BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Doctor_Wasdenn
Beiträge: 3921
Registriert: 07.10.2008 07:05
Wohnort: BOT-City
Kontaktdaten:

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Doctor_Wasdenn » 25.01.2020 21:21

[Youtube][/Youtube]
TMW316 hat geschrieben:
25.01.2020 21:03
Warum brauchen die so lange für ein Album aufzunehmen? Mixen im November... was machen die die ganze Zeit?
Komponieren? Aufnehmen?

Perry Rhodan
Beiträge: 12806
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Perry Rhodan » 25.01.2020 21:49

TMW316 hat geschrieben:
25.01.2020 21:03
Warum brauchen die so lange für ein Album aufzunehmen? Mixen im November... was machen die die ganze Zeit?
Die Frage ist schon berechtigt. Die besten Alben wurden häufig in 4 Wochen oder so komponiert und aufgenommen.
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 663
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Henry169 » 26.01.2020 08:27

Doctor_Wasdenn hat geschrieben:
25.01.2020 21:21
[Youtube][/Youtube]
TMW316 hat geschrieben:
25.01.2020 21:03
Warum brauchen die so lange für ein Album aufzunehmen? Mixen im November... was machen die die ganze Zeit?
Komponieren? Aufnehmen?
Ich glaube, dass bei der Vorproduktion die Songs zum Großteil fertigkomponiert wurden und oft "nur" noch die SongTEXTE geschrieben werden müssen. Ich habe das Nur absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, weil das Schreiben der Texte im Falle von Hansi Kürsch (der alleine die Lyrics schreibt) noch viel Arbeit bedeutet. :wink:

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von TMW316 » 26.01.2020 15:25

Ich dachte auch, dass das Material zum großen Teil schon da ist und man nur noch quasi aufnehmen muss, eventuell noch Texte schreiben.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10164
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Disbeliefer » 26.01.2020 17:03

Man sollte den Perfektionswahn der Jungs dabei nicht vergessen.
Sicherlich dürfte das Material vor der Vorproduktion ziemlich weit sein, aber gerade durch die Vorproduktion kann sich eben noch etwas ändern. Dafür macht man sowas ja. Um ein besseres Gefühl für die Wirkung der Songs zu bekommen. Desweiteren sollte man nicht außer acht lassen, dass auch bei den endgültigen Aufnahmen, die dann ab April anstehen, wieder allmöglicher Kram für diverse Orchesterarrangements erledigt werden will. Es will doch hier nicht wirklich einer glauben, dass die Jungs sich wieder soweit zurückentwickeln, dass dieses Element aus dem Gesamtsound verschwindet, oder?
-13

Perry Rhodan
Beiträge: 12806
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Perry Rhodan » 27.01.2020 10:56

"Perfektionswahn" trifft es sehr gut.
"It's better to burn out than to fade away"

Perry Rhodan
Beiträge: 12806
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Perry Rhodan » 28.01.2020 14:22

Das ist ja alles schön und gut.
Aber mal ehrlich, wird ein Metalalbum wirklich besser, wenn man 12 Monate oder noch länger komponiert, textet, aufnimmt und produziert?
Oder wird den Songs das `Leben` genommen?
Ich habe da meine Zweifel.
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3904
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Shadowrunner92 » 28.01.2020 14:40

Perry Rhodan hat geschrieben:
28.01.2020 14:22
Das ist ja alles schön und gut.
Aber mal ehrlich, wird ein Metalalbum wirklich besser, wenn man 12 Monate oder noch länger komponiert, textet, aufnimmt und produziert?
Oder wird den Songs das `Leben` genommen?
Ich habe da meine Zweifel.
Wenn ich den Output von BG mit dem vergleiche, was andere Bands im gleichen Genre aus finanziellen Gründen alle 2 Jahre abliefern (müssen): ja, auf jeden Fall wird das Ergebnis besser.
HaHoHe

Euer Jürgen

Benutzeravatar
Doctor_Wasdenn
Beiträge: 3921
Registriert: 07.10.2008 07:05
Wohnort: BOT-City
Kontaktdaten:

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Doctor_Wasdenn » 28.01.2020 15:03

Perry Rhodan hat geschrieben:
28.01.2020 14:22
Das ist ja alles schön und gut.
Aber mal ehrlich, wird ein Metalalbum wirklich besser, wenn man 12 Monate oder noch länger komponiert, textet, aufnimmt und produziert?
Oder wird den Songs das `Leben` genommen?
Ich habe da meine Zweifel.
Der Erfolg gibt ihnen anscheinend recht. :ka:

Perry Rhodan
Beiträge: 12806
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Perry Rhodan » 28.01.2020 15:25

Shadowrunner92 hat geschrieben:
28.01.2020 14:40
Perry Rhodan hat geschrieben:
28.01.2020 14:22
Das ist ja alles schön und gut.
Aber mal ehrlich, wird ein Metalalbum wirklich besser, wenn man 12 Monate oder noch länger komponiert, textet, aufnimmt und produziert?
Oder wird den Songs das `Leben` genommen?
Ich habe da meine Zweifel.
Wenn ich den Output von BG mit dem vergleiche, was andere Bands im gleichen Genre aus finanziellen Gründen alle 2 Jahre abliefern (müssen): ja, auf jeden Fall wird das Ergebnis besser.
Vollkommen richtig.
Ich meine es aber anders, wäre ein Album der Band wirklich schlechter, wenn sie nicht 15 Monate aufnehmen, sodern 3 oder 4 Monate?
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3904
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Shadowrunner92 » 28.01.2020 15:30

Perry Rhodan hat geschrieben:
28.01.2020 15:25
Shadowrunner92 hat geschrieben:
28.01.2020 14:40
Perry Rhodan hat geschrieben:
28.01.2020 14:22
Das ist ja alles schön und gut.
Aber mal ehrlich, wird ein Metalalbum wirklich besser, wenn man 12 Monate oder noch länger komponiert, textet, aufnimmt und produziert?
Oder wird den Songs das `Leben` genommen?
Ich habe da meine Zweifel.
Wenn ich den Output von BG mit dem vergleiche, was andere Bands im gleichen Genre aus finanziellen Gründen alle 2 Jahre abliefern (müssen): ja, auf jeden Fall wird das Ergebnis besser.
Vollkommen richtig.
Ich meine es aber anders, wäre ein Album der Band wirklich schlechter, wenn sie nicht 15 Monate aufnehmen, sodern 3 oder 4 Monate?
Keine Ahnung, das sollen sie machen, wie sie wollen. Ob ich jetzt noch 3 Monate warte oder 12, ist mir im Grunde egal, und das sage ich als großer Fan. Wenn es kommt, kommt es.
HaHoHe

Euer Jürgen

Perry Rhodan
Beiträge: 12806
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Perry Rhodan » 28.01.2020 15:34

Shadowrunner92 hat geschrieben:
28.01.2020 15:30
Perry Rhodan hat geschrieben:
28.01.2020 15:25
Shadowrunner92 hat geschrieben:
28.01.2020 14:40
Perry Rhodan hat geschrieben:
28.01.2020 14:22
Das ist ja alles schön und gut.
Aber mal ehrlich, wird ein Metalalbum wirklich besser, wenn man 12 Monate oder noch länger komponiert, textet, aufnimmt und produziert?
Oder wird den Songs das `Leben` genommen?
Ich habe da meine Zweifel.
Wenn ich den Output von BG mit dem vergleiche, was andere Bands im gleichen Genre aus finanziellen Gründen alle 2 Jahre abliefern (müssen): ja, auf jeden Fall wird das Ergebnis besser.
Vollkommen richtig.
Ich meine es aber anders, wäre ein Album der Band wirklich schlechter, wenn sie nicht 15 Monate aufnehmen, sodern 3 oder 4 Monate?
Keine Ahnung, das sollen sie machen, wie sie wollen. Ob ich jetzt noch 3 Monate warte oder 12, ist mir im Grunde egal, und das sage ich als großer Fan. Wenn es kommt, kommt es.
:wink:
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10164
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Disbeliefer » 28.01.2020 17:36

Ich glaube, BG wissen ziemlich genau, was sie tun.
Und in welcher Zeitspanne sie es tun.

(*abwink* Am Ende halten die den Zeitplan eh nicht und das Ding kommt erst Ende 2022. :D )
-13

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2939
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von borsti » 28.01.2020 19:01

Als würde es eine Formel geben, die für alle Funktioniert. :?

Die eine Band braucht eben nur 3 Monate und haut dann ein Knalleralbum raus und die andere 12 Monate. Sind am Ende nur Menschen, die unterschiedlich funktionieren, verschiedene Stärken und Schwächen haben und vielleicht auch nebenher noch andere Sachen zu tun haben - oder eben nicht. Wissen wir doch alles nicht.

:ka:

Perry Rhodan
Beiträge: 12806
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: BLIND GUARDIAN'S TWILIGHT ORCHESTRA - Legacy Of The Dark Lands - November 2019

Beitrag von Perry Rhodan » 28.01.2020 19:08

borsti hat geschrieben:
28.01.2020 19:01
Als würde es eine Formel geben, die für alle Funktioniert. :?

Die eine Band braucht eben nur 3 Monate und haut dann ein Knalleralbum raus und die andere 12 Monate. Sind am Ende nur Menschen, die unterschiedlich funktionieren, verschiedene Stärken und Schwächen haben und vielleicht auch nebenher noch andere Sachen zu tun haben - oder eben nicht. Wissen wir doch alles nicht.

:ka:
So ist es, aber deshalb tauscht man Meinungen und Vermutungen aus. :wink:
"It's better to burn out than to fade away"

Antworten