Mercyful Fate Reunion

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 10127
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von Hyronimus »

Schnabelrock hat geschrieben:WOA 2020
Damit allein ist das das beste Wacken-Billing der letzten zehn Jahre :D
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von costaweidner »

Mach ich halt Dänemarkurlaub.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7272
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von playloud308 »

Dann halt ohne mich. Weder Dänemark noch Wacken.
Hoffe auf RH Festival 2020.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von costaweidner »

playloud308 hat geschrieben:Dann halt ohne mich. Weder Dänemark noch Wacken.
Hoffe auf RH Festival 2020.
Klar, weil da neben Wacken und bestimmt Summer Breeze noch ein kleines Festival kommt. Sicher.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16605
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: andere seite weser.
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von PetePetePete »

Wishmonster hat geschrieben:
PetePetePete hat geschrieben:Ernsthaft auf mehr zu hoffen, wäre Blödsinn.
Wieso? Deutschland ist doch im Metal ein recht großer und wichtiger Konzertmarkt. Alleine deshalb darf man sich Hoffnungen machen.
Wacken hat den "exklusive Deutschlandshow"-Vertrag doch schon per Eilkurier nach Norden geschickt.
peepoPogClimbingTreeHard4House

#aufwerdern
last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15359
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von Apparition »

playloud308 hat geschrieben:Dann halt ohne mich. Weder Dänemark noch Wacken.
Hoffe auf RH Festival 2020.
Wenn Fate da als einzige Band spielt, geht das finanziell vielleicht.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7272
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von playloud308 »

King Diamond war ja auch da oder sind Mercyful Fate mit dem 9 Line-Up dann doch teurer!?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von costaweidner »

playloud308 hat geschrieben:King Diamond war ja auch da oder sind Mercyful Fate mit dem 9 Line-Up dann doch teurer!?
Natürlich.
Alleine schon deswegen weil etliche Leute auf diese Reunion gewartet haben können die jetzt mal ganz andere Preise aufrufen.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von costaweidner »

Die "In the Shadows" höre ich grade mal.
Das gefällt mir schon mal deutlich besser als das, was ich so zum Beispiel von King Diamonds Solosachen kenne (was außer "Abigail" aber auch nicht irre viel ist), aber an die ersten Alben reicht das nicht ran. Alleine weil mir der (musikalische) Wahnsinn fehlt, das Ungestüme, irgendwie Krude. Ansonsten aber schon echt gut halt.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15359
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von Apparition »

costaweidner hat geschrieben:Die "In the Shadows" höre ich grade mal.
Das gefällt mir schon mal deutlich besser als das, was ich so zum Beispiel von King Diamonds Solosachen kenne (was außer "Abigail" aber auch nicht irre viel ist), aber an die ersten Alben reicht das nicht ran. Alleine weil mir der (musikalische) Wahnsinn fehlt, das Ungestüme, irgendwie Krude. Ansonsten aber schon echt gut halt.
Gute Zusammenfassung der 90er-Fate.

Wenns um Wahnsinn geht, sind die Soloalben aber eigentlich das Mittel der Wahl. Auch da eher die aus den Achtzigern, vor allem Them und Conspiracy. Da ziehen sie echt vom Leder, dass es kracht. Mein Lieblingsalbum ist eigentlich The Eye (ausser, wenn es gerade Conspiracy oder Them ist :D ), aber die ist schon eine Ecke glatter. Die späteren Alben sind etwas gezügelter, aber der Unterschied zwischen alten und neuen KD-Alben ist deutlich geringer als zwischen alten und neueren MF-Alben. Sowohl was Stil als auch Qualität angeht.

Man kann die frühen KD-Alben als direkte Fortsetzung der Linie sehen, auf der auch Melissa und Don't Break The Oath liegen, die Herangehensweise ist die gleiche. Die Fate-Alben der Neunziger sind dann etwas sehr anderes und haben mit KD solo nichts mehr zu tun.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von costaweidner »

Apparition hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Die "In the Shadows" höre ich grade mal.
Das gefällt mir schon mal deutlich besser als das, was ich so zum Beispiel von King Diamonds Solosachen kenne (was außer "Abigail" aber auch nicht irre viel ist), aber an die ersten Alben reicht das nicht ran. Alleine weil mir der (musikalische) Wahnsinn fehlt, das Ungestüme, irgendwie Krude. Ansonsten aber schon echt gut halt.
Gute Zusammenfassung der 90er-Fate.

Wenns um Wahnsinn geht, sind die Soloalben aber eigentlich das Mittel der Wahl. Auch da eher die aus den Achtzigern, vor allem Them und Conspiracy. Da ziehen sie echt vom Leder, dass es kracht. Mein Lieblingsalbum ist eigentlich The Eye (ausser, wenn es gerade Conspiracy oder Them ist :D ), aber die ist schon eine Ecke glatter. Die späteren Alben sind etwas gezügelter, aber der Unterschied zwischen alten und neuen KD-Alben ist deutlich geringer als zwischen alten und neueren MF-Alben. Sowohl was Stil als auch Qualität angeht.

Man kann die frühen KD-Alben als direkte Fortsetzung der Linie sehen, auf der auch Melissa und Don't Break The Oath liegen, die Herangehensweise ist die gleiche. Die Fate-Alben der Neunziger sind dann etwas sehr anderes und haben mit KD solo nichts mehr zu tun.
Das seh ich jetzt kaum so. Beziehungsweise "vom Leder ziehen" ist eigentlich schon der richtige Begriff für einige KD-Sachen, aber das ist nicht der Wahnsinn, den ich meine und den ich bei frühen MF höre. Da steckt so etwas Seltsames drin, so als ob nicht alles ganz glatt läuft oder manche Riffs einfach klingen als würde die kein Mensch so schreiben. Bzw. auch die ganzen Übergänge auf "Melissa", selbst in 'Evil' direkt. Das käme doch keiner anderen Band als logisch in den Sinn. *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15359
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von Apparition »

costaweidner hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Die "In the Shadows" höre ich grade mal.
Das gefällt mir schon mal deutlich besser als das, was ich so zum Beispiel von King Diamonds Solosachen kenne (was außer "Abigail" aber auch nicht irre viel ist), aber an die ersten Alben reicht das nicht ran. Alleine weil mir der (musikalische) Wahnsinn fehlt, das Ungestüme, irgendwie Krude. Ansonsten aber schon echt gut halt.
Gute Zusammenfassung der 90er-Fate.

Wenns um Wahnsinn geht, sind die Soloalben aber eigentlich das Mittel der Wahl. Auch da eher die aus den Achtzigern, vor allem Them und Conspiracy. Da ziehen sie echt vom Leder, dass es kracht. Mein Lieblingsalbum ist eigentlich The Eye (ausser, wenn es gerade Conspiracy oder Them ist :D ), aber die ist schon eine Ecke glatter. Die späteren Alben sind etwas gezügelter, aber der Unterschied zwischen alten und neuen KD-Alben ist deutlich geringer als zwischen alten und neueren MF-Alben. Sowohl was Stil als auch Qualität angeht.

Man kann die frühen KD-Alben als direkte Fortsetzung der Linie sehen, auf der auch Melissa und Don't Break The Oath liegen, die Herangehensweise ist die gleiche. Die Fate-Alben der Neunziger sind dann etwas sehr anderes und haben mit KD solo nichts mehr zu tun.
Das seh ich jetzt kaum so. Beziehungsweise "vom Leder ziehen" ist eigentlich schon der richtige Begriff für einige KD-Sachen, aber das ist nicht der Wahnsinn, den ich meine und den ich bei frühen MF höre. Da steckt so etwas Seltsames drin, so als ob nicht alles ganz glatt läuft oder manche Riffs einfach klingen als würde die kein Mensch so schreiben. Bzw. auch die ganzen Übergänge auf "Melissa", selbst in 'Evil' direkt. Das käme doch keiner anderen Band als logisch in den Sinn. *g*
Ich weiss, was Du meinst. Hör mal "Them", "Conspiracy" und "The Eye". Klingt etwas anders, weil mehr fetter, halliger Achtziger-Sound plus neoklassisches Gefiedel, aber das Prinzip ist IMO das gleiche.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von costaweidner »

Apparition hat geschrieben: Ich weiss, was Du meinst. Hör mal "Them", "Conspiracy" und "The Eye". Klingt etwas anders, weil mehr fetter, halliger Achtziger-Sound plus neoklassisches Gefiedel, aber das Prinzip ist IMO das gleiche.
Ja, muss ich halt eigentlich doch endlich mal machen.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20844
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von GoTellSomebody »

costaweidner hat geschrieben:
playloud308 hat geschrieben:King Diamond war ja auch da oder sind Mercyful Fate mit dem 9 Line-Up dann doch teurer!?
Natürlich.
Alleine schon deswegen weil etliche Leute auf diese Reunion gewartet haben können die jetzt mal ganz andere Preise aufrufen.
Führe mich zum Quan, Jerry!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11690
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Mercyful Fate Reunion

Beitrag von OriginOfStorms »

Wer heute nicht gekauft hat für den hat sich das Wacken Thema eh erledigt....
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Antworten