Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6034
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von ReplicaOfLife »

Alphex hat geschrieben: 18.01.2021 21:22 Das einzige, was da an "Inschutznahme" zu beanstanden ist, a) dass Schaffer unterstellt wird, "liberale Ideen" zu vertreten (und daher nicht bei den richtigen Leuten unterwegs zu sein), und b) dass er "verblendet" sei. Letzteres ist eigentlich ergänzend zum ersten folgerichtig, außer, man denkt, Nazis würden so geboren und/oder wären schon "richtig aufgehoben". Letztlich ist jeder Nazi verblendet - außer, die Ideologie gibt "ohnehin Sinn", was sie aber halt nicht tut. Mag ein sprachtechnischer Winkelzug von mir sein, aber ich empfinde das Statement von Holger jedenfalls nicht als relativierend. Oder wie soll man Sätze wie "Bei der Erstürmung des Kapitols trug der Musiker gut sichtbar eine Kappe der "Oath Keepers" mit dem Zusatz "Life Time Member". So etwas trägt man nicht, wenn man sich nicht vollumfänglich damit identifiziert." deuten, wenn nicht als klar verurteilend?
Ich fand die Bezeichnung „dubios“ (Anführungszeichen auch bei Holger drin!) stark abschwächend. Das ist eine rechtsextreme Miliz, kein dubioser Schützenverein, for crying out loud!


Abgesehen davon finde ich das Statement eigentlich in Ordnung. Ich lese es aber auch eher als Einblick in Holgers Gefühlswelt, als als objektive Abhandlung. Das ist jemand, der Schaffer seit drei Jahrzehnten kennt und irgendwie versucht, zu verstehen, was da bei ihm (also bei Schaffer) schief gelaufen ist. Das ist eine Situation, in die sich keiner der hier mitschreibenden wirklich hineinversetzen kann. Da schwingt sicher mehr mit als bei einem normalen Fan.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20853
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von GoTellSomebody »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 18.01.2021 21:34Ich lese es aber auch eher als Einblick in Holgers Gefühlswelt, als als objektive Abhandlung. Das ist jemand, der Schaffer seit drei Jahrzehnten kennt und irgendwie versucht, zu verstehen, was da bei ihm (also bei Schaffer) schief gelaufen ist. Das ist eine Situation, in die sich keiner der hier mitschreibenden wirklich hineinversetzen kann. Da schwingt sicher mehr mit als bei einem normalen Fan.
Guter Punkt.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von infected »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 18.01.2021 21:34
Alphex hat geschrieben: 18.01.2021 21:22 Das einzige, was da an "Inschutznahme" zu beanstanden ist, a) dass Schaffer unterstellt wird, "liberale Ideen" zu vertreten (und daher nicht bei den richtigen Leuten unterwegs zu sein), und b) dass er "verblendet" sei. Letzteres ist eigentlich ergänzend zum ersten folgerichtig, außer, man denkt, Nazis würden so geboren und/oder wären schon "richtig aufgehoben". Letztlich ist jeder Nazi verblendet - außer, die Ideologie gibt "ohnehin Sinn", was sie aber halt nicht tut. Mag ein sprachtechnischer Winkelzug von mir sein, aber ich empfinde das Statement von Holger jedenfalls nicht als relativierend. Oder wie soll man Sätze wie "Bei der Erstürmung des Kapitols trug der Musiker gut sichtbar eine Kappe der "Oath Keepers" mit dem Zusatz "Life Time Member". So etwas trägt man nicht, wenn man sich nicht vollumfänglich damit identifiziert." deuten, wenn nicht als klar verurteilend?
Ich fand die Bezeichnung „dubios“ (Anführungszeichen auch bei Holger drin!) stark abschwächend. Das ist eine rechtsextreme Miliz, kein dubioser Schützenverein, for crying out loud!


Abgesehen davon finde ich das Statement eigentlich in Ordnung. Ich lese es aber auch eher als Einblick in Holgers Gefühlswelt, als als objektive Abhandlung. Das ist jemand, der Schaffer seit drei Jahrzehnten kennt und irgendwie versucht, zu verstehen, was da bei ihm (also bei Schaffer) schief gelaufen ist. Das ist eine Situation, in die sich keiner der hier mitschreibenden wirklich hineinversetzen kann. Da schwingt sicher mehr mit als bei einem normalen Fan.
In dem Fall schon, nicht drei Jahrzehnte, "nur" 25 Jahre, kein Sturm aufs Kapitol, aber 2-3 andere Aktionen. Die menschliche Komponente kann ich da durchaus verstehen aber es liest sich für mich aber wie jemand, der die letzten 20 Jahre die Augen vor seiner Entwicklung komplett verschlossen hat, nicht wissen wollte was da abging (von GK seiner mehr als pampig aggressiven Verteidigung von ersten Auswüchsen anno 2004 bereits mal ganz abgesehen) und erst jetzt merkt was Sache ist weil es nicht mehr anders geht.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3824
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Alphex »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 18.01.2021 21:34Ich fand die Bezeichnung „dubios“ (Anführungszeichen auch bei Holger drin!) stark abschwächend. Das ist eine rechtsextreme Miliz, kein dubioser Schützenverein, for crying out loud!
Als Miliz und Terroristen bezeichnet er die ja auch. Aber klar, ja, das ist eine rechte Miliz, aka eine Bürgerwehr, aka die Gewaltenteilung unterminierende Rechte. Dafür gibt es eine Bezeichnung mit zwei Silben. Aber gut, Rockerbanden tun das ja stellenweise auch alles, und die sind ja in Rockkreisen nach wie vor romantisiert. Trotzdem wäre da eine klare Einordnung schöner gewesen, ja. Aber das hat mit Schaffer ja wenig zu tun; er stellt sie trotzdem klar als einen von denen dar.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Lobi
Beiträge: 1123
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Lobi »

Schaffer wohl doch ein Rassist? Na damit hätte ja wohl niemand gerechnet.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von infected »

Lobi hat geschrieben: 19.01.2021 16:41 Schaffer wohl doch ein Rassist? Na damit hätte ja wohl niemand gerechnet.
Bezogen auf die beiden Quellen hier?
https://www.orlandoweekly.com/Blogs/arc ... he-capitol

https://www.metalblast.net/interviews/j ... interview/
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Lobi
Beiträge: 1123
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Lobi »

infected hat geschrieben: 19.01.2021 16:58
Lobi hat geschrieben: 19.01.2021 16:41 Schaffer wohl doch ein Rassist? Na damit hätte ja wohl niemand gerechnet.
Bezogen auf die beiden Quellen hier?
https://www.orlandoweekly.com/Blogs/arc ... he-capitol

https://www.metalblast.net/interviews/j ... interview/
Auf all das, was grade die Runde macht.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von infected »

Century Media hat Iced Earth und Demons&Wizards von ihrer Homepage entfernt.
https://www.metalsucks.net/2021/01/19/i ... ury-media/
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1869
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Im Nachhinein ist man natürlich schlauer. Iced Earth sind ja nicht die erste Band, die in den letzten 40 Jahren mit stumpfer Systemkritik geglänzt hat. Ich bin einigermaßen erschrocken, dass er so abgedriftet ist und grusele mich bei der Vorstellung, dass es den ein oder anderen im Bekanntenkreis gibt, den es in eine ähnliche Richtung zieht. Der neulich verlinkte Artikel zu Qanon zeigt ja recht gut auf, wie verfänglich der Scheiss ist.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12679
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Schnabelrock »

Ui, da zeigt er sich ja schon vor Jahren als paranoider Vollasozialer mit so ziemlich jedem weltanschaulichen Problem ausser Kommunismus. Die Mischung aus dem ganzen Dreck ist wohl nicht entwirrbar, aber darauf kommt es dann auch nicht mehr an.

Wenn ich lese, dass sie "vor Jahren auch mal so waren", sich dann aber fortentwickelt fühlen, muss ich doch schmunzeln. Weil man älter ist, ist man ja nicht weiter, und dass solche Leute anhand der Umwelt und Realitäten nie auf die Idee kommen, mal einen Eigencheck zu machen, ist schon Geisterfahrerkrankheit galore.

Naja, der Typ ist nun in jeder Hinsicht im Arsch. Aber Hauptsache, kein Sozialist.
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11721
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von OriginOfStorms »

Schnabelrock hat geschrieben: 19.01.2021 19:34
Ui, da zeigt er sich ja schon vor Jahren als paranoider Vollasozialer mit so ziemlich jedem weltanschaulichen Problem ausser Kommunismus. Die Mischung aus dem ganzen Dreck ist wohl nicht entwirrbar, aber darauf kommt es dann auch nicht mehr an.

Wenn ich lese, dass sie "vor Jahren auch mal so waren", sich dann aber fortentwickelt fühlen, muss ich doch schmunzeln. Weil man älter ist, ist man ja nicht weiter, und dass solche Leute anhand der Umwelt und Realitäten nie auf die Idee kommen, mal einen Eigencheck zu machen, ist schon Geisterfahrerkrankheit galore.

Naja, der Typ ist nun in jeder Hinsicht im Arsch. Aber Hauptsache, kein Sozialist.
Ich muss ganz ehrlich sagen, auch bei dem Interview (auch wenn es sehr alt ist) von Neil Peart mit seiner Ayn Rand Glorifizierung bekomme ich das kalte Kotzen. Ich habe auch gelesen, dass er da später Abstand von genommen hat. Aber das sind echt beschissene Ansichten.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12679
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Schnabelrock »

OriginOfStorms hat geschrieben: 19.01.2021 19:42 Ich muss ganz ehrlich sagen, auch bei dem Interview (auch wenn es sehr alt ist) von Neil Peart mit seiner Ayn Rand Glorifizierung bekomme ich das kalte Kotzen. Ich habe auch gelesen, dass er da später Abstand von genommen hat. Aber das sind echt beschissene Ansichten.
Vor vielen Jahren hat mir Negatron mal eine Best of von RUSH geschickt. Ich mochte den Gesang nicht und die Musik fand ich konstruiert und kalt.
Weiter gings dann mit mir und RUSH nicht. Vielleicht hatte ich Glück.

ICED EARTH waren auch zu politisch unverdächtigen Zeiten musikalisch öde für mich. Kein Power Metal, kein Thrash, durch den Gesang auch kein Melodic, aus jedem Dorf ein Köter, aber nix richtig.

Eventuell muss ich mal nachdenken, ob ein humanes, soziales und humorfähiges mindset einen nicht auch die bessere Musik machen lässt.
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15392
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Apparition »

Schnabelrock hat geschrieben: 19.01.2021 19:52
OriginOfStorms hat geschrieben: 19.01.2021 19:42 Ich muss ganz ehrlich sagen, auch bei dem Interview (auch wenn es sehr alt ist) von Neil Peart mit seiner Ayn Rand Glorifizierung bekomme ich das kalte Kotzen. Ich habe auch gelesen, dass er da später Abstand von genommen hat. Aber das sind echt beschissene Ansichten.
Vor vielen Jahren hat mir Negatron mal eine Best of von RUSH geschickt. Ich mochte den Gesang nicht und die Musik fand ich konstruiert und kalt.
Weiter gings dann mit mir und RUSH nicht. Vielleicht hatte ich Glück.

ICED EARTH waren auch zu politisch unverdächtigen Zeiten musikalisch öde für mich. Kein Power Metal, kein Thrash, durch den Gesang auch kein Melodic, aus jedem Dorf ein Köter, aber nix richtig.

Eventuell muss ich mal nachdenken, ob ein humanes, soziales und humorfähiges mindset einen nicht auch die bessere Musik machen lässt.
Was für Neil Peart schon mal zuträfe. Er hat ja seit dem zweiten Album alle Texte für Rush geschrieben, und spätestens ab Permanent Waves / Moving Pictures sind sie eigentlich nur von tiefem Humanismus durchzogen, wie auch alle Interviews, die ich kenne. Der war halt immer völlig anti-totalitär, da landet man als junger Nordamerikaner dann mitunter bei Ayn Rand. Dass Schaffer da Inspiration für seinen Verschwörungswahn draus zieht, unterstreicht eigentlich nur, wie durch der ist.
Zuletzt geändert von Apparition am 19.01.2021 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29989
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von Thunderforce »

Peart hat sich in dutzenden seiner Texte als Humanist gezeigt, dass er mit Mitte 20 mal Dummzeug gelabert hat, ja mei.
Wenn man danach geht, kann man vermutlich 80% seiner Sammlung wegwerfen.

Den Vergleich mit einem Komplettaffen wie Schaffer, der mit über 50 noch zum politischen Terroristen wird, ist IMO unzulässig.

Und was den Humor angeht, gerade Alex und Geddy sind da schon ziemlich weit vorne, gerade in den letzten 20 Jahren war da vieles an Brüllern dabei. :ka:
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20853
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Iced Earth - Jon Schaffer stürmt das Kapitol

Beitrag von GoTellSomebody »

Ich mag ja nur die Rush ab Presto, aber ich kenne kaum eine andere Band mit intelligenteren und tiefsinnig humaneren Texten.
Antworten