Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Crypt0rchild
Beiträge: 750
Registriert: 18.04.2017 07:59

Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Crypt0rchild » 13.04.2018 08:27

Eben angekündigt, gibt schon diverse Editionen zum Vorbestellen:

https://eu.kingsroadmerch.com/ghost/

Wenn die auch nur ansatzweise das Niveau der Meliora halten können, wird das ein feines Jahreshighlight.
Zuletzt geändert von Crypt0rchild am 13.04.2018 08:30, insgesamt 1-mal geändert.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26895
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon MetalEschi » 13.04.2018 08:28

Neuen Song gibts auch schon!

hier kommt die Signatur hin
Crypt0rchild
Beiträge: 750
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Crypt0rchild » 13.04.2018 08:29

Arghl *standhaft bleib*
In das Album gehe ich jungfräulich.

Eh ungehört 10/10 *g*
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26895
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon MetalEschi » 13.04.2018 08:31

Ich hab mir den mal angehört. Fazit: An deiner Stille würde ich ganz gechillt bleiben, alles ok *g*
hier kommt die Signatur hin
Crypt0rchild
Beiträge: 750
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Crypt0rchild » 13.04.2018 08:32

Übrigens müssen Ankündigungen GENAU SO.
"Hier, neue Platte, kommt in 6 Wochen, viel Spaß."

Kein Gelaber ein Dreivierteljahr im Voraus mit tausend Auskopplungen im Vorfeld.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37056
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Porcupine » 13.04.2018 09:05

Song nocht nicht gehört. Aber ich hoffe mal dass das Niveau von Meliora und Square Hammer (dem Song) gehalten wird. Dann wird's toll.
Benutzeravatar
Jutting
Beiträge: 4107
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Jutting » 13.04.2018 09:19

Porcupine hat geschrieben:Song nocht nicht gehört. Aber ich hoffe mal dass das Niveau von Meliora und Square Hammer (dem Song) gehalten wird. Dann wird's toll.


Square Hammer nicht ganz. Ist für mich aber auch fast unmöglich zu toppen und trotzdem nicht mein absoluter Liebling :D Fazit nach Rats: Die Vorfreude steigt dermaßen, hab mich schon lange nicht mehr so auf ein Album gefreut. Das Beste daran. Am 2.6 geht's in den Urlaub, sprich ich werde ganz viel Zeit zum hören haben 8)
Nur im Notfall drücken.

Spoiler:
Nur im Notfall du Depp!


24 Stunden reichen um das Verhaltensmuster dieses Forums zu erkennen. Hier geht es abenteuerlich zu, vogelwild.
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 11636
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon BlackMassReverend » 13.04.2018 11:05

Song eben mal laufen gehabt. Ein paar ganz coole Leadgitarren in der Mitte.
Holt mich insgesamt aber leider weiterhin gar nicht ab die Band. :ka:
Blitzkrieg Witchcraft
Benutzeravatar
MasterOfReality
Beiträge: 489
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Mainz

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon MasterOfReality » 13.04.2018 13:22

Bitte nicht von "die" oder "Band" reden. Seit 2017 ist Ghost das Solo-Projekt von Tobias Forge. Wer erst jetzt einsteigt, hat die Band Ghost leider verpasst. Ähnlich wie "Square Hammer" ist "Rats" ein solider Hardrock-Ohrwurm, aber das Ghost-Feeling ist einfach weg. Als ob die spezielle Burger-Soße durch Senf und Ketchup ersetzt worden wäre ...
Crypt0rchild
Beiträge: 750
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Crypt0rchild » 13.04.2018 13:32

Ghost bestand immer aus wechselnden Mitgliedern um Forge herum, "die" Band hat es nie gegeben, was übrigens auch völlig egal ist.

Jedes Album hat den roten Ghost-Faden und das wird bei der neuen nicht anders sein. Wenn es einen Unterschied von Album zu Album gibt, dann halt, dass sie immer besser werden.

Seit dem Hickhack um ausstehende Zahlungen liest man leider sehr oft solchen beleidigten Unsinn.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
MasterOfReality
Beiträge: 489
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Mainz

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon MasterOfReality » 13.04.2018 13:46

Crypt0rchild hat geschrieben:Ghost bestand immer aus wechselnden Mitgliedern um Forge herum, "die" Band hat es nie gegeben, was übrigens auch völlig egal ist.

Jedes Album hat den roten Ghost-Faden und das wird bei der neuen nicht anders sein.
Seit dem Hickhack um ausstehende Zahlungen liest man leider sehr oft solchen beleidigten Unsinn.


Im Jahre 2006 brachte eine Band namens Subvison das Album "So far, so noir" raus. Gesang: Tobias Forge, Gitarre: Martin Persner, Bass: Simon Söderberg. Klingt wie eine poppige Version von Ghost.

Im Jahre 2009 brachte eine Band namens Magna Carta Cartel das Album "Goodmorning Restrained" heraus. Gesang/Gitarre: Martin Persner, Gitarre Simon Söderberg, Bass: Tobias Forge. Klingt wie eine verträumte und ruhigere Version von Ghost.

Bitte beides anhören, falls noch nicht geschehen. Insbesondere MCCs VÖs sind musikalische Meisterwerke.

Von 2010 bis 2016 waren Persner und Söderberg bei Ghost an der Gitarre. Mauro Rubino von 2011 bis 2016 am Keyboard. Diese drei Herren haben den Live-Sound fundamental ausgemacht. Das Debut-Album hat Forge alleine geschrieben, bei Infestissumam hat Persner Co-Writing Credits bei drei Songs, auf Meliora für sieben Songs.

http://www.metalsucks.net/2017/04/06/gh ... r-catalog/

Gibt es jemanden, der Ghost bis einschließlich 16 gesehen hat und dann nochmal 17 und der allenernstes behauptet, die "Band" hätte 17 ebenbürtig oder gar besser geklungen???
Crypt0rchild
Beiträge: 750
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Crypt0rchild » 13.04.2018 13:59

Aber wo gab es denn genau jemals den Anspruch an ein festes Bandgefüge? Wann war es so, dass sie sich überhaupt als Band und geschlossene Einheit präsentiert haben?
Ich glaube, das ist pure Einbildung.

Ähnlich wie Gwar ist es halt ein Projekt. Da stecken seit 1984 auch immer andere Leute unter den Masken, es gab nie "die" Bandphase und dennoch haben sie 14 Alben rausgebracht, die jeweils vollgepackt sind mit Hits und sie liefern bis heute ne geile Show ab.
Worauf die Leute halt Bock haben.

Die Anzahl an Besuchern auf einem Ghost Konzert, die hören, wer da jetzt die Keyboards oder den Bass spielt und wer den Sound da aus macht, die kannst du doch auf jeder Tour an einer Hand abzählen.
Und ja, ich behaupte felsenfest, dass alle Alben bis heute immer besser geworden sind. Ist natürlich Geschmackssache, aber ich bin mir sehr sehr sicher, dass es nichts damit zu tun hat, welcher Hampelmann wann unter den Masken steckte.
Die Band ist Forge und klingt wie Forge. Selbst, wenn sich jetzt rausstellt, dass das alles ein großer Coup von Frank Farian ist, macht es die Alben, Songs und Shows nicht schlechter.

"Solide Hardrock Nummern", ja mei. Die absoluten Welthits höre ich z.B. auf dem Debüt gar nicht, während sie auf Meliora inkl. Square Hammer EP gleich im Dutzend aufgezündet werden.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 38394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon costaweidner » 13.04.2018 14:05

BlackMassReverend hat geschrieben:Holt mich insgesamt aber leider weiterhin gar nicht ab die Band. :ka:

Endlich mal jemand.
Crypt0rchild
Beiträge: 750
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Ghost - Prequelle (01.06.2018)

Beitragvon Crypt0rchild » 13.04.2018 14:11

*prä-freu* @Zeter und Mordio Geschrei Ende des Jahres, wenn das Ding im Poll auf Platz 1 ist :D
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stormcloak und 19 Gäste