Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13981
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Glaurung »

acore hat geschrieben: 23.11.2020 14:40
Glaurung hat geschrieben: 23.11.2020 12:08
acore hat geschrieben: 23.11.2020 11:09 Der Background-Gesang im Chorus von "Run To The Hills" bereitet mir fast körperlich Schmerzen. Haben die da Leute aus dem Publikum auf die Bühne geholt oder sind das wirklich die anderen Bandmitglieder?
Bildmaterial sagt Smith und Harris wie immer:

https://www.youtube.com/watch?v=2Qjn1sve69Y
:ka:

Stehe ich mit der Meinung alleine da, dass das peinlich klingt?
Tut es, ja.
'The Evil That Men Do' klingt auch richtig mies. :(
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
7th_Key
Beiträge: 72
Registriert: 12.10.2015 07:36

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von 7th_Key »

So, jetzt habe ich endlich mal Zeit gehabt, mir das neue Live-Album "Nights of the Dead ..." in Ruhe zu Gemüte zu führen. Ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin. Die Setlist hat mir ja schon vorab sehr gut gefallen und ich finde die "Jungs" haben das echt ganz gut auf die Reihe bekommen. Ich mag roh klingende Live-Alben und das findet sich hier perfekt. Inkl. der "Ausrutscher" von Bruce! So klingen sie eben heutzutage und wer einmal Maiden live erlebt hat - und ich bin mir sicher, das sind hier viele - der weiß, dass das live eben so klingt :pommes:

Positiv:
  • Setlist
  • Alle instrumental voll auf der Höhe
  • Nicko perfekt
  • Revelations :sabber:
  • For The Greater Good Of God - bei weitem nicht so langweilig, wie befürchtet (Choruswiederholungen). Macht mir erschreckend deutlich, wie ich eine Live-CD zu der damaligen Album-Tour vermisse.
  • schöner, unpolierter Live-Sound
Negativ:
  • Intro zu "The Clansman" viel zu schnell gespielt - die Atmosphäre zum Song baut sich nicht auf
  • Mix der Gitarren: Man hat meist den Eindruck, dass Janick nicht zu hören ist. Rechts außen, wo ich ihn vermuten würde, klingt es meist nach H - außer wenn der ein Solo spielt, (dann wechselt er in die Mitte und rechts kommt Janick) oder Janick spielt selbst ein Solo :ka:
Alles in allem - ich glaube, die Veröffentlichung der Mexico City-Gigs war damals nicht geplant. Dann hätte sich der eine oder andere hier und da mehr Mühe gegeben, um das Optimum zu erreichen z.B. Bruce in Where Eagles Dare und das Publikum wäre vielleicht besser aufgenommen worden. Aber letzteres interessiert mich eh nur ab und zu (Fear Of The Dark) und ansonsten mag ich das Ungeschliffene.

Hör ich mir gerne an!

Ciao, 7th Key
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3265
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Flow »

Ist doch ein offenes Geheimnis, dass sie Gers immer runterdrehen? Und wer sich die YT Videos mit seinen isolierten Live-Soli anhört, weiß auch warum. *g*

(Ich mag Gers wirklich und finde, er ist ein geiler Gitarrist , aber live hört sich das manchmal an, als würde er mit Boxhandschuhen spielen)
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von GoTellSomebody »

Flow hat geschrieben: 02.12.2020 11:53 Ist doch ein offenes Geheimnis, dass sie Gers immer runterdrehen? Und wer sich die YT Videos mit seinen isolierten Live-Soli anhört, weiß auch warum. *g*

(Ich mag Gers wirklich und finde, er ist ein geiler Gitarrist , aber live hört sich das manchmal an, als würde er mit Boxhandschuhen spielen)
Wahrscheinlich ist es ihm schlichtweg egal, da er weiß, dass es sowieso kaum einer hört. Er könnte ja auch die Eddie-Rolle übernehmen, über eine Bühne stolpern kann er ja.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3265
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Flow »

GoTellSomebody hat geschrieben: 02.12.2020 11:56
Flow hat geschrieben: 02.12.2020 11:53 Ist doch ein offenes Geheimnis, dass sie Gers immer runterdrehen? Und wer sich die YT Videos mit seinen isolierten Live-Soli anhört, weiß auch warum. *g*

(Ich mag Gers wirklich und finde, er ist ein geiler Gitarrist , aber live hört sich das manchmal an, als würde er mit Boxhandschuhen spielen)
Wahrscheinlich ist es ihm schlichtweg egal, da er weiß, dass es sowieso kaum einer hört. Er könnte ja auch die Eddie-Rolle übernehmen, über eine Bühne stolpern kann er ja.
Klar. Es _interessiert_ ja auch wirklich niemanden. Da stehen ja in der Regel Tausende betäubter Claqueure mit 18 Promille vor der Bühne. Und Maiden ist seit 30 Jahren eh alles egal, was Musik betrifft. Das Business hingegen - not so much.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von GoTellSomebody »

Flow hat geschrieben: 02.12.2020 12:12
GoTellSomebody hat geschrieben: 02.12.2020 11:56
Flow hat geschrieben: 02.12.2020 11:53 Ist doch ein offenes Geheimnis, dass sie Gers immer runterdrehen? Und wer sich die YT Videos mit seinen isolierten Live-Soli anhört, weiß auch warum. *g*

(Ich mag Gers wirklich und finde, er ist ein geiler Gitarrist , aber live hört sich das manchmal an, als würde er mit Boxhandschuhen spielen)
Wahrscheinlich ist es ihm schlichtweg egal, da er weiß, dass es sowieso kaum einer hört. Er könnte ja auch die Eddie-Rolle übernehmen, über eine Bühne stolpern kann er ja.
Klar. Es _interessiert_ ja auch wirklich niemanden. Da stehen ja in der Regel Tausende betäubter Claqueure mit 18 Promille vor der Bühne. Und Maiden ist seit 30 Jahren eh alles egal, was Musik betrifft. Das Business hingegen - not so much.
Da ich seit über 20 Jahren nicht mehr bei einem Maiden-Konzert war (dieses Jahr wäre es wieder soweit gewesen): hat da eigentlich auch schon das Event-Publikum wie bei Metallica Einzug gehalten oder regiert da noch die unreine Kutte?
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8963
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Porcupine »

GoTellSomebody hat geschrieben: 02.12.2020 12:22
Flow hat geschrieben: 02.12.2020 12:12
GoTellSomebody hat geschrieben: 02.12.2020 11:56
Flow hat geschrieben: 02.12.2020 11:53 Ist doch ein offenes Geheimnis, dass sie Gers immer runterdrehen? Und wer sich die YT Videos mit seinen isolierten Live-Soli anhört, weiß auch warum. *g*

(Ich mag Gers wirklich und finde, er ist ein geiler Gitarrist , aber live hört sich das manchmal an, als würde er mit Boxhandschuhen spielen)
Wahrscheinlich ist es ihm schlichtweg egal, da er weiß, dass es sowieso kaum einer hört. Er könnte ja auch die Eddie-Rolle übernehmen, über eine Bühne stolpern kann er ja.
Klar. Es _interessiert_ ja auch wirklich niemanden. Da stehen ja in der Regel Tausende betäubter Claqueure mit 18 Promille vor der Bühne. Und Maiden ist seit 30 Jahren eh alles egal, was Musik betrifft. Das Business hingegen - not so much.
Da ich seit über 20 Jahren nicht mehr bei einem Maiden-Konzert war (dieses Jahr wäre es wieder soweit gewesen): hat da eigentlich auch schon das Event-Publikum wie bei Metallica Einzug gehalten oder regiert da noch die unreine Kutte?
Das sind größtenteils schon echte Fans da. Maiden hatten kein Nothing Else Matters und dementsprechend nie den ganz großen Durchbruch beim Radiopublikum.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3265
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Flow »

GoTellSomebody hat geschrieben: 02.12.2020 12:22
Flow hat geschrieben: 02.12.2020 12:12
GoTellSomebody hat geschrieben: 02.12.2020 11:56
Flow hat geschrieben: 02.12.2020 11:53 Ist doch ein offenes Geheimnis, dass sie Gers immer runterdrehen? Und wer sich die YT Videos mit seinen isolierten Live-Soli anhört, weiß auch warum. *g*

(Ich mag Gers wirklich und finde, er ist ein geiler Gitarrist , aber live hört sich das manchmal an, als würde er mit Boxhandschuhen spielen)
Wahrscheinlich ist es ihm schlichtweg egal, da er weiß, dass es sowieso kaum einer hört. Er könnte ja auch die Eddie-Rolle übernehmen, über eine Bühne stolpern kann er ja.
Klar. Es _interessiert_ ja auch wirklich niemanden. Da stehen ja in der Regel Tausende betäubter Claqueure mit 18 Promille vor der Bühne. Und Maiden ist seit 30 Jahren eh alles egal, was Musik betrifft. Das Business hingegen - not so much.
Da ich seit über 20 Jahren nicht mehr bei einem Maiden-Konzert war (dieses Jahr wäre es wieder soweit gewesen): hat da eigentlich auch schon das Event-Publikum wie bei Metallica Einzug gehalten oder regiert da noch die unreine Kutte?
Kann ich nicht sagen, mein letztes Maidenkonzert war im Dezember 2006 (und da waren >90% des Publikums auf "WAS BILDEN DIE SICH EIN?!"-Niveau angepisst, weil sie nicht zum achtmillionsten Mal The Trooper hören konnten, ächz)
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von BlackMassReverend »

Neues im Maiden - Thread ?
Ah, wieder eine Diskussion über Jannick Gers.....schade, doch nichts neues oder gar interessantes.
Einfach mal alle Alben ab FOTH in die Hand nehmen, Songcredits durchlesen und staunen, dass die stärksten
Stücke seit dem stets mit aus seiner Feder stammen.
Der Rest zu dem Thema könnte mich nicht mehr ermüden.

7th Key : Clansman ist nicht zu schnell gespielt, sondern im Intro so schnell gesungen, dass die Jungs hinter Bruce nicht nachkommen. Die alte Timingsau. :clown:
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Alphex »

Jo, ich mag Gers Songwriting auch ganz gerne. Was Soli angeht, aber Dave Murray am liebsten. Was ich von Adrian Smith aber liebe, sind seine bluesigen Sachen oder Riffs. Packt er bei Maiden halt leider Gottes quasi gar nicht aus:
Das Fill bei 25 Sekunden!
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11681
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von OriginOfStorms »

Ich war ja immer Adrian Smith Fan. Das Problem an X Factor und Virtual XI (bei den beiden davor natürlich auch) ist die Abwesenheit von AS. Weniger der andere Sänger.
Diese B Seite hab ich auch immer toll gefunden. Und jetzt hör ich mal wieder ASAP - Silver & Gold
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von GoTellSomebody »

Alphex hat geschrieben: 02.12.2020 13:32 Jo, ich mag Gers Songwriting auch ganz gerne. Was Soli angeht, aber Dave Murray am liebsten. Was ich von Adrian Smith aber liebe, sind seine bluesigen Sachen oder Riffs. Packt er bei Maiden halt leider Gottes quasi gar nicht aus:
Das Fill bei 25 Sekunden!
Das hat er ja auch schon in der ersten Strophe von Infinite Dreams eingebaut.
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13981
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Glaurung »

Alphex hat geschrieben: 02.12.2020 13:32 Das Fill bei 25 Sekunden!
'Infinite Dreams'
OriginOfStorms hat geschrieben: 02.12.2020 14:10 Ich war ja immer Adrian Smith Fan. Das Problem an X Factor und Virtual XI (bei den beiden davor natürlich auch) ist die Abwesenheit von AS. Weniger der andere Sänger.
Diese B Seite hab ich auch immer toll gefunden. Und jetzt hör ich mal wieder ASAP - Silver & Gold
Jau. Bin auch absoluter Smith-Fan. Geile Songs, ganz guter Sänger. Seine Solo-/Projektalben finde ich auch durch die Bank gut.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3265
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Flow »

Smith ist vielleicht wirklich der beste (i.S.v. kompletteste) Maiden-Gitarrist. Ich liebe Davey aus vollstem Herzen, aber Smith ist waghalsiger und ungewöhnlicher in seinen Songs und Soli. Sowas wie Stranger In A Strange Land oder auch Wasted Years hätte kein anderer bei Maiden schreiben können.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Alphex »

Was das Songwriting angeht, läuft das für mich auf den Mann, der Deja Vu geschrieben hat vs. den Mann, der The Evil That Men Do geschrieben hat, raus. Wobei letzterer halt auch noch 22 Acacia Avenue geschrieben hat. Bzw. wohl echt weitestgehend komplett geschrieben hat, Dave schreibt ja meines Wissens nach nur Riff-Parts, niemals Gesangsmelodien?
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Antworten