ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9317
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Hyronimus » 19.09.2019 10:50

BlackMassReverend hat geschrieben:
Hyronimus hat geschrieben:Die Herren Arch und Matheos bekommen gerade heftigste Konkurrenz auf dem Jahres-End-Thron.
Ähem, nein. Schon allein aufgrund der Qualität der Musiker ist das für mich nicht möglich.
*Yngwie gefällt das* :D
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10343
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von OriginOfStorms » 19.09.2019 12:22

Hyronimus hat geschrieben:
BlackMassReverend hat geschrieben:
Hyronimus hat geschrieben:Die Herren Arch und Matheos bekommen gerade heftigste Konkurrenz auf dem Jahres-End-Thron.
Ähem, nein. Schon allein aufgrund der Qualität der Musiker ist das für mich nicht möglich.
*Yngwie gefällt das* :D
Mich schaudert es, wenn ich meine musikalische Vorliebe nach der Musikerqualität sortieren müsste. Ich müsste zum Beispiel meine Lake Of Tears- Diskografie ganz tief im Schrank vergraben, das sind zwar tolle Songwriter aber in der technischen Durchführung nicht die Klasse von manchen Leuten die mich mit ihren Ergüssen schlimm langweilen. Irritierende Herangehensweise.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21728
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von NegatroN » 19.09.2019 12:41

OriginOfStorms hat geschrieben:
Hyronimus hat geschrieben:
BlackMassReverend hat geschrieben:
Hyronimus hat geschrieben:Die Herren Arch und Matheos bekommen gerade heftigste Konkurrenz auf dem Jahres-End-Thron.
Ähem, nein. Schon allein aufgrund der Qualität der Musiker ist das für mich nicht möglich.
*Yngwie gefällt das* :D
Mich schaudert es, wenn ich meine musikalische Vorliebe nach der Musikerqualität sortieren müsste. Ich müsste zum Beispiel meine Lake Of Tears- Diskografie ganz tief im Schrank vergraben, das sind zwar tolle Songwriter aber in der technischen Durchführung nicht die Klasse von manchen Leuten die mich mit ihren Ergüssen schlimm langweilen. Irritierende Herangehensweise.
Hm. Vermutlich ist weder hohe Musikalität noch außerordentliches Können als Songwriter alleine hinreichend für einen Spitzenplatz. Aber wenn beides zusammenkommt, dann ist das schon oftmals ein riesiger Schritt auf dem Weg dahin. Und wenn eins von beiden gravierende Mängel hat, ist das schon ein Hemmnis. Von dem her denke ich schon, dass das beides eine Rolle spielt. Wenn auch keine mathematisch berechenbare.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10343
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von OriginOfStorms » 19.09.2019 13:31

Wenn AOK die besten Songs der Welt spielen würden wäre der Musikwelt natürlich auch nicht geholfen. Das ist klar.
Aber der Kodex ist bei mir keine Band bei der mangelnde Technik die Songs herab zieht.

Die These von BMR war halt, daß AK nicht das bessere Album machen kann weil A/M die besseren Musiker sind. Das geht für mich gar nicht auf.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Perry Rhodan
Beiträge: 12779
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Perry Rhodan » 19.09.2019 14:46

OriginOfStorms hat geschrieben:Wenn AOK die besten Songs der Welt spielen würden wäre der Musikwelt natürlich auch nicht geholfen. Das ist klar.
Aber der Kodex ist bei mir keine Band bei der mangelnde Technik die Songs herab zieht.

Die These von BMR war halt, daß AK nicht das bessere Album machen kann weil A/M die besseren Musiker sind. Das geht für mich gar nicht auf.
Die Ramones waren auch nicht die besten Musiker, trotzdem geil (nur ein Beispiel)!
Oder Motörhead, oder, oder, oder....
Ein guter Musiker ist ohne einen guten Song wenig wert!
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Rivers » 19.09.2019 18:01

Perry Rhodan hat geschrieben:Ein guter Musiker ist ohne einen guten Song wenig wert!
Siehe Arch/Matheos.

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von oger » 19.09.2019 18:05

Rivers hat geschrieben:
Perry Rhodan hat geschrieben:Ein guter Musiker ist ohne einen guten Song wenig wert!
Siehe Arch/Matheos.
Für gute Songs muss man auch ein Ohr haben, ne

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13726
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Apparition » 19.09.2019 18:07

Rivers hat geschrieben:
Perry Rhodan hat geschrieben:Ein guter Musiker ist ohne einen guten Song wenig wert!
Siehe Arch/Matheos.
*Herzattacke*
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Perry Rhodan
Beiträge: 12779
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Perry Rhodan » 19.09.2019 18:08

oger hat geschrieben:
Rivers hat geschrieben:
Perry Rhodan hat geschrieben:Ein guter Musiker ist ohne einen guten Song wenig wert!
Siehe Arch/Matheos.
Für gute Songs muss man auch ein Ohr haben, ne
Komponieren sollte man können...
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Rivers » 19.09.2019 18:15

Apparition hat geschrieben:
Rivers hat geschrieben:
Perry Rhodan hat geschrieben:Ein guter Musiker ist ohne einen guten Song wenig wert!
Siehe Arch/Matheos.
*Herzattacke*
Sorry, ich wollte nur trollen. Ich habe beide Alben gar nicht angehört.

Geht's wieder? :)

Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7979
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Porcupine » 20.09.2019 06:44

BlackMassReverend hat geschrieben:Großer Schwachpunkt ist und bleibt aus meiner Sicht aber die Gesangsposition bei AK. Der Junge transportiert im Klang seiner Stimme nichts, was mich wirklich seelisch berührt.
Sehe ich auch so. Ich hatte die CD eigentlich vorbestellt, aber nachdem ich den Vorabsong gehört hatte, hab ich die Bestellung wieder storniert. Ausschlaggebend war der Gesang, mit dem ich inzwischen noch weniger anfangen kann als zu den Zeiten als die letzten beiden Alben erschienen sind. Der Mann ist einfach zu limitiert und versucht teilweise über seinen Möglichkeiten zu singen. Schade.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21728
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von NegatroN » 20.09.2019 07:40

Porcupine hat geschrieben:Ausschlaggebend war der Gesang, mit dem ich inzwischen noch weniger anfangen kann als zu den Zeiten als die letzten beiden Alben erschienen sind. Der Mann ist einfach zu limitiert und versucht teilweise über seinen Möglichkeiten zu singen.
Das kann ich so allerdings nicht nachvollziehen. Klar, Markus ist kein Vollprofi, aber er hat im Vergleich zum Vorgängeralbum schon nochmal einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Solche Momente, wo er an seine Grenzen gestoßen ist, gab es in der Vergangenheit schon ein paar. Aber auf dem aktuellen Album höre ich das nicht mehr.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Rivers » 20.09.2019 08:32

Mir sind AK einfach zu traditionell. Wie ein Hollandrad. Ja: Einfach und stabil, aber im Vergleich, was heute eigentlich möglich wäre, einfach nur unmodern, schwer und unpraktisch. Wenigstens eine Gangschaltung wäre ja gut. *g* Daher einige großartige Songs, die Darbietung ist mir jedoch etwas zu muffelig. Ich finde es nett, dass es diese Riesenfanbase gibt aber auch erstaunlich.

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22409
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Tolpan » 20.09.2019 08:50

NegatroN hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Ausschlaggebend war der Gesang, mit dem ich inzwischen noch weniger anfangen kann als zu den Zeiten als die letzten beiden Alben erschienen sind. Der Mann ist einfach zu limitiert und versucht teilweise über seinen Möglichkeiten zu singen.
Das kann ich so allerdings nicht nachvollziehen. Klar, Markus ist kein Vollprofi, aber er hat im Vergleich zum Vorgängeralbum schon nochmal einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Solche Momente, wo er an seine Grenzen gestoßen ist, gab es in der Vergangenheit schon ein paar. Aber auf dem aktuellen Album höre ich das nicht mehr.
Ich höre das zwar auch noch auf dem neuen Album, finde es aber sympathisch.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10343
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von OriginOfStorms » 20.09.2019 09:53

Rivers hat geschrieben:Mir sind AK einfach zu traditionell. Wie ein Hollandrad. Ja: Einfach und stabil, aber im Vergleich, was heute eigentlich möglich wäre, einfach nur unmodern, schwer und unpraktisch. Wenigstens eine Gangschaltung wäre ja gut. *g* Daher einige großartige Songs, die Darbietung ist mir jedoch etwas zu muffelig. Ich finde es nett, dass es diese Riesenfanbase gibt aber auch erstaunlich.
Ich denke der Grund warum du die Band nicht magst und warum die Band ihre Fanbase hat ist identisch.
Das Hollandrad ist für mich das falsche Fahrzeug in deinem Bild. Ein Jaguar E Type wäre das richtige. Nicht im geringsten modern, aber mehr Emotionen weckend und geiler als fast alle modernen Autos.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Antworten