:49 Hier sind tatsächlich die Spinner in der Überzahl! Wahnsinn!
Seit gefühlt vier Jahren oder so ist es tatsächlich so.
Dieselbe Scheisse der immergleichen fünf bis sechs Typen. Diversität ist hier komplett tot.
Haben den Laden halt komplett übernommen und wundern sich weinend, warum immer weniger los ist.
Magst du da konkreter werden?
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27292
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Sambora »

Ach, nicht bei Crypto etwas nachfragen, echt! Was ist er geil findet, ist super, der Rest nicht. Und zwischendurch dann halt etwas Tourette.
I don't give a penny
FCK 2020!
Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 795
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von FTS »

Die erste Hälfte ist eine "normale" moderne Ozzy Scheibe. Ab Track 7 "Today Is The End" ist irgendwas kaputt. Da ist auch die Produktion nicht mehr konsistent.

Was ich von dem November Rain Abklatsch inklusive "Slash"-Solo halte (schwaches Selbstzitat oder von jemand anderem eingespielt), habe ich ja schon mal des langen und des breiten ausdiskutiert.

Ozzy selbst kann man wohl kaum was vorwerfen. Klingt für mich wie mindestens in den letzten 20 Jahren auch. Der große Sänger war er nie, aber ein Pionier halt. Die Scheibe selbst hat ihre verspielten Momente, aber eben auch ganz viel Reissbrett und Schema F. Ich glaube nicht, dass ein 70jähriger es verdient in einem seiner letzten Werke mit so viel Zeitgeist-Quatsch zugekleistert zu werden. Aber so ist das halt wenn der namensgebende Interpret auf Autopilot schaltet und Studio-Fuzzis die kreative Kontrolle übernehmen.
https://mirroredinsecrecy.bandcamp.com - Dark Rock / Gothic Metal
Perry Rhodan
Beiträge: 15536
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Perry Rhodan »

Ozzy war nie ein toller Sänger, oder Komponist, oder Texter.
Ozzy war und ist aber Ozzy, reicht das nicht?
Und seit 1970 dabei.

Nur "The Osbournes" war ein großer Fehler. Viel Geld verdient, aber den Ruf ruiniert.
Trump you`re fired!!
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2458
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von OldschdodPiranha »

Ich kann das Gesabber a la "Ozzy kann ja eigentlich nicht gut singen" nicht mehr hören. Die STIMME an sich ist Geschmackssache. Aber die extremen Höhen, die der Mann singen konnte, waren einfach tw. unglaublich. Und alles mit Bruststimme.
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7121
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Traser »

OldschdodPiranha hat geschrieben: 22.02.2020 20:55 Ich kann das Gesabber a la "Ozzy kann ja eigentlich nicht gut singen" nicht mehr hören.
+1
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7465
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von Rivers »

FTS hat geschrieben: 22.02.2020 19:50Ab Track 7 "Today Is The End" ist irgendwas kaputt.
LOL. Geilste Zusammenfassung für die Art und Weise, wie in meiner Vorstellung das Album wohl entstanden ist.

Ich finde auch kaum große Qualitätsunterschiede zu Scream. Während da 4 Songs wirklich spannend sind und herausragen und auch die Gitarrenarbeit präsenter und klassischer ist, hat Ordinary Man einfach paar mehr melancholische Momente und eine größere musikalische Bandbreite.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7176
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von playloud308 »

Song bei SoundCloud anhören
Traser hat geschrieben: 22.02.2020 20:57
OldschdodPiranha hat geschrieben: 22.02.2020 20:55 Ich kann das Gesabber a la "Ozzy kann ja eigentlich nicht gut singen" nicht mehr hören.
+1
+1
sharkattack2
Beiträge: 1808
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von sharkattack2 »

playloud308 hat geschrieben: 22.02.2020 22:44 Song bei SoundCloud anhören
Traser hat geschrieben: 22.02.2020 20:57
OldschdodPiranha hat geschrieben: 22.02.2020 20:55 Ich kann das Gesabber a la "Ozzy kann ja eigentlich nicht gut singen" nicht mehr hören.
+1
+1
+111!!!
sharkattack2
Beiträge: 1808
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Ozzy Osbourne - Ordinary Man 2020

Beitrag von sharkattack2 »

Crypt0rchild hat geschrieben: 22.02.2020 18:19
Traser hat geschrieben: 22.02.2020 10:49 Hier sind tatsächlich die Spinner in der Überzahl! Wahnsinn!
Seit gefühlt vier Jahren oder so ist es tatsächlich so.
Dieselbe Scheisse der immergleichen fünf bis sechs Typen. Diversität ist hier komplett tot.
Haben den Laden halt komplett übernommen und wundern sich weinend, warum immer weniger los ist.
...is nich ganz vonner hand zu weisen...
Antworten