Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5425
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von schneezi »

Tullius Destructivus reibt sich die Hände...
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 10127
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von Hyronimus »

Porcupine hat geschrieben: 27.10.2020 11:39
Crypt0rchild hat geschrieben: 27.10.2020 11:32 Ich werde es mir zu Herzen nehmen.

Dass ihr euch GERADE beim Thema Ghost da so sehr ins Knie fickt und die Empörungswutbürger mimt, entbehrt nicht einer gewissen Komik, aber macht ihr mal.

Der zehntausendste Spruch von den immerimmerselben Leuten gegen die Band fällt dann wieder unter "Good Friendly Violent Fun lol", hm?

Fast für eine festgefahrene, piefige und vorhersehbare Bagage...
OK, das Gegenfeuer kam von mir (der zumindest ein Album der Band geil findet) und von Origin (der die Band generell super findet).
Und du stänkerst gegen angeblich beleidigte Ghost-Gegner.

Witzig. Not.
Ich hatte die "Infestissumam" 2013 völlig zurecht im Poll und wurde dafür fast gelyncht.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2530
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von OldschdodPiranha »

Man sagt ja immer "Die Platte muss man öfters hören, dann funkt's." Gibt viele Beispiele. Und hier haben Ghost kompositorisch halt für mich den Riesenvorteil, dass sie (wenn man es stilistisch mag) großartige Melodien und geile Gitarrenideen haben.
Bin Ghost-Fan, seit ich mit Disbe kurz nach VÖ der "Meliora" zur FMP gefahren bin. Er spielte mir im Auto das Album vor und ich war sofort begeistert. Und wer das Ganze als kalkulierten Pop mit Gitarren bezeichnet, hat vielleicht sogar Recht. Für mich ist es halt gute Musik.
"Der Weg der hermaneutischen Fundamentalontologie als Analytik der Existenzialität des Denkens, des Wesens vom Sein ist ja bei Heidegger fast besser ausgearbeitet als bei Hegel. ....übrigens, kennen Sie den Witz von dem Feuerwehrmann? Mei, der ist gut. Der ist spitze. Hihi. Der ist ganz gut."
Benutzeravatar
danny212
Beiträge: 225
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von danny212 »

leider wird es bei mir und Ghost auch mit viel hören nicht besser
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13991
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitrag von Glaurung »

Papa spielt mit den Hellacopters 'Sympathy For The Devil'
Ganz cool.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Antworten