Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9338
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von MetalEschi »

Die Melodie von Life Eternal hört man zum ersten Mal am Ende von Faith, in dieser Orgel-Melodie.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21954
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von NegatroN »

*gehört hab*

Mein größter Kritikpunkt ist, dass das Album ziemlich kalkuliert klingt. Die Vision dahinter ist schon eher eine kommerzielle als eine künstlerische. Auf der anderen Seite muss man ihnen aber zugestehen, dass sie das verdammt gut machen. Die Songs funktionieren und haben durch die Bank hohen Hitfaktor. Besser kann man das kaum machen und damit werden sie auch erfolgreich sein. Ob ich das nun wirklich brauche und ob ich da oft Bock drauf hab, muss sich erst noch zeigen. Könnte sein, dass sich das doch eher schnell abnutzt und ich dann doch eher Musik auflegen mag, die weniger perfekt ist, aber mehr Tiefgang hat.

Ach ja, dann noch die Coverversionen. It's a sin wir schon geschrieben ultimativ überflüssig und egal, Avalanche richtig schlimm. Aber auch hier wird das kommerzielle Kalkül vermutlich aufgehen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7055
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von playloud308 »

So richtig schlimm finde ich Avalanche nicht. Mag daran liegen, das ich mit Leonard Cohen eh nicht so viel anfangen kann.
Das höre ich mit einfach nicht oft an.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4106
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von TMW316 »

It's a sin ist der drittbeste Track neben Rats und Dance Macabre. ;) Der Rest haut mich irgendwie nicht so vom Hocker. Die beiden Instrumental werden langsam zu den Skipkandidaten, See the Light, Pro Memoria und Life Eternal sind nicht aufregend, Witch Image ist so eingängig, dass es sofort wieder aus dem anderen Ohr rausgeht. Da bleibt bei mir irgendwie garnix hängen, so glattgebügelt ist das.

Das ganze wäre eine schöne EP geworden:

Rats
Faith
Dance Macabre
Vielleicht noch See the Light oder Pro Memoria.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10493
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von OriginOfStorms »

NegatroN hat geschrieben:*gehört hab*

Mein größter Kritikpunkt ist, dass das Album ziemlich kalkuliert klingt. Die Vision dahinter ist schon eher eine kommerzielle als eine künstlerische. [....] , Avalanche richtig schlimm. Aber auch hier wird das kommerzielle Kalkül vermutlich aufgehen.
Das mit dem kommerziellen Kalkül kann ich grundsätzlich nachvollziehen. Nur bei der Cohen Coverversion nun wirklich nicht. Ich weiß nicht wo dieses Kalkül dabei liegen soll. Die Schnittmenge zwischen der Ghost- Zielgruppe und denen die irgendwas mit dem kanadischen Murmler verbinden dürfte im Promillebereich liegen.
Das dürfte imho das Unkalkulierteste am ganzen Album sein.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21954
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von NegatroN »

OriginOfStorms hat geschrieben:Nur bei der Cohen Coverversion nun wirklich nicht. Ich weiß nicht wo dieses Kalkül dabei liegen soll. Die Schnittmenge zwischen der Ghost- Zielgruppe und denen die irgendwas mit dem kanadischen Murmler verbinden dürfte im Promillebereich liegen.
Das dürfte imho das Unkalkulierteste am ganzen Album sein.
Ja, das dürfte eher bei It's a sin so sein, das stimmt schon. Bei Cohen bleibt das Namedropping und das funktioniert vermutlich überhaupt nur deswegen, WEIL die Schnittmenge null ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Cohen-Fan das gut richtig findet.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7055
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von playloud308 »

Natürlich ist "It's a Sin" Kalkül, passt doch perfekt zum Ghost Konzept. :ka:
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21954
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von NegatroN »

playloud308 hat geschrieben:Natürlich ist "It's a Sin" Kalkül, passt doch perfekt zum Ghost Konzept. :ka:
Ja. Aber deswegen muss ich das ja nicht gut finden, oder?
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2355
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von OldschdodPiranha »

Ich finde, die machen vieles richtig. Sie sprechen auch Mercyful Fate- und B.Ö.C.-Fans wie z. B. mich wegen ihrer geilen Gitarrenarbeit an. Und natürlich Leute, die es super produziert und eingängig mögen (da zähl ich mich auch dazu).
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10493
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von OriginOfStorms »

NegatroN hat geschrieben:
OriginOfStorms hat geschrieben:Nur bei der Cohen Coverversion nun wirklich nicht. Ich weiß nicht wo dieses Kalkül dabei liegen soll. Die Schnittmenge zwischen der Ghost- Zielgruppe und denen die irgendwas mit dem kanadischen Murmler verbinden dürfte im Promillebereich liegen.
Das dürfte imho das Unkalkulierteste am ganzen Album sein.
Ja, das dürfte eher bei It's a sin so sein, das stimmt schon. Bei Cohen bleibt das Namedropping und das funktioniert vermutlich überhaupt nur deswegen, WEIL die Schnittmenge null ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Cohen-Fan das gut richtig findet.
Ich glaube Avalance gab es einfach nur weil Forge Bock drauf hatte. Der covert sehr offensichtlich gerne und viel.
Fans finden doch Covers von ihren Favoriten selten gut. Ich tick da ein wenig anders. Ich mag sogar Astronomy von Metallica. Auch wenn es um Längen nicht ans Original kommt. Ich halte Cover oft für Ehrerbietungen, unabhängig davon wie es einem letzten Endes subjektiv gefällt....
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10493
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von OriginOfStorms »

Die Coverversion die Ghost nie gemacht haben.... :D
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von GoTellSomebody »

Vielleicht ist es ja bescheuert, aber allerspätestens bei „Don‘t you forget about dying...“ werde ich die Assoziation Spinal Tap nicht wieder los.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13925
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von Apparition »

OldschdodPiranha hat geschrieben:Ich finde, die machen vieles richtig. Sie sprechen auch Mercyful Fate- und B.Ö.C.-Fans wie z. B. mich wegen ihrer geilen Gitarrenarbeit an. Und natürlich Leute, die es super produziert und eingängig mögen (da zähl ich mich auch dazu).
Wobei sich das mit dem neuen Album ziemlich erledigt hat. Die haben ihre alten Einflüsse ziemlich abgestreift.

Von wegen BÖC: immer wenn ich Vengeance (The Pact) höre, muss ich an Ghost denken. Bei welchem Song haben die die Melodie aus dem Refrain verwurstet? Oder bilde ich mir das nur ein?
I ran out of fucks to give in the spring of '85.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9338
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von MetalEschi »

GoTellSomebody hat geschrieben:Vielleicht ist es ja bescheuert, aber allerspätestens bei „Don‘t you forget about dying...“ werde ich die Assoziation Spinal Tap nicht wieder los.
Ja, ist bescheuert.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5264
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von schneezi »

Schön aber eigentlich auch das Zitat von Forge aus dem letzten Dezember:
"We basically want to be an arena band where you can bring a lot of production and a show where you go through different phases and, you know, a lot of costume changes and more magical tricks and more bombs and more fire and smoke and...more Disney On Ice, in a way."
Sagt doch eigentlich eh alles was man wissen muss. :-)
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Antworten