Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8495
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von BlackMassReverend »

kurz zusammengefasst: Priest begnügen sich in der 2. Schaffensphase von Halford weiterhin mit dem wiederkehrenden (und deutlich schwächeren) Abziehbild der übermächtigen Painkiller - Originale und vernachlässigen rein musikalisch Ihre glorreiche Vergangenheit der 70er & 80er völlig. Ich werde nicht müde zu betonen, wie überragend der musikalische Fundus allein aus den 70ern war.....das nach heute transportiert, wäre mal ein denkenswerter Ansatz

Edit: Der "Refrain" von 'Firepower' ist.....vermutlich rausgeschnitten worden..... :ka:
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Stepfather
Beiträge: 6432
Registriert: 13.10.2008 08:32
Wohnort: 2. Division, soon

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von Stepfather »

Der Termin für Dortmund (08.08.) Ist neu, oder ?
Die Toten Hosen, Bremen
Threshold, Rheine
Fünf kleine Jägermeister, Villa im Park
Ray Wilson, Villa im Park
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13877
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von Apparition »

BlackMassReverend hat geschrieben:kurz zusammengefasst: Priest begnügen sich in der 2. Schaffensphase von Halford weiterhin mit dem wiederkehrenden (und deutlich schwächeren) Abziehbild der übermächtigen Painkiller - Originale und vernachlässigen rein musikalisch Ihre glorreiche Vergangenheit der 70er & 80er völlig. Ich werde nicht müde zu betonen, wie überragend der musikalische Fundus allein aus den 70ern war.....das nach heute transportiert, wäre mal ein denkenswerter Ansatz

Edit: Der "Refrain" von 'Firepower' ist.....vermutlich rausgeschnitten worden..... :ka:
So auch mein Eindruck von dem Song. Klar, das ballert mehr als alles, was Priest seit der Reunion zustande gebracht haben, aber mir reicht das nicht.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8495
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von BlackMassReverend »

Apparition hat geschrieben: So auch mein Eindruck von dem Song. Klar, das ballert mehr als alles, was Priest seit der Reunion zustande gebracht haben, aber mir reicht das nicht.
Eben. Wobei die Strophe von der Melodie schon ganz cool ist.....aber sonst halt bieder bis schon 1000x gehört.... :ka:
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 2559
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von Thunderchild »

Ich glaube einfach im Alter macht man als Metaller einfach keine Experimente mehr.
Bzw. kann nicht gegen die kreative Kraft jüngere Bands anstinken, die das Genre neu definieren.
Also setzt man auf gewohnte Kost, die der Fan ja letztendlich auch hören will (wobei Priest immer zu den experimentierfreudigsten (wenn auch nicht stilsichersten (Turbo!) Bands gehört haben).

Und wer will ihnen das verdenken?

Trotzdem könnte man noch gute SOngs schreiben :D
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2351
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von OldschdodPiranha »

Bin hier bei BlackMassReverend. Meiner Meinung nach haben Priest nie mehr diese musikalische Klasse der Platten "Sad Wings Of Destiny", "Sin After Sin", "Stained Class" und " Killing Machine" erreicht. Die waren damals vielen Bands um Jahre voraus. Allein schon wegen dem Gesang und dem DRUMMING. Klar, Kohle haben sie später gemacht. Gehören aber immer noch zu meinen Helden. Neues brauch ich aber nicht mehr.
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5263
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von schneezi »

Ich wusste ja tatsächlich nicht, dass bei Sad Wings of Destiny aus irgendeinem Grund die A- mit der B-Seite vertauscht wurde, aber wenn man sich die eigentlich gedachte Tracklist so ansieht, dann macht das doch irgendwie mehr Sinn.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1667
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

schneezi hat geschrieben:Ich wusste ja tatsächlich nicht, dass bei Sad Wings of Destiny aus irgendeinem Grund die A- mit der B-Seite vertauscht wurde, aber wenn man sich die eigentlich gedachte Tracklist so ansieht, dann macht das doch irgendwie mehr Sinn.
Guter Hinweis! Habe mir das Album seit längerer Zeit mal wieder gegönnt und mit der abgeänderten Tracklist hat's einen sehr viel besseren Flow.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4098
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von TMW316 »

Also wer etwas in Richtung Screaming for Vengeance oder Defenders of the Faith haben will, sollte sich die Bonus Disc der Redeemer of Souls noch mal anhören. Songs wie Snakebite gehen schon wieder in diese Richtung.

Aber wenn man bedenkt wie alt die Hauptprotagonisten schon sind, kann man froh sein, dass man noch mal richtig Gas gibt und sich nicht wie eine Rentnerband anhört.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8495
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von BlackMassReverend »

schneezi hat geschrieben:Ich wusste ja tatsächlich nicht, dass bei Sad Wings of Destiny aus irgendeinem Grund die A- mit der B-Seite vertauscht wurde, aber wenn man sich die eigentlich gedachte Tracklist so ansieht, dann macht das doch irgendwie mehr Sinn.
Das wusste ich in der Tat bis jetzt auch nicht. Werde ich aber beim nächsten Lausch mal testen
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13877
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von Apparition »

schneezi hat geschrieben:Ich wusste ja tatsächlich nicht, dass bei Sad Wings of Destiny aus irgendeinem Grund die A- mit der B-Seite vertauscht wurde, aber wenn man sich die eigentlich gedachte Tracklist so ansieht, dann macht das doch irgendwie mehr Sinn.
Echt? Cool, sowas dachte ich mir auch schon mal. The Ripper wäre ja der perfekte Opener, im Gegensatz zu Victim of Changes, das als Höhepunkt und Herzstück der Platte irgendwo in der Mitte deutlich besser aufgehoben ist.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Plexus
Beiträge: 117
Registriert: 03.10.2009 09:04

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von Plexus »

Bei meiner Schallplatte fängt die A-Seite mit "Victim of changes" an, auf dem Backcover sind die Seiten aber anders herum aufgeführt, so als würde die B-Seite mit "Victim of changes" anfangen.
Beauty like a grove of birches
Eyes that glare like burning churches
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5263
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von schneezi »

Apparition hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:Ich wusste ja tatsächlich nicht, dass bei Sad Wings of Destiny aus irgendeinem Grund die A- mit der B-Seite vertauscht wurde, aber wenn man sich die eigentlich gedachte Tracklist so ansieht, dann macht das doch irgendwie mehr Sinn.
Echt? Cool, sowas dachte ich mir auch schon mal. The Ripper wäre ja der perfekte Opener, im Gegensatz zu Victim of Changes, das als Höhepunkt und Herzstück der Platte irgendwo in der Mitte deutlich besser aufgehoben ist.
Du meinst Tyrant statt Ripper?

Also so ist die Tracklist von meiner CD.

1. Victim Of Changes
2. The Ripper
3. Dreamer Deceiver
4. Deceiver
5. Prelude
6. Tyrant
7. Genocide
8. Epitaph
9. Island Of Domination

1-4 sind die A-Seite, 5-9 die B-Seite. Somit wäre die eigentlich richtige Tracklist:

1. Prelude
2. Tyrant
3. Genocide
4. Epitaph
5. Island Of Domination
6. Victim Of Changes
7. The Ripper
8. Dreamer Deceiver
9. Deceiver
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5263
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von schneezi »

Plexus hat geschrieben:Bei meiner Schallplatte fängt die A-Seite mit "Victim of changes" an, auf dem Backcover sind die Seiten aber anders herum aufgeführt, so als würde die B-Seite mit "Victim of changes" anfangen.
Und dort dürfte damals der Fehler passiert sein. Die Labels wurden falsch bedruckt und bei späteren Veröffentlichungen hat man sich an den Labelaufschriften anstatt dem Backcover orientiert.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13877
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Judas Priest - Firepower (9. März 2018)

Beitrag von Apparition »

schneezi hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:Ich wusste ja tatsächlich nicht, dass bei Sad Wings of Destiny aus irgendeinem Grund die A- mit der B-Seite vertauscht wurde, aber wenn man sich die eigentlich gedachte Tracklist so ansieht, dann macht das doch irgendwie mehr Sinn.
Echt? Cool, sowas dachte ich mir auch schon mal. The Ripper wäre ja der perfekte Opener, im Gegensatz zu Victim of Changes, das als Höhepunkt und Herzstück der Platte irgendwo in der Mitte deutlich besser aufgehoben ist.
Du meinst Tyrant statt Ripper?

Also so ist die Tracklist von meiner CD.

1. Victim Of Changes
2. The Ripper
3. Dreamer Deceiver
4. Deceiver
5. Prelude
6. Tyrant
7. Genocide
8. Epitaph
9. Island Of Domination

1-4 sind die A-Seite, 5-9 die B-Seite. Somit wäre die eigentlich richtige Tracklist:

1. Prelude
2. Tyrant
3. Genocide
4. Epitaph
5. Island Of Domination
6. Victim Of Changes
7. The Ripper
8. Dreamer Deceiver
9. Deceiver
Stimmt, verwechselt.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Antworten