ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11962
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von OriginOfStorms »

schneezi hat geschrieben:
OriginOfStorms hat geschrieben:Mein Zeug ist beim Nachbarn gelandet. Zum Glück, ich hätte es nicht in der Lagerzeit abholen können...
Bist du nicht überhaupt gerade irgendwie in der Nähe? Also zu mir jetzt...
Relativ. Maribor. Danach immer näher. Graz, dann Wien.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23384
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von NegatroN »

Hm hm hm.

Ich hatte das Album eigentlich fest auf meinem Einkaufszettel aber nach dem Hören auf Youtube bin ich mir nicht mehr so sicher. Die Songs sind top, aber ich habe leider dasselbe Problem wie beim Debüt. Ich kann das nicht anders hören als als Musiker und der hört leider handwerkliche Mängel in der Produktion und beim Spielen, die zu oft alles andere überlagern. Könnte sein, dass sich die auch bei mehrfachem Hören eher durchsetzen als die Songs.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11962
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von OriginOfStorms »

NegatroN hat geschrieben:Hm hm hm.

Ich hatte das Album eigentlich fest auf meinem Einkaufszettel aber nach dem Hören auf Youtube bin ich mir nicht mehr so sicher. Die Songs sind top, aber ich habe leider dasselbe Problem wie beim Debüt. Ich kann das nicht anders hören als als Musiker und der hört leider handwerkliche Mängel in der Produktion und beim Spielen, die zu oft alles andere überlagern. Könnte sein, dass sich die auch bei mehrfachem Hören eher durchsetzen als die Songs.
Im Gegensatz zu The White Goddess?
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23384
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von NegatroN »

OriginOfStorms hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Hm hm hm.

Ich hatte das Album eigentlich fest auf meinem Einkaufszettel aber nach dem Hören auf Youtube bin ich mir nicht mehr so sicher. Die Songs sind top, aber ich habe leider dasselbe Problem wie beim Debüt. Ich kann das nicht anders hören als als Musiker und der hört leider handwerkliche Mängel in der Produktion und beim Spielen, die zu oft alles andere überlagern. Könnte sein, dass sich die auch bei mehrfachem Hören eher durchsetzen als die Songs.
Im Gegensatz zu The White Goddess?
Ja. Deutlich.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11962
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von OriginOfStorms »

Was sind denn die handwerklichen Mängel in der Produktion? Da habe ich deutlich am wenigsten Ahnung von.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23384
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von NegatroN »

OriginOfStorms hat geschrieben:Was sind denn die handwerklichen Mängel in der Produktion? Da habe ich deutlich am wenigsten Ahnung von.
Ich finde, dass die insgesamt deutlich schlechter klingt als der Vorgänger. Sehr rumpelig und unausgewogen. Mein größtes Problem sind allerdings die Drums. Die sind nicht nur penetrant laut und passen vom Sound her nicht zum Rest, sondern spielen auch nicht mit der restlichen Band zusammen. Die spielen denselben Song zur gleichen Zeit, aber sie spielen nicht zusammen, sondern aneinander vorbei. Das irritiert mich völlig.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4515
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Bin jetzt beim zweiten (Youtube-)Durchgang. Mein Eindruck ist, dass es musikalisch in Richtung "more of the same" geht. Da sind schon wieder sehr gute Melodien und Songstrukturen enthalten, aber mir scheint der Schritt vom Golden Bough zur White Goddess größer als der zum neuen Album. Und ich gebe Negatron dahingehend recht, dass es für mich auch recht rumpelig klingt (tatsächlich eher in Richtung Debüt und weniger Richtung White Goddess), wobei ich das jetzt eher dem Youtube-Video zuschreiben würde und davon ausgehe, dass es auf Vinyl oder CD besser klingt.

Mal schauen, ob ich mir das Album kaufe (wahrscheinlich schon...), aber der erste Eindruck war bei den beiden Vorgängern überzeugender...
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von oger »

NegatroN hat geschrieben:Hm hm hm.

Ich hatte das Album eigentlich fest auf meinem Einkaufszettel aber nach dem Hören auf Youtube bin ich mir nicht mehr so sicher. Die Songs sind top, aber ich habe leider dasselbe Problem wie beim Debüt. Ich kann das nicht anders hören als als Musiker und der hört leider handwerkliche Mängel in der Produktion und beim Spielen, die zu oft alles andere überlagern. Könnte sein, dass sich die auch bei mehrfachem Hören eher durchsetzen als die Songs.
Seh ich leider ähnlich. Klingt für mich immer noch nach Proberaum. Mag Absicht sein, gefällt mir aber nicht.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11962
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von OriginOfStorms »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:Bin jetzt beim zweiten (Youtube-)Durchgang. Mein Eindruck ist, dass es musikalisch in Richtung "more of the same" geht.
Das kann ich so nicht bestätigen. Vor allem die Vocals sind für mich völlig anders aufgebaut. Vielseitiger, mehrstimmiger. Tatsächlich auch qualitativ besser. Musikalisch, wie Chris schon anmerkte, weniger straight. Progressiv verbietet sich in dem Zusammenhang natürlich. Aber mehr Wechsel in den Parts.
Zwischen dem Debut und TWG hat sich die Eingängigkeit verändert, die Songs sind für mich bessser geworden.
Nun erlebe ich das Arrangement als ein anderes.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
SchneiderHelge
Beiträge: 873
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegerland

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von SchneiderHelge »

Ich dachte nach dem Anhören des Vorabtracks auch, dass ich die Produktion nicht mag. Aber nachdem ich das komplette Teil zweimal über eine vernünftige Anlage gehört habe bin ich total begeistert.
Das Teil ist ein Monument. Besser kann man diese Art von Musik wirklich nicht machen. Ich freue mich total auf die Veröffentlichung und werden todsicher in den nächsten Wochen und Monaten kaum etwas anderes hören!
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 6564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Wishmonster »

oger hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Hm hm hm.

Ich hatte das Album eigentlich fest auf meinem Einkaufszettel aber nach dem Hören auf Youtube bin ich mir nicht mehr so sicher. Die Songs sind top, aber ich habe leider dasselbe Problem wie beim Debüt. Ich kann das nicht anders hören als als Musiker und der hört leider handwerkliche Mängel in der Produktion und beim Spielen, die zu oft alles andere überlagern. Könnte sein, dass sich die auch bei mehrfachem Hören eher durchsetzen als die Songs.
Seh ich leider ähnlich. Klingt für mich immer noch nach Proberaum. Mag Absicht sein, gefällt mir aber nicht.
Da bin ich doch ganz froh solche Details gar nicht wahrzunehmen. Für mich ist es wieder mal ein kleines Meisterwerk, das so wie es ist nahezu perfekt ist.

Wen der Sound auf YouTube oder Bandcamp stört, der sollte auf jeden Fall in die "richtige" Veröffentlichung reinhören. Die Vinyl Version klingt definitiv besser.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4515
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

OriginOfStorms hat geschrieben:
Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:Bin jetzt beim zweiten (Youtube-)Durchgang. Mein Eindruck ist, dass es musikalisch in Richtung "more of the same" geht.
Das kann ich so nicht bestätigen. Vor allem die Vocals sind für mich völlig anders aufgebaut. Vielseitiger, mehrstimmiger.
In dem Punkt stimme ich zu, aber die grundsätzlichen Arrangements schienen mir jetzt bei den beiden Youtube-Durchgängen nicht so weit weg oder so viel komplexer als auf der White Goddess. Und von den Melodien die direkt ins Ohr gingen hatte White Goddess, wenn ich mich an die ersten Durchgänge von dem Album richtig erinnere, etwas mehr zu bieten.

Ist ja auch eher mein persönliches Problem, dass sich die anderen beiden Alben nach anfänglicher Begeisterung schnell etwas abgenutzt haben (ich höre beide halt nur noch sehr selten, dann gefallen sie mir aber nach wie vor). Und das neue macht auf mich nicht den Eindruck, dass es dabei anders sein würde. Ich finde die grundsätzliche musikalische Ausrichtung der Band ja auch sehr gut und finde es halt etwas schade, dass es mich nicht so nachhaltig fesselt, sondern sich bei mir etwas zu schnell "abnutzt". :ka:
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2743
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Nicnakk »

Also ich finde das Album rundum gelungen. Vom Sound her absolut geil,klingt wesentlich wuchtiger und heavier als "The White Godess". Die Songs steigern sich durch mehrere Durchgänge zudem noch enorm, alles ist noch vielschichtiger und detailreicher als bei der Göttin,wirkt im Ganzen aber auch runder. Der Langzeittest wird zeigen in welchem Verhältnis das Album zu seinen Vorgängern steht; sieht aber seht gut aus bisher !
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15609
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Apparition »

Versandbestätigung ist da. Morgen klappt evtl der erste Durchlauf... :)
Ihr macht Euch das zu einfach. Ihr versucht hier immer, beide Seiten zu verstehen.
Chris777
Beiträge: 2799
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: ATLANTEAN KODEX - The Course of Empire [13.09.]

Beitrag von Chris777 »

oger hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Hm hm hm.

Ich hatte das Album eigentlich fest auf meinem Einkaufszettel aber nach dem Hören auf Youtube bin ich mir nicht mehr so sicher. Die Songs sind top, aber ich habe leider dasselbe Problem wie beim Debüt. Ich kann das nicht anders hören als als Musiker und der hört leider handwerkliche Mängel in der Produktion und beim Spielen, die zu oft alles andere überlagern. Könnte sein, dass sich die auch bei mehrfachem Hören eher durchsetzen als die Songs.
Seh ich leider ähnlich. Klingt für mich immer noch nach Proberaum. Mag Absicht sein, gefällt mir aber nicht.

Das ist auch ein bewusstes Stilmittel der Band wenn man die Referenzen heranzieht (alte Manowar, Bathory, Manilla Road u.A.)

@Orgin: Progressiv hatte ich ja eingeklammert (weil mir was du sagtest auf der Zunge lag ich es aber nicht so gut ausdrücken konnte), deinen Posting kann ich aber ansonsten nur zustimmen.
Antworten