Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Apparition »

GoTellSomebody hat geschrieben: 21.01.2021 15:01 Läuft gerade nicht so für Jon Schaffer:
https://www.metal-hammer.de/jon-schaffe ... l-1614789/
Und nicht vergessen: Incorruptible jetzt auf Amazon ordern!
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1869
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

TAFKAR hat geschrieben: 21.01.2021 15:15 Kurze Zwischenfrage von der Youtube-Realschule:

Ich hab zwar alle Folgen von Colt Seavers gesehen, aber eine Frage zu diesem Kautionssystem habe ich nie verstanden:

Ich hinterlege also 100.000 Dollar als Kaution, damit ich zur Hauptverhandlung komme.
Wenn ich komme, krieg ich dann die gesamten 100.000 zurück? Oder weniger, wegen irgendwelcher Gebühren? Oder gar mehr, weil ich das Geld ja sonst hätte gewinnbringend anlegen können?
So wie ich das verstehe bekommst du die Knete zurück. Sonst fehlt ja der Anreiz zu erscheinen. Miese macht man wohl nur dann, wenn man die Kautionssumme nicht selbst aufbringen kann und sich etwas leihen muss. Bei dem hohen Ausfallsrisiko fallen dann natürlich stattliche Zinsen an.
Fraoch
Beiträge: 440
Registriert: 14.08.2020 21:10

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Fraoch »

Das Geld gibt es bei Erscheinen zurück, deshalb gibt es da auch diverse Verleiher (mit Zinsen) und „Hunter“ für die Preller. Es ist als eine Versicherung des Erscheinens zum Ersatz der U-Haft gedacht. Also eine Art Pfandgeld. Das soll den Staat entlasten (Unterbringung) und bringt dem Staat auch kurzfristig Kohle zum Anlegen. Mitunter gibt es engere Auflagen (Meldepflicht zB) die an die Kaution geknüpft sind. Sehr amerikanisch, einfach das Haftsystem vor Verhandlung zum Geschäftszweig machen.
Aha!
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3761
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von KingFear »

Apparition hat geschrieben: 21.01.2021 15:39
GoTellSomebody hat geschrieben: 21.01.2021 15:01 Läuft gerade nicht so für Jon Schaffer:
https://www.metal-hammer.de/jon-schaffe ... l-1614789/
Und nicht vergessen: Incorruptible jetzt auf Amazon ordern!
*freu*
"Was schreckt Euch am meisten an der Reinheit?"
"Die Eile."
TAFKAR
Beiträge: 3537
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von TAFKAR »

Fraoch hat geschrieben: 21.01.2021 16:13 Das Geld gibt es bei Erscheinen zurück, deshalb gibt es da auch diverse Verleiher (mit Zinsen) und „Hunter“ für die Preller. Es ist als eine Versicherung des Erscheinens zum Ersatz der U-Haft gedacht. Also eine Art Pfandgeld. Das soll den Staat entlasten (Unterbringung) und bringt dem Staat auch kurzfristig Kohle zum Anlegen.
Das ist ja alles klar. Mich interessiert, ob ich GENAU die hinterlegte Summe zurückkriege. Gerade wenn der Staat dieses Geld selbst gewinnbringend anlegt. Oder vielleicht weniger, weil ich zB einen Verwaltungsaufwand erzeugt habe.
Fraoch
Beiträge: 440
Registriert: 14.08.2020 21:10

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Fraoch »

Du bekommst die hinterlegte Kohle zurück 1:1.
Aha!
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1869
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Eigentlich ein super System. Der Angeklagte gewinnt, der Staat gewinnt, die Wirtschaft gewinnt und wir bekommen Colt Seavers und Dog - der Kopfgeldjäger.
Lobi
Beiträge: 1108
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Lobi »

Da es hier gerade passt, aber auch anderswo und auf andere Apologetiker, Framer, U-Boote:

"Sie kursierten schon in den Stunden, als das Kapitol noch von enthemmten Horden belagert wurde, die üblichen Begriffe, die alles versöhnen sollen, die bequemen, angenehmen, wohlklingenden Worte, die niemandem wehtun, die nicht zu präzis, nicht zu folgenreich beschreiben, was geschehen ist. Es ist dieselbe politisch-mediale Verklärung, mit der schon seit Jahren angestrengt versucht wird, in den autoritären, neovölkischen Netzwerken weltweit alles, wirklich alles zu sehen, nur keine weltweit operierenden, autoritären, neovölkischen Netzwerke. Sie sollen möglichst vereinzelt, als "Bürgerinnen und Bürger" interpretiert werden, wahlweise "abgehängt" oder "besorgt", als ginge es hier um ein paar Bedürftige an der vermeintlichen sozialen Peripherie und nicht um eine breite antidemokratische, rassistische Bewegung aus der gesellschaftlichen Mitte.
Dieselbe diskursive Maskerade, die zu verharmlosen und befrieden sucht, was eben gerade nicht harmlos und friedlich sein will, sie setzte auch nun wieder ein. Die Nation müsse "heilen", hieß es eilig, als müssten die, die da gerade die Nation zerlegen und umdefinieren wollten, nur getröstet werden. Es gelte, die "Spaltung zu überwinden", als bräuchten die putschenden White Supremacists einfach etwas mehr Anschluss und Zuwendung. Da sollte unbedingt eingemeindet werden, was noch nicht einmal ausgemeindet war - geschweige denn strafrechtlich aufgeklärt oder kritisch analysiert.
Das reflexhafte Weichzeichnen faschistischer Demagogie und autoritärer, chauvinistischer Bewegungen ist keineswegs nur in den Vereinigten Staaten mitverantwortlich für deren Exzesse und Gewalt, sondern auch hier bei uns. Jahrelang wurde es vermieden, die rechtsradikale Ideologie als echte Gefahr im und aus dem Kern der Demokratie zu begreifen. Ob aus ökonomischem Kalkül, nur ja kein lesendes oder schauendes Publikum zu verprellen, oder aus parteipolitischer Taktik, nur ja keine Wahlerinnen und Wahler zu verscheuchen, oder aus blankem Ressentiment - das Appeasement gegenüber antidemokratischen Bewegungen gehörte zum Repertoire des geschichtsvergessenen Opportunismus. Auch die weit verbreitete relativistische Disposition, Desinformation und Lügen als "streitbar" oder "kontrovers" zu exkulpieren, hat hierzulande die rechtsradikale Propaganda verhängnisvoll aufgewertet und normalisiert."

C. Emcke

https://www.sueddeutsche.de/meinung/kol ... duced=true

Dank an einen guten Mann für den Hinweis.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von infected »

Danke für das Zitat. Das passt sehr gut, insbesondere da in der aktuellen Diskussion auch diese Relativierungen wieder und wieder für Jon Schaffer aber auch andere aus diesem Dunstkreis gebracht werden, gerne auch mit dem Zusatz der Hufeisentheorie und/oder das eine wie auch immer geartete ominöse Linke die wahren Schuldigen an derem Rechtsruck wären.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Alphex »

Übrigens, da ich wegen der Schaffer-Geschichte jetzt nochmal wegen Mustaine unsicher wurde: Der Megadeth-Webshop bietet Masken an, deren Erlös sogar an Corona-Hilfsfonds geht. Also scheint der zumindest was die Indikatoren angeht stabiler als befürchtet unterwegs zu sein.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1869
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Alphex hat geschrieben: 21.01.2021 19:50 Übrigens, da ich wegen der Schaffer-Geschichte jetzt nochmal wegen Mustaine unsicher wurde: Der Megadeth-Webshop bietet Masken an, deren Erlös sogar an Corona-Hilfsfonds geht. Also scheint der zumindest was die Indikatoren angeht stabiler als befürchtet unterwegs zu sein.
Das ist der Unterschied den Jesus macht!
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6018
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von ReplicaOfLife »

GoTellSomebody hat geschrieben: 21.01.2021 15:01 Läuft gerade nicht so für Jon Schaffer:
https://www.metal-hammer.de/jon-schaffe ... l-1614789/
What has he done?
He's reached the end.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12439
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von oger »

Schnabelrock hat geschrieben: 19.01.2021 23:00
Alphex hat geschrieben: 19.01.2021 22:19 Ich wollte ja erst sagen, dass bei Geisteswissenschaften alle denken, das könne man sich ja einfach durch nachdenken zusammenreimen, das benötige ja kein Studium - bei Naturwissenschaften hingegen zeigen die Leute Demut. Aber... es gibt ja inzwischen die Impfgegner.
Klimaexperten waren sie auch schon. Aber Psychologie, Theologie etc. kann natürlich jeder erst recht und sowieso.

Mit viel Glück kriegen wir mal eine Großwetterlage, wo alle autodidaktisch auf Bootsbauer umschulen und mit ihren selbstgemachten Schiffen aufs Meer hinaus ziehen. Bitte bald. :D
Ein Traum.

Dieses selbstbewusste Nichtwissen ist echt die absolute Pest.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Alphex »

Mein heißer Take dazu ist ja, dass daran - Stichwort "Theologie kann erst recht jeder" - Luther Schuld ist.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12627
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Schnabelrock »

Alphex hat geschrieben: 21.01.2021 23:47 Mein heißer Take dazu ist ja, dass daran - Stichwort "Theologie kann erst recht jeder" - Luther Schuld ist.
Mehr oder weniger fun fact: Eine Freundin aus Brasilien erzählte mir neulich, dass man dort besser katholisch ist, weil die evangelischen Freikirchen dermaßen hardcore sind. Schwupp, hat sich meine Perspektive bei sowas binnen 5 Sekunden auf links gezogen.
Ich bin ein Systemling!
Antworten