Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2514
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Master_of_Insanity »

Engelskrieger74 hat geschrieben: 10.04.2020 20:57
Sambora hat geschrieben: 10.04.2020 20:35 Wow! Für einen Promotext außergewöhnlich lange und fast schon kritisch.

Wird man bei Nukular Blast jetzt nach Zeilen bezahlt. *g*
Schön wärs. :engel:
Nach 2 Stunden im Wald war ich wohl irgendwie "high". Ist sonst nicht meine Art. Kommt nicht wieder vor. Versprochen
Nee nee, ruhig so weitermachen! Ich fand es toll Deine Eindrücke von der Scheibe zu lesen, auch wenn ich sie noch nicht so recht teilen kann.

Ich habe sie bisher 5 oder 6 Mal gehört, und das beste daran ist, dass ich noch nicht aufgegeben habe. Sondern weiter Bock habe, in dieses Kunstwerk weiter einzutauchen. Ich bin ein glühender Verehrer des Vorgängers, und da kommt natürlich die Neue ungewöhnlich daher. Sperriger und ruhiger sind wohl deren Hauptmerkmale, mit denen ich erst klar kommen muss.

Den 2.Teil des Albums habe ich einmal durchgehört, werde ihn in Zukunft aber nicht mehr brauchen. Dafür bin ich zu sehr (imaginärer, musikalischer) ADHS-Patient ;)
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7176
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von playloud308 »

Ich finde der zweite Teil des Albums hört sich nach
Game Of Thromes an. Als ob der davon inspiriert ist.
Zumindest teilweise.
Nach zwei Durchläufen des ersten Teils, hab ich
das Gefühl, die hätten die Gitarren des Öfteren mal
vergessen. :)
Chris777
Beiträge: 2766
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Chris777 »

Engelskrieger74 hat geschrieben: 10.04.2020 20:00 Wow, somst schreibe ich ja nicht viele Sätze über Alben, aber in diesem Fall muss ich es tun - aus Gründen der Relevanz..
Ich habe die neue CD jetzt 3x gehört, zuletzt eben sehr intensiv bei einem einsamen Waldspaziergang, was natürlich eine gute Kulisse für die Musik ist.

Die stilistischen Veränderungen sind enorm, so radikal hätte ich das der Band gar nicht zugetraut. Natürlich waren die Elemente alle schon zuvor vorhanden, aber sie werden völlig anders gemischt. Bei CD2 ist die Überaschung dann vollkommen.

Also, was ist anders? Zunächst einmal ist das Human:Nature sehr progessiv ausgefallen (ich wiederhole mich jetzt nur noch einmal: Das ist nicht völlig neu für Nightwish, aber der Sprung und die Entwicklung sind gewaltig). Es dominieren über weite Strecken progressiv verspielte, verträumte Melodien, die mich etwas an Within Tempoations "Mother Earth" erinnern (mir fällt gerade auch die Parallelität des Titels auf), bevor WT dann musikalisch eher belanglos wurde. Was Floor da an Melodien singt, erinnert mich zudem oft auch an Kate Bush. Unerwartet!
Die zweitwichtigste Zutat schein der Folk zu sein - in unterschiedlichen Facetten. Hier hat Troy deutlich mehr Spielraum erhalten.
Und die Heavyness bzw. der Bombast? Ist nach wie vor vorhanden, aber doch irgendwie sparsamer eingesetzt. man versuchtauch in der Intensität nicht Ghost Love Score oder ähnliches zu toppen, siehe z.B. "Shoemaker", das ja am Ende dennoch explodiert, aber irgendwie auf eine "zartere" Weise.
Ein Überhammer wie "Harvest" ist nach folkrock-gefälligem Einstieg nach 2,5 Minuten auch förmlich am Explodieren und verschießt Feuerwerk und Glückshormone, aber das geschieht ohne viel Metal-Bombast. Vermutlich der eingängigste Song des Albums.

Ob einem diese Entwicklung gefällt, muss natürlich jeder selbst entscheiden. Es gibt kaum noch gefällige Geradeaus-Lieder, alles wirkt komplexer, kompositorisch anspruchsvoller. Das ist auf jeden Fall die Entwicklung. Mir gefällt es aber,w enn sich eine BAnd nicht wiederholt, sondern neue Wege geht.

Und dann toppen Nightwish nochmal alles mit dem 30-Minuten-Song auf CD2. Hier ist definitiv nichts so, wie man es aufgrund anderer Longtracks erwarten konnte. Kein Metal, keine Gitarren/Bässe, kein Gesang (einige Chöre und Spoken Words) und vor allen Dingen auch hier überaschend wenig Nightwish-Bombast. Es dominieren verträumte Piano-Passagen, düster Streicher, Pipes, Harfenklänge. Alles atmosphärisch. Diese Musik beschreibt LAndschaften. Live spielen kann man das als BAnd definitiv nicht. Ich würde das als moderne Klassik bezeichnen. Das kann ein Orchester zwischen Smetanas "Moldau" und Maurice Ravels "Bolero" aufführen. Im Metal-Bereich passt es am ehesten zum letzten Blind Guardian Output, weil da keine Band spielt, sondern "nur" ein Orchester. Wobei eigentlich passt dieser Vergleich auch nicht, weil BG viel Bombast und Hansi als Sänger haben. Floor macht hier nur ein paar Oooos und Aaaas. Also bleiben wir bei "Moldau" und "Bolero".

Ist das nun ("große") Kunst oder kann das weg? Da werden die Meinungen auseinander gehen. Nicht jeder Metaller gehört sicherlich in diese Zielgruppe. Viele werden aber auch Neuem aufgeschlossen gegenüber stehen. Wer es nicht mag, hat mit den anderen 50-Minuten auch genug zu tun. Auch hier muss man sich einarbeiten.

Erster Eindruck: Weiterentwicklung? Definitiv! Ist das bereits ein gediegenes "Alterswerk"? Vielleicht! Ich bin unerwartet positiv überascht, eigentlich gerade schlichtweg begeistert. Ich gehe Morgen wieder in den Wald und schmuse mit den Bäumen. :D





Der Longtrack am Ende hat mich nun nicht so mitgerissen wie die Songs davor. Progressive Ausrichtung mit mehr Folk? Da kann ich zustimmen.
"It's the end of what we know
As the world of imperfection
We all stand trial
Every colour has its glow
'cause we're masters of correction
And self-denial"
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4090
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Shadowrunner92 »

Es setzen sich langsam einige Passagen hartnäckig fest, u.a. aus "Pan" und "Shoemaker". Und "Endlessness" ist richtig super, was für ein cooler Abschluss.
Allerdings habe ich das Gefühl, mein Bedarf an spoken words + Orchester ist inzwischen auf Lebenszeit gedeckt, das Element dürfen sie jetzt gern einmotten. Genau wie die Uptempo-Folk-Passagen, ohne die fände ich "Harvest" sogar ganz erträglich, glaube ich.
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Wakanda
Beiträge: 1037
Registriert: 11.08.2011 16:44

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Wakanda »

Harvest konnte ich als Single gar nicht leiden, aber im Kontext passt der Song super.
Endlessness erinnert mich irgendwie an Amorphis und die anderen Songs entwickeln sich weiter.
Music, Shoemaker und Pan gefallen mir richtig gut. Der Refrain von Noise wird mir aber hingegen wohl nie gefallen...da muss ich immer weiterspulen :D

Aber wie gesagt, im Gesamten ist das Album eine gelungene Sache und die Aufmache gefällt mir super! Toxic Angel ist weg vom sterilen bläulichen computergezeichneten Artworktyp und hin zum reduziert effektvollen, waremen Artwork. Floor hat sich die Schriftzeichen auf dem Artwork sogar tätowieren lassen, wenn ich das richtig gesehen habe.
Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 795
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von FTS »

Überraschend gutes Album! Die Single klang nach der Wishmaster-Formel, aber das ist doch ein erstaunlich erwachsenes Werk geworden. Die zweite Hälfte ist weniger was für mich, macht aber nichts. Schöner Musical Metal. Gekonnt, poliert und angenehm irgendwo zwischen Pop und Anspruch platziert.
https://mirroredinsecrecy.bandcamp.com - Dark Rock / Gothic Metal
Wakanda
Beiträge: 1037
Registriert: 11.08.2011 16:44

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Wakanda »

Der Longtrack auf dem letzten Album hat mir besser gefallen...das war deutlich mehr los. Schon fast schade, dass der Longtrack auf der neuen CD nicht so überzeugt. Wenn ich diese Art von heruntergefahrener Entspannungsmusik mit einzelnen Bombasthighlights hören möchte, ziehe ich mir lieber die alten Vangelis Aben "Oceanic" oder "Voices" rein.

Naja, nichtsdestotrotz ein starkes Album!
Zuletzt geändert von Wakanda am 14.04.2020 17:07, insgesamt 1-mal geändert.
Engelskrieger74
Beiträge: 383
Registriert: 13.01.2014 21:35

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Engelskrieger74 »

Wakanda hat geschrieben: 14.04.2020 13:18 Der Longtrack auf dem letzten Album hat mir besser gefallen...das war deutlich mehr los.
Ja, mir auch, aber das kann man wohl gar nicht berglcihen, weil der Longtrack auf dem letzten Album ein "richtiger" Nightwish-Song war. Beim neuen Song spielt die Band ja gar nicht mit. Da musste sich Tuomas wohl mal selbst verwirklichen. :D
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7176
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von playloud308 »

Die erste CD ist sehr sehr geil. Der Track der 2 CD hört man vielleicht zweimal und dann nie wieder.
Es sei denn man geht im Wald öfters alleine spazieren. :D
Wakanda
Beiträge: 1037
Registriert: 11.08.2011 16:44

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Wakanda »

Engelskrieger74 hat geschrieben: 14.04.2020 14:54
Wakanda hat geschrieben: 14.04.2020 13:18 Der Longtrack auf dem letzten Album hat mir besser gefallen...das war deutlich mehr los.
Ja, mir auch, aber das kann man wohl gar nicht berglcihen, weil der Longtrack auf dem letzten Album ein "richtiger" Nightwish-Song war. Beim neuen Song spielt die Band ja gar nicht mit. Da musste sich Tuomas wohl mal selbst verwirklichen. :D
bin da ganz bei dir...nur dieses "Verwirklichen" kann er nächstes Mal gerne mit Auri oder einem weiteren Soloalbum der Marke Scrooge machen. Ein zweites Ghost Love Score oder Poet And The Pendulum hätte sowas von gefetzt...Floor kann da nämlich stimmlich alles mitmachen.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7176
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von playloud308 »

Warum heißt der Song eigentlich Shoemaker? Ich kann da in den Lyrics keinen Bezug erkennen. :ka:
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13459
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Glaurung »

playloud308 hat geschrieben: 15.04.2020 19:07 Warum heißt der Song eigentlich Shoemaker? Ich kann da in den Lyrics keinen Bezug erkennen. :ka:
Zu eine Schuhmacher? *lol*
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2514
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Master_of_Insanity »

playloud308 hat geschrieben: 15.04.2020 19:07 Warum heißt der Song eigentlich Shoemaker? Ich kann da in den Lyrics keinen Bezug erkennen. :ka:
Im aktuellen RH steht dass es sich um einen Song über den amerikanischen Astronomen und Impaktforscher Eugene Shoemaker handelt.
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7176
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von playloud308 »

Master_of_Insanity hat geschrieben: 15.04.2020 19:37
playloud308 hat geschrieben: 15.04.2020 19:07 Warum heißt der Song eigentlich Shoemaker? Ich kann da in den Lyrics keinen Bezug erkennen. :ka:
Im aktuellen RH steht dass es sich um einen Song über den amerikanischen Astronomen und Impaktforscher Eugene Shoemaker handelt.
Bei dem bin ich eben auch gelandet. Habe es aber nicht mehr weiter verfolgt.
Perry Rhodan
Beiträge: 15535
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Nightwish - Human. :II: Nature. (10.04.2020)

Beitrag von Perry Rhodan »

Bisher einmal gehört (bis auf die Tracks, die schon vorher zu hören waren).
Mir kommt das Album ruhig, teilweise sehr ruhig vor.
Gesanglich top mit Floor, Marco und Troy.
Aber zu wenig Gitarren.
Die 2. CD ist nett, werde ich aber wohl nicht häufig hören.
Trump you`re fired!!
Antworten