SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
JungerWutz
Beiträge: 232
Registriert: 18.06.2010 08:38
Wohnort: Dortmund

SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von JungerWutz » 21.06.2019 11:29

Sonata Arctica announce new studio album "Talviyö", out September 6th and release new single and lyric video "A Little Less Understanding" today

On September 6th, Finnish melodic metal titans SONATA ARCTICA will release their tenth studio album, called »Talviyö« (which means »Winter Night«), including eleven new tracks.

"We were talking about having an album cover made from a photo and luckily managed to find this award winning photographer Onni Wiljami who actually hails from a village not too far from our hometown and his pictures were just perfect for this album", explains keyboardist Henrik "Henkka" Klingenberg.

"The idea was to create an album that is musically in line with at least the previous two albums", says vocalist Tony Kakko and adds: "I am very happy with the songs and the general mood of the album. Some career highlights there, I feel."

"We recorded a bunch of kick ass songs and tried some new stuff as well. I'm really proud of how we managed to record the band sounding more live, playing together instead of just tracking everything one by one", states Henrik "Henkka" Klingenberg.

»Talviyö« was recorded between September 2018 and May 2019, produced by Mikko Tegelman and SONATA ARCTICA in 'Studio57'. Additional recordings took place in various other places. "Mikko produced the album and he really managed to push us to do our best, even with the more experimental stuff. Working with an outside producer was the biggest new thing we tried this time", says Henrik "Henkka" Klingenberg.
The mixing was done by Mikko Tegelman and Pasi Kauppinen and the mastering was handled by Svante Forsbäck for 'Chartmakers'.

reissdorf
Beiträge: 638
Registriert: 23.01.2009 02:50

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von reissdorf » 22.06.2019 19:34

Fein da freu ich mich. Die Band hat bei mir irgendwie ein Stein im Brett, nachdem ich sie zu Reckoning Night aus den Ohren verloren habe und sie erst viel später durch Pariah's Child wieder zu mir vorgedrungen sind. Wird gekauft, auch ohne in den Vorabsong reinzuhören.

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5783
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Tailgunner » 23.06.2019 18:36

Toller, relaxter Song.Das Album wird auf jeden Fall eingetütet.

Den Text find ich als Vater von vier Pubertieren zwischen 13 und 19 Jahren super :D

Sonata Arctica sind eh seit dem Debüt ne besondere Band für mich, und auch den Kurs, den sie musikalisch auf den letzten drei, vier Alben eingeschlagen haben, mag ich sehr gern, auch wenn nicht jeder Song ein 10/10er ist....mutig sind sie auf jeden Fall.
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
JungerWutz
Beiträge: 232
Registriert: 18.06.2010 08:38
Wohnort: Dortmund

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von JungerWutz » 23.08.2019 10:16

Hier der zweite Vorab-Titel...

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5783
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Tailgunner » 25.08.2019 17:53

Auch wenn Sonata Arctica schon lange keinen Powermetal mehr machen, ich find auch die neuen Alben super.
Cold ist ein pop-rockiger Ohrwurm.... manchmal erinnern Sonata Arctica mich an eine metallische Version von a-ha...und das meine ich nicht negativ.
Now I am a 21st Century digital unicorn

Perry Rhodan
Beiträge: 9394
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Perry Rhodan » 25.08.2019 18:13

Tailgunner hat geschrieben:Toller, relaxter Song.Das Album wird auf jeden Fall eingetütet.

Den Text find ich als Vater von vier Pubertieren zwischen 13 und 19 Jahren super :D

Sonata Arctica sind eh seit dem Debüt ne besondere Band für mich, und auch den Kurs, den sie musikalisch auf den letzten drei, vier Alben eingeschlagen haben, mag ich sehr gern, auch wenn nicht jeder Song ein 10/10er ist....mutig sind sie auf jeden Fall.
"vier Pubertieren zwischen 13 und 19 Jahren"

Ui, da wart ihr aber fleißig! :engel:
It's better to burn out than to fade away...

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5783
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Tailgunner » 26.08.2019 06:28

Perry Rhodan hat geschrieben:
Tailgunner hat geschrieben:Toller, relaxter Song.Das Album wird auf jeden Fall eingetütet.

Den Text find ich als Vater von vier Pubertieren zwischen 13 und 19 Jahren super :D

Sonata Arctica sind eh seit dem Debüt ne besondere Band für mich, und auch den Kurs, den sie musikalisch auf den letzten drei, vier Alben eingeschlagen haben, mag ich sehr gern, auch wenn nicht jeder Song ein 10/10er ist....mutig sind sie auf jeden Fall.
"vier Pubertieren zwischen 13 und 19 Jahren"

Ui, da wart ihr aber fleißig! :engel:
Patchwork :D
Now I am a 21st Century digital unicorn

Perry Rhodan
Beiträge: 9394
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Perry Rhodan » 26.08.2019 14:36

Tailgunner hat geschrieben:
Perry Rhodan hat geschrieben:
Tailgunner hat geschrieben:Toller, relaxter Song.Das Album wird auf jeden Fall eingetütet.

Den Text find ich als Vater von vier Pubertieren zwischen 13 und 19 Jahren super :D

Sonata Arctica sind eh seit dem Debüt ne besondere Band für mich, und auch den Kurs, den sie musikalisch auf den letzten drei, vier Alben eingeschlagen haben, mag ich sehr gern, auch wenn nicht jeder Song ein 10/10er ist....mutig sind sie auf jeden Fall.
"vier Pubertieren zwischen 13 und 19 Jahren"

Ui, da wart ihr aber fleißig! :engel:
Patchwork :D
Praktisch!
It's better to burn out than to fade away...

Yin
Beiträge: 57
Registriert: 26.07.2015 21:47

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Yin » 31.08.2019 21:46

An Belanglosigkeit wieder kaum zu toppen.
Nach Unia war einfach alles gesagt. Leider... Was hab ich diese Truppe mal vergötter. :heul:

Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1526
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von flyingpumpkin » 01.09.2019 14:48

Die zwei Vorabsongs gefallen mir überhaupt nicht. Da schlafen mir die Füße ein. Bis einschließlich Unia fand ich die Truppe überragend, bis Pariahs Child hatten sie immerhin den einen oder anderen guten Song drauf aber die letzte war ein Totalausfall für mich und anscheinend gehen sie mit der neuen in die selbe Richtung.

Anscheinend war Jani Liimatainen doch nicht so leicht ersetzbar und hat einen nicht unwesentlichen Anteil an den Songarrangements gehabt.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5783
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Tailgunner » 01.09.2019 19:04

Ich finde die letzte super, aber klar- eingängig geht anders...
Das ist für mich(!) so ein Herbstspaziergangs- bzw. Tee-auf -dem-Sofa-trinken Album.
Ich höre die alten Alben mittlerweile eher selten, sondern tatsächlich eher die ab der Days of Grace.

Aber ich mag ja auch die Final Frontier :wink:
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1526
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von flyingpumpkin » 01.09.2019 20:12

Es muss nicht zwingend eingängig sein, unia war das ja auch nicht zählt aber zu den besten Sonata Scheiben. Auch die Days of Grays hatte ihre Momente mit Juliet oder Deathaura aber die letzte Scheibe war die vertonte Langeweile. Keine Ahnung, irgendwie mag ich dieses rumgeschwurbel nicht. Manchmal hab ich den Eindruck das Tony jede, auch nur im Ansatz eingängige Melodie im Keim ersticken will und lieber drum rum singt weil es ihm zu trivial vorkommt.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".

Yin
Beiträge: 57
Registriert: 26.07.2015 21:47

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Yin » 02.09.2019 18:33

flyingpumpkin hat geschrieben:Es muss nicht zwingend eingängig sein, unia war das ja auch nicht zählt aber zu den besten Sonata Scheiben. Auch die Days of Grays hatte ihre Momente mit Juliet oder Deathaura aber die letzte Scheibe war die vertonte Langeweile. Keine Ahnung, irgendwie mag ich dieses rumgeschwurbel nicht. Manchmal hab ich den Eindruck das Tony jede, auch nur im Ansatz eingängige Melodie im Keim ersticken will und lieber drum rum singt weil es ihm zu trivial vorkommt.
Genau das! Alles ist unglaublich verkopft und zündet gar nicht mehr. Die Melodien bleiben einfach auch nicht mehr hängen. Ninth Hour hat für mich alles falsch gemacht. Die Platte war so anstrengend, dass sie schon wieder öde war. Hört man Reckoning Night (bestes Power/Melodic Metal aller Zeiten, ohne Witz) und danach Ninth Hour, könnte man (ich) einfach nur noch weinen ob dieser Entwicklung.

Wakanda
Beiträge: 910
Registriert: 11.08.2011 16:44

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von Wakanda » 02.09.2019 20:45

für mich zählt die Days of grace zur Liebelingsschriebe der Band. Mit der Reckoning night muss ich mich nach der Huldigung wohl nochmal auseinander setzen.

Zu den neuen Songs: Bisher flasht mich das auch noch nicht, aber es wirkt bestimmt alles in allem auf Albumlänge. Da haben mich die Finnen noch nie enttäuscht.

Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1526
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: SONATA ARCTICA- Talviyö (06.09.2019)

Beitrag von flyingpumpkin » 03.09.2019 10:17

Yin hat geschrieben:Hört man Reckoning Night (bestes Power/Melodic Metal aller Zeiten, ohne Witz)
Reckoning Night finde ich auch bockstark, auch das war schon deutlich verkopfter als die drei Vorgänger aber es hat den Sound bereichert. White Pearl, Black Oceans, Wildfire, Misplaced, Shamandalie oder Don't Say A Word gehören zu den besten Sonata Songs. Umso enttäuschter war ich als White Pearl, Black Oceans auf The Ninth Hour einen Nachfolger bekam, der mal so wirklich GAR NICHTS mit dem ersten Teil zu tun hatte. Es ist okay wenn sich Bands weiterentwickeln aber diese krampfhaften Rückbezüge auf alte Großtaten obwohl man ja nei müde wird zu betonen wie sehr man sich von früher abkapseln möchte, finde ich halt totalen Quatsch. Genau so auch Wildfire Pt. 2 und 3 auf Stones Grow Her Name. Auch die Neueinspielung von Ecliptica damals war in jederlei Hinsicht schlechter als das Original und ich hab den Sinn nicht verstanden.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".

Antworten