Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28664
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Thunderforce »

Die beste (und IMO einzig relevante) zwischen "Mystica" und jetzt wäre IMO die "Circle of the Oath". Da sind echt ein paar richtig gute Songs drauf.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Schnabelrock
Beiträge: 11418
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Schnabelrock »

Für den Oktober ist ein Balladen-Cover-Album angekündigt: KNIGHTS IN WHITE SATIN
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3351
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Alphex »

Schnabelrock hat geschrieben:Für den Oktober ist ein Balladen-Cover-Album angekündigt: KNIGHTS IN WHITE SATIN
Den hast du schon mal gebracht, oder? Wobei Selbstkopie in einem Pell-Thread ja den wahren Fan auszeichnet, der nach der Maxime des Saitenhexers (erinnert sich jemand an das übertriebene Review zur letzten oder vorletzten Scheibe?) agiert.

@Frank2: Die finde ich beide deutlich weniger packend als Follow The Sun.

@Thunderforce: Hast du konkrete Anspieltipps? :)
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28664
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Thunderforce »

Alphex hat geschrieben:
@Thunderforce: Hast du konkrete Anspieltipps? :)
Ghost in the Black
Bridges to Nowhere
Before I Die
World of Confusion
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Schnabelrock
Beiträge: 11418
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Schnabelrock »

Alphex hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:Für den Oktober ist ein Balladen-Cover-Album angekündigt: KNIGHTS IN WHITE SATIN
Den hast du schon mal gebracht, oder? Wobei Selbstkopie in einem Pell-Thread ja den wahren Fan auszeichnet, der nach der Maxime des Saitenhexers (erinnert sich jemand an das übertriebene Review zur letzten oder vorletzten Scheibe?) agiert.

Hm, ich erinnere mich nicht. Was uns zur Frage bringt, ob ARP eigentlich weiss, dass er zu leichten Variationen immer derselben Muster neigt. Und bei Musikern, denen das klar ist finde ich die Frage interessant, ob sie das okay finden oder sich zu Hause schämen.
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3351
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Alphex »

Ich denke nicht, dass Pell sich hinsetzt und bewusst alte Songs kopiert, aber dass ihm selbst klar ist, dass er sich schon in sehr engen Grenzen bewegt, vermute ich schon. Als damals Ain't Gonna Win mal einen anderen Groove hatte, hat er das in Interviews (mit dem RH wenn ich mich recht entsinne sogar?) ja explizit betont und gemeint, das klänge etwas moderner.

Mit Soto gab's damals ja sogar ein angefunktes Instrumental (halt sehr weißbrot-funkig); ergo kann Pell schon anderes Zeug auch; keine Ahnung, ob er sich mit dem was er nun seit Jahren durchzieht einfach selbst am glücklichsten ist oder das live die beste Resonanz brachte.

Da der gute Mann ja seit zig Jahrzehnten als Solokünstler einer 80s-Metalband erfolgreich ist und von einem totalen Nischenstil (vor allem in den 90ern) gut leben kann, kann ich schon verstehen, wenn das Muster auch so seinen Reiz hat. Aber bei allem künstlerischen Stillstand wirkt das bei ihm schon so, als fände er das selbst geil so. Und vor allem die Texte wird ja in der Form außer ihm niemand speziell wollen.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
silentforce
Beiträge: 589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Am Zipfel von Bayern nach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von silentforce »

Thunderforce hat geschrieben:Die beste (und IMO einzig relevante) zwischen "Mystica" und jetzt wäre IMO die "Circle of the Oath". Da sind echt ein paar richtig gute Songs drauf.
Als Anspielstipps aus erwähnter Phase zwischen "Mystica" und jetzt würde ich empfehlen:

Von "The Crest":
- Too Late
- Prisoner of Love
- Dreaming Dead
- Dark Waves Of The Sea (Oceans Of Time Pt. II; The Dark Side)

Von "Circle of the Oath"
- Ghost in the Black
- Circle of the Oath

Insgesamt würde ich aber die Phase zwischen "Black Moon Pyramid" und "Kings and Queens" als Hochphase bezeichnen und kann dazwischen alles vorbehaltlos empfehlen. "Black Moon Pyramid" ist das meiner Meinung nach abwechslungsreichste Album der gesamten ARP-Disco und hat ne Menge zu entdecken, "Magic" ist die "schnellste" Platte, "Oceans of Time" und "Masquerade Ball" sind die epischsten Alben und bieten jede Menge Ohrwürmer. "Shadow Zone" hat für mich vor allem geile Balladen zu bieten, und "Kings and Queens" ist von vorne bis hinter einfach nur geil! Da sitzt jeder Song!
Hier geht's zu meiner Sammlung!

Music was my first love ........... and it will be my last!
Benutzeravatar
Eddie75
Beiträge: 270
Registriert: 02.02.2010 13:05
Wohnort: Wenden

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Eddie75 »

Habe kurzfristig für die ausverkaufte Show am Samstag, 28.04. im Colos Saal in Aschaffenburg noch 2 Karten abzugeben. Müssten Nähe Siegen (NRW) abgeholt werden. Preis pro Karte 15 Euro, VVK war damals soweit ich mich recht erinnere 37 Euro pro Karte.
Benutzeravatar
Beidlman
Beiträge: 373
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Rock

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Beidlman »

Konzert in München war genial, auch wenn der gute Axel zweimal seine Stratocaster während eines Songs wechseln musste, weil irgendwas nicht in Ordnung war.
Long Live Rock ist live ein *neudeutsch ein* instant Classic *neudeutsch aus*.
Spruch des Abends von Herrn Gioeli: Das Nachfolgealbum zu Knights Call wird Knights Hang Up heißen.
Gimme the beat boys and free my soul
i wanna get lost in your rock `n roll
and drift away!
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28664
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Thunderforce »

*wein* @ Knights hang up
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von JudasRising »

Das hab ich jetzt beim dritten lesen auch kapiert :)
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
eratte
Beiträge: 139
Registriert: 15.11.2010 18:27
Wohnort: Rheinberg

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von eratte »

Rockpalast: Axel Rudi Pell - Rock Hard Festival 2018

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sen ... --100.html
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3351
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Alphex »

Scheint übrigens im April ein "neues" Album zu geben. Vorabtrack vorhin durch Zufall bei YT gesehen - wer Bock auf politische Texte vom Maestro hat, wird seine Freude haben:
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von JudasRising »

Musikalisch ziemlich kompetentes "Kill the King" - Cover, zur Tarnung leider mit nem anderen Text unterlegt. Frage mich immer wieder, wieviel der seinem Sänger dafür bezahlt, so einen Schwachfug zu singen :D
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 8455
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Frank2 »

JudasRising hat geschrieben: 18.03.2020 16:45 Musikalisch ziemlich kompetentes "Kill the King" - Cover, zur Tarnung leider mit nem anderen Text unterlegt. Frage mich immer wieder, wieviel der seinem Sänger dafür bezahlt, so einen Schwachfug zu singen :D
Zumal der Sänger Ami ist und ganz genau versteht was er da
von sich gibt :D

Zum Song:
Wieder mal äusserst starker Track in altbekannter
Manier, mit superbem Solo und Gioeli in Höchstform.
Also genau das, was man von Pell erwartet.
Vorbestellung ist eh schon raus :pommes:
Antworten