Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Antworten
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2580
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von HannibalLecter91 »

Timo Tolkki hat ein neues Projekt am Start. Es heißt "Infinite Visions". Neben Tolkki selbst sind noch Bassist Jani Kainulainen (Masterplan, ex-Stratovarius) und Sänger Michael Vescera (Obsession, ex-Malmsteen, ex-Loudness) am Start. Bei der offiziellen Ankündigen gestern hieß es noch, das auch die aktuellen Stratovarius Mitglieder Timo Kotipelto und Rolf Pilve mit am Start sind. Heute gab es aber ein Update in dem es hieß dass die beiden wegen Arbeitsauslastung bei Stratovarius doch nicht dabei sind. Ein neuer Schlagzeuger wurde noch nicht angekündigt.

Das Debütalbum trägt den Titel "Into Infinity Project" und soll am 10. März 2020 bei Pride & Joy Music erscheinen. Tracklist sieht wie folgt aus:
1. Into Infinite (Instrumental)
2. Power To The World
3. Dangerous
4. Angelic Dreams
5. Loneliness Of A 1000 Years
6. Stars Of Thunder
7. Summer Whispers
8. Wicked Soul
9. Sinners and Saints
10. Never Let The Hope Die
11. Shadows Of My Heart
12. City Of Souls

Quelle: Powermetal.de (Ankündigung) und Update

Das mit Kotipelto hätte mich auch gewundert. Ich hatte immer den Eindruck, dass von dem "klassischen" Stratovarius Line-Up Tolkki und Kotipelto die waren, die am wenigsten miteinander ausgekommen sind. War nicht "Mr. Know It All" von Kotipelto's dritter Soloscheibe Tolkki gewidmet?

Und ne Demo von "Loneliness Of A 1000 Years" gab es vor ungefähr 10 Jahren auf der Revolution Renaissance Homepage als Kostenlosen Download.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 8047
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von Frank2 »

Ich äussere mal vorsichtiges Interesse.
Benutzeravatar
Stormrider
Beiträge: 2466
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: astral plains
Kontaktdaten:

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von Stormrider »

Mit Stratovarius und Tolkki Projekten verhält es sich bei mir wie mit Virgin Steele.

Mein Gott was hab ich sowohl Strato als auch VS damals geliebt, und was sind die mir heutzutage so egal.
greetings
- Stormrider

Dimebag666 hat geschrieben:
"7 Flaschen sind kein Sixpack."

If you believe "your" religion is worth killing for, do us a favor and use the first bullet for yourself!!!!!!!!!!!!!!!!

Stormrider@facebook.com
Stormrider@Musik-Sammler.de
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28082
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von Thunderforce »

LOL @ Projektname

Kreativ bis dorthinaus

Coming up next: Destiny Episode und Fourth Element Dimension
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1534
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von flyingpumpkin »

OMG da bringt er mal endlich wieder ein im Ansatz brauchbares Album dieses Jahr raus und dann kommt sowas, wo ich mich frage ob das sein Ernst ist. Allein der Name ist doch schon voll Panne, wozu diese ständigen Rückbezüge auf Strato.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3058
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von Alphex »

Das liest sich leider leider leider so, als ob Tolkki genug Songs, die er für ein solches Projekt brauchbar hält, geschrieben hatte, und dann in windigster Basar-Rhetorik versucht war, das aufzubauschen. Alleine, dass man mit Leuten als Projektmitgliedern wirbt, die noch nicht mal gesichert dabei sind, zeigt doch, dass das wohl wieder eher chaotisch als entspannt ablaufen wird. Und Bandkontext, der ihm seit jeher am besten tat, dürfte das auch nicht bieten.

Freilich: Ich würde mich allzu gerne irren. Die letzte Avalon-Scheibe war tatsächlich nicht verkehrt, und für sein Lebenswerk hat Tolkki bei mir immer Interesse gut. Ich wäre aber nicht überrascht, wenn es eher Symfonia #2 werden würde.

Auch: So teuer oder beschäftigt können die doch nicht sein; wieso nicht endlich das ewig schon geplante Projekt mit den Ur-Strato-Menschen an Schlagzeug und Keyboards (und Tolkki selbst am Gesang)? Jens J wäre alternativ doch sicher auch bereit; soweit ich weiß sind er und Tolkki egtl. immer gut miteinander klar gekommen. Und touren wird er doch eh wieder nicht.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von silentforce »

Alphex hat geschrieben:und dann in windigster Basar-Rhetorik versucht war, das aufzubauschen. Alleine, dass man mit Leuten als Projektmitgliedern wirbt, die noch nicht mal gesichert dabei sind, zeigt doch, dass das wohl wieder eher chaotisch als entspannt ablaufen wird.
Das war leider schon immer seine Masche. Erst Aufmerksamkeit generieren, und dann bricht das Kartenhaus zusammen. Er weiß das von Anfang an ganz genau, aber er macht es immer wieder auf die gleiche Art.
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3058
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von Alphex »

silentforce hat geschrieben:Das war leider schon immer seine Masche. Erst Aufmerksamkeit generieren, und dann bricht das Kartenhaus zusammen. Er weiß das von Anfang an ganz genau, aber er macht es immer wieder auf die gleiche Art.
Dass er zigmal Stein und Bein geschworen hat, dass dieser Stunt mit "Kotipelto ersetzt durch Misses K (oder so)" nicht seine Idee war, wundert mich halt immer noch. Ich meine, er ist manisch depressiv, da passt so eine... impulsive Art. Aber gerade daher wären doch Bandkollegen und Manager gefragt, da ein bisschen regulierend zu wirken. Spätestens nach dem Strato-Ende sind bei Tolkki die Leute immer entweder Verräter und er der ehrbare einsame Ritter, oder die großartigste Bandkollegen die er je hatte. Und da tut er mir halt Leid; gut kann ihm dieser Zyklus nicht tun.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Schnabelrock
Beiträge: 10630
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von Schnabelrock »

Alphex hat geschrieben: Dass er zigmal Stein und Bein geschworen hat, dass dieser Stunt mit "Kotipelto ersetzt durch Misses K (oder so)" nicht seine Idee war, wundert mich halt immer noch. Ich meine, er ist manisch depressiv, da passt so eine... impulsive Art. Aber gerade daher wären doch Bandkollegen und Manager gefragt, da ein bisschen regulierend zu wirken. Spätestens nach dem Strato-Ende sind bei Tolkki die Leute immer entweder Verräter und er der ehrbare einsame Ritter, oder die großartigste Bandkollegen die er je hatte. Und da tut er mir halt Leid; gut kann ihm dieser Zyklus nicht tun.
D´accord. Zudem: Auch bei psychisch sehr robusten Musikern sind die künstlerischen Anziehungs- und Abstoßungskräfte oft so stark, dass phasenweise alles andere überlagern. Manchmal sind es auch die kommerziellen Aspekte, die ein Weile komplett in den Vordergrund treten, weil es vielleicht auch mal dringend nötig ist.
Man kann damit hadern und ich empfinde auch oft als unaufrichtig. Aber so einfach ist das gerade in Kunst nun mal nicht.
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2580
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Infinite Visions - neues Projekt von Timo Tolkki

Beitrag von HannibalLecter91 »

Nach Kotipelto und Pilve ist Michael Vescera jetzt auch abgesprungen. Rhapsody Drummer Alex Holzwarth war wohl zeitweise auch in der Band, ist aber mittlerweile ebenfalls ausgestiegen. Neben Timo Tolkki und Jari Kainulainen besteht die Band jetzt aus Ancestral Dawn Sänger Jorge Segersbol sowie Eternity's End und NorthTale Keyboarder Jimmy Pitts. Ein neuer Drummer wird in Kürze bekannt gegeben. Das Debütalbum der Band trägt jetzt den Namen "Union Magnetica" und wird 10 Tracks enthalten. Es soll Ende des Jahres aufgenommen und Anfang 2021 erscheinen.

Quelle: Blabbermouth.net
Antworten