Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10793
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Disbe »

Schnabelrock hat geschrieben: 22.01.2021 00:10
Alphex hat geschrieben: 21.01.2021 23:47 Mein heißer Take dazu ist ja, dass daran - Stichwort "Theologie kann erst recht jeder" - Luther Schuld ist.
Mehr oder weniger fun fact: Eine Freundin aus Brasilien erzählte mir neulich, dass man dort besser katholisch ist, weil die evangelischen Freikirchen dermaßen hardcore sind. Schwupp, hat sich meine Perspektive bei sowas binnen 5 Sekunden auf links gezogen.
Besser als auf rechts. :heul:
-13
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Alphex »

Schnabelrock hat geschrieben: 22.01.2021 00:10
Alphex hat geschrieben: 21.01.2021 23:47 Mein heißer Take dazu ist ja, dass daran - Stichwort "Theologie kann erst recht jeder" - Luther Schuld ist.
Mehr oder weniger fun fact: Eine Freundin aus Brasilien erzählte mir neulich, dass man dort besser katholisch ist, weil die evangelischen Freikirchen dermaßen hardcore sind. Schwupp, hat sich meine Perspektive bei sowas binnen 5 Sekunden auf links gezogen.
Ich hatte das oben auch nur so halb scherzhaft gemeint - die Ich-Bezogenheit der Neoliberalen passt schon deutlich eher zu den Evangelischen als zu den Katholiken. Weber haste ja selbst gelesen, nehme ich an. Und in den USA ist der radikale religiöse Sektor auch evangelisch. Man denkt in Deutschland halt immer, haha, ja, Fundamentalisten, rückständig, ganz klar, bestimmt katholisch. Aber ist halt arg lokal gedacht.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von NegatroN »

Schnabelrock hat geschrieben: 22.01.2021 00:10
Alphex hat geschrieben: 21.01.2021 23:47 Mein heißer Take dazu ist ja, dass daran - Stichwort "Theologie kann erst recht jeder" - Luther Schuld ist.
Mehr oder weniger fun fact: Eine Freundin aus Brasilien erzählte mir neulich, dass man dort besser katholisch ist, weil die evangelischen Freikirchen dermaßen hardcore sind. Schwupp, hat sich meine Perspektive bei sowas binnen 5 Sekunden auf links gezogen.
Wir haben da in Deutschland ein verzerrtes Bild, weil die evangelischen Kirchen bei uns sehr weltoffen und liberal sind. Das ist weltweit gesehen aber die große Ausnahme. Überwiegend sind die weitaus extremer in ihren religiösen Sichten als die katholische Kirche.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 300
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von entenbaer »

Alphex hat geschrieben: 22.01.2021 02:28
Ich hatte das oben auch nur so halb scherzhaft gemeint - die Ich-Bezogenheit der Neoliberalen passt schon deutlich eher zu den Evangelischen als zu den Katholiken. Weber haste ja selbst gelesen, nehme ich an. Und in den USA ist der radikale religiöse Sektor auch evangelisch. Man denkt in Deutschland halt immer, haha, ja, Fundamentalisten, rückständig, ganz klar, bestimmt katholisch. Aber ist halt arg lokal gedacht.
Er ist doch eher evangelikal.
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12439
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von oger »

NegatroN hat geschrieben: 22.01.2021 08:55
Schnabelrock hat geschrieben: 22.01.2021 00:10
Alphex hat geschrieben: 21.01.2021 23:47 Mein heißer Take dazu ist ja, dass daran - Stichwort "Theologie kann erst recht jeder" - Luther Schuld ist.
Mehr oder weniger fun fact: Eine Freundin aus Brasilien erzählte mir neulich, dass man dort besser katholisch ist, weil die evangelischen Freikirchen dermaßen hardcore sind. Schwupp, hat sich meine Perspektive bei sowas binnen 5 Sekunden auf links gezogen.
Wir haben da in Deutschland ein verzerrtes Bild, weil die evangelischen Kirchen bei uns sehr weltoffen und liberal sind. Das ist weltweit gesehen aber die große Ausnahme. Überwiegend sind die weitaus extremer in ihren religiösen Sichten als die katholische Kirche.
Bei uns in der Gegend ist der Einfluss der Evangelikalen relativ groß. Einige große Unternehmen gehören auch dazu. Bei denen gilt materieller Erfolg als Beleg dafür, dass der Herr einem gewogen ist (ähnlich wie bei den Pilgrim Fathers in des USA)
In einem Kaff hat es die "Alte Gemeinde" sogar geschafft, dass die Kinder aus deren Verein in Biologie nicht teilnehmen müssen, wenn "Evolution" und "Sexualkunde" dran sind. Großzügige Spende haben damit natürlich nichts zu tun.
Über die Haltung zu Homosexualität oder Teufelszeug wie Harry Potter braucht man nichts mehr sagen, denke ich.

Bei uns gelten die Katholiken als lockerer und feierfreudig, während die "Pietkong" die absoluten Spaßbremsen sind.

Lustig sind auch historische Berichte katholischer Priester aus dem 19 Jahrhundert als diese "Welle" aus dem bergischen Land zu uns geschwappt ist. Sie beschwerten sich, dass sich die Anhänger der reinen Lehre zunehmend aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen hätten, Schützenfeste, Karneval, Kirmes usw. wurden boykottiert. Die Gottesdienste wurden in sogenannten "Hauskreisen" abgehalten, wo auch Laien predigen durften.
Insgesamt wurde das "überhebliche" Verhalten gegenüber den nicht erleuchteten Mitbürgern hervorgehoben.

Am Ende war Luther - trotz aller berechtigten Kritik an der Kirche - doch auch ein überspannter Spinner. Ihn mag sicher die Geisteswelt des Mittelalters noch entschuldigen aber offen für alle möglichen kruden Ideen war der durchaus. Hat allein dreimal den Weltuntergang berechnet.

Was Verschwörungstheorien angeht, ist jedenfalls in der Ecke das Potential wesentlich größer. Nicht zuletzt hatte der Top-VT des 20. Jahrhundert mit den deutschen Christen auf der evangelischen Seite deutlich mehr Erfolg.
Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5862
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Tailgunner »

Bitte nicht die Evangelische Kirche Deutschlands mit den freikirchlichen Evangelen mischen!
Das ist tatsächlich ne ziemlich andere (Glaubens)Welt.
Und nochmal was total anderes als die Evangelikalen in Amerika.
Now I am a 21st Century digital unicorn
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12439
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von oger »

Wo liegt denn der wesentliche Unterschied zwischen deutschen und US-Evangelikalen?
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von infected »

oger hat geschrieben: 22.01.2021 12:00 Wo liegt denn der wesentliche Unterschied zwischen deutschen und US-Evangelikalen?
DIe Evangelikalen entsprechen im wesentlichen den hiesigen Freikirchen (die ja auch beide mehr oder weniger ihre Wurzeln im Pietismus hatten) und haben nichts mit den evangelischen Landeskirchen zu tun (egal ob reformiert oder Lutheraner). Im wesentlichen sind ja die heisigen Eiferer und Frömmler in die USA ausgewandert, da man sich von der dortigen Religionsfreiheit versprach den Glauben so auszuleben, wie man es wollte, ohne Rücksicht auf hiesige Landesfürsten die ja in der Regel die jeweiligen Oberhäupter des Landeskirchen waren (daher ja auch die Bezeichnung Freikirche, als Gegensatz zur Staatskirche).
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12439
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von oger »

Ich hätte jetzt Freikirchen und Evangelikale weitgehend gleichgesetzt.

Hier gibt es auch intensivere Beziehungen zu US-Predigern, die schon mal Auftritte haben.
Bei den jüngeren sind es die Jesus Freaks und die Chalvery Chapel.

Gan gute Doku dazu.
Zuletzt geändert von oger am 22.01.2021 12:52, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 3476
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von borsti »

infected hat geschrieben: 22.01.2021 12:20
oger hat geschrieben: 22.01.2021 12:00 Wo liegt denn der wesentliche Unterschied zwischen deutschen und US-Evangelikalen?
DIe Evangelikalen entsprechen im wesentlichen den hiesigen Freikirchen (die ja auch beide mehr oder weniger ihre Wurzeln im Pietismus hatten) und haben nichts mit den evangelischen Landeskirchen zu tun (egal ob reformiert oder Lutheraner). Im wesentlichen sind ja die heisigen Eiferer und Frömmler in die USA ausgewandert, da man sich von der dortigen Religionsfreiheit versprach den Glauben so auszuleben, wie man es wollte, ohne Rücksicht auf hiesige Landesfürsten die ja in der Regel die jeweiligen Oberhäupter des Landeskirchen waren (daher ja auch die Bezeichnung Freikirche, als Gegensatz zur Staatskirche).
Das stimmt. Die hiesigen evangelischen Kirchen sind historisch eher mit der Church of England vergleichbar, auch wenn es da immer noch zahlreiche Unterschiede gibt. In beiden Fällen spielte das Bestreben der Landesfürsten eine Rolle, geistliche und vor allem auch weltliche Autonomie von Rom und dem Papsttum zu erlangen und dennoch eine zentral organisierte Religionsgemeinschaft zu erhalten. Eine Entsprechung in den USA ist mir nicht bekannt. Die Namensähnlichkeit zwischen Evangelisch (hier) und Evangelikal (da) kann verwirrend sein, aber historisch und strukturell hat beides wenig bis gar nichts miteinander zu tun.

Wobei mir in Bezug auf den Thread nicht bekannt wäre, dass Jon Schaffer sich mal als Anhänger irgendeiner Kirche gezeigt hätte.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Alphex »

borsti hat geschrieben: 22.01.2021 12:45Wobei mir in Bezug auf den Thread nicht bekannt wäre, dass Jon Schaffer sich mal als Anhänger irgendeiner Kirche gezeigt hätte.
Libertäre sind zumindest mit dem katholischen Gemeindegedanken eher nicht zusammenzubringen.

Zum Thema "evangelikal vs. evangelisch": Individuelle Bibelauslegung - was die ganzen Freikirchen ja machen - ist das Erbe Luthers. Ist jetzt zwar ähnlich fair, wie Black Sabbath vorzuwerfen, dass Five Finger Death Punch existieren, aber Iommi war halt anders als Luther auch kein glühender Antisemit. Von daher, gibt Unfaireres.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von infected »

borsti hat geschrieben: 22.01.2021 12:45
infected hat geschrieben: 22.01.2021 12:20
oger hat geschrieben: 22.01.2021 12:00 Wo liegt denn der wesentliche Unterschied zwischen deutschen und US-Evangelikalen?
DIe Evangelikalen entsprechen im wesentlichen den hiesigen Freikirchen (die ja auch beide mehr oder weniger ihre Wurzeln im Pietismus hatten) und haben nichts mit den evangelischen Landeskirchen zu tun (egal ob reformiert oder Lutheraner). Im wesentlichen sind ja die heisigen Eiferer und Frömmler in die USA ausgewandert, da man sich von der dortigen Religionsfreiheit versprach den Glauben so auszuleben, wie man es wollte, ohne Rücksicht auf hiesige Landesfürsten die ja in der Regel die jeweiligen Oberhäupter des Landeskirchen waren (daher ja auch die Bezeichnung Freikirche, als Gegensatz zur Staatskirche).
Das stimmt. Die hiesigen evangelischen Kirchen sind historisch eher mit der Church of England vergleichbar, auch wenn es da immer noch zahlreiche Unterschiede gibt. In beiden Fällen spielte das Bestreben der Landesfürsten eine Rolle, geistliche und vor allem auch weltliche Autonomie von Rom und dem Papsttum zu erlangen und dennoch eine zentral organisierte Religionsgemeinschaft zu erhalten. Eine Entsprechung in den USA ist mir nicht bekannt. Die Namensähnlichkeit zwischen Evangelisch (hier) und Evangelikal (da) kann verwirrend sein, aber historisch und strukturell hat beides wenig bis gar nichts miteinander zu tun.

Wobei mir in Bezug auf den Thread nicht bekannt wäre, dass Jon Schaffer sich mal als Anhänger irgendeiner Kirche gezeigt hätte.
Sie haben schon leider mehr miteinander zu tun als einem lieb ist. Evangelische Kirche und Evangelikale haben die gleichen Wurzeln, letztere sind aber im wesentlichen radikaler (wortgetreuer) in der Auslegung. Allerdings haben sie sich dann schn weiterentwickelt, auch ein Stück weit als Reaktion auf die Aufklärung, wobei die evangelikalen letzten Endes ihre Wurzeln im Pietismus, dem Methodismus und den Erwecklungsbewegungen des 18./19. Jahrhunderts haben, die es überwiegend im protestantischen Bereich gab.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Lobi
Beiträge: 1108
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Lobi »

infected hat geschrieben: 22.01.2021 12:20
oger hat geschrieben: 22.01.2021 12:00 Wo liegt denn der wesentliche Unterschied zwischen deutschen und US-Evangelikalen?
DIe Evangelikalen entsprechen im wesentlichen den hiesigen Freikirchen (die ja auch beide mehr oder weniger ihre Wurzeln im Pietismus hatten) und haben nichts mit den evangelischen Landeskirchen zu tun (egal ob reformiert oder Lutheraner). Im wesentlichen sind ja die heisigen Eiferer und Frömmler in die USA ausgewandert, da man sich von der dortigen Religionsfreiheit versprach den Glauben so auszuleben, wie man es wollte, ohne Rücksicht auf hiesige Landesfürsten die ja in der Regel die jeweiligen Oberhäupter des Landeskirchen waren (daher ja auch die Bezeichnung Freikirche, als Gegensatz zur Staatskirche).
Du musst es ja wissen... warst wohl dabei?
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
danny212
Beiträge: 225
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von danny212 »

seine Ansichten waren schon immer skuril...aber das ist eine von Terrorismus!
Das Thema IE ist bei mir abgehakt......
seargentd
Beiträge: 9
Registriert: 17.01.2021 23:53

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von seargentd »

Save the Planet

Kill Politics
Kill Religion
Kill Mankind
Antworten