Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von GoTellSomebody » 13.11.2019 10:21

BlackMassReverend hat geschrieben:
13.11.2019 08:50
GoTellSomebody hat geschrieben:
11.11.2019 11:12
NPFTD ist nach mehrmaligem Hören nach langer Zeit meiner Meinung nach mindestens zur Hälfte (vornehmlich die erste) nahezu klassisches Maiden-Songwriting, und ja, ich bin Fan von der Live At Donington-Version von Daughter/Slaughter.
So !

Und: Das ganze Album ist recht klassisch Maiden, allerdings entschlackt, rockiger und vom Songwriting her halt simpler gestrickt.

Meine Faves sind neben dem Titelsong (den ich gern nochmal live hören möchte) natürlich Fates Warning und The Assassin, den ich rhythmisch ziemlich cool finde.....
Bei The Assassin finde ich die Strophen sehr cool, vor allem die Gitarrenparts, dafür ist der Chorus meiner Meinung nach völlig mißlungen.

Benutzeravatar
judasmaidenozzyslayer
Beiträge: 168
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von judasmaidenozzyslayer » 13.11.2019 12:55

Tailgunner: viele bessere Opener gabs nachher nimmer 8,5
Holy Smoke: fand ich eigentlich immer scheiße, heute mag ich den aber 8
prayer: klar der Höhepunkt des Albums und auch insgesamt gesehen sehr vorn 10
puplic enema: schiefer Anfang, Strophe Bruce dann schön angepisst, Refrain wieder schwach 5
fates warning: Anfang vielversprechend, Strophe auch gut, Refrain dann mäh 7
assassin: siehe fates warning
run: insgesamt gut 8
hooks in you: jetzt wirds ärgerlich, heißer Anwärter "beschissenster Song der klassischen Ära" 0
daugther: ebenfalls ärgerlich 1
mother russia: trotz aller berechtigten Vorwürfe für mich nach dem Titeltrack der Beste 9

Insgesamt: man hat erstmals einfach ein Refrainproblem (in der Mitte des Albums), ein zwei Totalausfälle hatte man ja früher auch schon. 8 Punkte trotzdem, auch weil mir später nur mehr die X Factor besser gefällt.

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 7762
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von BlackMassReverend » 13.11.2019 13:13

GoTellSomebody hat geschrieben:
13.11.2019 10:21
BlackMassReverend hat geschrieben:
13.11.2019 08:50
GoTellSomebody hat geschrieben:
11.11.2019 11:12
NPFTD ist nach mehrmaligem Hören nach langer Zeit meiner Meinung nach mindestens zur Hälfte (vornehmlich die erste) nahezu klassisches Maiden-Songwriting, und ja, ich bin Fan von der Live At Donington-Version von Daughter/Slaughter.
So !

Und: Das ganze Album ist recht klassisch Maiden, allerdings entschlackt, rockiger und vom Songwriting her halt simpler gestrickt.

Meine Faves sind neben dem Titelsong (den ich gern nochmal live hören möchte) natürlich Fates Warning und The Assassin, den ich rhythmisch ziemlich cool finde.....
Bei The Assassin finde ich die Strophen sehr cool, vor allem die Gitarrenparts, dafür ist der Chorus meiner Meinung nach völlig mißlungen.
beim Chorus gebe ich Dir in Teilen recht....ist sicher keine Sternstunde. Die Tempiwechsel sind für mich hier jedoch das Salz in der Suppe
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2462
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von Alphex » 13.11.2019 13:27

BlackMassReverend hat geschrieben:
13.11.2019 13:13
beim Chorus gebe ich Dir in Teilen recht....ist sicher keine Sternstunde. Die Tempiwechsel sind für mich hier jedoch das Salz in der Suppe
Tempowechsel weil Tempowechsel ist für mich nur Salz, keine Suppe. Und hat auf einem "entschlackten back to basics"-Album auch irgendwie überschaubare Strahlkraft. Also, sei dir gegönnt wenn du den magst, aber für mich ist der halt nix.

Und welche Opener nach Tailgunner waren denn schlechter? Wildest Dreams, okay, aber sonst?
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5783
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von Tailgunner » 13.11.2019 14:22

BlackMassReverend hat geschrieben:
13.11.2019 08:50
Das ganze Album ist recht klassisch Maiden, allerdings entschlackt, rockiger und vom Songwriting her halt simpler gestrickt.
Da steht alles, was man wissen muss.

Tailgunner, Run Silent Run Deep, No Prayer(!!!!), The Assasin,FAtes Warning... Top!
Hooks + Holy Smoke + Daughter .. gut!
Nur Mother Russia dümpelt etwas düdelig vor sich hin, aber okay...
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 7762
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von BlackMassReverend » 13.11.2019 14:51

Alphex hat geschrieben:
13.11.2019 13:27

Tempowechsel weil Tempowechsel ist für mich nur Salz, keine Suppe. Und hat auf einem "entschlackten back to basics"-Album auch irgendwie überschaubare Strahlkraft. Also, sei dir gegönnt wenn du den magst, aber für mich ist der halt nix.

Und welche Opener nach Tailgunner waren denn schlechter? Wildest Dreams, okay, aber sonst?
Moment: Entschlacken gilt für die gesamte Platte. Und die Tempiwechsel bei 'The Assassin' machen den Song ja für mich erst richtig gut. Anyway. I like. *Assassin skandier*
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
judasmaidenozzyslayer
Beiträge: 168
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von judasmaidenozzyslayer » 13.11.2019 18:57

Alphex hat geschrieben:
13.11.2019 13:27


Und welche Opener nach Tailgunner waren denn schlechter? Wildest Dreams, okay, aber sonst?
besser: Sign of the cross
gleich: quick, futurreal, eternity
schlechter: wicker man, wildest, different world, final frontier

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7008
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von Frank2 » 13.11.2019 20:55

Karten für Köln im Sack.
94 € für Innenraum sind zwar beileibe kein Pappenstil,
aber die Band hat mich live noch nie enttäuscht.
Von daher, ich freu mich :pommes:

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9747
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von Disbeliefer » 13.11.2019 22:57

Ich oute mich mal und gebe zu, dass 'Be quick or be Dead' für mich nicht nur der beste Maiden-Opener ist, sondern auch generell einer ihrer stärksten Uptempo-Songs.
Zudem empfinde ich "Fear of the Dark" insgesamt als saustarkes Album. Ja, da is jetzt nich alles Gold, aber im Albumfluss stört mich da wirklich kein einziger Song.

Zu NPFTD kann ich grad nichts sagen, da ich die viel zu lange nicht mehr gehört habe.
I M P E R I O U S

On Stage:
20.12.12 - Aletheia/Scheißegal - Bayreuth / BSV Sportheim

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9405
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von OriginOfStorms » 14.11.2019 00:50

Disbeliefer hat geschrieben:
13.11.2019 22:57
Ich oute mich mal und gebe zu, dass 'Be quick or be Dead' für mich nicht nur der beste Maiden-Opener ist,....
Watt? Aces High, Where Eagles Dare, Moonchild. Nur mal so ganz fix aussem Stehgreif.
¡No pasarán!

As gold turns into brown, the autumn of an era
Our clarion Harps fall silent – Twelve Stars are stained in blood
The graves of Mare Nostrum, Mother Europe trembling
And nameless ghosts of guilt haunt sanctuaries forlorn

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2462
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von Alphex » 14.11.2019 01:01

Empfinde den auch eher als Riffmusik denn als richtigen Song. Where Eagles Dare finde ich aber auch nicht allzu toll. Aber Aces High, joa. Oder halt Prowler. Oder Caught Somewhere in Time. Moonchild auch besser, wenn auch nicht der beste Song auf dem Album. Naja, sehr viele halt.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2215
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von Master_of_Insanity » 14.11.2019 07:21

Ich versuche mich daran zu erinnern, wieso ich NPFTD beim Erscheinen habe links liegen lassen, und mir sie erst jetzt, bedingt durch diesen Thread, mal so richtig angehört habe. Ich weiss nur noch dass damals der Holy Smoke Videoclip auf den Musiksendern lief, und ich den aber so was von Scheisse fand, dass ich wohl überhaupt keinen Bock mehr auf das Album hatte. Und dass ausserdem die Scheibe im RH ziemlich runtergemacht wurde, wird auch nicht dazu beigetragen haben, dass ich mich für sie interessierte.

Mein Fazit: so übel ist NPFTD ja mal gar nicht, vor allem wenn man bedenkt was danach alles veröffentlicht wurde, viel besseres gab es in der Tat nicht mehr. Der Schatten der vorherigen 7 Alben-Großtaten ist zwar (zu) übermächtig, und es ist auch kaum möglich, diesen komplett auszublenden. Man kann es als abgespeckte Version der klassischen Ära ansehen, es war wohl einfach nicht mehr möglich, das Songwriting auf dem Niveau der 80er-Scheiben zu halten. Ein paar gute Ideen hatte man trotzdem noch, die auf NPFTD noch irgendwie verarbeitet wurden, bevor der Ofen langsam, aber sicher, endgültig aus ging.
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 7762
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von BlackMassReverend » 14.11.2019 07:24

OriginOfStorms hat geschrieben:
14.11.2019 00:50
Watt? Aces High, Where Eagles Dare, Moonchild. Nur mal so ganz fix aussem Stehgreif.
Quasi DAS heilige Dreigestirn der Opener.

Schlechter als 'Tailgunner' übrigens auch: Invaders
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Perry Rhodan
Beiträge: 9444
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von Perry Rhodan » 14.11.2019 08:04

BlackMassReverend hat geschrieben:
14.11.2019 07:24
OriginOfStorms hat geschrieben:
14.11.2019 00:50
Watt? Aces High, Where Eagles Dare, Moonchild. Nur mal so ganz fix aussem Stehgreif.
Quasi DAS heilige Dreigestirn der Opener.

Schlechter als 'Tailgunner' übrigens auch: Invaders
Ich mag `Invaders` und auch `Gangland`, die gehören einfach zu "TNOTB".
It's better to burn out than to fade away...

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Iron Maiden - New Album (t.b.a.) ?

Beitrag von GoTellSomebody » 14.11.2019 08:18

BlackMassReverend hat geschrieben:
14.11.2019 07:24
OriginOfStorms hat geschrieben:
14.11.2019 00:50
Watt? Aces High, Where Eagles Dare, Moonchild. Nur mal so ganz fix aussem Stehgreif.
Quasi DAS heilige Dreigestirn der Opener.
Zustimmung, wobei Caught Somewhere In Time natürlich ein Monster ist, vielleicht nur etwas untypisch und lang für einen Maiden-Opener.

Antworten